Spanking und Bdsm Pornos anschauen illegal?

3 Antworten

BDSM ist keine Gewalt. BDSM ist eine einvernehmliche Handlung zum beidseitigen Lustgewinn. Gewalt findet ohne Einwilligung statt. Demnach sind BDSM-Pornos auch keine Gewaltdarstellungen und somit auch nicht illegal.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – bin selbst BDSMerin (devot/maso)

Muss diese Einwilligung in jedem Video zusehen sein?

1
@Tim02232302

Ich bin der Meinung, ein BDSMet sieht, ob das Leiden gespielt ist bzw. in Verbindung mit Lust steht oder nicht. Eine konkrete, unmissverständliche Einwilligung ist für dich nicht nötig, weil du auf Seiten wie xHamster erst mal davon ausgehen kannst, dass die Filme legal sind. Wenn du dir unsicher bist, dann melde den entsprechenden Film - dann können sich die Seitenbetreiber darum kümmern.

3
§ 131 Gewaltdarstellung

Der Paragraph geht nach der Überschrift noch weiter, weißt du?

Strafgesetzbuch (StGB)

§ 131 Gewaltdarstellung

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer 

1.

eine Schrift (§ 11 Absatz 3), die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildert, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt, 

a)

verbreitet oder der Öffentlichkeit zugänglich macht,

b)

einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder

2.

einen in Nummer 1 bezeichneten Inhalt mittels Rundfunk oder Telemedien 

a)

einer Person unter achtzehn Jahren oder

b)

der Öffentlichkeit

zugänglich macht oder

3.

eine Schrift (§ 11 Absatz 3) des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, bewirbt oder es unternimmt, diese Schrift ein- oder auszuführen, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Sinne der Nummer 1 Buchstabe a oder b oder der Nummer 2 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche Verwendung zu ermöglichen.

In den Fällen des Satzes 1 Nummer 1 und 2 ist der Versuch strafbar.

(2) Absatz 1 gilt nicht, wenn die Handlung der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient.

(3) Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 Buchstabe b, Nummer 2 Buchstabe a ist nicht anzuwenden, wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt; dies gilt nicht, wenn der Sorgeberechtigte durch das Anbieten, Überlassen oder Zugänglichmachen seine Erziehungspflicht gröblich verletzt.

1

Das weiß ich, aber das Wort beziehen stellt mich vor die Frage, ob beziehen nicht gleich anschauen bedeutet....

1
@NamenSindSchwer

Was ist denn der Knackpunkt?

Ich bin kein Jurist und verstehe es deshalb so, dass ich mich strafbar machen würde, wenn ich so eine Pornografie anschauen sollte.

0
@Tim02232302

Auch das ist wieder nicht der Knackpunkt. Sind die Darstellungen denn tatsächlich grausame und unmenschliche Gewalttätigkeiten?

0
@NamenSindSchwer

Ich finde persönlich Peitschen usw schon Gewalttätig.

Ich kenne mich eben nich aus und ohne eine gewisse Kenntnis in diesem Thema zu besitzen finde ich eine gewisse Skepsis akzeptabel.

0
@Tim02232302

Ach komm schon, das machst du doch absichtlich. SO gezielt kann sonst einfach niemand die ganze Zeit über den relevanten Teil übersehen...

1
@NamenSindSchwer

Mir ist klar, dass die Verbreitung im Vordergrund steht. Falls du das meinst....

0
@NamenSindSchwer

Und in welchen Zusammenhang steht das beziehen ?

Das würde ich jetzt gerne noch wissen.

Dann bin ich wunschlos zufrieden.

0

Was möchtest Du wissen?