Was kann man gegen Müdigkeit bei Heuschnupfen tun?

3 Antworten

Was nimmst du denn ein - bzw. würde ich dir empfehlen, mal ein anderes Mittel auszuprobieren. Am besten Mal beim Arzt oder in der Apotheke nachfragen, was es da noch so gibt.

Ich habe das Problem leider auch und egal mit welchem Mittel, es ist leider immer nur mal mehr und mal weniger schlimm in puncto Müdigkeit. Ich komme zB mit Dymista (verschreibungspflichtig) ganz gut zurecht. Ganz ohne Müdigkeit und Erschöpfung geht das zwar auch nicht, aber es hält sich in Grenzen - vor allem, weil man das Mittel auch nach Bedarf anwenden kann, also zB immer nur dann, wenn man Probleme hat. Ist das Wetter dann nicht so doll und es blüht nicht viel, setze ich das auch schon einmal ein paar Tage ab oder reduziere die Dosis. Natürlich ist das alles mit meinem Arzt abgesprochen.

Bei den Antihistaminika unterscheidet man zwischen der H1 und der H2 Generation (die neueren). Die H2-Antihistaminika gelangen deutlich weniger ins Gehirn und sorgen somit auch viel seltener für Müdigkeit.

Lass dir andere Allergietabletten verschreiben. Die Gängigen machen nun mal müde.

Was möchtest Du wissen?