LED lm/W bei LED Retrofit H4 Abblendlicht?

Hallo,

Ich habe seit November 2021 die neuen Philips Ultinon Pro6000 H4-LED in meinem Auto verbaut, womit ich auch absolut zufrieden bin mal endlich vernünftiges Licht auch bei schlechten Wetter, und ja mein Fahrzeug ist gelistet und somit der Einbau zugelassen. Laut Angabe auf der Lampe haben das Abblendlicht wie auch das Fernlicht eine Elektrische Leistung von 18W bei 12V.

Das stimmt auch in etwa wenn ich die Lampe mit meinem Labornetzteil bei 13,8V mit Strom versorge. Dann nimmt sie im Abblendlicht etwa 18,3W und im Fernlicht etwa 19,1W auf. Im Fernlicht hat man also 1 Watt mehr Leistung.

Nun jetzt gibt es ja LEDs mit einer Lichtausbeute zwischen 80lm/W und 200lm/W. Mich würde mal interessieren wieviel Lumen diese LED Retrofit Lampe bringt. Eine normale H4 Glühbirne von zB. Osram bringt laut Datenblatt im Abblendlicht 1000lm auf die Straße und im Fernlicht 1650lm.

Da ich mich auch Hobbymäßig mit LEDs und Elektronik allgemein beschäftige, habe ich hier einige Elektronische Bauteile. Unter anderem auch High Power LEDs. Eine hat zB. 10W bei 12V und leistet 1300lm bei einer Chipgröße von 7x7mm. Macht also 130lm/W. Das entspricht etwa der Chipgröße die auch auf der H4-LED verbaut ist.

Da aber Fahrzeuge wo die Scheinwerferleistung über 2000lm liegt eine Automatische Leuchtweitenregulierung und eine Scheinwerferreinigungsanlage vom Gesetz her benötigten dürfen diese Nachrüstlampen ja nicht mehr als 2000lm Lichtleistung besitzen, zu mindestens im Abblendlicht. Geht man jetzt mal von 100lm/W aus welches für eine LED ja ein typischer Wert ist aus wären das im Abblendlicht & Fernlicht 1800lm Lichtleistung.

Klingt das realistisch für solch eine Nachrüstlampe? Oder eventuell liegt diese auch knapp unter dieser 2000lm Grenze mit zB. 110lm/W käm man bei 18W auf 1980lm Lichtleistung.

Das die Lampe selber wie eine klassische H4 Glühbirne nur 1000lm liefert kann ich mir nicht vorstellen da es dann bei 18W gerade mal 55lm/W wären was für eine LED schon ehr schlecht wäre. Weil naja 1000lm erreiche ich auch mit einer 10W LED

Leider habe ich darüber keine Angaben gefunden auch nicht bei Philips selbst. Amazon gibt für die H4 LED 1250lm an und für H7 LED 1550lm. Haben aber beide eine Leistungsaufnahme von 18W passt also irgendwie auch nicht.

Hat da jemand ne Ahnung oder ein Verdacht was diese Lampe für eine Lichtausbeute bieten?

Mfg

Auto, Technik, LED, Philips, Scheinwerfer, Straßenverkehr, Technologie, TÜV, abblendlicht, Auto und Motorrad
Philips SmartSleep Wake up light mit App über WLAN verbinden?

Hallo,

ich hab seit kurzem das SmartSleep Wake up Light von Philips, Model HF3671/01

Nun verzweifele ich an der WLAN Verbindung zwischen Gerät und App. Mit so etwas kenne ich mich eigentlich ganz gut aus, nur hier komme ich definitv nicht mehr weiter. Der Philips Kundenservice konnte auch nicht weiterhelfen...

Ich habe alle, wirklich alle Schritte gemacht, das mehrmals, auch zurückgesetzt und und und...alles, was in der Anleitung steht, auf was zu achten ist, beachtet - aber immer ohne Erfolg. Deswegen wäre es nett, wenn ihr nicht mit Vorschlägen kommt, die ich nicht schon in der Anleitung oder im Internet gesehen habe. Am Smartphone kann es nicht liegen, da ich es bereits mit mehrern versucht habe.

