Soll mir das was sagen? Soll mir das was mitteilen?

Hallo community,

Ich liebe es Motorrad zu fahren und nun hab ich mich dazu ermutigt endlich den Führerschein Klasse A1 zu machen.

Leider ist das alles nicht so einfach, ich bin relativ klein und hatte lange gebraucht um eine Maschine zu finde die für mich geeignet ist und dann noch eine Fahrschule zu finden die sowas haben.

Anfangs hab ich keine gefunden aber eine Fahrschule in meiner Nähe konnte sich von einer anderen Fahrschule die weiter weg lag eine Marauder ausleihen. (Sitzhöhe: 69cm)

Ein Fahrlehrer hat mich Kontaktiert und wir haben eine Fahrstunde ausgemacht. Als ich dann dort war hab ich ihm erstmal erklären müssen das ich ein spezielles Motorrad bekomme (was er nicht wusste) und so war die ausgemachte Fahrstunde umsonst und ich bin wieder heim.

Als dann das Motorrad endlich da war hatte ich dann meine erste Fahrstunde, leider hatte ich dann 5 Minuten vor Schluss einen kleinen Unfall auf dem Übungsplatz und bin so blöd mit der Maschine umgefallen das ich mir den Fuß gebrochen habe.

Dann konnte ich erstmal nicht Fahren, dann als ich wieder fahren hätte können kam die Winterpause und während dieser hab ich mir dann ein eigenes Motorrad gekauft bei dem ich mit den Füßen super zu Boden komme. Währenddessen habe ich auch meine Theoriestunden abgearbeitet und die Prüfung gemacht, das erste mal hab ich die Prüfung nicht bestanden aber beim zweiten Mal dann.

Nach 8 Monaten hatte ich wieder eine Fahrstunde, diesesmal mit einem anderen Fahrlehrer. Ich durfte auch mit meinem eigenen Motorrad fahren.

4 Doppelstunden später passiert etwas ziemlich unmögliches: ich hab den Schlüssel verloren. Warum es unmöglich war? Nunja, ich hab den Schlüssel abgezogen (wohin ich ihn dann habe weiß ich nicht) bin in ein Auto gestiegen und als ich dann ausgestiegen bin ist mir aufgefallen das ich den Schlüssel nicht habe. Auf dem Weg lag er nicht, im Auto war er auch nicht also hab ich dann beim Motorrad geschaut aber da war er auch nicht! Er kann eigentlich nirgendwo anders sein aber auffindbar ist er nicht mehr.

Nun muss ich wieder aussetzen und mir kommt das Gefühl das mich irgendwas davon abhalten will den Führerschein zu machen, ständig ist irgendwas dazwischen gekommen. Ich hatte auch ne Zeit lang (vor dem Unfall und ab und zu danach) Albträume indenen ich Motorrad fahre und einen Unfall habe weil ich einen Fehler gemacht habe.

Die Albträume, die nicht-bestandene Theorieprüfung, das größen Problem, der Fußbruch, der verlorene Schlüssel soll mir das irgendwas sagen? Soll ich vielleicht nicht Motorrad fahren? Schicksal? Zufall? Ich checks nicht normalerweise glaub ich nicht an sowas aber das lässt mich stutzig werden.

Vielleicht hat hier jemand eine Antwort darauf denn ich bin echt unsicher, bevor ich dann durch einen Motorrad Unfall sterbe weil ich nicht auf die "Zeichen/Warnungen" geachtet habe frag ich lieber.

Ich hoffe mir kann jemand helfen

Vielen Dank jetzt schonmal fürs durchlesen und überlegen. 🤗

Motorrad, Führerschein, 125ccm, Aberglaube, Motorradfahren, Schicksal, Zeichen, Zufall, Motorradführerschein, Warnung, fahrstunde, Warnzeichen, Auto und Motorrad
Schutzausrüstung (Damen) für 125er?

Fahre schon länger Mofa und gelegentlich 75er, jedoch nur ausgerüstet mit einem guten Helm und einer Textiljacke.

Möchte demnächst den 125er Fahrschein machen und mir natürlich auch entsprechend ein Motorrad zulegen.

