Wer kann mein Praktikumsbericht korrigieren?

Hallo es wäre mega nett wenn jemand mein Praktikumsbericht korrigieren könnte. Das wäre sehr nett :))

während meines Schüler Betriebspraktikum an der Blumen-von- Gustav Schule in Köln, habe ich viele Erfahrungen gesammelt, die ausschließlich nur positiv waren. Von vorne rein weil ich mir nicht sicher, was ich später einmal beruflich machen möchte. Bei meinem Praktikum wollte ich Erfahrungen sammeln und mir einen Einblick ins Leere Leben verschaffen. Es diente nicht dazu einen lang ersehnten Kinderwunsch zu fühlen, sondern lediglich einen Beruf auszuprobieren, in dem ich mir vorstellen könnte zu arbeiten.

Da ich schon in meinen vorherigen Praktika in diesem ähnlichen Bereich Erfahrungen sammeln durfte, fiel mir die Arbeit mit den Kindern nicht so schwer. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß bereitet diesen zu helfen und deren gute Laune zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Ich dachte die Kinder würden ziemlich frech werden jedoch vergeblich sie sind mir mit Respekt entgegengetreten, was mich positiv überrascht hat.
viele waren auch immer total begeistert als sie gesehen haben dass ich für die nächsten 2 Stunden in ihre Klasse helfen werde.

Allerdings was wir hinsichtlich der Schüler*innen teilweise im Praktikum schwer gefallen war, war ihnen Dinge, die sie in ihren Aufgaben falsch gemacht haben, zu erklären ohne Ihnen die Lösung vorweg zu nehmen.

Darüber hinaus haben sich meine Vorstellungen über das Berufsfeld erwiesen jetzt weiß ich genau, dass Grundschulelehrer*innen eine der wichtigsten Bezugspersonen für die Familie der Schüler*innen sind. Grundschullehrer innen haben die Aufgaben den Unterricht möglich kreativ zu gestalten beispielsweise mit Videobeiträgen oder Spielen, um es ein wenig anschaulicher zu machen.

Mein Fazit wäre das ich mir vorstellen könnte als Grundschullehrerin zu arbeiten denn grundsätzlich mag ich die Arbeit mit Kindern. ich beschäftige mich einfach gerne mit Kindern und finde es unglaublich bereichernd mich mit ihrer Sicht auf die Welt zu befassen. Außerdem ist kein Schultag wieder andere und selten verläuft eine Außerdem ist kein Schultag wieder andere und selten verläuft eine stunde genau so wie es die Lehrer*in geplant hat. Das macht den Lehrerberuf unglaublich spannend.

Deutsch, Schule, Text, Bericht, Grammatik, Kommasetzung, Korrekturlesen, Lesen und Schreiben, Praktikum, Praktikumsbericht
Kann jemand diese Tagesberichte verbessern?

An diesem Tag lernte ich das Büro genauer kennen und habe beim Folie verkleben geholfen. Um 7:45 kam ich an der Waschstraße an, dort wurde ich von den Mitarbeitern in Empfang genommen, um 8:30 kam mein Betreuer, wir gingen in das Büro er zeigte mir wie ein Auftrag für den Druck vorbereitet wird, dann Plottete er es (Folienschneidemaschine), wir haben es entgittert (Die unnötige Folie entfernt) dann mit der Transferfolie verklebt und ich brachte es in die Halle. Half dort beim Verkleben der Folie am Auto. Mein erster Tag endete um 11:30, weil mein Betreuer erkrankt war und Nachhause ging, um sich auszuruhen. 

An diesem Tag lernte ich den Beruf genauer kennen und erfuhr wie mit Adobe Illustrator gearbeitet wird und die Maschinen betätigt werden. Um 7:45 kam ich zum Büro, dort wartete ich auf meinen Betreuer gegen 8 Uhr kam er, er gab mir das Passwort für den Computer und zeigte mir wie eine Datei mit Adobe Illustrator erstellt wird, das habe ich probiert. Ich konnte mit Hilfe von ihm eine Datei für einen Aufkleber erstellen, dass hat ziemlich gut Funktioniert einfacher als ich dachte. Danach hat er die Datei nochmal überarbeitet und geplottet. Ich habe es entgittert und mit Transferfolie versehen, den Müll entsorgt dann war schon Mittagspause, nach der Mittagspause ging ich runter zur Halle dort werden die Fahrzeuge usw. beklebt, nahm mir ein Tuch und spezielles Reinigungsmittel, reinigte die Oberfläche meines Fahrrads wo die Aufkleber drauf sollten. Habe mit Kreppband den Aufkleber fixiert, die Klebefolie abgezogen und geklebt dann die Übertragungsfolie gelöst. Das Ergebnis sah sehr gut aus für mein Erstes mal. Gegen ende meines Arbeitstages brachte ich noch fertige Folie in die Halle. 

Sie sollten im Präteritum stehen.

Deutsch, Schule, Text, Bericht, praktikumsmappe, tagesbericht
Ist der NoNut-November eine einzig große Lüge?

Meine Frage, ist alles was der No Nut November, nie mehr masturbieren/sexuelle Handlungen im Allgemeinen und die NoFap-Community verspricht gelogen oder ist da tatsächlich ein bisschen Wahrheit dran?

