Nachnamen ändern - verschiedene Nachnamen?

Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen habe aber die mazedonische Staatsangehörigkeit (für mehr Infos schaut letzte Frage). Meine Eltern haben ebenfalls die mazedonische Staatsangehörigkeit. Jedenfalls sind beide Albaner und mein Vater hat den Nachnamen "Rexhallari". Aufgrund der Sprache und Buchstaben im Mazedonischen wurde der Nachname oft falsch "übersetzt“ (so erklärte er mir das). Nun steht auf meinen Mazedonischen Pass etwas anderes, als auf meinem Aufenthaltstitel, als auf meiner Geburtsurkunde, als auf meiner Gesundheitskarte, als auf meiner Monatskarte (Öffentlicher Verkehr), als auf meiner Meldebescheinigung, ... . Sogar in der Schule ist er anders registriert. Mal steht da "Redzalari", "Redzallari", "Rexhalari", "Redjalari", "Redzalari",... immer die selben Problemstellen mit den "xh" und den "ll".

Jetzt frage ich mich... was macht man da ? Gibt es eine Möglichkeit alles nochmal umzuändern. Nicht selten gab es Probleme mit den Nachnamen wenn es um die Identifizierung geht. Auf dem Reisepass (mazedonisch) steht es einmal in den einheimischen Buchstaben dann einmal richtig "rexhallari" und noch einmal falsch "redjalari". Aber das richtige steht drauf (Siehe Foto). Es muss doch irgendwie möglich sein diesen Nachnamen überall durchzusetzen. Da ich bald auch die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen will (Siehe letzte Frage), wäre es günstig wenn ich das davor kläre.
Ich wäre wirklich dankbar für jeden Vorschlag und jede Hilfe!

Nachnamen ändern - verschiedene Nachnamen?
Familie, Name, Recht, Dokumente, Nachname, Namensänderung, Pass, Reisen und Urlaub
Warum wollte sie, dass wir eine Karte schreiben?

Hey,

Ich spiele Tischtennis.

Wir haben dort mehrere Trainerinen. Zwei davon hatten, bis eine der beiden heiratete den selben Nachname. Wir wissen nicht, ob sie miteinander verwand sind. Aber wir könnten uns das vorstellen.

Bei einer Trainerin ist kürzlich die Mutter verstorben. Keiner sagte dort darüber was. Auch keiner der anderen Trainer. Wir bekamen es durch ein Mitglied mit, welches es im Gespräch mit der Trainerin erfahren hat. Danach hatten wir bei der anderen Training. Da dazwischen lagen nur etwa 45 Minuten. Die andere Trainerin sagte ob wir nicht eine Karte schreiben wollen. Sie war auch etwas getroffen.

Wenn die beiden zbs cousien sind, ist es ja klar weil sie ja dann ihre Tante verloren hat.

Könnte es sein, dass sie Cousinen sind?

Die beiden haben auch sonst viel miteinander zu tun. Ich war mal kurz mit einem Mitspieler zusammen. Wir haben es geheim gehalten und die verheiratete hätte uns fast erwischt.

Es gibt öfter Situationen, dass wir beide noch etwas alleine in der Halle bleiben und weiter spielen. Das dürfen wir auch immer. Nachdem sie uns erwischt hat, kam von der anderen ne Mail dass wir doch bitte abgeholt werden sollen wenn das Training vorbei ist.

Ich würde so sachen meiner Cousine auch gleich sagen. Also ihr versteht, was ich meine.

Ja die sind sicher Cousinen 100%
Nee sicher nicht. Is Zufall 0%
Schule, Familie, Tischtennis, Karten, Beziehung, Cousine, Liebe und Beziehung, Nachname
Namensänderung - Hat jemand Erfahrungen?

Hallo zusammen!
Ich habe im Januar einen Antrag auf Namensänderung (Nachname) gestellt. Ein wichtiger Grund liegt vor, also ist das warum uninteressant.
Nach circa einer Woche bekam ich einen Brief vom Standesamt mit der Bitte, ein aktuelles Führungszeugnis und eine unterschriebene Erklärung, in der steht dass ich darüber belehrt wurden bin das diese Namensänderung nicht rückgängig gemacht werden kann, einzureichen. Dies habe ich nach dem Termin beim Rathaus auch direkt gemacht.
Danach passierte erst einmal nichts mehr. Nach 4 Wochen kontaktierte ich das Standesamt, um den Bearbeitungsstand in Erfahrung zu bringen. Das eine Namensänderung bis zu 1 Jahr dauern kann weiß ich, ich wollte nur wissen wie es mit einer Zu- oder Absage aussieht.
leider wurde mir nur mitgeteilt, dass eine solche Bearbeitung viel Zeit in Anspruch nimmt, und die keine Äußerung zum Bearbeitungsstand machen können.
das ist jetzt auch wieder 2 Monate her, und bis heute habe ich nichts gehört.

weder habe ich Informationen zum Besrbeitungsstand bekommen, noch eine Absage erhalten.

Das einzige was ich nur wissen möchte ist, ob nach so einer langen Zeit immer noch eine Absage kommen kann?
Wenn in den 4 Monaten mit der Bearbeitung meines Antrages begonnen wurde (wovon ich stark ausgehe), muss doch zumindest eine Absage bereits erfolgt sein, oder?

Ich finde kaum bis gar keine Erfahrungsberichte, die sich mit diesem Thema befassen, und bin daher sehr sehr dankbar über irgendwelche Erfahrungsberichte, und keine Klugscheisserischen Aussagen, die hier gerne in den Raum geworfen werden.
würd mich freuen

Nachname, Namensänderung, Absage, Bearbeitungszeit, Zusage oder Absage, Erfahrungen

Meistgelesene Fragen zum Thema Nachname