Nein, da gibt es keinen Missbrauch. Das wurde bereits durch Studien widelegt. Also Unter BDSMern ist der Anteil von Missbrauchsopfern nicht höher als unter Nicht-BDSMern.

In der BDSM-Szene beschäftigen sich aber sehr viele mit ihrer Neigung und erzählen daher vielleicht auch eher von einer schlechten Vergangenheit. Zumal ich glaube, dass in der Szene auch mehr aufgepasst wird, dass ein Opfer nicht getriggert wird - gerade, weil ja viele Handlungen sehr ähnlich sind. Ein Opfer kann aber natürlich auch bei "normalem" Sex getriggert werden.

Heißt: Missbrauch, psychische Krankeiten, Traumata etc sind in der Szene generell ein recht großes Thema, deswegen stehen vermutlich auch mehr Menschen dort zu ihren Problemen. Außerhalb der Szene verschweigen das vermutlich mehr Leute. (Ich spreche meine psychischen Probleme öffentlich eigentlich auch nur im BDSM an, weil es dort wichtig erscheint. Anderswo ist das irrlevant, da behalte ich das für mich.)

...zur Antwort

Mit 14 ist das tatsächlich schwierig. Und je nachdem, was genau du unter Daddykink verstehst, würde ich dir auch erstmal davon abraten.

Also, wenn es mehr eine sexuelle Spielerei für dich ist, ein Fetisch, ist das absolut OK. Dann ist das eben Teil deiner Sexualität.

Wenn du aber nach einer Beziehung suchst, in der dein Daddy über dich bestimmt und die Führung übernimmt, möchte ich dringend davon abraten. So ein Machtgefälle im Alltag unterschätzt man sehr schnell.

Es ist aber OK, sich schon mal darüber zu informieren und sich mit anderen auszutauschen. Da Daddykink immer irgendwie mit Machtgefälle zu tun hat, fällt das immer irgendwie unter BDSM. Dafür möchte ich dir wärmstens die SMJG ans Herz legen. Die Seite richtichtet sich speziell an Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre mit BDSM- und BDSM-ähnlichen Interessen. Auch falls du mit BDSM sonst nicht viel anfangen kannst, lässt sich vieles Zwischenmenschliche auch auf Daddykink übertragen. Die Seite dient aber nur der Information und dem Austausch, nicht der Partnersuche.

Ansonsten kannst du mal auf Facebook, Tumblr und so schauen. Wobei sich da meines Wissens nach teils echt ziemliche Idioten und gefährliche Menschen tummeln. Heißt, manch einer nennt sich Daddy, ist sehr charmant und einfühlsam - aber schafft es durch geschickte Manipulation, junge Littles zu etwas zu drängen und zu nötigen, das sie nicht wollen und ihnen nachhaltig schadet. Pass da bitte, bitte gut auf dich auf!

...zur Antwort

Nein, natürlich ist das nicht schlimm. Das ist eben eine sexuelle Neigung und sagt überhaupt nichts über deine "Qualitäten" als Mann oder Partner aus.

Es ist sogar so, dass es einige Paare gibt, wo der Mann auch im Alltag die devote Rolle einnimmt, aber trotzdem ein "richtiger Mann" bleibt. Nur weil du dich einer Frau unterordnest, kannst du immer noch das Geld verdienen, sie beschützen, ihr eine starke Schulter bieten etc pp. - Das nur mal als Info bzw. Gedankenanstoß.

Die meisten Menschen trennen aber Sex und Alltag einfach strikt voneinander. Ob man es dann sexuelles Rollenspiel nennen möchte, dem Alltag entfliehen, der Devotion einem geschützen Rahmen bieten, ... ist dabei zweitrangig.

Die Sache, dass devote Männer armselige Würmer wären, ist ein dummes Klischee, das mit der Realität nichts zu tun hat. Wenn dich eine Frau wegen deiner Devotion nicht ernst nimmt, dann liegt das Problem bei ihr. Es gibt mehr als genug dominante Frauen, die ihren (sexuell) devoten Freund/Mann respektieren und achten.

Schau dich doch einfach mal in diversen BDSM-Communities um. Und noch besser: Gehe auf Stammtische, da kanns du andere devote Männer ganz real erleben. Beispielsweise bei der SMJG (für unge Menschen bis 27 Jahre), Gentledom (Community oder besser noch das Forum) oder im Joyclub.

...zur Antwort

Daddykink ist nicht gleich Spielrolle eines Kindes und eines Elternteils. Das wäre Inzest-Play.

