Bester Freund hat gesagt, dass er auch auf Jungs steht, wie soll ich damit umgehen?

Vor zwei Tagen hat mein bester Freund (17) bei mir (M17) übernachtet. Wir kennen uns seit dem Kindergarten und haben eigentlich schon alles zusammen erlebt. Wir haben so eine tiefe Freundschaft, von der ich dachte, dass sie niemals gestört werden könnte. 

Jedenfalls haben wir uns vor 2 Tagen bei mir getroffen. Irgendwann am Abend hat er dann gesagt, ob ich es schlimm finden würde, wenn er auch auf Jungs stehen würde. 

Ich war erstmals ein bisschen perplex, weil das irgendwie so unerwartet kam, da wir uns vor gefühlt 2 Sekunden noch über etwas anderes unterhalten haben. Ich dachte erst, dass wäre ein Joke gewesen und lachte , aber dann hat er gemeint, dass das sein Ernst wäre. 

Ich kam mit der Situation gar nicht klar und dann hat er immer gefragt, ob ich das denn jetzt wirklich so schlimm fände, weil er ja nicht schwul ,sondern bisexuell wäre.

Ich habe gar nicht verstanden, warum er mir das erzählt hat, weil wir uns immer über Schwule lustig gemacht haben.(natürlich nur als Joke)

Jedenfalls war das eine ganz komische Situation, besonders weil wir beide auf ein katholisches Gymnasium gehen. Ich weiß, einige sind selbst auf so einer Schule nicht gläubig, aber ich bin es schon und ich habe das auch immer von meinem besten Freund gedacht. 

Irgendwie war ich auch sauer auf ihn, weil wir halt auch wie Brüder waren. Wir haben uns auch gemeinsam Pornos angeschaut. Daran denke ich am meisten und dann finde ich es echt ekelhaft ,weil ich ja jetzt weiß, dass er auch auf Jungs steht. 

Jedenfalls weiß ich nicht, ob ich den Kontakt zu ihm etwas ruhen lassen soll. Ich will ihn zwar auch nicht bloßstellen, aber so viel mit ihm machen möchte ich auch nicht. 

Kann mich da jemand verstehen oder ist das abwegig? Wie soll ich mit der Situation umgehen?

Freundschaft, schwul, bisexuell, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Stehe ichauch auf Frauen? Hilfe großes Gefühlschaos!?

Hallo ihr da draußen,wahrscheinlich konntet ihr dem Titel schon entnehmen, dass ich im moment in einem totalen Gefühlschaos feststecke. Ich hatte schon vor mehreren Wochen einen Traum, dass ich eine Frau berührt habe die ich aber nicht kannte und dachte mir nicht viel dabei, ich habe mich kurz gefragt ob ich etwa auf Frauen stehe aber von diesen Gedanken habe ich gleich mal wieder abgelassen. Dann vor wenigen Tagen habe ich wieder von einer Frau geträumt - aber diesmal von meiner besten Freundin. ich habe ihr Brüste berührt und geküsst. Als ich dann wach wurde habe ich mir diese Frage wieder gestellt aner wieder vergessen. aber seit einigen Tagen lässt mich diese Frage nicht mehr los. Ich denke die ganze Zeit daran ob ich auf Frauen stehe. Vor diesen Träumen habe ich mir diese Frage noch nie gestellt. Ich war auch die letzten 8 Jahre in einer Beziehung mit einem Mann, wir haben uns im Jänner getrennt. ich habe seit ca. einem Jahr körperliche Probleme habe - denke aber dass es eigentlich ein psychisches Problem ist. Seit der Trennung von meinem Freund merke ich dass ich Angst hätte jemanden neuen zu Vertrauen aus dem Grund weil er mich alleine gelassen hat als es mir schlecht ging. Ich habe zwar mit einem Typen den ich bis jetzt total hot fand und habe mir oft im Gedanken ausgemalt wie es wohl sein würde wenn wir uns kennen lernen würden - zwar war ich noch lange nicht bereit für eine neue Beziehung aber man kann sich ja schon mal Gedanken machen. Seitdem ich mir aber diese Frage stelle weiß ich nicht mal mehr ob ich diesen Typen so toll finde und ich habe auch Angst mich mit meiner Bestem Freundin zu treffen. Ich weiß auch nicht mit wem ich darüber reden sollte und damit umgehen sollte. Ich bin richtig verzweifelt und könnte dauernd heulen, es ist etwas was ich nicht wirklich möchte. Meine Vorstellungen der Zukunft waren immer ein toller Mann, Haus und Kinder - zwar habe ich mich noch nicht dazu bereit gefühlt Mutter zu sein aber dachte immer ich möchte Kinder. Mittlerweile weiß ich weder ob ich Kinder möchte, noch ob ich mal heiraten will und wie meine Zukunft am besten aussehen soll. Zudem habe ich im Moment auch die Vermutung Depressionen zu haben (habe morgen einen Termin beim HA)Seitdem ich diese Beschwerden mit dem Bauch habe habe ich viel in Frage gestellt - meine Beziehung (ist ja mittlerweile in die brüche gegangen), meinen Job & nun meine Sexualität. Ich habe auch schon darüber nachgedacht ob es mir gefallen würde was mit einer Frau zu haben aber im Moment kann ich es mir weder mit einer Frau noch mit einem Mann richtig vorstellen. Ich denke an Dinge die ich mit meinem Freund so gemacht habe (küssen, händchen halten, spazieren, einkaufen usw) udn frage mich wie es mit einer Frau wäre und ich finde diese Vorstellung ein wenig seltsam aber im moment kann ich es mir mit einem Mann auch nicht vorstellen.

