In welchen Sportarten muss man zu Spielbeginn/Rundenbeginn eine Bereitschaftsabfrage des Gegners machen?

In welchen Sportarten muss man zu Spielbeginn/Rundenbeginn oder was auch immer eine Bereitschaftsabfrage des Gegners machen?

Im Tischfußball-Sport ist es nach den anerkannten ITSF-Regeln so, dass im Spiel immer (!), sobald der Ball ins Spiel kommt, der Gegner gefragt werden muss, ob er bereit ist. Erst dann darf man anfangen zu spielen. Es ist also kein direktes "drauf bolzen" wie in manch' einer Kneipe oder einem Jugendtreff beispielsweise. Nicht einmal ein Einwerfen, weil mit der Zeit Tische gebaut wurden, wo es gar kein Einwurfloch mehr gibt, weil es im Sport nicht mehr gebraucht wurde. Es wird zu Spielbeginn mit einer Münze ausgelost wer den Ball bekommt, also Auflagerecht hat. Und dann wird der Ball direkt in der Mitte an die mittlere Figur der 5er-Reihe gelegt. Und dann fragt man den Gegner, ob er bereit ist. Der sagt dann "ja" z.B. und dann geht das Spiel los. Schieße ich dann beispielsweise schnell ein Tor, dann hat automatisch der Gegner Auflagerecht. Und der fragt dann auch mich, ob ich bereit bin und dann geht es wieder los. Und so geht das dann das ganze Spiel hindurch. Und ein Spiel besteht gewöhnlich aus 2 oder 3 Gewinnsätzen bis 5 (je nach Modus).

Sport, Freizeit, Hobby, regeln, Ballsport, Leistungssport, Olympia, Sport und Fitness, Sportarten..., Eurosport, profisport, Spiele und Gaming
Kann man Angst vorm Ball verlieren? Wie am besten vorgehen?

Ich bin 25m und habe mein Leben lang nie Spaß an Ballsport gefunden. Bei Voolleyball hab ich das Problem nicht, weil da werden ja fast nie Bälle auf Spieler geschossen/geworfen.

Ein Freund hat mich letztens eingeladen mitzumachen mit ihm und seinen Leuten, die sich zum lockeren Fußball spielen treffen

Hab ich auch gemacht.

Finde, dass ich relativ schlecht spiele. Hab halt nichts damit zutun mein Leben lang.

Allerdings tut es gut sich auszupowern und man lernt eventuell neue Leute kennen.

Deswegen überlege ich öfter mal mitzuspielen beim Fußball.

Allerdings habe ich diese Angst vorm Ball. Wenn ich das Gefühl habe, der geschossene Ball könnte mich treffen, mache ich wegen der Angst immer Augen zu und versuche auch oft aus der Schusslinie zu kommen bzw. mich irgendwie wegzuducken, Kopf zur Seite oder so.

Auch denke ich, dass ich eventuell verletzt werden könnte, wenn mir jemand den Ball abnehmen will oder ich versuche den Ball abzunehmen. Ich denke mir dann, es könte ja dann, dass mich einer weggrätscht oder ich über das Bein eines Mitspieler stolpere und mich verletze.

Das nervigste ist aber die Angst vorm Ball

Kann man die irgendwie weg bekommen?

Solanbge ich Angst vorm Ball habe, macht es keinen Spaß für mich da nochmal mitzuspielen.

Weil diese Angst hindert mich ja gut zu spiielen.

Ich bin 1,86 groß und wiege nur 70kg. Bin also recht dünn. Vielleicht kommt daher auch die Sorge, dass mich andere Mitspieler ausknocken, weshalb ich ungern in Zweikampf reingehe, wenn einer richtig angerannt kommt.

Ich bin halt dünnn und denk mir so, wenn bei mir einer richtig mit 10 km/h auf mich draufgeht, dann kann ich dem nichts entgegen setzen. Hab dann bissl Sorge mir was zu brechen oder mit starkem Aufprall hinzufallen.

Das nervigste ist aber wie gesagt die Angst vorm Ball. Mit dieser Angst könnte ich auch niemals ins Tor.

Kann man irgendwas dagegen machen?

Das ist nur eine Hobby-Fußballgruppe nichtmal ein Verein, sehr lockeres Spielen. Trotzdem kommen die natürlich angerannt und shießen mit viel Kraft. Halt normales hobbymäßiges Fußball spielen.

Sport, Fußball, Angst, Psychologie, Ballsport, Fußball spielen, Sport und Fitness

Meistgelesene Fragen zum Thema Ballsport