Dringend! Schmerzen im Fuß nach Sturz - was nun?

Hallo, ich hoffe ich kann hier viele Meinungen & Erfahrungen einholen.

Mein Problem: Vor ca. 3 Wochen bin ich gestürzt & dabei mit meinem rechten Außenfuß (Mittelfuß + kleiner Zeh) seitlich gegen die nächste Türkante gerutscht. Sofort wurde mir schlecht, der Fuß blau & dick um die Stelle herum & ich hatte tierische Schmerzen beim auftreten sowie in Ruhe. Am nächsten Tag bis heute kann ich nur leicht auftreten auf der Innenseite (so dass die Außenkante nicht belastet wird). Mein Hausarzt meinte er kann nicht in den Fuß rein schauen ob etwas gebrochen ist & legte mir einen leichten Verband an + eine Überweisung zum Röntgen. Im Krankenhaus wurde auch lediglich diesem Auftrag nachgekommen, ohne überhaupt die Binde zu entfernen/ es sich anzuschauen. Wurde dann ohne Ergebnis nachhause geschickt mit dem Satz, Bilder bekommt der Arzt (zu dem ich aber eigentlich nicht nochmal kommen soll). Bilder sind nun mittlerweile beim Arzt, mit der Diagnose: keine frische Fraktur.

Aktuell: Die Schmerzen werden immer heftiger (es sticht & drückt, ist kühl & fühlt sich an als steht mein kleiner Zeh nach außen ab), ich kann kaum laufen & bekomme bis jetzt keine zufriedenstellende Behandlung. Verband kann ich nicht tragen, dann werden die Schmerzen schlimmer .. Nachts verwende ich Diklofenac Salbe.

Meine Frage: 1. Was könnte mit meinem Fuß das Problem sein? 2. Sollte ich mit Krücken gehen bzw wie bekomme ich bei solch einem Problem überhaupt welche? Und 3. Wie soll ich weiter verfahren?

Ich danke euch herzlich im Voraus für eure Antworten ..

Schmerzen, Sturz, Fussschmerzen, Gesundheit und Medizin, Hämatom, krücken, Schwellung
2 Antworten
Brandblase wird blau?

Hallo,

ich habe mich vor ca. 6 Tagen etwas stärker verbrannt, die Wunde jedoch m.M.n. angemessen versorgt. Da es nur eine Verbrennung des zweiten grades war (mit Branntblase) hab ich das ganze desinfiziert + kreme aufgetragen und einen locker angelegten sterilen elastischen mullverband + sterile Kompressen angelegt. Vor ca 2 Tagen habe ich die Blase dann unter steriler Umgebung geöffnet mit einem kleinen Schnitt mit einer Rasierklinge. Soweit so gut. Jedoch tut das selbst nach 2 Tagen immernoch ein bisschen weh und die "leere" Blase nimmt einen leichten Blau/Grauton an. Bewegen kann ich alles problemlos, eine Infektion ist mehr oder weniger auch ausgeschlossen.

Hat jemand eine Idee aus welchem Grund sich die leere Brandblase verfärbt?? Ich kenne das nur von Hämatomen, dass sich das erst blau, braun, grün, gelb färbt.

Ist dieser Zustand in irgendeiner weise gefährlich?

Da es sich gerade einmal um eine Verbrennung zweiten grades handelt sah ich es natürlich nicht unbedingt für sinnvoll meinen Hausarzt mit so einem klein weh wehchen zu zu trollen. Da manche Community Experten jedoch nicht auf Private Nachrichten antworten wollen, sondern darauf bestehen, dass die Fragen öffentlich gestellt werden, um möglicherweise Punkte abzusacken: here it goes.

Medizin, Gesundheit, Haut, Allgemeinarzt, Allgemeinmediziner, Arzt, Blase, Dermatologie, Doktor, Entzündung, Gesundheit und Medizin, Hämatom, Hausarzt, Hautarzt, Sepsis, Verbrennung, Brandblase
2 Antworten
Tatsächlich eine Muskelzerrung/Faserriss?

Hallo!

Also es ist wie folgt:

Gestern in der Schule wollte ich aus der Hocke aufstehen, wobei es bei meinem rechten Oberschenkel entlang des Knochens zu einem unglaublichen schmerz kam der auch nur sehr sehr langsam abgeflacht ist und auch bei Berührung schmerzte. Mit dem was ich im Internet gelesen habe ist es durchaus möglich dass diese ruckartige heftige anspannung meines Muskels zu eben einer Zerrung oder einem Riss kam.

