Wieso ist Fifty Shades of Grey so beliebt?

Ich habe vor kurzem mit einer Freundin Fifty Shades Of Grey gesehen. Sie hat sehr viel von diesem Film geschwärmt und nur gutes darüber erzählt, also haben wir ihn geguckt.

Ich muss sagen ich war negativ überrascht. Der Film kratzt ein paar interessante Punkte an aber macht leider auch sehr viel falsch. Insgesamt scheint der Film bei vielen leuten gut anzukommen und es gibt ja sogar noch weitere Teile.

Aber was macht diesen Film so gut? Ich finde die Story ist absolut lächerlich und bringt viel falsch rüber.

Christian Grey ist ein krimineller und Psychopath. Er ist ein übergriffiger Stalker der eine Grenze nach der anderen überschreitet aber das alles wird vom Film ignoriert, weil er reich und attraktiv ist. Was ist das denn für eine Botschaft?

Er wurde als Kind als Sexsklave missbraucht und ist bis heute mit seiner Peinigerin befreundet? Außerdem hat er generelle soziale Probleme und gehört ganz klar in Behandlung. Den ganzen Film habe ich nur drauf gewartet, dass er jemanden ermordet oder ähnliches (was dem Film nicht schlecht getan hätte).

Anastasia ist zwar manchmal entsetzt über sein Verhalten, allerdings über die flaschen Aspekte. Außerdem sind ein paar Schläge auf den Po das schlimmste was Mr. Grey zu bieten hat? Und sie war so verstört danach als ob er sie komplett misshandelt hätte. Dabei hatte sie sogar ein Codewort.

Außerdem, welche Studentin weiss bitte nicht was ein Analplug ist? Der Begrieff Fisting sagt ihr aber schon etwas. Die genrelle Darstellung von BDSM ist hier sehr verharmlost, finde ich. Und die Botschaft das Christans Neigungen die Sympthome eines Traumas sind ist eine komplett falsche Message.

Also lernen wir aus dem Film: Bondage ist eine Störung und reiche, gutaussehende Männer dürfen mit Frauen tun was sie wollen? Oder was?

Film, Kino, Bdsm, Filme und Serien, FiftyShadesofGrey, Fifty-shades-of-Grey
Wie kommt es dazu, dass Menschen auf BDSM o.ä. stehen? Welcher Prozess steckt dahinter? Oder ist es Veranlagung? Macht man es, weil der Sex zu langweilig wird?

Ich würde gerne einfach verstehen, welcher Prozess dahinter steckt, wenn einem irgendwann kein "normaler" Sex mehr reicht.

Welche Gründe dahinter stecken, dass man auf einmal BDSM interessiert ist oder merkt, dass es einem gefällt.

Ist es eine Veranlagung, die man schon immer, seit der Pubertät oder so, in sich trägt?

Liegt es einfach nur daran, dass manchen Leuten der "normale" Sex zu langweilig wird?

Ich check das halt nicht, weil für mich persönlich sehen diese ganzen BDSM Sextoys abschrecken aus und ich empfinde es auch irgendwie als krankhaft und nicht normal, aber jedem das Seine natürlich.

Auf mich wirkt diese ganze "Lack und Leder, Peitschen, komische bösatig wirkende Sextoys"-Atmosphäre einfach abschreckend, verstörend und ehrlich gesagt auch krank. Ich finde das sieht alles sehr unnatürlich und verrückt aus. Sieht gaaaanz übertrieben ausgedrückt für aus, als ob sowas nur Leute machen, die gestört sind, Satanisten sind o.ä.

Ich weiß natürlich, dass es in Wirklichkeit nichts Krankes ist. Ich habe nur meine subjektive Empfindung geschildert.

Da ich selber nicht sehr Sex-erfahren bin, wird dieser Abschreckende Effekt vielleicht nochmal dadurch verstärkt.

Wenn ich mir irgendwelche BDSM Bilder/Szenen ansehe oder vorstelle, muss ich sagen, assoziiere ich damit automatisch irgendwelche kranken Psychopathen und Kriminaltäter. Das passiert ohne mein bewusstes Zutun ganz automatisch.

Oder kommen solche Fetische auf, weil unsere Gesellschaft einfach durch die Medien so viel krankes Zeug suggeriert (auf Netflix und Co. die ganzen teilweise abstrusen, kranken (meist US-)Serien, The Purge oder so z.B. komplett Realitätsfern, bizarr, grotesk).

Entwickelt daher unser Gehirn Verlangen nach verrückten Dingen?