Liebe, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Psychologie, bisexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung, Psyche
3 Antworten
Bin ich deswegen Bisexuell, auch wenn ich nicht will?

Hallo Liebe Commuity, bitte nehmt euch ein paar Minuten zeit und verzichtet auf schnelle und nicht hilfreiche Antworten.

Kurz zu mir: Ich bin mittlerweile 17, habe einen kleine Bauch, den ich mittlerweile langsam loswerde und single. Ich hatte noch nie eine Freundin, was aber meistens an den Mädchen und scheinbar meinem Aussehen scheiterte. Ich war schon 2 mal ziemlich verliebt. Jetzt zu meinem Problem: Seit 3-4 Jahren fällt mir auf, dass ich Typen auch attraktiv finde, das geht aber eher in die sexuelle und weniger in die beziehungstechnische Richtung. Meistens sind das Jungs in meinem Alter, sportlich oder schlank und wirklich gutaussehend. Dickere oder "typisch schwule" gefallen mir gar nicht. Wenn ich einen Manngeil finde, dann einen, meiner Meinung nach, richtigen...Allerdings nervt mich es, dass ich viele Freunde von mir heiß oder geil finde, da ich das gar nicht möchte. Ich denke auch nicht, dass ich mir eine Beziehung vorstellen oder gar verliebt sein könnte, ich finde sie stumpf gesagt einfach nur "geil". Ich komme mir damit aber selber blöd vor, da ich katholisch und konservativ bin und auch schwule nicht so feiere.. jetzt meine frage: Liegt das vielleicht an meinen vorhandenen Selbstzweifeln, dass ich selber nicht gut aussehe und deswegen gutaussehnde typen für mich so intersannt sind, rede ich mir viellicht vieles nur ein oder bin ich jetzt automatisch Bi? Ich will nämlich nie eine Beziehung mit einem Typen, kuscheln oder küssen.. Ich finde sie nur heiß, aber auch nur die, die auch die meisten Mädchen gut finden. Dazu muss ich sagen, dass mir mittlerweile viele sagen, dass sie dachten oder glauben, dass ich schwul bin, was ich ja eig nicht sein kann, wenn ich es mir auf Mädchen mache und Gefühle für welche habe.. Könnte es vielleichtsein, dass ich gar kein Interesse mehr an Jungs habe, wenn ich so aussehe, wie die, denen ich hinterher schaue?