Die Worte BDSM und Daddykink überhaupt nichts darüber aus, wie hart "gespielt" wird oder in welchem Umfang, also ob nur gelegentlich als sexuelle Erweiterung oder 24/7 oder sonst wie.

Und bitte verwendet die Worte "brutal" und "schlimm" nicht für einvernehmliche, risikominimierte Praktiken, denn für die praktizierenden sind sie schön und erfüllend.

Brutal und schlimm ist alles, bei dem keine Rücksicht genommen wird und kein Einverständnis mehr vorliegt. Echte Grenzüberschreitungen, Tabubrüche. Das ist dann aber kein Daddykink und kein BDSM mehr, sondern eine Straftat.

...zur Antwort

So eine Beziehung würde für mich nicht gutgehen. Ich bin ja selber devot und fühle mich wie ein Kind. Ich möchte einen dominanten Partner, der sich auch im Alltag um mich kümmert. Wäre er ein Adult Baby, würde ich - wenigstens gelegentlich - die dominante Rolle einnehmen müssen, und das möchte ich einfach grundsätzlich nicht.

Wie würdet ihr reagieren, wenn euch euer Partner gesteht, dass er/sie einen Windelfetisch hat oder ein Adult Baby ist?

Ich hoffe mal, dass mir ein Mann schon vorher erzählen würde, dass er ein AdultBaby ist. Ich mache allerdings auch kein Geheimnis daraus, dass ich eine Little bin (also gefühlt gelegentlich ein Kind). Da kann ich das im Gegenzug auch erwarten, dass er so ehrlich zu mir ist :)

Eine Partnerschaft wär daher eher ungünstig. Aber eine tolle Freundschaft kann daraus entstehen. :)

...zur Antwort

Ich hab mir vor knapp 4 Jahren die Brüste vergrößern lassen, weil ich echt fast gar keine Oberweite hatte und sehr darunter gelitten habe. Seit der OP geht es mir wesentlich besser. Natürlich hilft keine OP gegen mangelndes Selbstvertrauen, aber ich fühle mich in meinem Körper wesentlich wohler. Ich bin sehr froh, dass ich mich dann doch endlich mal getraut habe. (Früher habe ich immer darauf verzichtet, aus Angst, Männer würden das hässlich finden. Das ist aber auch nicht der richtige Weg, wenn man sich wirklich unwohl fühlt.)

...zur Antwort

Die DDLG-Community in Deutschland ist nicht soo riesig. Die Tumblr-Seite ist schon eine ganz gute Adresse, um Kontakte zu knüpfen. Ansonsten kannst du aber auch mal auf Facebook, Insta und co schauen. Da gibt es eigentlich auch einige DDLG-Gruppen. Wie gut die sind, weiß aber nicht.

DDLG ist ja vorrangig eine Unterart von BDSM. Entsprechend findet man einige Daddys und Littles auf BDSM-Plattformen, zB im JoyClub. Und gelegentlich auch im Ageplay-/ABDL-Bereich, weil es da ja auch große Überschneidungen gibt. Solche Seiten sind dann aber meist erst ab 18. Wenn du noch minderjährig bist, wirst du also noch ein wenig warten müssen.

...zur Antwort

Das Problem ist: Was hat eine Frau davon, einem Mann seine sexuellen Fantasien zu erfüllen?

Es gibt mehr devote Männer als es dominante Frauen gibt. Und diese Frauen haben so ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse.

Ein Fehler, den viele devote Männer machen ist, eine Frau auf das Sexuelle zu reduzieren. Das mag fast keine.

Mein Tipp daher: Such dir eine Frau, die die sympathisch ist. Sehe in ihr vor allem den Menschen. Wenn sie dann zufällig auch darauf steht, was du dir wünschst, perfekt. Aber dränge ihr nicht dein Kopfkino auf. Das ist nämlich nur deines, nicht ihres.

Und am besten funktioniert das, wenn man nicht aktiv/krampfhaft sucht, sondern sich einfach mit Gleichgesinnten austauscht und dabei die Augen ein wenig offen hält. Dafür eignen sich BDSM-Portale, -Foren und auch Stammtische ziemlich gut. Es wird aber so oder so eine Weile dauern, bis du eine passende Frau gefunden hast. Hab also bitte Geduld.

...zur Antwort

Wenn es dich verletzt, ist es ganz offensichtlich nich OK!

Ein richtiger Daddy, wie ich den Begriff verstehe und benutze, tut sowas nicht, ohne das VORHER mit seiner Kleinen abzusprechen. Natürlich ist das verletztend, wenn man das dann zufällig irgendwie erfährt. Ein Daddy hat aber nicht einfach nur die Macht, sondern vor allem auch die Verantwortung, sich um sein Little zu kümmern und darum, dass es sich sicher und wohl fühlt.