Umfrage bitte mit Begründung

Ist normal, weil... 81%
Ist normal, gab es seit Anbeginn der Menschheit, weil... 19%
Ist auch nicht normal, weil... 0%
Ist nicht normal, unsere Gesellschaft ist krank, weil... 0%
Liebe, Fetisch, Sex, Sexualität, Psychologie, Bdsm, Geschlechtsverkehr, Liebe und Beziehung, Bdsm Community
Freundin ärgern damit ich ballbusting ausleben kann (leichte Tritte)?

Moin moin zusammen.

Ich habe paar Vorlieben dadurch das ich auf Füße stehe, hat sich die letzten jahre auch durch das angucken von ballbusting/eiertreten Szenen, eine Vorliebe dafür entwickelt, bis jetzt wurde ich noch nie getreten und find es nur geil vom ansehen.

So nun ich hab ein Mädchen was ich kennenlernen will sie ist 15 ich 20 nein ich bin nicht Pädophil, wir warten auch noch bis zum 16ten Geburtstag von ihr was sexuelle Sachen angeht und ich will erstmal ihre Eltern kennenlernen damit die ein gutes Bild von mir haben, warum ich jemanden jüngeren kennenlernen will?

Es kam wie es kam sie schrieb mich ende 2019 an man schrieb sehr lange normal, nun seit drei Monaten schreiben wir mit Kuss emoji und wollen uns unbedingt kennenlernen, von meinen Dingen worauf ich steh weiß sie weil sie mich direkt über meinen fetisch/vorlieben acc auf instagram anschrieb damals.

Sie hat auch keine Probleme damit nur was das eiertreten angeht das macht sie nicht ohne Grund weil sie mir keine schmerzen hinzufügen will, ihre worte: ich muss schon etwas fieses getan haben um ein Tritt unten rein zur bekommen.

Ich hab sehr viel überlegt und ihr auch gesagt das ich ihr nicht böswillg irgendwas schlimmes an tun kann, ich will ja auch das der kontakt bleibt.

Wir hatten mal darüber gesprochen das sie es hasst gekitzelt zur werden und habe dann gefragt ob ich dafür ein Tritt verdient hätte, sie meinte: mal sehen.

Wir schreiben ständig das ich sie süß finde und sie sagt immer nein, heute morgen hab ich ihr gesagt das ich sie meinen eltern präsentieren werde als hier ist das süße Mädchen und auch anderen leuten die ich kenne und ich hab dann gesagt: bin glaub dem tritt unten rein grad sehr nahe sie: Da hast du leider Recht😚

Hab sie auch schon gefragt ob es sie stört, wenn man ihr in den Haaren rum spielt weiß sie leider nicht.

Habt ihr noch andere Ideen wie ich sie ärgern kann ohne das es zur krass ist?

Sie wohnt 4 Stunden weg, werde sie in den Sommerferien kennenlernen mit ihren Eltern und meinen Eltern.

Nein wir sind nicht zusammen können uns keine fernbeziehung vorstellen, aber vielleicht irgendwann.

LG anonymous0207

Fetisch, Freundschaft, vorlieben, Bdsm, Liebe und Beziehung, Ballbusting
Manchmal bdsm Vorstellungen obwohl mir das meiste doch zur weit geht?

Schon seit kleinen Kind bis ich 12 war hat sich ein fußfetisch entwickelt, außerdem das Gefühl sich untwerfen lassen zur wollen.

Als ich sehr jung war schaute ich American dragon (kinderserie) in der Serie geht es um einen Jungen der ein Drache ist und ein Mädchen, das diesen Drachen jagt, aber gleichzeitig geht er mit ihr auf eine schule und ist in sie verliebt.

In einer Folge hatte der junge ein Albtraum, wie sie ihn als Junge in Zimmer an die Wand hängt.

Diesen Gedanken wenn ein Mädchen das bei mir auch machen würde süß finden würde.

Nun seit ich 13 bin habe ich mein fußfetisch und beschäftige ich mich aber auch sehr viel mit anderen fetischen, meistens hab ich eher weniger Gesprächs Panter (im Internet) dafür und in real life garnicht weil es ja so ein tabu thema ist.

Ich hab mir schon viele bdsm Spiel Arten angeschaut, doch ist mir dies zur krass.

Doch der Gedanke das auf Zwang von einer Frau fixiert zur werden und trotzdem dafür benutzt zur werden, für ihre Fantasien Macht mich gedanklich an.

