Starkes Schwitzen ab ca. 23 Grad (vor allem bei starken Temperaturunterschieden im Winter) - hat wer Tipps/geht es wem ähnlich?

Hallo Zusammen,

ich bin 25 und schwitze immer schon relativ schnell und viel, vor allem beim Sport/nach körperlicher Betätigung. (Bin insgesamt sehr sportlich und auch nicht übergewichtig)

Das Schwitzen im Sommer bekomme ich mittlerweile einigermaßen in den Griff, so weiß ich z.B. wenn ich einen wichtigen Termin habe, dass ich davor einfach nicht zu schnell Fahrrad fahre oder schnell gehe - dann passiert in der Regel auch nichts. (außer es ist wirklich heiß, aber dann geht es ja eh allen ähnlich).

Seit ein paar Jahren stelle ich allerdings fest, dass ich auch immer wieder starke "Schweiß-Schübe" habe, sobald ich z.B. im Winter vom Kalten in einen warmen Raum komme (vor allem ab so 23 Grad, was leider eine klassische Bürotemperatur ist).

Das ganze läuft eigentlich immer gleich ab. Ich komme rein, ziehe meine Jacke aus, setze mich hin und zack - 2-3min später läuft überall der Schweiß (vor allem auch im Gesicht). Das Ganze hält dann so 5-10 Minuten an und von da an geht es wieder.

Ob im beheizten Bus, im Büro oder daheim - ich bin einfach nur noch genervt und weiß nicht mehr weiter. Hab auch schon mehrmals mein Blut untersuchen lassen - hier ist alles in Ordnung und mein Hausarzt konnte keiner Auffälligkeiten feststellen. Habe jetzt auch schon diverse Anti-Schweiß Cremes und Deos ausprobiert - war alles eher enttäuschend. Auch an meiner Kleidung habe ich alles mögliche probiert - ob T-Shirt, luftiges Hemd oder Pullover, es macht kaum einen Unterschied.

Da ich bald anfange zu Arbeiten und hier noch Hemd und teils Anzugspflicht habe, schaue ich voller Sorge auf den kommenden Winter - ich habe einfach keine Lust mehr morgens immer grundlos nassgeschwitzt zu sein und bin relativ ratlos, was ich noch machen kann.

Vielleicht geht es hier ja wem ähnlich oder jemand hat Tipps - ich freue mich über jeden Hoffnungsschimmer.

Arbeit, Temperatur, schwitzen, Schweiß, Gesundheit und Medizin
Schwitzen im Intimbereich? Jungs?

Hey also zur kurzen Erklärung

Letztens war mein Freund bei mir und ich saß halt, wie immer wenn wir Netflix gucken , so zwischen seinen Beinen. Ich habe schon sehr viel gespürt, so wie immer wenn ihr versteht was ich meine. Und es war sehr fest bei ihm zwischen den Beinen. Man hat aber von außen nichts gesehen oder so, also denke ich nicht , dass es eine Erektion oder so war.
Als der Film fertig war , bin ich aufgestanden und hab so im laufen gemerkt, dass er nichts sagt und sich nicht bewegt. Er dann kurz so: Lauf mal einfach weiter. Ich so : okay . Ich dachte mir, er hat irgendwelche Schmerzen oder tatsächlich eine Erektion. Er meinte dann ich soll schonmal nach unten gehen, weil er gehen musste und er kommt dann nach.
Ich war mir sicher, dass es ihm einfach peinlich ist. Als er dann aber 3 Minuten später runterkam, meinte er er habe so geschwitzt , also im Intimbereich , dass er einfach nicht aufstehen konnte und er kurz mal bisschen ,,lüften'' musste.
Glaube ich ihm jetzt mittlerweile auch.
Aber Jungs ist das normal, dass man sogar mit kurzen Hosen so schwitzt? Ich mein klar ich saß ja vor ihm und jeder hat eine gewisse Körpertemperatur, aber er hat halt wirklich nur da geschwitzt .
Hat das irgendwelche Ursachen oder habe ich was falsch gemacht ?
würde mich über Antworten sehr freuen

Intimbereich, schwitzen, Sex, Psychologie, Erektion, Gesundheit und Medizin, Jungs, Jungsprobleme, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwitzen