Komme aus einer Ärztefamilie und bin mit einem zusammen und wir entsorgen unsere Zahnbürsten nach sowas immer und von jeher. Kleine Erkrankungen wie leichte Erkältungen natürlich ausgeschlossen. Da wird sie nur ausgekocht.

In den meisten Fällen wird es nichts ausmachen, aber es gibt bei einigen Erkrankungen durchaus die Möglichkeit, dass man sich nach der überstandenen Erkrankung erneut ansteckt. Sicher ist also sicher und so teuer sind Zahnbürsten ja glücklicherweise auch nicht

...zur Antwort

Am besten mal Google fragen oder besser noch, ruf mal beim Veranstalter oder der Tockethotline, wo du es erworben hast, an. Da wird man dir sagen können, ob das Konzert verschoben oder komplett gecancelt wurde - und ob die Tickets gültig bleiben oder erstattet werden.

...zur Antwort

Das ist in der Schule normal, ignoriert es einfach. Und darüber hinhaus: Sprich es einfach an ala "Was ist das zwischen uns für dich?" und gut ist. Du machst es dir da unnötig kompliziert

...zur Antwort

Er muss arbeiten und du hast frei. Es liegt also nahe, dass du zu ihm kommst. Dazu bist du dir aber zu schade und erwartest stattdessen, dass er zu dir kommt... was ist denn das für eine Einstellung? Oder wer bist du, das dein Investment soviel wertvoller ist als seins?

Wenn es schon so losgeht, lass es bleiben. Er hat was Besseres verdient - und das sage ich als Frau.

...zur Antwort

Selbst wenn es hier persönliche Erfahrungen geben würde, bringen die dir wenig. Das kann nämlich von einer Zerrung oder Verstauchung bis hin zum Bruch alles sein. Und nur weil es bei einem anderen das eine war, muss es das bei dir nicht auch sein.

Halte die Hand also ruhig und kühle sie. Mehr wird der Arzt dir dann sagen und empfehlen können. Gute Besserung.

...zur Antwort

Nichts schlimmes, nur schlecht über ihn geredet und Beleidigungen... ich frage mich, was daran nicht schlimm ist?

Sowas hat schon zahlreiche Familien, Freundschaften und nicht zuletzt auch Beziehungen zerstört. Immerhin stellt man da dann schnell mal die ganze Beziehung und die Gefühle des anderen in Frage. Kurzum: Das mag kein Betrug sein, es ist aber nicht minder schlimm, den Partner hinter seinem Rücken bei den Freunden schlecht zu machen und zu beleidigen. Es ist nur auf eine andere Art schlimm.

Sicher war die Art, wie er es herausgefunden hat nicht die feine Art. Aber, vielleicht hatte er einen Verdacht, das etwas nicht stimmt, und wollte sichergehen. Das macht das Schnüffeln nicht besser, aber es war offensichtlich zu seinem Besten. Da zieht man sich diesen Schuh dann im Nachhinein ohne allzu schlechtes Gewissen an.

Was solltest du jetzt also tun? Lass ihn ziehen und such dir einen Partner, den du nicht so dermaßen schlecht bei deinen Freunden machen musst. Damit werdet ihr beide sicher auf lange Sicht glücklicher.

...zur Antwort

Wie es hier schon zigmal gesagt wurde, das ist ein ganz großes Warnsignal für dich. Du klammerst zu sehr und bist zu anstrengend/stressig. Das hält die beste Beziehung nicht lange aus.

Deine Sorgen sind natürlich berechtigt. Der Gedanke der Trennung ist aber sicher schon da, er will jetzt aber in sich gehen und schauen, ob da doch noch was zu retten ist. Das ist also eine letzte Chance, die er dir und eurer Beziehung gibt. Und du bist im Begriff, diese zu versauen und eure Beziehung endgültig an die Wand zu fahren.

Reiß dich also zusammen, gib ihm Luft und Zeit zum Atmen und sich zu sortieren - und was ganz wichtig ist, ändere was. Nehmen wir an er entscheidet sich nach der Pause für ein Weiterführen der Beziehung und du machst weiter wie bisher, wird es wieder auf eine Pause oder das sichere Ende hinauslaufen. Wie du an dir und deiner Klammerei arbeiten kannst, hat man dir hier ja schon mehrfach gesagt.

Warum sage ich dir das hier nochmal und so schmerzhaft deutlich? Weil ich mal in einer ähnlichen Situation war, nur war ich es, die die Reißleine gezogen hat, weil er viel zu einnehmend und anstrengend war. Er hat genauso gehandelt wie du es nun vorhast, also mich gedrängt die Pause zu verkürzen ect. Er hat mich also schon in der Pause, in der ich eigentlich in mich gehen und schauen wollte, ob ich diese Beziehung weiterführen will, weiter gestresst. Ich habe es also beendet weil er mir damit sehr deutlich gemacht hat, dass er sich nicht ändern wird. Anstatt mich zu halten, hat er unserer Beziehung also den Todesstoß versetzt. Und du bist gerade im Begriff dasselbe zu tun.