Aber dieser Schmerz ist nach einiger Zeit verschwungen und ich konnte normal weiter agieren. Ich war dann auch den ganzen tag unterwegs. Abends Zuhause wollte ich dann meiner Katze Wasser nachfüllen und hab mich dafür ebenfalls hin hocken wollen. Dabei passierte es dass mir der Schmerz wieder aus dem nichts das Bein hinaufjagte. An der selben Stelle nur viel schnerzhafter. Als hätte mir jemand ein Messer ins bein gerammt. Vor schmerz saß ich dann auf dem Boden und mir schossen Tränen in die Augen. Meine Mutter meinte sofort ich hätte mir den Muskel gezerrt und mir eine Salbe gegeben welche ich vorm Schlafen gehen aufgetragen habe.

Zusammenfassend war/ist mein Bein an den Schmerzenden stellen geschwollen als auch minimal verärbt als auch ungewöhnlich warm (wegen Schwellung) ,was wie ich gelesen habe auf ein nicht sichtbares Hämatom hinweisen könnte. Heute hatte ich zudem noch Pläne wobei es sich um ein Tretboot Date bzw Date handeln würde aber da meine Mutter wahrscheinlich selber etwas recherchiert hat, hat sie mir 5 Tage schonung aufgeschrieben und ‚verboten‘ groß aus dem Haus zu gehen. Sie meinte wenn ich die Schonung missachte es schlimmer werden kann und ich mich selber in dem Sinne ernsthaft verletzen könnte.

Wie seht ihr das? Ist es tatsächlich wahrscheinlich eine Zerrung oder auch ein Faserriss und sollte ich wirklich erstmal das Treffen verschieben da ich mich lieber schonen sollte? Vorallem da es sich um Tretboot und eben die Muskelkraft der Beine handelt.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Muskeln, Medizin, Gesundheit, Schmerzen, Beine, Gesundheit und Medizin, Hämatom, muskelzerrung, schonen, Sport und Fitness, faserriss
4 Antworten
Hämatom am Trommelfell durch Gehörgangsexostose?

Hallo zusammen.

Letzte Nacht habe ich mitten in der Nacht urplötzlich stechende Schmerzen im linken Ohr gehabt. Der nicht aufhörte. Es pochte, zog und stach wie verrückt und ich bin fast an die Decke gegangen. Heute Morgen habe ich direkt beim HNO angerufen - brauchte keinen Termin und bin sofort dahin.

Mein HNO ist neu und ich hatte schon mal wegen Ohrenschmerzen auf der linken Seite geklagt. Der Grund war jedoch, dass mein Gehörgang zu trocken war (ich hab es mit der Reinigung wohl zu genau genommen) und nach ner Salbe ging es wieder. Er hatte mir da erstmalig auf meine Exostose verwiesen, von der ich bisher nie etwas wusste. Er ginge von aus, dass es bei mir angeboren und es auch nichts schlimmes ist, da ich nie deswegen Beschwerden hatte.

So. Als ich heute Morgen da war, erinnerte er sich sofort an mich, als er sich mein linkes Ohr nochmal ansah, denn Patienten mit Exostosen seien äußerst selten. Er teilte mir mir, dass ich wohl beim Ohrenputzen gegen die Exostose gedrückt habe und da die Exostose leicht das Trommelfell beführt, dadurch ein Hämatom entstanden ist. Das würde mit der Zeit sich von alleine heilen - das Trommelfell ist nicht schlimm beschädigt - und ich darf kein Wasser 'rein lassen' und bekam Schmerzmittel verschrieben.

Gibt es hier welche, die auch so etwas haben oder erlebt hatten? Hattet ihr dann auch immer wieder Schwindel gehabt? Wie putzt ihr euch dann am besten die Ohren, ohne an die Exostose dran zu kommen? Ich wollte nämlich nicht noch mal so etwas haben.

Danke.

Medizin, Gesundheit, Exostose, gehoergang, Gesundheit und Medizin, Hämatom, Ohr, Ohrenschmerzen, Bluterguss
2 Antworten
Ausreden für blaues Auge?

Hey...

Mein Freund und ich hatten heute Nachmittag eine ziemlich heftige Auseinandersetzung, dabei hat er offensichtlich ganz kurz die Kontrolle über sich selbst verloren, hat mich geschlagen und das sieht man auch recht eindeutig. Folge davon, Hämatom am Auge.