...zur Antwort

Auch wenn deine Frage schon etwas älter ist: Ja, das Video ist echt. Und einige andere, ähnliche Videos.

Die Leute, die behaupten, es gesehen zu haben, halte ich zu 99,9% für Lügner. Ich nehme an, die wollen Neugierige abschrecken. Ich hab mich auch über die Videos informiert und in einem Zeitungsartikel, den ich gelesen hatte, wurden auch ein paar Szenen beschrieben - ich glaube, die Details kamen von nem Polizeibericht oder so. Aber das hab ich hinterher dann auch bereut. Ich kann also schon verstehen, wieso man Neugierige davon abhalten will, danach zu suchen.

Der Besitz dieser Videos ist übrigens illegal - schon alleine das Suchen danach ist illegal. Und ich bezweifle, dass die Strafen dafür auch nur ansatzweise milde sind. Wer es wirklich gesehen hat, wird sich also kaum im normalen Internet dazu äußern.

...zur Antwort

Regel Nummer 1 beim Fesseln lautet, den gefesselten NIEMALS alleine zu lassen. Es kann immer irgendwas sein, zB dass ein Arm einschläft oder sich etwas verkrampft. Und wenn das passiert, wenn sie grade weg ist, hast du noch ein paar Stunden vor dir... Nee nee, lass das bitte. Wenn du mit KG und Knebel für Stunden dadrin bleiben möchtest, ist das OK, aber dann soll sie dich bitte im Auge behalten, damit sie dich im Zweifel schnell befreien kann.

...zur Antwort
ich bin 16 Jahre alt und stehe halt auf sowas

Bei Daddykink kein Problem. Aber DDLG ist nichts, worauf man "halt steht". DDLG beschreibt eine Beziehungsdynamik mit Machtgefälle. Das bedeutet sehr viel Verantwortung und Einfühlungsvermögen vom dominanten Part und am eine halbwegs gefestigte Persönlichkeit vom devoten Part. Das hat man mit 16 Jahren in der Regel noch nicht.

Wenn es dir um eine sexuelle Spielerei geht, ist das völlig OK und harmlos. Aber dann nenne es bitte nicht DDLG, sondern eben Daddykink. :)

Zu deiner Frage:
Kontakte findest du am besten in Facebook-Gruppen, Tumblr, Insta und was es so alles gibt. Such da einfach mal und schreib irgendwelche Leute an. :) Die können dir dann auch dagen, wo sie sich sonst noch so rumtreiben, bzw welche Gruppen sie empfehlen können usw. :)
Sobald du volljährig bist, kannst du dann natürlich auch auf diversen Fetisch-Seiten suchen.

...zur Antwort

Das musst du selber entscheiden, was du tun möchtest ;) Menschen ticken alle anders, da gibt es kein pauschales richtig oder falsch.

Wenn dir dieses Spiel Spaß macht, dann mach es mit. Bleib dir aber bewusst, dass es eben nur ein Spiel ist. Du bist zu nix verpflichtet, musst nichts tun, was du nicht möchtest und kannst alles jederzeit einfach beenden.

Ich selbst würde so ner Person nen Vogel zeigen, weil ich selber bestimme, wessen Sklavin ich sein möchte. ;) Also auch so eine Reaktion deinerseits wäre völlig OK.

...zur Antwort

Kurz gesagt: Ja, würde ich.

Allerdings reicht mir Liebe alleine dafür nicht aus. Sondern es braucht auch sehr viel Vertrauen und man muss sich gegenseitig sehr gut kennen. Und genau genommen lasse ich mich auch nicht versklaven, sondern ich unterwerfe mich aktiv und gebe bewusst die Kontrolle ab - es geht also vorrangig von mir aus und nicht von der anderen Person.

...zur Antwort

Habe ich eine Vorliebe für BDSM/SM?

Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir bei der Beantwortung dieser Frage behilflich sein.
Ich bin 19 und führe seit 2 Jahren eine Beziehung.
Er ist der erste und einzige Mann, mit dem ich bis jetzt Sex hatte.
Und naja...Ich kenne mich mit den Einzelheiten von BDSM/SM und ähnlichem nicht gerade gut aus.
Um ehrlich zu sein habe ich im Internet gesucht und bin auf diese Begriffe gestoßen. Also falls sie in diesem Zusammenhang falsch sein sollten schonmal sorry :D

Angefangen hat alles mit einem Klapser auf den Arsch. Für die meisten ja noch normal. Mir hats auch gefallen. Ich habe ihm direkt gesagt, dass es mich anturnt und, dass er es doller machen soll. Irgendwann hab ich ihn auch gebeten mich noch doller zu halten (Am Becken/Den Hüften), weil ich es plötzlich so wollte und es gut tat, obwohl ich Schmerz empfand. Irgendwann kamen härtere Schläge mit der flachen Hand auf den Arsch und auf den Rücken auch ins Spiel. Das habe ich auch von selbst gewollt. Inzwischen gefällt es ihm auch und er fängt an Sachen zu machen, ohne dass ich es sage. Manchmal packt er meinen Hals mit seiner Hand an und drückt ordentlich zu. Manchmal hält er mir meinen Kopf und rammt mir seinen Penis in den Mund oder zwingt meinen Kopf zurück, indem er an meinen Haaren zieht. In letzter Zeit ohrfeigt er mich sogar. Erst leicht und dann, wenn es mir gefällt, immer kräftiger. Und ich muss sagen ich liebe es. Je grober desto besser. Aber dennoch gibt es auch NoGo's...
Z.b hat er mal die Faust geballen und auf meinen Körper geschlagen. Da habe ich direkt nein gesagt. Nicht weil es weh tat, sondern weil es mich einfach nicht angeturnt hat.
Ich würde mich auch niemals total verprügeln lassen das macht mich auch nicht an. Das wäre zu viel. Also es gibt ne Grenze.
Manchmal fesselt er mich auch oder steigt über mich und hält mich fest. Manchmal zwingt er mich auch zu Dingen. Manchmal schlägt er mich auch mit einem Schlagstock oder ähnlichem auf dem Arsch/Die Brüste/ Den Rücken...Meistens habe ich auch blaue Flecken/ Bisse/ Wunden etc. nach dem Sex. Das gefällt mir wiederrum.

Naja ich glaube das reicht als Beschreibung....
Um zurück zu meiner eigentlichen Frage zu kommen....
Ist das schon eine Vorliebe (BDSM etc...) oder ist das normal während dem Sex?

Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten :)
LG

...zur Frage

Ja, was ihr so macht, kannst du getrost zum BDSM zählen :)

Passt bitte auf, dass er dich nicht ernsthaft verletzt. Oder dass du irgendwann anfängst, DInge zuzulassen, die dir gar nicht so gefallen.

Tauscht euch doch mal mit anderen aus. Oder geht sogar mal auf einen Stammtisch. Ihr seid volljährig und könnt euch in jeder BDSM-Community anmelden. JoyClub (nicht nur über BDSM) und die SklavenZentrale sind da zB ziemlich groß. Aber für den Einstieg würde ich euch die SMJG empfehlen. Die richtet sich nämlich explizit an junge Menschen bis 27 Jahre.

Viel Spaß euch beiden!

...zur Antwort

2 Wochen nach meiner BV (ohne Straffung) konnte ich grade mal so langsam die Schmerzmittel weglassen. An "richtig zupacken" war da noch gar nicht zu denken. Aber nach 2 Wochen ist das sowieso viel zu früh. Die Brüste sind ja noch lange nicht verheilt. Wenn du da jetzt viel rumdrückst oder die Muskeln stark belastest, kannst du schon noch einiges kaputt machen (zB dass das Implantat verrutscht).

Also mach so oder so bitte langsam. Die sind erst nach 6 Monaten so weit geheilt, dass du nicht mehr sonderlich aufpassen musst. Also warte bitte noch 2-4 Wochen, bis du anfängst, deine Brüste bzw Brust- und Schulter-Muskeln zu belasten. Und dann auch nur sehr wenig.

...zur Antwort

Ich würde das ja nu echt nicht "Spielart" nennen. Beziehungsform wohl eher. Und dann kommt es auch noch sehr darauf an, wie du dir so eine Beziehung vorstellst.

Persönlich würde ich es nur dann Sugardaddy/Sugarbabe nennen, wenn der "Geld für Sex mit einer wesentlich jüngeren Frau"-Gedanke recht präsent/zentral ist - wenigstens beim Kennenlernen. Mit BDSM hat das Ganze erstmal überhaupt gar nix zu tun.

Wie viele Frauen sowas mögen... weiß ich nicht, aber sind schon ein paar.

Frauen, die auf Ältere stehen und/oder vom Mann finanziell unterstützt werden, gibt es natürlich häufiger. Aber das würde ich nicht gleich Sugadaddy/Sugarbabe nennen wollen.

...zur Antwort