...zur Antwort

Sowas ist für die ganze Sache eher kontraproduktiv. Denn gute Argumente oder nicht, so penetrante Leute sind der Grund, warum Veganer so verpönt sind. Immerhin muss man sowas für sich selbst entscheiden. Ein Großteil der Fleischesser weiß, was er da tut und welche Gründe es dafür gäbe, auf Fleisch und Co. zu verzichten, wissen mittlerweile auch die meisten.

Diese ganzen vermeintlich guten Argumente sind also nichts neues mehr und sie immer und immer wieder gepredigt zu bekommen, bewirkt oft eher den gegenteiligen Effekt. Zwingen oder mal eben so überzeugen lässt sich da nämlich so gut wie niemand zu, schon gar nicht vor der Kamera für YouTube. Und wenn es so wäre, hält das sehr wahrscheinlich nicht lange an oder wurde nur gesagt, um in Ruhe gelassen zu werden.

Kurzum: Diese vermeintlich Bekehrten sind mit großer Wahrscheinlichkeit nur Fake.

...zur Antwort

Du hast Zwischenblutungen, deine Tage und deinen Eisprung kannst du unter dem Einfluss der Pille nicht bekommen. Da du die Blutungen jedoch mit deiner Periode vergleichst, scheinen sie sehr stark zu sein. Grund könnte sein, dass du diese Pille oder die Pille an sich nicht verträgst.

Geh also am besten nochmal zum Frauenarzt. Der wird dir sagen, ob du ein anderes Präparat nehmen, diese Pille trotzdem weiternehmen oder sie ganz absetzen sollst.

...zur Antwort

Du solltest so schnell wie möglich nochmal zum Arzt gehen und dringend auf Schonkost umsteigen. Wenn man so starke Probleme hat, sollte man nämlich nicht normal essen - bis die Ursache abgeklärt und erfolgreich behandelt wurde.

...zur Antwort

Das Aufgebot dient in erster Linie weniger der toten Queen als den zahlreich anwesenden (und nicht selten auch sehr namhaften) Trauergästen.

Wir haben schon mehr als einmal gesehen, zu was manche Menschen fähig sind. Man will also schlichtweg Terroranschläge und ähnliches vermeiden.

...zur Antwort

Geh erstmal zum Frauenarzt, wegen der ausbleibenden Periode. Es liegt nahe, dass da eventuell hormonell was nicht stimmt - und das kann sich auch aufs Bindegewebe auswirken.

Darüber hinhaus ist der Hautarzt jedoch für Erkrankungen oder Probleme mit der Haut zuständig. Der wird aber bei Dehnungsstreifen wahrscheinlich nicht viel machen. Die meisten Menschen haben nämlich, aus vollkommen normalen und harmlosen Gründen, welche.

...zur Antwort
Besser nich fragen/ nach bauchgefühl

Bei wirklichen Annäherungen finde ich es ja noch in Ordnung vorher nachzufragen, gerade bei sowas harmlosen wie Händchenhalten kann man sich aber auch vorsichtig rantasten; oder zb deine Hand in Richtung ihrer zu bewegen, es aber ihr überlassen, die letzte Distanz zu schließen.

...zur Antwort

Keine Religion ist die echte oder einzig wahre. Jede einzelne Religion beruht darauf, was Menschen glauben wollen und einander weiter vermitteln - und das seit Jahrtausenden.

Zudem wurde immer schon voneinander abgekupfert und abgeleitet. Ich sage nur Götterväter wie Odin und Zeus (und all die anderen Götter neben ihnen), an die man lange vor Gott und Allah glaubte... um nur mal ein paar der zig verschiedenen Beispiele zu nennen. Hier fällt aber vor allem eines auf und das ist der Göttervater, also der eine, der mächtiger als alle anderen sein soll.

Kurzum: Wenn es wirklich diese eine Obermacht geben sollte, ist es wahrscheinlich stets dieselbe - wir nennen sie nur alle anders. Ich persönlich bezweifle aber, dass der Glaube mehr als das ist; also der Glaube an etwas, das es anderen Gläubigen nach geben soll.

...zur Antwort

Sofern das noch nicht passiert, lass dir bitte professionell helfen. Durch eine Therapie kannst du lernen besser mit den Attacken und ihren Auslösern umzugehen - bis hin dazu, dass du sie irgendwann vielleicht sogar nahezu komplett in den Griff bekommst. So war das bei mir. Allein wirst du das aber wahrscheinlich nicht schaffen.

Und ja, was soll man dir sagen. In der Theorie sollte natürlich jeder für sowas Verständnis haben oder es sollte die egal sein, was andere denken. In der Praxis sieht das aber anders aus. Dir ist es nicht egal und nicht jeder wird dafür Verständnis haben.

Das ist aber, wenn man jetzt mal ehrlich ist, auch irgendwie verständlich - und das sage ich wie gesagt als jemand, der ebenfalls betroffen ist; aber auch als jemand, der es aus zweiter Hand miterlebt hat.