An jeden, der bis hier gelesen hat: Danke. gerne beantworte ich noch weitere Fragen und ich bin sehr dankbar für euere Meinungen und Kommentare.

Liebe, Freundschaft, schwul, Sex, Sexualität, Psychologie, bi, bisexuell, Liebe und Beziehung, heterosexuell
5 Antworten
Freund will was mit Mann machen?

Hey,

Ich bin 15, mein Freund 19 (Keine Kommentare zum Alter, 20 und 24 ist auch normal, außerdem kommt es auf die Reife an.)

Wir sind in einer Fernbeziehung und bald 1½ Jahre zusammen. Irgendwann während der Beziehung hat er dann gemerkt, dass er auch gerne mal Sachen mit Männern probieren will. Er hat sich dann jedenfalls einen Dildo/ein Strapon bestellt und ich hab sozusagen mal seine Rolle übernommen und er fand es gut. Jedoch ist das natürlich nicht das gleiche wie mit einem Mann, da er auch das Kommen usw. Spüren möchte.

Ich meinte halt, dass er ja mal einen Tag was mit einem Mann machen kann. Dann aber nur mit jemandem, den er nie wieder sieht und nur mit Kondom. Aber beim BJ ist ein Kondom natürlich unpraktisch. Daher meinte ich, dass er dann danach wenigstens einen Test machen soll, sonst mach ich gar nichts mehr mit ihm. Er will aber keinen Test machen, da er Ärzte nicht mag und keiner da unten ran darf. Find ich sehr dämlich.

Das Problem ist nur, dass ich Angst davor habe. Ich hab schon mehrmals davon geträumt und Angst, dass er dann immer wieder was mit Männern machen möchte. 1mal würde ich es zum probieren erlauben, danach nicht mehr. Das eine mal ist für mich schon schlimm, da ich auch sehr eifersüchtig sein kann.

Ich weiß leider auch schon, wie das ablaufen wird. Ich "ekel" mich dann eine Zeit vor ihm (die Vorstellung, dass da ein fremder schwanz drin war z.b.) und möchte ihn dann wahrscheinlich nicht mal küssen. Falls ich Sex zulassen sollte, dann nur mit Kondom (machen sonst meistens ohne, da ich die Pille nehme) und ich würde mich wahrscheinlich nicht sehr wohl fühlen. Hab ich ihm auch gesagt.

Ich meinte, dass er nur 2 Möglichkeiten hat. Es machen, und mit den Folgen leben (meinen Reaktionen) oder es sein lassen. Er meinte, er würde es dann lieber lassen, "weil Konsequenzen doof sind". Jedoch kann er das Bedürfnis ja nicht einfach abschalten oder unterdrücken. Ich will aber, dass er glücklich ist.

Ich will die Beziehung auch nicht wegwerfen, da wir zusammen unsere Zukunft planen und ich echt nicht mehr ohne ihn kann.

Wir haben beide keine Lösung. Hat jemand einen Vorschlag, was wir machen könnten?

Sorry wegen des langen Textes, aber ich bin echt verzweifelt und muss deshalb häufig weinen, mit meinen Freunden will ich auch nicht darüber reden, da sie es nicht Ernst nehmen würden und auch keine Idee hätten 😪

Danke schon mal <3

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Sex, Beziehungsprobleme, bisexuell, Fremdgehen, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Bin ich wirklich bisexuell oder doch was anderes?

