Ist es eine Erkältung oder Allergie? Muss ich dringend zum Arzt?

Guten Morgen liebe Freunde,
bevor ich hier anfange ne lange Geschichte zu erzählen; jaa ich hätte zum Arzt gehen müssen, nur habe ich mir gedacht, dass es wie immer nur 'ne kleine Erkältung ist.
Denn bis jetzt hatte ich keine Allergien.
Hmmm..
vor ungefähr 2 Wochen war das Wetter in Hamburg wieder so schön, die Sonne schien und es waren 30 grad .. und ich musste schon am Morgen direkt als ich aufgewacht bin anfangen zu niesen, die Nase lief die Augen tränten. Ich dachte , dass ich mir eine Erkältung zugezogen habe (ich weiß zwar immer noch nicht, was ich habe..aber naja). und das passierte am Tag wirklich fast jede Stunde. Jetzt überlege ich gerade wieder, wenn ich erkältet bin, war das Niesen nicht so heftig ..nun sagen mir alle, dass es ne Allergie ist. 😯 denn nach ein paar Tagen fing es an zu regnen und mein Niesen/Schnupfen tränende Augen waren weg. Ich dachte ich wäre wieder gesund nun scheint wieder die Sonne und es ist "unnormal" warm in Hamburg ..muss ich denn wirklich dringend zum Arzt !?  Denn ich habe gehört, dass wenn beim Arzt ein Allergietest macht, Blut abgenommen wird. Und ich kann kein Blut sehen.. mir wird schlecht und ich sehe alles schwarz vor Augen, und mir müssen noch die Weisheitszähne gezogen werden da mach ich mir auch schon sorgen ..oh hilfeee😱

Sonne, Erkältung, Sommer, Pollenallergie, Allergie, Schnupfen, Frühling, erkältet, Gesundheit und Medizin, Heuschnupfen, Jahreszeiten, niesen, Tränen
7 Antworten
Was kann es sonst noch sein mit dem Juckreiz?

Hey zusammen.

Ich bin 20 und weiblich. Ich vin die einzige der kinder meiner eltern die an allergien oder unverträglichkeiten leidet. Ebenfalls hatte ich als kleinkind stark neurodermitis.

Ich leide auch an Histaminintoleranz das von nesselsucht ausschlag fieber kopfschmerzen bishin zu atemnot hinziehen kann. Ansonsten habe ich allergien bei nahrungsmitteln die jetzt nicjts mitnder histamin zu tun haben. Ebenfalls leide ich an heuschnupfen (nur niesen glücklicherweise) und wespenstiche reagiere ich auch.

Aber ich lebe damit gut und kann trotzdem mich ausgewogen ernähren. Muss halt einfach das eine oder andere weglassen oder es muss gekocht werden oder es mzss frisch sein (nicht schon 3 tage alt, obwohl es noch essbar wäre, aber histamin somit mehr wird und ich dann eher reagiere.)

Nun seit so einigen tagen habe ich extremen juckreiz. Vor allem an den beinen und armen ab und an auch am nacken oder hals. Ich konnte bisher nicht beobachten wann es auftretet somit habe ich keine ahnung woher ed kommt. Ich habe weder ein schampoo noch deo noch waschmittel noch eine nahrung geändert. Ich habe auch bisher keine sonnencreme genutzt oder sonst eine neue creme oder parfumierte creme.

Erst dachte ich ich würde mir das einbilden, denn ich habe einen Hund und nun erlebe ich den ersten sommer mit ihm somit hat er auch ab und an eine Zecke, und meine mutter sagte schon wenn ich was krabbeln spüre sollte ich gucken manchmal könne es auch ne zecke sein.

Allerdings seit 2 tagen habe ich am selben ort juckreiz und es wird immer roter. Ich weiss nicht was es sein könnte. Sollte es nicht besser werden geh ich natürlich zum arzt. Aber mich nimmt es wunder ob ihr das kennt oder ob ihr vielleicht gar ne vermutung habe wo ich erstmal darauf achten könnte obs dann weggeht. Oder tipps habt? Dann kann ich das nämlich meiner ärztin sagen was ich schon probiert habe oder was genützt und was kicht genützt hat.

Danke schonmal.

Schmerzen, Asthma, Allergie, Atemnot, Gesundheit und Medizin, Heuschnupfen, Histaminintoleranz, Juckreiz, kratzen, Nesselsucht, Rötung, Schwellung, jucken
2 Antworten
Was tun bei Allergien?