Vielleicht hat oder hatte ja jemand von euch ähnliche Erfahrungen und kann mir irgendwie weiterhelfen.

Zur ersten Anwendung lade ich die App herunter, befolge die Anweisung auf der App und stecke parallel den Netzstecker an das Wake up light. Sprache einstellen usw. gemacht, dann geht´s um verbinden. Auf dem Wecker steht dann "App öffnen" und es wird versucht, die Verbindung herzustellen. Die App zeigt mir auch an, dass versucht wird eine Verbindung herzustellen. Offensichtlich hat der Wecker ein eigenes WLAN Netzwerk, denn das wird mir angezeigt, sobald dieser Strom hat, dieses nennt sich PHILIPS Setup. Während versucht wird, die Verbindung herzustellen, schaltet sich diese Netzwerk (PHILIPS Setup) automatisch ein - es zeigt mir bei WLAN an, dass es zwar verbunden, aber keine Internetverbindung hat. Dieses Netzwerk lässt sich auch gar nicht in meinen Router Einstellungen (Fritz Box 7590) finden. Kurioserweise zeigt mir das Wake up light an, dass es mit der App verbunden ist...auf der App selbst steht weiterhin, dass versucht wird, eine Verbindung herzustellen. Auf dem Wecker habe ich dann die Option, einen Schritt zur Sprache zurückzugehen und wenn ich auf das X gehe werde ich gefragt, ob ich das Setup ohne App beenden möchte.

Meiner Ansicht nach liegt es daran, dass dieses Netzwerk Philips Setup keine Internetverbindung hat. Wie geschrieben, schaltet sich dieses während des Verbindens immer an und ich kann nichts dagegen tun.

Weil ich dachte, dass es am Wecker liegt, evtl ein Defekt vorliegt, habe ich nun bereits den zweiten und es funktioniert immer noch nicht.

Ich habe bisher überhaupt nichts zu meinem Problem gefunden und hoffe, dass hier jemand dabei ist, der mir weiterhelfen kann.

Vorab lieben Dank

WLAN, Wecker, Philips
Wie kann ich meine Philips Hue Lampen parallel mit Dimmschalter und Bridge nutzen?

Guten Morgen zusammen

Ich habe ein Problem mit meinen Philips Hue Lampen und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Die Ausgangslage: Ich habe in meiner Wohnung 3 verschiedene Deckenlampen (falls relevant: Aurelle, Amaze und Still) sowie eine Signe Stehlampe.

Die Signe hatte ich bisher immer über die Bluetooth – App bedient und die anderen 3 über ihren jeweiligen Dimm Schalter.

Das hat soweit sehr gut funktioniert, aber zur (vermeintlich) besseren Handhabung und weil ich bald noch weitere Lampen kaufen werde habe ich mir gestern eine Bridge angeschafft.

Das Hinzufügen der Lampen in der App lief mehr oder weniger reibungslos. Mit der Aurelle hatte ich ein paar Probleme, weil ich die Seriennummer nicht mehr finden konnte, nach ein paar Resets hat es aber doch geklappt und ich konnte alle Lampen am Handy steuern. Sogar wenn ich ausser Haus war. Eigentlich perfekt :)

Die Freude hielt allerdings nicht lange an, da ich feststellen musste, dass nun die Dimmschalter (die ich weiterhin parallel benutzen möchte) nicht mehr funktionierten.