Hi,
ich bin männlich, 20 Jahre alt und momentan ein bisschen verwirrt über meine eigene Sexualität.
Ich finde Männer eigentlich nicht wirklich attraktiv und habe mir eigentlich noch nie bei einem Mann gedacht "wow, der ist aber heiß" wie es bei attraktiven Frauen der Fall ist.
Trotzdem habe ich jetzt schon seit ca einem Jahr regelmäßig Sex mit meinem schwulen Mitbewohner und auch schon mit ein paar Freunden von ihm. Bei meinem Mitbewohner würde ich noch sagen, dass er grundsätlich ein gutaussehender Kerl ist, aber nicht so, dass ich jetzt sagen würde, dass ich auf ihn stehe. Zwei seiner Freunde würde ich dagegen sogar eher weniger gutaussehend bezeichnen, aber während mir bei Frauen schon wichtig ist, dass ich sie attraktiv finde, ist mir das bei den Jungs total egal.
Mir gefällt es einfach, anderen Kerlen einen zu blasen oder von ihnen gefickt zu werden. Die aktive Rolle reizt mich dabei aber auch gar nicht.
Da ich gerne Sex mit anderen Männern habe, bin ich definitiv nicht hetero, aber bisexuell würde doch bedeuten, dass ich mich auch zu Männern richtig hingezogen fühle ähnlich wie zu Frauen und das ist ja auch nicht der Fall. Was bin ich denn nun eigentlich?
Vielleicht ist es auch völlig egal und ich hatte durch Corona einfach viel zu viel Zeit mir über so unwichtige Themen Gedanken zu machen, aber ich würde mich trotzdem über Antworten freuen.
Danke schonmal

Freundschaft, Sexualität, Psychologie, Bisexualität, bisexuell, Liebe und Beziehung, Sexualitäten, Bisexuelle Neigung
5 Antworten
Stehe ich wirklich auf Frauen?

Ich bin w/18.

Schon in der Grundschule stand ich auf ein Mädchen, ich weiß noch wie ich in meinem Kopf immer dachte "für sie würde ich sogar lesbisch werden".

Aufjedenfall stand ich aber in der Zwischenzeit auch immer wieder auf Typen. Doch Frauen fand ich auch anziehend, teilweise sogar noch mehr.

Auf der Straße sehe ich manchmal Frauen, die ich sehr attraktiv finde. Gucke öfters auch Lesbenpornos und mag die Fantasien.

Das erste mal darüber nachgedacht, ob ich auf Frauen stehe, habe ich mit 13. Seitdem begleitet es mich ständig. Ich hätte gerne mal etwas mit einer Frau.

Doch bisher hatte ich nur etwas mit einem Mann (kein GV, Petting also 69etc) und es hat mir gefallen.

Ich schwärme öfters von Frauen, öfter als von Männern. Dennoch weiß ich aber nicht, ob ich wirklich auf Frauen stehe. Vom Körper her finde ich sie aufjedenfall attraktiver.

Ich denke ich bin Bisexuell mit einer Tendenz zu Frauen. Klar muss man sich nicht definieren, ich bin einfach ich. Ich sag auch niemanden, dass ich auf Frauen stehe. Dennoch habe ich etwas Angst davor öffentlich zu zeigen, dass ich auf Frauen stehe. Also z.B küssen. Aber nur vor Bekannten. Damit meine ich nicht meine Familie, die würden das verstehen. Ich meine ich hätte eher Angst, dass mein Arbeitgeber ein Problem damit hätte. Beispielsweise arbeite ich für meine Nachbarn, die etwas konservativ scheinen. Vor Fremden ist es mir egal was sie denken...

Liebe, Freundschaft, Frauen, Sex, Psychologie, bisexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung
8 Antworten
mein freund ist bisexuell glaube ich?

Hallo :) Bevor ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin, hat mir ein guter Freund von mir, der schwul ist, das Profil von meinem damaligen Schwarm (mein jetziger Freund) auf einer Datingapp für schwule gezeigt und gemeint er sei bisexuell, da mein Freund das so angegeben habe. Ich bin übrigens weiblich haha. Ich bin dann mit meinem Schwarm zusammen gekommen und ich habe vergessen, dass er bi ist also mir war das immer egal. Heute ist es mir aber wieder eingefallen und ich habe ihn darauf angesprochen, allerdings über Chat. Er meinte, er sei nicht bisexuell und dass die Seite nicht von ihm ist, auf der er angemeldet ist. Auf der Seite ist allerdings ein Oberkörperbild von ihm und ich fragte ihn, wer denn ein falsches Profil von ihm erstellen würde, der auch noch so ein Bild von ihm hat. Er meinte dann, dass er keine Ahnung habe.