Hey Leute,

wie die Frage ja schon sagt handelt es sich bei mir um das Thema Allergien. Ich wurde früher als ich klein war auf Allergien getestet, und hatte zudem jede menge. Somit fing ich mit der Hyposensibilisierung oder auch Desensibilisierung gennant an. Dies dauerte drei Jahre und hatte meine Allergien auch unter Kontrolle gebracht, jedoch sind meine Allergien so stark, das ich trotz dieser Spritzenkur direkt nach Abschluss immernoch extrem geschwollene Augen hatte. Leider hab ich das gefühl, dass diese kaum etwas bewirkt hat, da ich in den letzten zwei Jahren (Sommer natürlich) jeweils im Krankenhaus lag mit einer Lungenentzündung aufgrund der starken Allergien. Dies ging auch schon so weit, dass meine Lungen durch die Entzündung mehr Luft in sich aufnahmen, als sie wieder ausstoßen konnten, was zur Folge hatte, dass sich meine Lungen ausbreiteten, den Brustkorb und meine Wirbelsäule auseinander pressten und ich somit enorme Schmerzen für wochen hatte, ich konnte nicht sitzen, laufen oder liegen. Selbst 2 Cortisonspritzen, Schmerzmittel durch den Tropf und auch Tabletten haben im Krankenhaus nichts gebracht.

So, nun zur eigentlichen Frage, hat jemand noch ideen oder Erfahrungen, was man noch alles machen kann, da ich jetzt schonwieder auch Atemprobleme bekomme seit Montag. (Ich hab ein Spray (eigentlich mehrere) und auch Medikamente, und die Ärzte verschreiben mir immer wieder das gleiche und es hat keinen Zweck, welches ich ihnen auch mitteile, jedoch ohne auswirkung). Kennt jemand sonst noch möglichkeiten, oder Tests oder sonst was, was ein Arzt machen kann, worauf ich ihn ansprechen kann ?

Viele Grüße

Pferde, Hund, gräser, Allergie, Pollen, Katze, atembeschwerden, desensibilisierung, Gesundheit und Medizin, Heuschnupfen, hyposensibilisierung, Lungenentzündung, allergietest
6 Antworten
Kann man eine Hyposensibilisierung abbrechen?

Hallo alle zusammen,

ich mache seit nicht sehr langer Zeit eine Hyposensibilisierung gegen meinen Heuschnupfen. Ich habe diese und eine Kreuzallergie zu Kernobst seit ich klein bin (seit wann genau weiß ich nicht), zusätzlich bin ich noch leicht allergisch auf Tierhaare und auf mindestens ein Antibiotikum. Ich bin kein Asthmatiker. Letztes Jahr war ich mit einer Entzündung im Hals beim HNO und der empfahl mir nach der Erwähnung meines Heuschnupfens eine Hypo. Allerdings bin ich ziemlich kreislaufschwach und vor allem auch mental nicht auf der Höhe. Ich werde nächste Woche erst zu meiner dritten Spritze hingehen, aber es ging mir bereits nach den ersten beiden Spritzen jeweils zwei Tage so hundeelend, dass ich quasi flach gelegen habe (Juckreiz, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwäche, das volle Programm) . Es graut mir förmlich vor der nächsten. Außerdem hatte ich einen allergischen Schock wegen Penicillin V vor etwa zwei Monaten und seitdem bin ich sehr, sehr vorsichtig mit allem, was meine Allergien angeht. Wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich die Therapie am liebsten abbrechen, da der Zeitpunkt sehr schlecht gewählt ist und ich mit mir selbst genug zu tun habe, als dass ich die Panik vor und nach der nächsten Impfung jedes Mal auf mich nehmen will. Allerdings bin ich sehr unsicher, was die Kosten angeht und ob ich jemals wieder eine Hypo machen dürfte. (dazu muss ich sagen, dass ich die Therapie schon letztes Jahr im Oktober hätte anfangen sollen, allerdings habe ich es im Unistress vergessen und nun dieses Jahr etwas verfrüht begonnen da das Medikament sonst abläuft)

Ich komme im Grunde mit ceterizin und Nasenspray ganz gut über den Sommer, mal ist es mehr und mal weniger schlimm mit den Pollen. Mein Immunsystem ist ansonsten auch wirklich robust, ich bin nur sehr sensibel und stressempfindlich. Was meint ihr, hat schon einmal jemand die Hypo abgebrochen und Probleme bekommen?

Allergie, Pollen, Krankheit, Arzt, desensibilisierung, Heuschnupfen, HNO, hyposensibilisierung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Heuschnupfen

Cetirizin HEXAL gegen Heuschnupfen

6 Antworten

wann lorano einnehmen?

3 Antworten

Komischen Geschmack im Mund beim Husten...!?

4 Antworten

lorano akut abends nehmen= wirkung am nächsten tag?

4 Antworten

Kann man bei Heuschnupfen auch Nasenbluten bekommen?

7 Antworten

Was würdet ihr empfehlen: Das normale Cetirizin Hexal oder ADGC?

3 Antworten

Heuschnupfen, Cetirizin und Lorano akut zusammen?

4 Antworten

Mit Heuschnupfen bei der Polizei bewerben?

3 Antworten

Alternative zu Cetirizin?

10 Antworten

Heuschnupfen - Neue und gute Antworten