Wie wischt ihr Laminat und wie bekomme ich den Wischmopp nach jedem Zimmer wieder nebelfeucht?

Hallo Leute,

wir haben neu Laminat verlegt bekommen und ich möchte den mal wischen. Ich habe hier als Laminatreiniger einmal den Poliboy und einmal von dem Hammer Fachmarkt Dr. Schulz Laminatreiniger +Spray Mop. Soll ich eins dieser Mittel verwenden oder nur mit kaltem Wasser?

Hier meine Frage:

1.) Wenn ich einen Wischmopp nehme sollter der 100 Polyeseter für Laminat sein oder teils Polyester teils Baumwolle sein? Einen mit langem oder kurzem Floor?

2.) Wie bekomme ich einen Wischmopp nebelfeucht? Ja ich weiß das Reinigngsmittel gemischt mit Wasser in eine Sprühflasche und dann den Mopp ansprühen aber nach dem ersten Zimmer ist der Mopp doch total voller Fussel & Dreck und da möchte man den fürs nächste Zimmer kurz auswaschen aber dann ist der Mopp ja wieder total nass. Wie bekomme ich ihn da wieder Nebelfeucht? Kann ja schelcht ständig einen trockenen Mopp für jedes Zimmer immer wieder nehmen.

3.) Was haltet ihr von der Variante das ich mir ein Mikrofasertuch nehme. Nass mache, es danach auswringe und Laminatdiele für Laminatdiele per Hand wische und immer gleich mit einem trockenem Baumwolltuch trocken reibe. Mit Laminat Reingungsmittel oder nur Wasser?

4.) Kann ich wie in Beispiel 3 auch eine Schwammtuch nehmen statt Mikrofasertuch?

Für tolle Tipps und Beantwortung meiner Fragen wäre ich sehr dankbar!

Haushalt, putzen, Laminat, Parkett, Bodenpflege, reinigungsmittel, wischen
Es regnet rein; Was könnte ich tun, um zu verhindern, dass ich in ein paar Stunden einen See im Zimmer habe? Und was könnte ich gegen das Tropfgeräusch tun?

Wie ihr auf den Bildern seht; Es regnet rein. Einerseits kommt das Wasser aus der Wand und läuft dann an der Wand seitlich herunter bis zum Boden und andererseits tropf es von der Decke auf den Holzboden. Es tropft nicht alles auf einer Stelle, was heißt, dass es kaum hilft etwas unterzustellen. Ich hab eben nur eine Schüssel untergestellt aber es tropft trotzdem alles daneben oder läuft alle 30-60 Minuten über. Es ist auch schon in den Holzboden eingezogen und hinten an der Wand in den Boden gezogen.

Bei Bild 1: Das Wasser läuft an/in der Wand bis zum Boden. Etwas unterstellen hilft also nicht.

Bild 2: Hier tropft es an mehreren Stellen herunter. Je nach Regenstärke über 1-5 Tropfen pro Sekunde.

Ich gehe davon aus, dass das Holz schon marode ist und deshalb Wasser durch die Wand sickert. Es sind auch schon Teile von oben bzw. seitlich heruntergekommen. Ich kann nur hoffen dass es nicht einstürzt.

Hier tropft alles daneben auf dden Holzboden und sieht dann ins Holz. Es tropft Sogar schon im Raum darunter durch die Decke; Putz, Substanz und Tapeten sind im Raum darunter schon von der Decke gestürzt. Bei jedem Schritt wackelt das ganze Haus.

Davon abgesehen habe ich Schimmel und das nervige Tropfgeräusch. Und; Der Regen hat gerade erst begonnen. Es wird noch schlimmer. Es wurde hier Dauerregen für die nächsten Tage gemeldet und ab jetzt wird es laut Wetterbericht noch mindestens 24 Stunden regnen. Bin hier übrigens im 1. Stock und im Erdgeschoss darunter tropft es auch schon durch die Decke. Über mir ist nur der Dachboden.

Habt ihr irgendwelche Tipps?

Es regnet rein; Was könnte ich tun, um zu verhindern, dass ich in ein paar Stunden einen See im Zimmer habe? Und was könnte ich gegen das Tropfgeräusch tun?
Da ist kaum was zu tun; Ich werde bald einen See hier haben 63%
Einfach nichts tun, denn Wasser sucht sich seinen Weg sowieso 25%
Was anderes tun 13%
Handtücher unterlegen und hoffen dass es nicht in den Boden zieht 0%
Haus, Natur, Wasser, Miete, Wetter, Schimmel, Parkett, Tapete, Biologie, Gesundheit und Medizin, Holzboden, Putz, Regen, Regenwetter, Wetterbericht

Meistgelesene Fragen zum Thema Parkett