Ich weiss, dass es meine Aufgabe als seine Freundin ist, ihm zu glauben und zu vertrauen. Aber irgendwie kommt mir das alles so seltsam rüber. Ich habe ihm auch gesagt, dass falls es so ist, ich nichts dagegen hätte und dass er mir immer alles sagen könne. Er versicherte mir dann aber, dass er hetero ist. Ich meinte dann, ich würde ihm glauben. Ich weiss, ich hätte nicht lügen sollen, aber ich hatte das Gefühl, er war danach ein bisschen sauer. Soll ich ihn, sobald wir uns wieder sehen, nochmal darauf ansprechen? Ich liebe ihn und ich will nicht, dass ihm dass unangenehm ist oder dass er sich gezwungen fühlt mir das zu sagen oder so, aber ich bin mir fast schon sicher, dass er selbst dieses Profil erstellt hat, weil ich glaube, dass er bi ist. Habt ihr einen Rat oder eigene Erfahrungen damit gemacht? Lg :)

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sexualität, Bisexualität, bisexuell, Liebe und Beziehung, dating app
6 Antworten
Ich bin bi aber habe langsam genug von LGBT?

Ist das immer so wenn man langsam älter wird? Versteht mich nicht falsch, ich akzeptiere Menschen der LGBT Community, da ich ja auch dazugehöre, aber mich nerven langsam diese ganzen Witze wie "Oh I'm gay so that's why I Can't sit STRAIGHT". Oder mich nervt es langsam, da meine ganzen Freunde und viele im Internet buchstäblich jedem und sehr oft sagen dass sie lesbisch, bi, trans usw sind. Man kann sich doch outen und offen drüber reden, aber muss das sein, dass das das Einzige ist das einen definiert? Ich weiß nicht mal wieso es mich mittlerweile so nervt, früher wäre ich sogar mit einer Bi-Flagge umgebunden durch die Stadt gelaufen, heute würde mich sowas nur etwas nerven.

Ein weiterer Punkt ist, dass es mit den ganzen Identitäten und Sexualitäten echt seltsam wird, ich mein es gibt sogar eine Flagge für MAPS!!! Pädophile usw. Die mehrheit der lgbt Community will sie nicht dabei haben aber irgendwie werden sie es trotzdem schaffen, und wenn das passiert, dann werde ich mich nicht mehr zur Community dazu zählen. Und zu den Identitäten..es kann doch echt nicht ernst gemeint sein wenn jemand die pronomen "bun/bunself" oder keine ahnung was benutzt. Und sich als hase identifiziert. Ernsthaft jetzt?

Ich weiß nicht ob es anderen von euch auch so geht, aber würde mich freuen eure Meinung dazu zu hören, denn irgendwann reicht es meiner Meinung nach auch. Ich akzeptiere vieles, ohne Witz, aber es gibt auch grenzen wo es echt nur mehr gezwungen wirkt, weil man unbedingt anders sein will.

Wer will schon bitte anders sein und diskriminiert werden? Wem gefällt sowas?

Liebe, Sexualität, bisexuell, Gay, Liebe und Beziehung, PRIDE, LGBT
6 Antworten
Wieso gibt es keine eindeutigen Beweise im Islam gegen Schwule?

Also... ich bin Moslem und bisexuell. Ich bin noch 16 Jahre alt und frage mich ständig warum viele mir sagen, Jaaa du darfst das nicht ausleben, es ist haram.
- es gibt Schwule Tiere, kann jemand was dazu sagen?

-es gibt komplett Schwule, die es sehr schwer haben, das auszuleben bzw. Nicht auszuleben.

keiner weiß einfach wie sich das anfühlt schwul/bi zu sein. Aber so groß rumreden kann jeder... ich glaube nicht dass Allah grundlos Menschen das Leben schwer macht. Er könnte mich auch anders prüfen, mit Krankheiten dies das oder so.

