Was tun bei Allergien?

Hey Leute,

wie die Frage ja schon sagt handelt es sich bei mir um das Thema Allergien. Ich wurde früher als ich klein war auf Allergien getestet, und hatte zudem jede menge. Somit fing ich mit der Hyposensibilisierung oder auch Desensibilisierung gennant an. Dies dauerte drei Jahre und hatte meine Allergien auch unter Kontrolle gebracht, jedoch sind meine Allergien so stark, das ich trotz dieser Spritzenkur direkt nach Abschluss immernoch extrem geschwollene Augen hatte. Leider hab ich das gefühl, dass diese kaum etwas bewirkt hat, da ich in den letzten zwei Jahren (Sommer natürlich) jeweils im Krankenhaus lag mit einer Lungenentzündung aufgrund der starken Allergien. Dies ging auch schon so weit, dass meine Lungen durch die Entzündung mehr Luft in sich aufnahmen, als sie wieder ausstoßen konnten, was zur Folge hatte, dass sich meine Lungen ausbreiteten, den Brustkorb und meine Wirbelsäule auseinander pressten und ich somit enorme Schmerzen für wochen hatte, ich konnte nicht sitzen, laufen oder liegen. Selbst 2 Cortisonspritzen, Schmerzmittel durch den Tropf und auch Tabletten haben im Krankenhaus nichts gebracht.

So, nun zur eigentlichen Frage, hat jemand noch ideen oder Erfahrungen, was man noch alles machen kann, da ich jetzt schonwieder auch Atemprobleme bekomme seit Montag. (Ich hab ein Spray (eigentlich mehrere) und auch Medikamente, und die Ärzte verschreiben mir immer wieder das gleiche und es hat keinen Zweck, welches ich ihnen auch mitteile, jedoch ohne auswirkung). Kennt jemand sonst noch möglichkeiten, oder Tests oder sonst was, was ein Arzt machen kann, worauf ich ihn ansprechen kann ?

Viele Grüße

Pferde, Hund, gräser, Allergie, Pollen, Katze, atembeschwerden, desensibilisierung, Gesundheit und Medizin, Heuschnupfen, hyposensibilisierung, Lungenentzündung, allergietest
6 Antworten
Kann man eine Hyposensibilisierung abbrechen?

Hallo alle zusammen,

ich mache seit nicht sehr langer Zeit eine Hyposensibilisierung gegen meinen Heuschnupfen. Ich habe diese und eine Kreuzallergie zu Kernobst seit ich klein bin (seit wann genau weiß ich nicht), zusätzlich bin ich noch leicht allergisch auf Tierhaare und auf mindestens ein Antibiotikum. Ich bin kein Asthmatiker. Letztes Jahr war ich mit einer Entzündung im Hals beim HNO und der empfahl mir nach der Erwähnung meines Heuschnupfens eine Hypo. Allerdings bin ich ziemlich kreislaufschwach und vor allem auch mental nicht auf der Höhe. Ich werde nächste Woche erst zu meiner dritten Spritze hingehen, aber es ging mir bereits nach den ersten beiden Spritzen jeweils zwei Tage so hundeelend, dass ich quasi flach gelegen habe (Juckreiz, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwäche, das volle Programm) . Es graut mir förmlich vor der nächsten. Außerdem hatte ich einen allergischen Schock wegen Penicillin V vor etwa zwei Monaten und seitdem bin ich sehr, sehr vorsichtig mit allem, was meine Allergien angeht. Wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich die Therapie am liebsten abbrechen, da der Zeitpunkt sehr schlecht gewählt ist und ich mit mir selbst genug zu tun habe, als dass ich die Panik vor und nach der nächsten Impfung jedes Mal auf mich nehmen will. Allerdings bin ich sehr unsicher, was die Kosten angeht und ob ich jemals wieder eine Hypo machen dürfte. (dazu muss ich sagen, dass ich die Therapie schon letztes Jahr im Oktober hätte anfangen sollen, allerdings habe ich es im Unistress vergessen und nun dieses Jahr etwas verfrüht begonnen da das Medikament sonst abläuft)

Ich komme im Grunde mit ceterizin und Nasenspray ganz gut über den Sommer, mal ist es mehr und mal weniger schlimm mit den Pollen. Mein Immunsystem ist ansonsten auch wirklich robust, ich bin nur sehr sensibel und stressempfindlich. Was meint ihr, hat schon einmal jemand die Hypo abgebrochen und Probleme bekommen?

Allergie, Pollen, Krankheit, Arzt, desensibilisierung, Heuschnupfen, HNO, hyposensibilisierung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Pollen

lorano akut abends nehmen= wirkung am nächsten tag?

4 Antworten

Welche günstige Alternative zum Swiffer Staubmagnet ist am besten?

6 Antworten

Wie bestäubt man selber Blüten?

6 Antworten

Heuschnupfen, Cetirizin und Lorano akut zusammen?

4 Antworten

Nase is ständig verstopft , trotz Antiallergikum , was tun?

6 Antworten

Meine hypodesensibilisierung vergessen, was nun?

2 Antworten

Allergietest? Wo machen lassen und Kostenpunkt?

5 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Samen und Pollen?

5 Antworten

Halsschmerzen durch Heuschnupfen/Cetirizin?

3 Antworten

Pollen - Neue und gute Antworten