Gewährleistung / Garantie, meine Rechte?

Sachverhalt:

Ich habe letztes Jahr (2020) im März/April online einen Philips Luftreiniger erworben. Januar 2021 traten erstmalig Fehler auf. Der Luftreiniger zeigt den Fehler E2 an und schaltet sich anschließend aus. Nach aus und anstecken ist alles wieder normal. Beim ersten Mal habe ich (wie in der Anleitung beschrieben) den sensor gereinigt, als der Fehler jedoch wenig später wieder eintrat entschied ich mich den Fehler aufzuzeichnen und den Händler zu kontaktieren.

Da Philips eine 2 Jährige Garantie auf das Produkt anbietet verwies mich der Händler auf das Philips Onlineformular, in welchem ich einen Garantiefall angemeldet habe. - bei Philips direkt

Nach der Reperatur war nach nicht einmal einer Woche der Fehler erneut aufgetreten, woraufhin ich Nachbesserung verlangte (und bekam) - bei Philips direkt

Nach der zweiten Reperatur trat der Fehler längere Zeit nicht auf. Jedoch im letzten Monat wieder 5*

Mittlerweile will ich das Produkt nicht mehr, da ich keinen Bock habe alle paar Wochen eine reperatur anzufragen.

Nun meine Frage:

Da das Produkt ja (nach meiner leienhaften Rechtlichen Auffassung) eine (freiwillige) Herstellergarantie und die (gesetzliche) Gewährleistung hat interessiert mich, wie ich am besten vorgehen soll.

Der Fehler trat leider erst nach der beweislastumkehr ein, weshalb es schwer werden dürfte den Händler wegen Mangelhafter 2 facher Nachbesserung zum Umtausch in ein Neuprodukt oder zum rücktrit des Kaufvertrages (ohne preisreduzierung) zu bewegen ohne das dieser von der beweislast Gebrauch nehmen wird.

Auch wird es schwer werden, den Hersteller zum Umtausch zu bewegen.

Also, bin ich nach meiner Auffassung auf die Kulanz des Händlers oder Herstellers angewiesen?

Es wäre klasse, wenn mir jemand einen Weg aufzeigen könnte das Produkt ohne Wertverlust zurückzugeben oder sonstige nützliche rechtliche Ratschläge hat.

Das Produkt hat ca. 250€ gekostet, für den Preis könnte ich mir 2* den Xiaomi Luftreiniger holen und ich möchte halt kein Geld verlieren, durch ein Fehlerhaftes Produkt, das immer nach Anleitung behandelt wurde und außer zum reinigen oder Filterwechsel nicht angefasst wurde.

Kleine Info am Rande:

Jedes Mal wenn der Fehler auftrat habe ich ein Foto oder Video davon gemacht, ich kann also jeden mir ausgefallenen Fehler nachweisen. (Immer der E2 Fehler, andere Fehler wurden bei der ersten Reperatur behoben.)

Vielen Dank im voraus, und bitte nicht zu sehr über meine Rechtschreibung ärgern, leider habe ich Legasthenie und habe den Text extra nocheinmal durchgesehen und versucht alle Rechtschreibfehler zu beseitigen.

Recht, Garantie, Gewährleistungsrecht, Luftreiniger, Philips, Auto und Motorrad
Wie kann ich meine Philips Hue Lampen parallel mit Dimmschalter und Bridge nutzen?

Guten Morgen zusammen

Ich habe ein Problem mit meinen Philips Hue Lampen und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Die Ausgangslage: Ich habe in meiner Wohnung 3 verschiedene Deckenlampen (falls relevant: Aurelle, Amaze und Still) sowie eine Signe Stehlampe.

Die Signe hatte ich bisher immer über die Bluetooth – App bedient und die anderen 3 über ihren jeweiligen Dimm Schalter.

Das hat soweit sehr gut funktioniert, aber zur (vermeintlich) besseren Handhabung und weil ich bald noch weitere Lampen kaufen werde habe ich mir gestern eine Bridge angeschafft.

Das Hinzufügen der Lampen in der App lief mehr oder weniger reibungslos. Mit der Aurelle hatte ich ein paar Probleme, weil ich die Seriennummer nicht mehr finden konnte, nach ein paar Resets hat es aber doch geklappt und ich konnte alle Lampen am Handy steuern. Sogar wenn ich ausser Haus war. Eigentlich perfekt :)

Die Freude hielt allerdings nicht lange an, da ich feststellen musste, dass nun die Dimmschalter (die ich weiterhin parallel benutzen möchte) nicht mehr funktionierten.

