Suzuki Bandit S 600 abgesoffen?

Moin,

ich hab letzte Woche die Bandit meines Vaters zur Werkstatt gebracht, damit die auf 35kw gedrosselt wird. Zudem hat sie einen Ölwechsel und einen neuen TÜV bekommen. Durch den TÜV ist sie problemlos durchgekommen.
Als Drossel hat sie eine Drosselblende pro Ansaugkanal, von Alpha Technik GmbH bekommen.
Letzten Donnerstag hab ich sie abgeholt und bin dann noch 50km gefahren, ohne Probleme. Samstag hab ich dann mit nem Kollegen nh kleine Tour gemacht. Am Ende der Tour, auch ca nach 50-60km ist sie mir dann angesoffen und wollte auch nicht mehr anspringen.
ADAC hat sie heute begutachtet, hat aber gesagt, dass die da nichts machen, weil wahrscheinlich was mit der Drossel oder sonst was ist.
Dann wurde sie angeschleppt und zu der Werkstatt gebracht, bei der sie letzte Woche stand. Ich hab denen dann erklärt was passiert ist. Die haben mich dann gefragt, was ich tanke, ich meinte super 95. Dann meinten die, dass man das mit so alten Motorrädern nicht dürfe. Mein Vater tankt nun aber schon seit 20 Jahren super 95 und es steht auch so in der Betriebsanleitung drin. Die Bandit hat meinem Vater noch nie Probleme gemacht. Wenn nur Verschleißteile. Aber sonst hatte die noch nie was. Jetzt wo die Drossel drin ist, ist sie abgesoffen.
die von der Werkstatt meinte, dass wahrscheinlich der vergaser im arsch ist ind das würde mich voraussichtlich nochmal 260€ kosten den zu ersetzen, oder was auch immer die da jetzt machen.
Und ich wollte einfach nur wissen, ob es nicht doch an der Drossel liegt oder so. Weil an dem Super 95 kann es nicht liegen, sonst hätte die die 20 Jahre davor ja auch schon was deswegen gehabt.
P.S. die kommt nicht direkt aus der Garage. Mein Vater ist diesen Sommer schon bisschen öfter mal mit der gefahren. Und durch den neuen TÜV ist sie ja auch problemlos durchgekommen.
danke im Voraus !!!

Motorrad, Suzuki, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Suzuki