Freund ist dom und möchte das ich ihm immer gehorche. kann das funktionieren?

15 Antworten

So eine Beziehung KANN funktionieren, aber NUR, wenn das beide möchten und auf die Gefühle und Bedürfnisse von beiden eingegangen wird.

Grundsätzlich gilt, dass du nichts tun musst, was du nicht willst. Egal was ihr abgesprochen habt, du hast immer das Recht, nein zu sagen. Auch in einer Beziehung mit permanentem Machtgefälle bist du immer nich für dich selbst verantwortlich und hast auch immer die Wahl, ob du tust, was er sagt und in letzter Konsequenz hastvdu auch immer die Wahl, die Beziehung zu beenden.

Ich möchte die aber auch dringend davon abraten, dich von heute auf morgen komplett zu unterwerfen. Sowas geht sehr oft schief und nicht selten ist der devote Part hinterher psychisch kaputt und voller Misstrauen. Das passiert leichter als man denkt und manchmal auch völlig ohne böse Absichten.

Lasst es lieber langsam angehen. Baut Kleinigkeiten in den Alltag mit ein. Und dann kannst du mit der Zeit und mit wachsendem Vertrauen mehr und mehr Kontrolle abgeben. Und vor allem redet ganz viel darüber, wie es für euch ist und was sich wie entwickeln soll. Wichtig ist, dass ihr bei solchen Gesprächen auf Augenhöhe seid und du deine Gefühle offen und ehrlich sagen kannst, ohne Konsequenzen zu befürchten.

Du liebst ihn und willst es deswegen vielleicht ausprobieren. Das ist in Ordnung. Wenn er dich liebt, dann drängt er dich aber auch nicht dazu.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – bin selbst BDSMerin (devot/maso)

Unterwerfung/ Gehorsam ist u.a. eine Frage der Eigen-Verantwortung

Solange du hinter deinem Gehorsam stehen kannst und ihn in der Sache selbst immer wieder verantworten kannst, kann das funktionieren.

Eine Fern Beziehung wie du sie schilderst, macht das ganze natürlich schwierig. Denn auch der Aktive hat Verantwortung zu tragen wenn dieser gewünschte Gehorsam auch in den Alltag greifen soll.Er kann in einer Fernbeziehung jedoch nicht wirklich deinen Alltag, somit auch nicht die Folgen und Auswirkungen deines Gehorsams kontrollieren. Und was er nicht wirklich kontrollieren kann, kann er auch nur schwerlich verantworten.

Will und soll man Verantwortung für Situationen abgeben, Muss auch gewährleistet sein das der Part die Situation kontrollieren und die Verantwortung dafür übernehmen kann.

Somit sehe ich das ganze als gewünschtes Kopfkino des Herrn und durchaus realitätsfremd. Was nicht bedeutet das es nicht funktionieren kann, so du in dieses Kopfkino einsteigst. Dann jedoch trägst du jedoch die Verantwortung für dich, deinen Gehorsam und Handeln alleine.

Woher ich das weiß:Beruf – Sexual & Partnerberatung, BDSM Studio, für Frauen und Paare

Da gehen bei mir mehrere Rote Flaggen hoch!

Wie lange kennt ihr euch bitte schon? Woher weisst du, dass du ihm vertrauen kannst?

Das was er vorschlägt ist ein Total Power Exchange! Das sollte man sich meiner Meinung nach immer erst vortasten! Also, zuerst schauen, ob man überhaupt so als Pärchen und im Sexleben kompatibel ist. Und dann kann man langsam immer mehr 24/7 Elemente einführen. Also zum Beispiel, dass er dann irgendwann anfängt zu bestimmen, was du anziehst, oder dass du immer Morgens guten Morgen schreiben sollst etc.

Und so steigert man sich langsam.