Da der Koran, eh nicht zu 100% richtig übersetzt werden kann, ist es reine Interpretationssache... also bitte nervt nicht die anderen schwulen/bisexuellen die es vor haben auszuleben.

viele sagen auch es sei erfunden, dass es haram sei schwul zu sein, da sich die Menschen sonst nicht weiterentwickeln würden...

.....

gehen wir mal davon aus, oke es ist haram, schwul zu sein (es auszuleben).... warum gibt Allah, Menschen solche Gefühle...? Unschuldige Kinder, Babys, sie haben noch keinerlei Sünden!!! Warum gibt es Schwule in der Tierwelt?
es macht einfach kein Sinn warum man als obwohl man keine festen Beweise hat, den schwulen so hart etwas verbieten kann.

auf tiktok sehe ich immer möchtegern hocas (Imam‘e, islamische Lehrer, die es studiert haben) die mir sagen, ja das ausleben ist schlimm. Es sei nur eine Prüfung. Es gibt so schlimme Menschen auf der Welt (Bsp. trump/hitler etc...) warum sind die dann hetero und können ohne Angst leben?

bitte keine Atheisten, die jetzt sagen, ja der Islam ist eh scheisse. Nein ist es nicht. Ich liebe es Moslem zu sein & würde mich auch niemals davon entfernen.

ja es ist haram (bitte begründen) 😬 42%
sonstiges.... 39%
die wissen es selber nicht so genau 🤐 18%
Religion, Islam, schwul, Sex, bisexuell, Liebe und Beziehung, Moslem, suende, auslesen, Haram, Philosophie und Gesellschaft
22 Antworten
Kann man durch zu viel Pornokonsum seine Sexualität verlieren/ Meine Sexualität?

Hey, bin 17 und männlich, also ein Teenager. Ich bin auch NoFapper um mich selbst zu heilen. Ich habe schon sehr früh angefangen mit Pornos von Inzest über Milfs zu Transen zu Rape...Ich finde Mädchen immer noch bildschön und auch erregend und würde gerne mit Mädchen rumknutschen etc und eine Beziehung führen, doch die Vagina fand ich schon als Kind nicht erregend :( Wieso? Deswegen schaute ich oft Trans Porn (nein, auf das andere Geschlechtsteil habe ich nie geachtet) und habe eine Sucht entwickelt/Fetisch. Schwulen Pornos turnen mich ebenfalls ab. Ich möchte also mit Mädchen eine Beziehung und verliebe mich in Mädchen (träume von einem Mädchen seit Jahren und war 2xmal verknallt, in das Mädchen zurzeit 5 Jahre, trau mich aber nicht Mädchen anzusprechen und bin eher ein isolierter Einzelgänger und kriege kein Wort aus dem Mund) aber ich finde die weibliche Vagina nicht erregend (wenn mich ein Mädchen zb berührt erregt es schon) und meine Lieblingspornokategorie die ich nie ausleben werde sind Transen. Welche Sexualität habe ich jtz?

Vielen Dank für alle Antworten :)

PS: Ich würde echt alles für jmd tun den ich lieben kann und der mich liebt, ich hasse es langsam immer alleine zu sein. Ich bin angeblich ein diagnostizierter Narzisst (mit Empathie wie es im Bericht steht) und wegen meinem Perfektionismus habe ich Angst einen Fehler zu machen und kritisiert zu werden, weswegen ich seit 5 Jahren immer nur alleine rumsitze und Zuhause ohne Kumpels (Mit denen ich Kontakt gebrochen habe) bin...Ich bin nichtmal hässlich und viele Girls schreiben mir zb Knuddels (200 hundert Matches etc. in paar tagen) aber schreibe nie zurück, weil ich Angst habe sie zu langweilen :(

Lg

Euer Loser

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Teenager, Beziehung, Sex, Sexualität, Pubertät, Psychologie, Analyse, bisexuell, Hass, hetero, Homosexualität, Jungs, Liebe und Beziehung, masturbation, Narzissmus, Persönlichkeitsstörung, Psyche, Psychiatrie, Pubertätsprobleme, Teenagerfilme, Vagina, Porno
4 Antworten
Was denkt ihr, SEXUELLE ENTHALTSAMKEIT AB 6.5.2020 bis - Für immer?

