Wer hat Erfahrung mit "Stayfriends"?

14 Antworten

Bin dort auch passives Mitglied, das reicht erstmal. Finde es aber prinzipiell gut, wenn man sich dort einträgt, das macht einen evtl. späteren Kontakt sehr einfach. Überlege auch schon, ob ich zahlendes Mitglied werden soll.

ich konnte schon wieder ein paar nette Kontakte von früher reanimieren :-))..ich finde es o.k. und 1,50 Euro im Monat kann ich gerade noch so verkraften..

Und keine Probleme bei der Zahlung und so?bin da immer etwas vorsichtig,zu vorsichtig?

0

Bei 8, 5 Mio. Mitglieder, 1, 50€ pro Monat und nur 1% Gold-Mitglieder macht 127.500, -€/Monat. Ne Menge Kohle! Und bei einer Gold-Qoute von 2% verdoppelt sich das schon. Würde der Monat 0,25€ kosten und man eine Gold-Quoute von nur 10% erreichen, ist man sogar bei 212.500,-€/Monat. Ich habe nichts dagegen, dass Geld verdient wird, aber ich habe hier für mich festgelegt, dass der Dienst überteuert ist, zudem daneben noch mit Werbung Geld verdient wird. 1,50€ pro Monat ist sicher ein festgelegter Satz der als erzielbar angesehen wird und hat vermutlich nichts mit den tatsächlichen Kosten zu tun. In den Staaten bei der Mutter classmates.com will man allerdings sogar 30US$ haben. So soll sich jeder selbst sein Bild machen.

0

Bisher nur gute und die Kosten sind - so wie andreas48 sagt - gut zu verkraften. Es sind erstaunlich viele Menschen dort vertreten. Ich habe auch schon viele, die früher meinen Weg gekreuzt haben, dort wiedergefunden.

Nachdem ich meine Kommentare oben abgegeben habe, will ich noch mal die restlichen Aspekte meiner Sicht auf Stayfriends darlegen. Die Idee ist ebenso wie die Umsetzung toll. Die Qualität halte ich für professionell, aber: Auf den Eintrag in Suchmaschinen wird aus meiner Sicht nicht ausreichend hingewiesen. Das das Lesen von Nachrichten nur geht, wenn einer der beiden Partner Gold-Mitglied ist, ist bei der Freude über wiedergefundene Schulkameraden schnell übersehen und schon hat der Schulkamerad eine Nachricht im Postfach für die er 18,-€ blechen muss, wenn er sie lesen will. Das finde ich schon heftig bis bedenklich, da man die mit dem Lockangebot 'kostenfreier Eintrag' geworbenen Mitglieder massiv unter Druck setzt. Das führt auch dazu, dass viele Mitglieder die Mails mit dem Hinweis auf eine neue Nachricht im Postfach (wegen der schlechten Erfahrung mit Nachrichten von Basis-Mitgliedern) auch von Gold-Mitgliedern ignorieren. Dazu kommt die Aktion, dass man 3 neue Mitglieder werben kann um 1 Monat Gold-Mitgliedschaft zu erhalten. Dies verschlechter durch zig Dummy-Werbungen die Qualität der Datenbank und erhöht natürlich massiv den Aufwand der Pflege (also die Kosten). Bei mir wurde interessanterweise die 3. Werbung nicht gut geschrieben. Auf die Anfrage bekam ich eine automatische Mail, wie ich werben muss (hatte ich aber nun schon 2x richtig gemacht und ich habe bei der 3. Werbung daneben gesessen). Nach Lesen dieser Mail kann man dann diese wieder zurücksenden, da die Frage nicht beantwortet wurde. Da habe ich noch keine Antwort - das dauerte mir zu lange - die geworbenen Einträge sind wieder gelöscht.

Wenn einen ein Schulfreund anmailt kann man leider in der Tat nur antworten mit Premiumaccount. Das geht dann natürlich auch. Ansonsten scheints alles recht seriös, bin seit 2 Jahren Premium-Mitglied (verlängert sich automatisch - muss man vor Ablauf aktiv kündigen).

Was möchtest Du wissen?