Wie waren eure bisherigen Erfahrungen mit Zeitarbeitsfirmen/Leiharbeitsfirmen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass die Finger von diesen verlogenen Abzockbuden.

  • Große tolle, aber leere Versprechungen
  • Zahlen, trotz guter Qualifikation wenig Geld
  • Sie selber sacken aber das große Geld ein
  • Du kannst von Heute auf Morgen gekündigt werden
  • Sie schicken dich gerne schnell in andere Firmen

Fakt ist, viel Arbeit, viel Stress, wenig Lohn, keine Perspektive und gesicherte Zukunft.

In dieser Frage sehe ich mich. Hier habe ich viel zu schreiben. Und ich kann dir versichern, alles was ich schreibe habe ich auch so erlebt.

Also ich habe eine 2-jährige Berufsausbildung zum Fachlagerist mit Staplerschein in einem Berufsbildungswerk gemacht. Zum Ende hin der Ausbildung habe ich dann eine Arbeitsstelle bei einer Zeitarbeitsfirma bekommen.

Ich wurde zuerst zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dieses lief sehr erfolgreich, den ich hatte die Stelle sofort in der Tasche. Ich habe vorher auch immer sehr viel negatives über Zeitarbeitsfirmen erfahren.

Im ersten Moment war das aber überhaupt nicht der Fall bei der Zeitarbeitsfirma bei der ich war. Mein erster Einsatzort war ein Maschinenhersteller. Dort wurde ich bereits in der Früh nicht mehr genommen.

Dann hatte ich einen neuen Einsatzort bei einem Müslihersteller. Dort war ich 1 Tag lang und war danach auch raus. Aber dann der dritte Einsatzort was auch mein letzter sein wird, war ein Treffer.

Die zwei anderen waren nicht meine Schuld sondern die Schuld von den selbst. Weil die zu viel erwartet haben. Also im dritten und auch letzten Einsatzort wurde ich als Staplerfahrer eingestellt. Ich musste viel machen.

Dort konnte ich 26 Tage lang bleiben. Am Ende war das allerdings leider auch nichts weil ich einfach einen 8-Tonnen Stapler fahren musste und einfach sehr vorsichtig war. Und ich hatte vorher nie sowas gefahren.

Letzten Endes kann ich sagen nicht der Personaldienstleister war Schuld, sondern die Betriebe die einfach zu viel erwartet haben. Der Personaldienstleister hatte trotz allem sich um viel gekümmert. Wenn mal ein Zug ausfiel, hatte er mich mit seinem Auto zum Kunde gefahren wenn Vorstellungsgespräch war oder so.

Meinen Lohn hatte ich immer pünktlich erhalten und auch wirklich ehrlich. Der Lohn war auch mehr als fair. Ich habe so viel verdient wie ein normaler Angestellter.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn du dich bei einem Personaldienstleister bewerben möchtest, ich kann dir raten:

Informiere dich vorher genau was von dir verlangt wird und bereite dich auf Vorstellungsgespräche gut vor. Immer den Lohn nachfragen und dich auf keinen Fall auf den Mindestlohn einlassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich würde mich nicht bei einer Zeitarbeitsfirma bewerben. Manchmal wollen die nur an deine Daten kommen und ihre Datenbank ausfüllen. Durch die Informationen in deiner Bewerbung können sie Anforderungsprofile für bestimmte Berufe optimieren und Stellenangebote generieren, obwohl sie niemanden brauchen.

Du weißt nicht, wem sie alles deine privaten Dokumente zusenden. Vielleicht sogar Firmen, bei denen du nie arbeiten möchtest.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nur schlechte Erfahrungen, viele Stunden wurden nicht bezahlt, Überstunden ohne Ende, Arbeitsgesetz wurde nicht eingehalten, schlechte Behandlung, schlechte Kollegen, viele zusätzliche Aufgaben, die nicht bezahlt wurden, der Umgang mit den Daten war nicht verantwortungsvoll bis hin zum Datenmissbrauch.