Bester Traum ever (Luzides Träumen)?

Ich habe gerade 1-2 Stunden geschlafen und ich habe luzid geträumt. Ich habe meinen Traum zum ersten Mal im meinem Leben so richtig gesteuert. Ich habe mir im Traum einen Lamborghini gecheatet und bin mit dem geflogen und habe Häuser durchbrochen.

Ich hatte ein Gerät in meiner Hand, mit dem ich hoch und runter kam mit meinem Körper und unsichtbar für andere wurde und ich mich trotzdem selber sehen konnte.

Das FBI hat mich gesucht, weil ich so viel Zerstörung angerichtet hatte. Das Gerät habe ich auch richtig und langsam gesteuert, mit dem ich hoch und runter schweben konnte, das heißt, ich hatte mir Regeln gesetzt im Traum und konnte logisch denken.

Ich bin durch Wände gegangen wie in Fortnite im Kreativmodus und habe Oberhäupter beobachtet. Am Ende des Traums wollte ich aufwachen und dann war ich im Halbschlaf, weil ich spürte, ich wache auf.

Da war der letzte Moment im Traum, das SEK oder FBI kam mit Helikoptern und hatten meine Decke durchbrochen, dann bin ich im Traum aufgewacht, also nicht richtig aus meinem Bett aufgewacht und einer von denen hielt mich fest und dann stand ich auf und ließ super Strahlwellen aus meinem Körper schießen und er ist weggeflogen, dann kam noch einer und habe ihn mit einer explosiven Faust wortwörtlich weggeboxt.

Danach habe ich nochmal alles wie Dragonball zerstört und dann bin ich richtig aufgewacht.

Das war wirklich der geilste Traum, weil der sich so krass real angefühlt hat und ich ihn steuern konnte. Das krasse war, im Traum fragte ich mich, ob ich gerade im Traum bin und habe versucht, meinen Körper wie im echten Leben zu spüren, ohne richtig aufzuwachen. Das war wirklich der geilste Traum.

Gibt es so eine Anleitung zum luziden Träumen und konntet ihr euch in euren Träumen auch mal richtig steuern und eure Fantasie komplett ausleben?

Leben, Polizei, Menschen, Träume, Traum, Naruto, Dragonball, Fantasie, Klartraum, Liebe und Beziehung, luzides Träumen, GTA V
Schmücke oft Geschichten aus dem Alltag aus?

Guten Abend :)

Mir ist aufgefallen, dass ich sehr oft, wenn ich etwas erzähle, Dinge dazu erfinde die gar nicht so passiert sind. Am meisten passiert es dann, wenn ich jemanden mag. Dann erfinde ich gerne mal Witze oder Situationen, die ich mit der Person erlebt habe, die so gar nicht passiert sind, und erzähle aber trotzdem anderen davon.

Es sind immer Geschichten, in denen die andere Person sympathisch und lustig rüberkommt. Macht ihr das auch oder. kennt ihr das? Oder hat vielleicht jemand eine Erklärung, wieso ich es mache? Ich hab mir verschiedene Erklärungen überlegt, aber irgendwie passen sie alle nicht so 100%.

Könnte es daran liegen, dass ich möchte, dass andere Leute die Person auch mögen? Oder dass ich gerne eine tiefere Verbindung mit derjenigen hätte, aber zu schüchtern bin, es so weit kommen zu lassen und deswegen sowas einfach erfinde? Sodass andere glauben, ich hätte eine Verbindung mit der Person, und ich es selbst glaube und mich deshalb auch eher traue? Ich muss dazu sagen, ich bin eine sehr verträumte Person und liebe es, mir erfundene Situationen vorzustellen.

Also ich erfinde jetzt nicht komplett an den Haaren herbeigezogene Geschichten, sondern baue zB einfach eine kleine Neckerei mehr aus, oder interpretiere in einen Blick etwas und erfinde einen kleinen Spruch dazu. Oder ich erfinde irgendeine kleine lustige Geschichte um mein Gegenüber zum lächeln zu bringen, das mag ich so gerne. :)

Was denkt ihr? Ist das normal und macht ihr das auch ab und an, oder ist das etwas gestört und ich sollte es lassen? Eure Meinung interessiert mich :)

Liebe, Verhalten, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Fantasie

Meistgelesene Fragen zum Thema Fantasie