  • Ich zitiere was ich unter anderem durch Recherche gelesen habe: "Wir haben nur eine Aufgabe als Mensch: Fortpflanzen. Dafür benötigen wir eine Frau. Wenn unser Körper merkt, dass wir nie kommen, keinen Orgasmus haben, unseren Samen nicht weitergeben = Keine Frau haben, setzt er Pheromone frei. Pheromone sind produzierte und abgesonderte Duftstoff, welche Stoffwechsel und Verhalten anderer Individuen der gleichen Art beeinflussen. Das heißt, Frauen stehen durch Pheromone mehr auf uns. Wenn wir masturbieren und in nen Taschentuch kommen, denkt unser Körper wir haben eine Frau und setzt deswegen keine Pheromone frei. Vereinfacht aber verständlich erklärt." /// "Was passiert mit unserem Körper, wenn wir langfristig aufhören zu masturbieren? Bessere Haut, Schärfere Sinne, Erhöhte Libido, Tiefere Stimme, Mehr Willenskraft, Emotionale Stabilität, Erhöhte Glücksgefühle, Mehr Motivation, Mehr Energie da mehr Testosteron im Körper ist, Die Attraktivität gegenüber dem anderen Geschlecht nimmt extrem zu, Erhöhtes Selbstvertrauen, Bessere kognitive Fähigkeiten - um mal ein paar Beispiele zu nennen."

Was also ist dran an dem was versprochen wird? Auf Fragen einiger Leute der Quellenangabe wurde nicht eingegangen und durch weitere Recherchen habe ich auch Berichte gesehen wo Mediziner dies abstreiten oder gar das Gegenteil behaupten. Auch dass Rechtsradikale und Verschwörungstheoretiker sich der NoFap-Community angeschlossen haben woran man die Glaubwürdigkeit anzweifeln kann.

Hier nochmal die gesamte Quelle wer Nachlesen möchte - https://champlife.de/warum-masturbieren-dir-schadet-no-nut-november -

Mein Leben läuft z.Z nicht gerade optimal/nach meinen Wünschen daher schaut man sich um, wie man es sich etwas effizienter/besser machen könnte. Im Internet habe ich keine eindeutigen Ergebnisse gefunden die dies mit Quellenangaben widerlegen/abstreiten konnten daher hier einmal die Ausführliche Frage von mir. MfG

Leben, Wahrheit, Community, Menschen, Körper, Selbstbefriedigung, november, Psychologie, Bericht, Gerüchte, lügen, Masturbation, masturbieren, Psyche, sexuell, Theorie, nnn
Ist die Bericht gut/Fehler vorhanden?

hi,

ich stehe momentan auf 4 in Deutsch, weshalb ich mir mit diesem Bericht erhoffe einen besseren Durchschnitt zu erhalten.

Dieser Bericht soll einem Zeitungsbericht ähneln und natürlich im Präteritum erzählt worden sein.

Meine fragen wären jetzt:

  • Gibt es irgendwelche Recht- und oder Grammatikfehler in diesem Bericht? (Groß-klein Schreibung??) (Komma richtig eingesetzt o. fehlen welche?)
  • Wie würdet ihr den Bericht bewerten?
  • Gibt es Sätze/ Wörter die sich falsch anhören, welche ich ersetzen sollte?

Ich denke das war’s.

Ihr müsst nicht alle drei Fragen beantworten aber ich würde mich über hilfreiche Kommentare freuen, denn eine 2 wäre jetzt halt schon nicht schlecht

Der Bericht:

Am Freitag, den 12. November 2021 hat im Eichsfeldmuseum, in der Kollegiengasse 10 in Heilbad Heiligenstadt eine Anne Frank Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem staatlichen Gymnasium „Johann- Georg Lingemann“ Stattgefunden.Um ungefähr 10:00 Uhr trafen die Klassen 10a und 10b mit deren begleitenden Lehrern Frau Gröger und Frau Anhalt der staatlichen „Lorenz- Kellner - Regelschule“ den eben genannten Ort an. Während die 10a draußen blieb, wurde die 10b herein gebeten, um in zwei Gruppen aufgeteilt zu werden. Die Gruppen wurden von zwei Schülerinnen des oben genannten Gymnasiums geleitet. Während die eine Gruppe in einem Halbkreis aus Stühlen saß und sich erste Eindrücke der herum aufgestellten Plakate erlaubte, war die andere Gruppe schon in den neben-anliegenden Raum verschwunden. Die erste Gruppe beschäftigte sich mit Zitaten auf den eben genannten Plakaten, indem sie sie erklärten und selber deren eigene Meinungen dies bezüglich Aussprachen. Die Zitate stammen von Anne Frank und von diskriminierenden Aussagen der früheren und heutigen Generation . Währenddessen ging die andere Gruppe rum, nahm sich die vielen aufgestellten Plakate unter die Lupe. Die Plakate handelten von Anne Franks Lebenssituation in der NS-Zeit, welche von den Schülern und Schülerinnen mit ihrer eigenen vergleichen werden sollte. Nach der 1-stündigen Pause, folgte der Wechsel, zwischen den Klassen 10a und 10b. Die Klasse 10a begab sich in das Eichsfeldmuseum, um das selbe zu machen wie die 10b davor und die 10b begab sich zu dem alten Friedhof im „Heinrich- Heine- Kurpark" um dort auf Sebastian …. von "Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge" anzutreffen. Dort wurden dann die Grabsteine ‚untersucht‘ um Merkmale und Unterschiede zu finden. Danach ging es zu dem sowjetischen Friedhof in der Dingelstädter Straße um auch dort das selbe auszuführen. Zurück ging es dann zum Marktplatz, um dort vor dem Gemeindehaus der "St. Aegidien Kirche" einen Stolperstein zu betrachten. Pünktlich um 15:00 Uhr gingen die Schüler und Schülerinnen wieder.

Mein Name

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Computer, Deutsch, Schule, Schreiben, Bericht, deutsche Grammatik, Grammatik, Kommasetzung, Rechtschreibung

Meistgelesene Fragen zum Thema Bericht