Wenn das nämlich wirklich außer Kontrolle ist, ständig vorkommt und andere immer wieder einschränkt und belastet, ist deren Verständnis irgendwann auch mal aufgebraucht. Immerhin zehrt sowas auch als die Schulter, die immer als Stütze da sein muss, auch immens.

Und dann gibt es natürlich auch noch die Leute, die es nicht verstehen und von Anfang an kein Verständnis aufbringen. Auch mit denen kannst du aber umgehen lernen. Versuch also wirklich mal, dich mit den Attacken und ihren Hintergründen auseinanderzusetzen. Sie zu verstehen nimmt einem meist auch ein großes Stück der Angst. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute.

...zur Antwort

Warum stellt mir mein Partner seine Kinder nicht vor?

Hallo zusammen,

Ich führe seit einem Jahr eine Art Fernbeziehung. Wir haben uns online bei einer seriösen kostenpflichtigen Partnervermittlung kennengelernt. In der Regel sehen wir uns nur von Samstag Nachmittag bis Sonntag Mittag. Er ist Alleinerziehender Vater von 2 Kindern (10+11) die beide nichts von mir wissen. Die Mutter kümmert sich nur stundenweise so wie sie Lust hat um die Kinder. Zum Glück unterstützen Ihn seine Eltern bei der Erziehung Samstags. Sie wissen anscheinend von mir, da sie da ja immer die Kinder betreuen. Ich selbst habe eine 14 jährige Tochter, die er bereits kennengelernt hat und die jedes zweite Wochenende bei Ihrem Vater ist.

Ich habe Ihm schon zwei Mal mitgeteilt, dass Ich Ihn gerne öfters sehen würde und er war wohl selber Meinung. Allerdings würde es voraussetzen, dass Ich seine Kinder kennenlerne, was er nicht möchte. Er ist von der Mutter der Kinder 8 Jahre getrennt und hatte anschließend eine 7 Jahre lange Beziehung, die in die Brüche ging. Die Kinder haben unter der Trennung gelitten. Er meinte immer wieder, dass er noch Zeit braucht und sich zu 100 Prozent sicher sein möchte, weil er möchte dass es ewig hält und er seinen Kindern nicht ständig neue Partner vorstellen möchte. Ich weiss nicht wie viel Zeit da angemessen ist? Ich möchte nicht drängen, aber es macht mich sehr traurig weil er nicht als offizieller Partner zu mir steht und Ich ständig zurückstecken muss. War dieses Jahr alleine im Urlaub usw. und sein Verhalten ist so halt wenig partnerschaftlich. Ich war auch noch nie bei Ihm daheim weil die Kinder ständig da sind. Er sagt er kann mich auch verstehen, er ruft mich täglich an und sagt, dass Ich Ihm wichtig wäre. Was meint Ihr dazu? Soll Ich noch abwarten oder einen Schlussstrich ziehen?

...zur Frage

Er schließt dich aus seinem Leben komplett aus und das bedeutet meist nichts Gutes. Die Garantie, dass es ewig hält, gibt es nämlich nie. Wie lange will er also warten?

Aber... ich fürchte das ist gar nicht wirklich der Punkt. Ich fürchte, wie andere hier, da ist etwas faul. Denn jetzt mal ernsthaft, ihr seid seit einem Jahr zusammen und du warst nicht einmal in seiner Wohnung, bzw. kennst nicht mal seine Adresse...

Sowas deutet leider stark darauf hin, dass er die Kinder als Ausrede dafür nutzt, damit du im Dunkeln bleibst. Die Entfernung sprich da auch eher für als gegen. Das macht das Ganze nämlich einfacher, da sich diese zwei Welten besser trennen lassen.

Und ja, ist mir auch schon so passiert. Zweimal sogar. Und eine Freundin hat es ganz hart getroffen: Er hatte insgesamt sogar drei Beziehungen - und mit zwei Frauen hatte er Kinder. Möglich machte das neben einem Job, bei dem er viel reisen musste, am Ende vor allem die Entfernung. Natürlich sprach aber auch immer was dagegen, dass man auch mal was von seinem Leben zuhause sieht.

Auch ich würde dir also raten, vorsichtig und etwas achtsam zu sein. Sprich mit ihm und verlange, dass du etwas mehr in sein Leben integriert wirst. Man kann es ja auch erstmal langsam angehen lassen, aber ein bisschen Platz in seinem Leben sollte er dir schon einräumen können - außer der Platz an seiner Seite ist schon belegt. Pass also auf dich auf.

...zur Antwort
Schlecht

Sex aus Mitleid kann nicht wirklich gut sein; für beide Beteiligten nicht. Immerhin fehlt da mindestens von einer Seite die Lust und die Anziehung. Ich stelle mir das also ziemlich unangenehm vor.

Ich würde sowas als Bemitleidete also ebensowenig wollen, wie ich es aus diesen Gründen tun würde.

...zur Antwort

Teste mal ein anderes Anti-Virus-Programm, am besten was, was auch Mal- und Addware erkennt. Und sollte bei dieser Meldung zufällig auch ein Link zu einem Schutzprogramm angezeigt werden, klick da bloß nicht drauf.

...zur Antwort