Natürlich hab ich mich schon nach guten Schutzausrüstungen umgesehen und finde 2-Teiler eigentlich noch ganz praktisch. Mir ist jedoch aufgefallen, dass z.B Rippen und Steissbeinprotektoren (zum Teil auch Hüftprotektoren) fehlen.

Ich werde auf jeden Fall längere Touren machen und ich frage mich halt, ob es nicht klüger (und vor allem sicherer) wäre, wären Rippen, (evt. Brust) und Steissbein auch gesichert. Oder denkt ihr, dass das eher nicht nötig ist mit einem 125er? Wenn ich mir jedoch mit 18+ dann Kategorie A hole, wäre es aber eher klug nur einmal in gute Schutzkleidung zu investieren.

Habt ihr vielleicht ein paar gute Vorschläge für 2-Teiler, bei denen mal allenfalls die Möglichkeit hätte, auch die oben genannten Protektoren einzubauen?

Bei dem Alpine 2-Teiler (Kira motegi) für Damen gibt es eine PE Polsterung an Oberkörper, Steissbein usw. aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das gross einen Aufschlag abbremst. Wird wohl eher für den allgemeinen Fahrkomfort sein. Oder was denkt ihr, genügt das schon?

Für ein Motorrad habe ich mich noch nicht entschieden (zu grosse Auswahl), habe jedoch vor hauptsächlich auf Straßen zu fahren. Landstraßen lassen sich jedoch in meiner Umgebung zum Teil nicht verhindern (so im Bezug auf Hartprotektoren ect.)

Schon im voraus vielen Dank für eure Antworten und dass ihr euch die Zeit dazu nehmt :)

Edit: bin weiblich, also falls ihr Kleidungsvorschläge habt, vielleicht auch etwas, das mir auch passt.

Motorrad, 125ccm, 125er, Motorradbekleidung, Motorradfahren, Motorradführerschein, Auto und Motorrad
Was mache ich, wenn 2 Leute eine falschaussage gegen mich als einzelnen geben?

N'abend

Ich frage mich was ich machen soll wenn ich jemanden anzeige und derjenige mit seinem Beifahrer etc. eine falschaussage bringt?

Ich frage aus dem Grund weil wenn 2etwas anderes sagen als einer steht der einzelne doch als Lügner da auch wenn dies nicht so ist.

Kurz das geschehen: Ich würde am Mittwoch den 3.3.2021 von der Straße abgedrängt (ich wahr wohlbemerkt auf dem Motorrad unterwegs und der abdrängende mit einem Auto) auf Versuch ein Gespräch einzugehen weil ich wissen wollte ob sie mich übersah und meine Hupe vielleicht überhörte wegen lauter Musik oder sonstigem, drängte mich diese immer und immer wieder von der Straße und verübt notbremsung aus unerklärlichen Gründen. Als ich die Polizei rief riet mir diese zu einer Strafanzeige welche ich dann auch aufgab. Nun frage ich mich was ich machen soll wenn die Fahrerin mit ihrem Beifahrer kommt und meint: das war nie so, du hast keine Zeugen und das stimmt ja alles eh nicht.

Im voraus:

Ja ich habe mich an die Geschwindigkeit gehalten war sogar noch 10kmh unter dem erlaubte tempo.

Ja ich habe eine not/gefahrenbremsung durchgeführt.

Ja ich habe durch hupen auf mich aufmerksam gemacht.

Nein ich habe das Fahrzeug nicht beschädigt.

Nein ich habe die Insassen nicht beleidigt oder respektlos behandelt.

Nein ich habe keine Zeugen außer eine Kamera die an der ampel befestigt war.

Die 110 habe ich per Knopfdruck an meinem Helm getätigt um auf Nummer sicher zu gehen wie ich jetzt vorgehen und wie ich mich verhalten soll.

Ja die Fahrerin des PKWs hat mehrmals mein Leben in Gefahr gebracht.

Ich bedanke mich im voraus für Antworten

Lg

Recht, falschaussage, Motorradfahren, Rechtslage, Strafanzeige, Nötigung im Straßenverkehr, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Motorradfahren