Kawasaki VN800 kann nicht Typisiert werden?

Sehr geehrte Community von GuteFrage!

Ich besitze diese Chopper Kawasaki (VN800-A) Baujahr 1996.

Ich habe das Motorrad von 55PS auf 48PS drosseln lassen müssen wegen des A2 Führerschein´s nun sagt mir der Werkstatt Inhaber dass die hälfte der Sachen auf dem Motorrad nicht zugelassen sind und das mich die Typisierung´s stelle nicht durch lassen wird, was mich irgend wie skeptisch glauben kann... Ich habe hier ein paar Bilder vom meinem Motorrad rein getan. Der Werkstatt Inhaber hat mir daher geraten diese Teile abzumontieren zur Typisierung zu gehen und dann wieder an zu montieren. Was eigentlich Betrug darstellt weil der Prüfer diese Teile nicht gesehen hat. Ich habe Führerschein in der Probezeit weil ich Ihn erst neulich gemacht habe und habe daher sorge das ich Führerschein sperre bekommen könnte weil ein paar Teile nicht zugelassen wären. Was mich aber wundert der Vorbesitzer der Maschine hatte diese Teile schon von Anfang an auf dieser Chopper montiert gehabt und das habe ich nach geprüft und habe die Bilder dieser Chopper aus dem Jahre 1998 gesehen wo sogar das Datum am Bild dabei stand. Des halb Frage ich mich auch warum diese Teile nicht zugelassen wären.

Nicht zugelassene Teile nach angaben der Werkstatt:

+ Rückenlehne für Beifahrer

+ Sturzbügel

+ Die Zusatzlichter Links und Rechts des Hauptlichte´s

+ Die FALCON AUSPUFF Anlage (Glaube ich keine E-Prüfnummer vorhanden)

+ Der Adler am Vorderen Rad Montiert auf das Schutzblech des Rades.

+ Die Seiten Taschen

+ Sowie das Chrome Blech was über dem Rücklicht nach hinten weg henkt.

Ich danke für jede Antwort! :)

Kawasaki VN800 kann nicht Typisiert werden?
Motorrad, Führerschein, chopper, Kawasaki, kfz mechaniker, typisierung, Zulassung, rechtlich, Auto und Motorrad
2 Antworten
Motorrad umgefallen 844€ Haftpflicht?

Hallo,

ich hab ein Motorrad ausgeliehen und das ist umgefallen. Die Frau meinte, mir würden bei dem Preis alle Wolken vom Himmel fallen. Die Bilder sieht man bei meiner 3. letzten Frage von den Schäden.

Lenkergewicht KAW 44,80€

Spiegel RE KAW 51,30€

PAD Gleiter RE KAW 39,85€

Arrow Exhaust for 125 KAW 589,05€

Arbeitszeit 119€

Gesamt: Plus Steuern 844€

Passt das alles zu den Bildern die ich vor 3 Fragen hochgeladen habe. (Ich hab sie hier auch noch mal hochgeladen)

Sie meinte der Auspuff muss komplett ausgewechselt werden, aber da waren ja nur kleine Schrammen drauf und was ist jetzt mit dem alten Auspuff, den kann man ja locker weiterverwenden mit gerade mal 1000Km und ein paar Schrammen.

Wieso muss ich da gleich für einen kompletten Auspuff aufkommen.

Ich bin einfach unfassbar traurig, ich arbeite selber für einen Mindestlohn neben der Schule und das sind für mich 3 bis 4 Monatslöhne.

Aber ja egal, muss man zu stehen :(

Ich hatte nur eine Haftpflicht von denen beim Mietvertrag, also keine Volkasko.

Hab ich Chancen dass die da was zahlt, wenn mein Motorrad im Stand umfällt wenn ich mit dem Bein einknicke?

Hab nämlich bei manchen Seiten gelesen, dass die Haftpflicht ohne Murren alles gezahlt hat. Aber vllt war es ja nur ein Einzelfall.

Ich bitte euch darum mir nicht noch was an den Kopf zu werfen. Ich weiß ich hab scheiße gebaut und 844€ tuen mir einfach richtig weh, denn das ist mein letztes Geld was ich mir zusammen gespart hab. Ich wollte doch nur ein mal raus und ein Motorrad mieten, weil ich es so vermisst habe. Und dann passiert mir das

Danke für eure Hilfe

Motorrad umgefallen 844€ Haftpflicht?
Motorrad, Auto, Werkstatt, Führerschein, Kawasaki, Auto und Motorrad
12 Antworten
Motorradtouren letzte Art der Freiheit?

Road Trips

Motorradtouren letzte Art der Freiheit?