Auch in echt bin recht vorsichtig, unsicher und habe nicht wirklich selbstbewusstsein, deswegen hatte ich glaub auch noch nie ein date, freundin und bin auch noch jungfrau.

Hat jemand ähnliche Probleme was denn bdsm Thema angeht, vielleicht finde ich auch nur den Gedanken fixiert zur werden benutz zur werden, ohne das Schmerzen dabei sind geil.

Obwohl ich auch ballbusting, hahnröhre spiele und melkgeräte sehr toll fand an zur sehen wie der Mann dafür benutzt wird ohne sich wehren zu können.

Was komma und Punkte angeht hab ich mich sehr bemüht, obwohl ich mit Kommas sehr Schwierigkeiten habe.

LG Julien

Sex, Bdsm, Fantasie, Unterwerfung, Ballbusting
Umwerben lassen?

hab was neues entdeckt. Das ist sooo Schoen und so heiss. Mich lud ein älterer zu einem Nachmittag shopping ein. Dann hatten wir das beste Gourmet essen mit Wein und dabei sagte er mir den ganzen Tag wie schön ich bin und wie sehr er mich begehrt aber sehr stilvoll.
dabei schmolz ich immer mehr mit den Geschenken den Komplimenten gepaart mit offener Bekundung dass er mich sehr begehrt.
beim desert erzählte er mir dass er es soo liebt ne Frau zu umwerben und zu beschenken und ihr alles zu geben und sie sich am Ende öffnet und ganz gehen läßt. Er sagte immer wieder das völlige gehen lassen ist was er sucht. Die völlige Hingabe. Ich wurde erregt dabei. Und als wir in Hotel Zimmer waren verwöhnte er mich er war sooo erfahren und war aber auch so natuerlich mit so extremen Sachen wie anbinden und mir Befehle zu geben. Dass ich das so annahm und zuließ hat mit dem ganzen Ablauf zu tun dem Tag dem Abend und es erregte mich sogar mehr das alles zuzulas#en..er machte mich dabei immer mehr zur s...e und sagte er mag das soo. Und ich endete wie die letzte ... jedoch ließ ich es voll zu.

das Erlebnis war gigantisch und ich wiederholte es seither mit anderen und leitete das ein dass wenn mich ein Mann erst tief und voll wertschätzt und umwirbt und das echt ist ich dafür zu allem was er will hingehe.

bin allein damit? Kennt das jemand? Mag mehr erleben und lernen. Wie war das für euch. W ofer m? Gern auch privat mehr.

Freundschaft, Missbrauch, Sex, extrem, Anal, Bdsm, Liebe und Beziehung, Pervers, dreckig, poloch
Was kann ich in dieser Situation tun?

Hallo!

Also: ich hab eine Freundin, die in letzter Zeit im Bett recht dominant ist (sie will mich immer irgendwie fesseln und runterdrücken und halt einfach stärker als ich sein). Das war aber vorher nicht so (erst so seit 2 Wochen).

Wir sind beide 18 und ich find das an sich okay, aber da gibt es halt ein Problem, dass ich trainieren gehe und daher kräftiger und muskulöser als sie bin. Sie sagt dann aber auch immer so sachen wie "Ich hab doch schon immer gesagt, dass ich viel muskulösere Beine hab" oder "Na, kannste dich gar nicht befreien". Ich hab dann aber irgendwie das Gefühl als wenn ich meine Integrität verlieren würde (da sie ja nicht wirklich ne Chance gegen mich hätte und das ganze gar nicht stimmt).

Ich hab mal auf Youtube nach sowas geschaut und da war es auch immer so, dass die Person die dominiert wurde halt auch wirklich sich dann nicht mehr befreien konnte und im regelfall die dominierende Person die andere halt auch wirklich dominiert. Bei uns ist es ja fake.

Das Problem ist nur, dass ich ihr gesagt habe, dass ich das ganze seltsam fand (wegen den Gründen die oben stehen und so), sie aber meinte "morgen wirst du schon sehen, was auf dich zu kommen wird". Ich hab dann nochmal gefragt was sie meint und sie hat gesagt, dass sie mich morgen (also heute) herausfordern möchte.

Ich weiß aber, dass sie eine sehr schlechte verliererin ist und deshalb weiß ich nicht was ich machen soll. Habt ihr irgendwelche Tipps?

Muskeln, Freundschaft, Erotik, Sex, Beine, Bdsm, Bett, Dominanz, Freundin, Liebe und Beziehung, Dominanzverhalten, dominante frauen, Bdsm Community

Meistgelesene Fragen zum Thema Bdsm