Verzweifelt auf der Suche nach jemandem?

Ich bin wirklich an einem Punkt angekommen, an dem ich die Suche nach ihm aufgeben sollte, aber nicht möchte.

Seit ca. einem halben Jahr bin ich auf der Suche nach jemanden, den ich Anfang 2019 kennengelernt habe, der Kontakt blieb bis November, weil keine Nachrichten mehr von ihm kamen. Wir hatten immer auf Instagram geschrieben, auf dem Account ist er aber seitdem nicht mehr aktiv (und privat, weshalb ich niemanden aus seinen Abonnenten kontaktieren könnte). Ich kenne nur seinen Vornamen, Geburtstag, Wohnort (nur die Stadt, keine genaue Adresse oder sonstiges) und Beruf. Ansonsten weiß ich viele Kleinigkeiten, die mir aber bei der Suche nicht weiterhelfen, z.B. lebt seine Schwester in der selben Stadt wie ich.

Ich habe alles versucht, um ihn online zu finden, aber es ist, als würde er gar nicht existieren. Ich bin alle potenziellen Geschäfte durchgegangen, in denen er arbeiten könnte, aber auch da habe ich nichts gefunden. Dabei sollte das viel einfacher sein, weil er mir gesagt hat, dass er solch ein Geschäft besitzen würde, sprich selbstständig sei, also müsste sein Name doch irgendwo auf den Webseiten stehen oder nicht? Ich habe alle "Personensuche-Seiten" ausprobiert und habe nichts gefunden. Das einzige, was ich nicht ausprobiert habe, war die Personensuche des Einwohnermeldeamtes, jedoch bezweifle ich, dass mir da Auskunft gegeben wird, da ich nur so wenige Daten über ihn habe...

Ich weiß nicht ganz, auf was für Antworten ich hier hoffe, aber vielleicht hatte jemand mit einer ähnlichen Situation zu kämpfen oder kann mir einige Tipps geben. Ich möchte ihn einfach nur finden, weil diese Ungewissheit einen in den Wahnsinn treibt

Freundschaft, Personensuche
2 Antworten
Werden wir uns wiedersehen?

Vorletztes Wochenende habe ich im Zug eine Frau kennengelernt und wir haben uns mega gut verstanden. Haben auch Nummern getauscht und auf WhatsApp geschrieben. Allerdings nicht so viel, weil sie generell selten online ist, das meinte sie aber auch. Aber sie hat mir ihre Lebensgeschichte anvertraut und wir wollten uns irgendwie mal treffen. (Die Idee kam von ihr.) Das war am Donnerstag. Hätte mich eigentlich gerne am Freitag direkt getroffen aber sie meinte dann dass sie heute (also Donnerstag) feiern gehen will und das dementsprechend nicht geht. (Kater und so...) Aber sie wollte sich melden. Als sie sich am Freitag nicht meldete, dachte ich mir nichts dabei, hatte ihr dann aber trotzdem noch was geschrieben. Dachte, sie wird das später lesen und so. Am Samstag dachte ich das auch noch. Sonntag habe ich sie dann nochmal gefragt, ob alles okay wäre, aber die Nachricht ist nicht mal angekommen. Blockiert bin ich aber auch nicht, ich kann ihr Foto noch sehen.

Ich mache mir irgendwie Sorgen um sie, dass ihr irgendwie bei der Party was passiert ist oder so. (Ich weiß, dass sie Speed nimmt und auch schon versucht hat, sich umzubringen (auch wenn das Jahre her ist)).

Andere Informationen, mit denen ich sie irgendwie kontaktieren könnte hab ich leider auch nicht. Ich weiß, wie sie mit Vornamen heißt und in welcher Großstadt sie wohnt. Kenne aber nicht mal ihren Bezirk. Gut, ich weiß, wo ihre Eltern wohnen, allerdings bringt mir das ohne Namen auch nicht viel...

Gibt es eine Chance, das wir uns wiedersehen? Wie schaffe ich es, mich nicht ganz so verrückt zu machen?

Liebe, Freundschaft, Personensuche, Mädchen, Bekanntschaft, Liebe und Beziehung, wiedersehen, WhatsApp
2 Antworten
Besitzer ausfindig machen?

Guten Abend,

folgende Allgemeinsituation:

Wir haben ein Ferienhaus im Harz. Es ist in einer eher ruhigeren Lage wo meist vermietete Ferienhäuser sind. In unserer Straße gibt es ein Haus, welches schon seit über 11 Jahren unbewohnt sein muss. (Grund der Vermutung ist, dass zwei Anhänger in der Auffahrt stehen, wo der TÜV 2008 abgelaufen ist, und der Briefkasten schon imenz am überquellen ist. Und die frühesten Briefe die ich fand waren aus 2007 (Poststempel(Brief nicht geöffnet oder aus denn Briefkasten genommen)).