Nun habe ich viel herum probiert und komme zu folgenden Ergebnissen:

-       Die Signe funktioniert wie sie soll, aber die Deckenlampen machen Probleme

-       Entweder lassen sich die Lampen nur mit Dimmschalter steuern (sie sind dann in der App als „nicht erreichbar“ markiert und nicht steuerbar)

-       Oder die Lampen sind nur mit der App steuerbar (keine Reaktion wenn ich den Dimmschalter drücke)

-       Oder ich kann den Dimmschalter mit der App verbinden (unter „Einrichtung des Zubehörs“). Dann kann ich die Lampen mit App und Dimmschalter steuern. Die Dimmschalter funktionieren aber mehr schlecht als recht. Meist mit zeitlichem Versatz (+/- 1 Sekunde) und auch nicht zuverlässig. An/Aus funktioniert meist gut, aber das Hin- und Herschalten zwischen den verschiedenen Lichtrezepten funktioniert nur selten und manchmal auch nur wenn ich einen „Doppelklick“ oder „Dreifachklick“ auf dem Schalter mache

Mein Ziel ist folgendes:

-       Die Dimmschalter sollen direkt mit der Lampe und nicht via App und Bridge verbunden sein (kein zeitlicher Versatz und die Lichtrezepte lassen sich normal durchschalten, wie in der Zeit als ich keine Bridge hatte)

-       Zusätzlich sollen die Lampen parallel mit der App steuerbar sein

Irgendwie habe ich das gestern Abend nach zahlreichen Versuchen bei der „Amaze“-Lampe hinbekommen. Ich weiss aber nicht was ich gemacht und kann es bei den anderen Lampen nicht reproduzieren. Kann mir eventuell jemand von euch weiter helfen?

Vielen Dank schon mal und allen einen schönen Samstag

Computer, Technik, Lampe, Bridge, Licht, Beleuchtung, HÜ, Philips, Technologie, Beleuchtungstechnik, Smart Home, Philips Hue
Mein DECT-Telefon (Philips D455) ist nach Koppelung mit FritzBox (7530) nicht mehr voll funktionsfähig - wie kann ich das ändern?

Aus dem Nichts hat sich mein Telefon, ein Philips D455, samt Basisstation von der FritzBox 7530 "abgemeldet". Also wollte ich das Telefon wieder über den Assistenten auf der FritzBox-Seite anmelden. Hat funktioniert - ich kann wieder angerufen werden und selbst Leute anrufen. Allerdings mit einem großen Haken:

Ich kann weder auf mein Telefonbuch zugreifen, noch auf die Anrufsliste, noch kann ich Datum und Uhrzeit auf dem Gerät ändern. Einzig und allein Nummern wählen ist noch möglich. Dazu ist es auch nicht mehr möglich, das zweite Telefon auf der Station anzumelden - es ist jedes Mal immer "fehlgeschlagen".

Ich habe gefühlt alles getan, was ich konnte. Überall im Internet nachgelesen und Bedienungsanleitungen durchgeschaut. Das Telefon bei der FritzBox nochmal neu angemeldet, DECT-Kabel ein- und ausgesteckt, die FritzBox aus- und wieder eingeschaltet... Das Haupttelefon auf der AB-Station bleibt weiterhin nur sehr eingeschränkt funktionstüchtig, und dann auch nur das - denn das Zweittelefon funktioniert gar nicht.

Es wird verlangt, die Paging-Taste mind. 5 Sekunden zu drücken und dann den Code einzugeben, der für die Anmeldung notwendig ist. Geklappt hat es nur beim Haupttelefon mit der Basis über die FritzBox, und dann eben nicht "vollständig". Die Einstellungen sind nur eingeschränkt. Natürlich möchte ich mir jetzt deswegen aber nicht gleich ein neues Festnetztelefon kaufen.

Wie kann ich also das Philips-Telefon bzw. die Station nun so anmelden, dass es auch wieder voll genutzt, und mein Zweittelefon auch wieder angemeldet werden kann? Vielen lieben Dank schon mal für jede hilfreiche Antwort!

Technik, Telefon, Anmeldung, DECT, FRITZ!Box, Philips, AVM Fritzbox, Festnetztelefon

Meistgelesene Fragen zum Thema Philips