Ich schäme mich und will nicht dass mich jemand drauf anspricht. Ich habe versucht es zu überschminken und stand knappe zwei Stunden im Bad. Die ganze Aktion war völlig für die Katz, man sieht das immer noch.

Ich muss morgen Mittag zur Arbeit (mache Momentan meine Weiterbildung zur Chirurgin) und das wäre nicht das erste Mal dass ich da mehr oder weniger verprügelt auftauche. Gefühlt alle zwei Stunden nimmt mich einer meiner Kollegen zur Seite und fragt mich, was passiert ist und ob denn bei mir zuhause alles okay sei.

Mit Patienten habe ich zum Glück jetzt etwas weniger zu tun, weil ich schwanger bin (25ssw) und ich deshalb keine Sachen mit zu hohem infektions Risiko mehr machen darf. Bei Patienten wäre mir das nämlich noch um einiges unangenehmer als wenn mich ein Kollege danach fragt.

Egal, ich will hier jetzt nicht noch länger erzählen weil ich langsam aber sicher das Thema verliere.

Kennt ihr irgendwelche guten Ausreden oder Tipps wie ich das so schnell wie möglich los werde???? :(

Ich weiß nicht ob das relevant ist, aber ich bin 25 Jahre alt.

Liebe, Medizin, Gesundheit, Schmerzen, Verletzung, Beziehung, Gewalt, Ausrede, Gesundheit und Medizin, Hämatom, häusliche Gewalt, Liebe und Beziehung, Streit, Blauer fleck, blaues-auge, Ausreden gesucht
22 Antworten
Beule nach starker Prellung?

Ich hatte vor 2 Wochen einen heftigen Sportunfall. Mir ist jemand mit seinem Knie und vollem Körpergewicht auf meine Unterschenkelinnenseite, kurz unterhalb vom Knie gefallen. Es entstand sofort eine Riesen Beule. Bin ins Krankenhaus und da wurde probiert zu punktieren. Leider ohne Erfolg, da es sich angeblich schon verfestigt hat. Kompressionsverband drum und wieder heim. Die Beule ist am nächsten Tag deutlich kleiner gewesen. 5 Tage später wurde der ganze Unterschenkel dick und hat auch sehr gespannt. Stehen ging fast gar nicht. Die Beule ist auch wieder da. Unterschenkel war auch vom Knie bis Knöchel blau. Wieder ins Krankenhaus und da wurde mir dann ein Kompressionsstrumpf verschrieben und gesagt nur liegen, Bein hoch und nur auf stehen wenn es Richtung Klo geht. Thrompose konnte auch ausgeschlossen werden. Nun bin ich seit 14 Tagen krankgeschrieben. Laufen ohne Schmerzen geht wieder und auch der Druck beim stehen ist weg. Das Hämatom hat sich auch aufgelöst. Nur hab ich immer noch die Beule. Mir wurde gesagt das es dauert, bis diese weg ist. An der Stelle wo die Beule ist, bzw. wo der Schlag drauf ging, ist die Stelle seit dem Unfall taub. Ich habe auch das Gefühl das es immer mal wieder spannt bzw. größer wird. Am Rand der Beule in Richtung Wade habe ich bei Kontakt oder Druck auch wie ein Brennen. Daher meine Frage. Dauert das wirklich so lange bis diese Beule weg ist oder hat jemand das auch so ähnlich schon mal durch?

Medizin, krank, Beine, Gesundheit und Medizin, Hämatom, Prellung, Beule
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Hämatom

Hund hat Beule am Rippenbogen

5 Antworten

Heparin oder Voltaren

5 Antworten

Plötzlich blauer Fleck unter dem Zehnagel ohne sich gestoßen zu haben?

4 Antworten

Kapselriss oder so was?

6 Antworten

Plötzlich blauer Fleck unter dem großen Zeh ohne sich gestoßen zu haben?

3 Antworten

Wie lange dauert es bis ein Bluterguss( Hämatom) verschwindet?

5 Antworten

hey leute, hat sich jemand schon ein hämatom ausräumen lassen? wie läuft das ab? bluterguss räumen

1 Antwort

Geplatzte Vene, was tun?

3 Antworten

Nach Sturz kein blauer Fleck, ist das normal?

5 Antworten

Hämatom - Neue und gute Antworten