Nun zu meinem Anliegen. Ich persönlich finde es sehr schade, dass dieses eigentlich sehr schöne Haus in so einer gefragten Gegend so verkommt. Ich wäre an dem Kauf bzw. der Übernahme dieses Hauses interessiert. Sowie die Anhänger in der Einfahrt sehen noch sehr sehr gut aus, die ich auch sofort nehmen würde.

Ich bin mir ziemlich sicher dass dieses Haus nicht mehr bewohnt ist, oder das es vom rechtmäßigen Eigentümer noch gewollt wird, kann mir aber eine mutwillige Verwahrlosung nicht erklären.

Könnt Ihr mir evtl. helfen, wie ich irgendwie an den Besitzer herankommen kann?

Ich Weiss seinen Namen (hat einen Dr.), seine frühere Adresse und das er mindestens ein Kind hat.

wie kann ich mehr über den Herrn herausfinden??? Ich habe schon alles über Telefonbücher, onlinesuchen und auch über alle Ärztekammern in Deutschland versucht was zu finden - bisher vergeblich. Gibt es vielleicht an jeder Uni eine öffentlich zugängliche Liste, an der man nach der Person suchen könnte?? (Wegen des Doktortitels)

Wie schon gesagt, habt ihr noch irgendwelche Ideen? Egal wie absurd oder einfallsreich bitte alles mitteilen. Ich will es wirklich versuchen!!!

Ich bedanke mich nun schon einmal bei allen Antworten vielmals!!

Liebe Grüße

U.S.

Mach weiter, finde ich klasse 75%
Wird sehr schwer 25%
Hat keinen Sinn 0%
Personensuche, Recht, finden, Hausbesitzer, recherchieren, doktortitel
7 Antworten
Anzeige - Erregung öffentliches Ärgernis?

Hallo zusammen,

 ich hatte neulich an einem See am Rand uriniert - eine Frau hat das gesehen und die Situation so missverstanden, dass ich hier in der Öffentlichkeit onaniert hätte (ob ihr es glaubt oder nicht - ich habe nicht onaniert). Sie meinte, sie würde die Polizei verständigen.

 Ich nehme an, mir droht nun eine Personensuche und Strafanzeige durch die Polizei.

 Die Frau hat keinerlei Kontaktdaten von mir, d.h. sie wird der Polizei wohl nur eine Personenbeschreibung geben können. Ich bin mir auch relativ sicher, dass sie mich auf dem Weg nach Hause nicht beobachtet hat und somit nicht weiß, wo ich wohne. Ich weiß allerding nicht, ob sie heimlich ein Foto von mir gemacht hat.

 Ich befürchte also, dass ich demnächst in der Presse einen Zeugenaufruf der Polizei finden werde...

 Ich bin mir relativ sicher, dass ich einen eventuellen Gerichtsprozess gewinnen würde (außer dass urinieren in der Öffentlichkeit vermutlich auch nicht zulässig ist - aber wohl weniger schlimm als Onanieren, und mit einem Bußgeld dafür könnte ich leben). Jedoch hätten eine Anzeige wegen Onanieren in der Öffentlichkeit und ein eventueller Prozess katastrophale Folgen für mein Privatleben. Ich befürchte, meine Frau/Kind würden mich für einen Perversling halten oder zumindest Zweifel an meiner Version der Story haben (so wie die meisten Leser hier wahrscheinlich auch) - egal, wie das Gericht entscheidet.

 Was sind also meine Optionen, falls es tatsächlich zum Zeugenaufruf durch die Polizei kommt?  Wie würdet ihr euch verhalten?

 Option 1: Flucht nach vorne - sobald der Zeugenaufruf veröffentlich ist, melde ich mich selbst bei der Polizei, um meine Situation zu erklären.

 Option 2: Nichts tun. Nur anhand der Personenbeschreibung ist es m.E. unwahrscheinlich, dass ich jemals gefunden werde. Ich lebe in einer Großstadt und habe nun kein extrem auffälliges Erscheinen. Risiko ist aber, dass die Frau heimlich ein Foto von mir gemacht hat (es hat ja heutzutage jeder ein Smartphone), und sie mich anhand des Fotos doch noch finden werden - oder aber (noch schlimmer) das Foto ins Netz stellen, damit mich Zeugen identifizieren können. Falls das Freunde, Familie, Kollegen,… sehen, hätte das natürlich weitreichende Konsequenzen auch beruflich.

 Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

 Vielen Dank für eure Antworten.

Personensuche, Polizei, Sex, Anzeige
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Personensuche