Er sollte den Arsch in der Hose haben, mit seiner Freundin klar Schiff zu machen, bevor er mit dir etwas anfängt.

Und solange würde ich die Finger von Ihm lassen.. oder du findest dich irgendwann in der gleichen Position wie seine Freundin wieder.

...zur Antwort

Nur indem du dich trennst, bevor ihr zusammenzieht.

Ich vermute sonst kommst du in einen Kreislauf, aus dem du alleine nicht mehr heraus kommst.
Pass sehr auf dich auf.

...zur Antwort

Gib das, was du * gerne geben möchtest und sag bei allem anderen klar Nein..Vor allem wenn es um Dinge geht, die nicht zum täglichen Leben gebraucht werden. Das hat mit Geiz nichts zu tun.
Er ist dein Freund.. und du nicht die Karitas.

Ist Hart aber Fair..

...zur Antwort

Frag sie wenn ihr euch das nächste mal triffst, ob du sie Küssen darfst.. wenn nein bleibts ein einfaches Treffen, wenn Ja hast du dein Date.

...zur Antwort

ich m30 mit verheiratete w54 geschlafen, gemischte gefühle was tun?

Hallo! Ich habe mich erst gestern hier angemeldet und das ist meine erste Frage und Post in diesem Forum. Gestern wurde die Frage allerdings gelöscht ohne dass ich die Antworten lesen konnte, daher muss ich anscheinend ein paar wichtige Details weglassen.

Ich bin ein 30 jähriger, sportlicher Mann aus Wien und habe letztes Wochenende mit einer 54 jährigen, für ihr Alter sehr gut aussehenden, aber verheirateten Frau "geschlafen" und seither gemischte Gefühle, die mich bis jetzt beschäftigen.

Meine negativen Gefühle sind, dass sie bei bleibendem Kontakt emotional zu starke Gefühle zu mir aufbauen könnte und ich sie hinterher enttäuschen muss, da ich mir eine deutlich ältere Frau nicht für eine fixe Beziehung wie zB. zusammen wohnen vorstellen könnte. Ich möchte auch nicht unbedingt eine 54j meinen Eltern als Partnerin vorstellen ,,müssen'' oder meinen Freunden, da ich nicht will dass sie sich beleidigt oder "zu alt" fühlt. Ich will auch nicht den Kontakt, der derzeit nur über Whatsapp stattfindet'' abrupt abbrechen, da ich nicht möchte dass sie traurig ist oder sich nur benutzt fühlt. Ich weiß auch nicht wie sie zu ihrer Ehe steht, aber ich will auch nicht dass ihr Mann davon Wind bekommt, da ich keine Beziehung zerstören oder stören möchte. Ich kann sie nicht einschätzen, da ich sie noch nicht lange genug kenne. Meine positiven Gefühle sind, dass der Sex insgesamt perfekt war. Dadurch dass ich noch nicht an heiraten oder Familiengründung denke wäre so eine Konstellation bei der sich so eine "Nummer" mit ihr 2-3x pro Woche abspielt ideal für mich. Allerdings stelle ich mir diese Heimlichtuerei auch anstrengend vor mit der Zeit, da sie ja zusammen wohnen. Soll ich sowas überhaupt anstreben? Sollte ich ein schlechtes Gewissen haben, dass ich über eine Affäre mit ihr nachdenke? Hat jemand Erfahrung damit? Ich bin auch gespannt wie sich die Meinungen von Frauen und Männern unterscheiden werden. Danke

...zur Frage

Du solltest auf jeden Fall ehrlich zu ihr sein. Und ihr ganz klar machen, das du nur an Sextreffen über einen Zeitraum interesiert bist.

Eigentlich hättest du dir deine Gedanken schon vorher machen sollen, bevor du mit ihr in die Kiste gegangen bist.

Stell deinen Egoismuss zurück.. das der Sex mit Ihr gut ist und sprich offen mit Ihr.
Überlass Ihr die Entscheidung wie es weitergeht, wenn du ihr klar gesagt hast, was für dich geht und du dir vorstellen kannst und was nicht.

Nebenbei mach dir auch den ein oder anderen Gedanken darüber, wie du dich anstelle des Mannes fühlen würdest wenn er es mitbekommt.. anderenseits.. ist sie alt genug für sich zu entscheiden, welches Risiko sie eingeht.

Nicht des to trotz ist zwischen dir und ihr ein wirklich offenes Gespräch angesagt!

...zur Antwort

ich würde ihn erst garnicht anreisen lassen.. Und bereits vorher telefonisch klar Schiff machen.

Erst das Weekend anreisen lassen und danach Schluss machen, finde ich nicht Fair

...zur Antwort

Nein.
Klar darüber sprechen, sich die Wünsche/ Probleme anhören..ist eines.Und eine wichtige Grundlage jeder Beziehung, auch Freundschaft.
Sich dafür oder dagegen zu entscheiden ein anderes.
Aber Vorschrift oder Vorgaben machen/ machen lassen, Nein.

Es sei die Beziehungsform ist von beiden so gewünscht und vereinbart. ( definiertes Macht -Ohnmacht-Verhältnis)

Partner sind weder Kleinkinder welche man erziehen muss, noch Eigentum.

Partner müssen jedoch auch nichts erdulden, sondern haben die Möglichkeit mit eigenen Konsequenzen, ihrer eigenen Entscheidungen zu leben, wenn sie nichts dulden möchten.

...zur Antwort

Man entwickelt sich ständig..
Du warst mit 13 auch nicht so wie jetzt mit 17

...zur Antwort

Sag ihm einfach, das du dabei sein magst, wenn er sich nit Ihr trifft.

Verbieten kann man das seinem Partner nicht, denn er ist kein Eigentum.. Bestenfalls eigene Konsequenzen daraus ziehen, wenn man nicht damit klar kommt.

Misstrauen und Eifersucht, sind im Grunde Beziehungskiller. Ein Ihn begleiten wollen, der kleinste praktikable Nenner.

...zur Antwort