1. Großmarken veranstaltete Touren?

               - Warum/ Aus welchen Beweggründen nimmt man an solchen touren teil?

               - Machst du Motorradtouren um deinem Alltag Zu entkommen?

               - Setzten Motorradtouren bei dir die „Gefühle“ frei die du beim Kauf deines Motorrads erwartet hast?

2. Machst du Motorrad touren lieber mit Freunden in klein-, oder mit fremden in Großgruppen?   

3. Gibt es Strecken die du gerne einmal fahren würdest (z.B. Route 66)? 

4. Ist Motorradfahren ehr was für „Männer“ oder genauso was für Frauen?

5. Pro/ Contra für Motorradtouren!

    Pro:  Welche Beweggründe hast du um solche touren zu machen?

    Contra:  Was hast du gegen Motorradtouren?

                    Wieso bist du gegen das Motorradfahren?

Was für ein Typ an Leuten sind Motorradfahrer?

Welche sonstige Interessen haben Motorradfahrer?

Motorrad, Kleidung, Reise, Freizeit, Urlaub, Gesundheit, Spaß, Arbeit, Beruf, Tipps, Wissen, Schule, Verhalten, Verkehr, beta, Geschwindigkeit, Körper, Freunde, Hilfestellung, Recht, Referat, Qualität, BMW, Enduro, Erfahrungsberichte, Freiheit, Gesundheit und Medizin, Honda, husqvarna, Jugend, Kawasaki, KTM, Liebe und Beziehung, Sport und Freizeit, Supermoto, Suzuki, Yamaha, Naked Bike, Supersportler, Erfahrungen, Gadgets und Technik, Umfrage
4 Antworten
Hilfe! Probleme mit der Kawasaki Z750R?

Moin,

ich habe eine Kawasaki Z750R, fahre diese schon 3 Jahre, allerdings hat sie mir dieses Jahr viel Sorge bereitet.

Im Frühjahr bekam sie von mir die 24.000er Wartung (Öle, Flüssigkeiten, Zündkerzen)und ich hatte die Drossel selbstständig entfernt. Danach war sie kurz in einer Vertragswerkstatt von Kawasaki wegen dem Scheckheft und TÜV (Die Zündkerzen wurden dann nochmals gewechselt obwohl ich es nicht wollte, ist aber eine andere Geschichte)

Ich bin dieses Jahr nicht so wirklich viel gefahren (2-3.000km) ab Juli hat sie dann angefangen zu bocken.

Problem 1:

Als ich auf der Autobahn gefahren bin, ging meine Drehzahl während der Fahrt aufeinmal komplett weg und egal wie sehr ich am Gashebel gezogen habe, da passierte nichts. (Als wäre die Maschine garnicht an, sondern nur der Zündschlüssel gedreht). Nachdem ich einmal heruntergeschaltet hatte, war die Drehzahl wieder da.

Ca einen Monat später bin ich gerade losgefahren (Stadt) und da tauchte das Problem wieder auf, nur das die Drehzahl diesesmal durch hoch und runterschalten nicht wieder da war. Erst als die Maschine mit dem Zündschlüssel ausgemacht und wieder angemacht hatte, lief sie wieder.

Problem 2:

Wenn ich meine Maschine jede Woche 1x benutzt hatte, gab es kein Problem. Stand sie allerdings 2 Wochen, dann habe ich sie manchmal schon fast garnicht mehr an bekommen. An der Batterie liegt es sicherlich nicht. Also wenn ich den Start-Knopf gedrückt habe, dann hat sie ca 10sec versucht zu zünden, manchmal auch länger aber nur wenn sie 2 wochen oder länger stand.

Ich habe absolut keine Ahnung was mit ihr sein könnte..Benzinpumpe? Macht das Sinn?

Ich habe auch das Gefühl, dass wenn sie länger steht iwelche Gase vom Benzin entweichen, so dass es ihr dann schwer fällt zu zünden, mag sein dass ich jetzt auch totalen Schwachsinn rede. Kenne mich damit nicht aus.

Hatte vielleicht gedacht, dass ich bei der Wartung etwas falsch zusammengebaut hatte aber 1. war die Werkstatt nach mir auch nochmal dran und 2. lief sie ja 4Monate ohne jegliche Probleme.

Vielleicht nochmal wichtig zu erwähnen, der Vorbesitzer hatte einen Schalter zur deaktivierung der Schubabschaltung eingebaut gehabt, diesen habe ich bei der Wartung gefunden und ausprobiert.

Ich hoffe einer von euch kann mir da iwie weiterhelfen..

Vielen Dank schonmal im Voraus

Motorrad, Kawasaki, Auto und Motorrad
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kawasaki