Nun habe ich viel herum probiert und komme zu folgenden Ergebnissen:

-       Die Signe funktioniert wie sie soll, aber die Deckenlampen machen Probleme

-       Entweder lassen sich die Lampen nur mit Dimmschalter steuern (sie sind dann in der App als „nicht erreichbar“ markiert und nicht steuerbar)

-       Oder die Lampen sind nur mit der App steuerbar (keine Reaktion wenn ich den Dimmschalter drücke)

-       Oder ich kann den Dimmschalter mit der App verbinden (unter „Einrichtung des Zubehörs“). Dann kann ich die Lampen mit App und Dimmschalter steuern. Die Dimmschalter funktionieren aber mehr schlecht als recht. Meist mit zeitlichem Versatz (+/- 1 Sekunde) und auch nicht zuverlässig. An/Aus funktioniert meist gut, aber das Hin- und Herschalten zwischen den verschiedenen Lichtrezepten funktioniert nur selten und manchmal auch nur wenn ich einen „Doppelklick“ oder „Dreifachklick“ auf dem Schalter mache

Mein Ziel ist folgendes:

-       Die Dimmschalter sollen direkt mit der Lampe und nicht via App und Bridge verbunden sein (kein zeitlicher Versatz und die Lichtrezepte lassen sich normal durchschalten, wie in der Zeit als ich keine Bridge hatte)

-       Zusätzlich sollen die Lampen parallel mit der App steuerbar sein

Irgendwie habe ich das gestern Abend nach zahlreichen Versuchen bei der „Amaze“-Lampe hinbekommen. Ich weiss aber nicht was ich gemacht und kann es bei den anderen Lampen nicht reproduzieren. Kann mir eventuell jemand von euch weiter helfen?

Vielen Dank schon mal und allen einen schönen Samstag

Computer, Technik, Lampe, Bridge, Licht, Beleuchtung, HÜ, Philips, smarthome, Technologie, Beleuchtungstechnik, Philips Hue
Mein DECT-Telefon (Philips D455) ist nach Koppelung mit FritzBox (7530) nicht mehr voll funktionsfähig - wie kann ich das ändern?

Aus dem Nichts hat sich mein Telefon, ein Philips D455, samt Basisstation von der FritzBox 7530 "abgemeldet". Also wollte ich das Telefon wieder über den Assistenten auf der FritzBox-Seite anmelden. Hat funktioniert - ich kann wieder angerufen werden und selbst Leute anrufen. Allerdings mit einem großen Haken:

Ich kann weder auf mein Telefonbuch zugreifen, noch auf die Anrufsliste, noch kann ich Datum und Uhrzeit auf dem Gerät ändern. Einzig und allein Nummern wählen ist noch möglich. Dazu ist es auch nicht mehr möglich, das zweite Telefon auf der Station anzumelden - es ist jedes Mal immer "fehlgeschlagen".

Ich habe gefühlt alles getan, was ich konnte. Überall im Internet nachgelesen und Bedienungsanleitungen durchgeschaut. Das Telefon bei der FritzBox nochmal neu angemeldet, DECT-Kabel ein- und ausgesteckt, die FritzBox aus- und wieder eingeschaltet... Das Haupttelefon auf der AB-Station bleibt weiterhin nur sehr eingeschränkt funktionstüchtig, und dann auch nur das - denn das Zweittelefon funktioniert gar nicht.

Es wird verlangt, die Paging-Taste mind. 5 Sekunden zu drücken und dann den Code einzugeben, der für die Anmeldung notwendig ist. Geklappt hat es nur beim Haupttelefon mit der Basis über die FritzBox, und dann eben nicht "vollständig". Die Einstellungen sind nur eingeschränkt. Natürlich möchte ich mir jetzt deswegen aber nicht gleich ein neues Festnetztelefon kaufen.

Wie kann ich also das Philips-Telefon bzw. die Station nun so anmelden, dass es auch wieder voll genutzt, und mein Zweittelefon auch wieder angemeldet werden kann? Vielen lieben Dank schon mal für jede hilfreiche Antwort!

Technik, Telefon, Anmeldung, DECT, Fritz Box, Philips, AVM Fritzbox, Festnetztelefon

Meistgelesene Fragen zum Thema Philips