Weisst du eigentlich, was er bei einer TPE alles von dir verlangen könnte? Dein Geld, dass du dich von Familie und Freunden fern hältst, dass nur du ihn befriedigst während du komplett leer ausgehst, dass er dich schlägt obwohl deine Grenzen längst überschritten sind, dass du auch Freunde von ihm befriedigst oder dich sogar für ihn prostituierst, dass er Nacktbilder von dir macht und die überall rumschickt wenn du ihm nicht gehorchst, dass du die Schule/Ausbildung/whatever abbrichst und dich ganz von ihm abhängig machst. Und du dürfstest dich auch nicht trennen!

Bist du dir sicher, dass du das in Kauf nehmen würdest?

Ich kenne zwei TPE Beziehungen, die sind allerdings auch nicht von heut auf morgen entstanden und die Doms achten sehr genau auf die Grenzen ihrer Subs und kümmern sich gut um sie.

Hat dein Typsi da schon bewiesen, dass er deine Grenzen respektiert und sich gut um dich kümmert? Hat er schon bewiesen, dass er die Verantwortung für dich übernehmen kann? TPE ist nämlich nicht nur, dass der Dom einfach alles entscheiden kann, sondern er übernimmt dabei auch die komplette Verantwortung für sie. Ist er eine sehr verantwortungsvolle Person?

Ich denke er ist kein guter Dom sondern hat einfach Komplexe, die er durch Allmachtsfantasien ausgleichen will. Ich glaube er ist Kontrollsüchtig. Ich glaube er neigt eher in die Richtung misshandelnder Typ, der das als BDSM versucht zu verschleiern. .

Kennst du eingentlich schon die SMJG?Das ist eine Organisation für Teenager und junge Erwachsene bis 27 die auf BDSM stehen. Auf deren Seite gibt es einen annonymen Chat, ausserdem gibt es noch ein Forum und in vielen größeren Städten im deutschsprachigen Raum Monatliche Treffen. Dort lernst du andere Kinkster kennen und kannst dich auch mit anderen austauschen.

Ich wünsche dir alles Gute.

Sehr guter Kommentar. Bitte aufpassen und Finger weg von dem 👎

3

Eine solche Beziehung kann funktionieren, aber nicht im Sinne von: Alle Macht von Anfang an bei ihm und bei guter Führung, kriegst du sie häppchenweise wieder.

"Erfolgreiche" TPE Paare fangen mit wenig Machtübergabe an und steigern dann langsam weiter. Also genau andersrum. Der Dom muss zeigen, dass er die Macht zu deinem Wohl verwenden kann, bevor du nochmehr an ihn abgibst.

Anders herum führt es schnell in Sackgassen, du bist unzufrieden und kannst nicht nachjustieren, er spürt deinen Unmut kann aber schlecht darauf reagieren und irgendwann wird es euch beiden Zuviel und die Beziehung scheitert.

Also langsam die Machtübergabe aufbauen, wenn euch beiden danach ist. Wenn du jetzt schon wenig Reiz darin siehst, wird es in der Realität nicht besser.

Mit solchen Themen solltet ihr unbedingt auch mal mit anderen BDSMlern aus der SMJG direkt reden und euch Ratschläge und Ideen holen. Da gibt es einige die umfassende Erfahrungen gesammelt haben um auch mit selteneren Beziehungskonzepten lustvoll umzugehen.

Die SMJG ist ein gemeinnütziger Verein der Jugendhilfe, von BDSMlern bis 27 für BDSMler bis 27 und kann euch in eurem Werdegang sehr gut zur Seite stehen, ohne euch zu bevormunden.

Sorry aber ich halte es für deine menschliche Entwicklung fatal.

Du hast derzeit noch deine Eltern, die noch grob entscheiden was du zu lassen hast oder zu tun hast.

Da ist jetzt deine Aufgabe, erwachsen uns selbständig zu werden und eigene Entscheidungen zu treffen.

Unterwirfst du gleichzeitig auch noch einem Partner, der 24/7 extremere Einschränkungen fordert und mehr Gehorsam als deine Eltern, verpasst du es, eigene Lebenreife zu entwickeln.

Sprich: Du verzichtest auf ein eigenes Leben, mit eigenen Entscheidungen und Strukturen.

Was soll so aus deinem Selbst werden?

Dein eigenes Leben wird so nicht beginnen.

Was möchtest Du wissen?