WAS DENKT IHR DARÜBER? Gute Idee?

So mir reicht diese perverse Scheisse und meine abartige Pornosucht. Mein letzter NoFap Streak waren über 50 Tage, aber nun werde ich ein für allemal sexuell enthaltsam für immer...Ich hasse diese Transen Pornos zu schauen und mich danach schwul zu fühlen und ich hasse diese Hetero Pornos, wo es fast unmöglich ist dabei zu masturbieren, weil sie nichts verbotenes an sich haben und ich hasse es zu masturbieren und ich hasse alles was mit dieser Sache zutun hat. Kein Sex ein Leben lang zu haben, war für mich nie eine schlimme Überlegenheit, aber mit dem Fappen aufzuhören (habe schon 14x mal in meinen 17 1/2 das gemacht (!)) fiel mir schon schwerer. Aber morgen reichts mir diesmal mach ich nicht 52 Tage NoFap, sondern 1.000...Gute Idee

Mich macht Fappen extrem depressiv und habe sogar mittelgradige depressive Episoden diagnostiziert bekommen...Ich komme einfach nicht bei Hetero Porn, es ist so normal und jeder schaut das. So Mainstream und die Vagina ist auch nicht super geil oder verboten. ES GIBT EINFACH KEINEN Reiz, während ich im echten Leben schon von der Berührung von einem Mädchen erregt werde. Immer diese Transen machen mich so wütend - ich hasse diese Menschen und all das was sie mir dadurch antun.

Wie zur Hölle soll man auch bei Vanilla Hetero Porn mastubieren???? Da machen 2 Leute Liebe, wo ist das dreckige, versaute, schmutzige, abartig und total kranke, pervers gestörte und verbotene? Wie soll man denn da fappen?!?

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Teenager, schwul, Sex, Krankheit, Sexualität, Pubertät, Psychologie, bisexuell, Hass, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychiatrie, heterosexuell, pornosucht, NoFap, Porno
4 Antworten
Bin ich bi oder ist das nur Einbildung?

Hey, ich bin weiblich und 16, in paar Monaten 17 Jahre alt.
In letzter Zeit spiel ich immer mehr mit dem Gedanken, dass ich bisexuell bin. Allerdings bin ich mir da nicht genau sicher, da ich mir in der Vergangenheit oft Gefühle eingebildet habe.

Ich hatte und habe aber im letzten Jahr irgendwie eher meine Augen auf Mädchen geworfen und die Jahre davor (auch wenn das vllt komisch klingt) Mädchen oft auf den po oder die oberweite geschaut. Allerdings kann ich mich außer an kurze Schwärmereien für eine Freundin von mir nicht erinnern, dass ich mich mehr für Mädchen interessiert habe. Für einen Jungen hatte ich aber auf jeden Fall schon einmal echte Gefühle. Außerdem bin ich quasi schon süchtig nach LGBT Filmen und Serien und immer wenn ich die Charaktere zusammen sehe oder wie sie sich küssen, hab ich immer das Gefühl, so was auch haben zu wollen. Ich hatte bis jetzt noch nie etwas mit irgendjemandem, also weder junge oder Mädchen weshalb ich auch nicht sagen kann ob ich dann beim küssen oder so was gefühlt oder nicht gefühlt habe... Und wenn ich mal pornos schaue, dann auch nur lesbenpornos, weil mich dass mehr erregt als heteros.

Eigentlich heißt es ja immer man muss sich nicht unbedingt Labeln aber ich wüsste schon gern was abgeht und außerdem müsste ich mich dann ja auch mal outen...

Ich würde mich mega freuen wenn ich Antworten bekomme, ob ihr vllt auch mal in so einer ähnlichen Situation wart oder ob ihr anhand der oben geschilderten Sachen denkt, dass ich auf beide Geschlechter stehe :)

Freundschaft, Sexualität, bi, bisexuell, Liebe und Beziehung, LGBT
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bisexuell