Verkauf über facebook gruppe?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin in einer facebook gruppe, in der man Reitzubehör tauschen kann.

Ich hatte eine Anzeige reingestellt und daraufhin hat sich eine Frau gemeldet, sie würde mit mir tauschen wollen.

Allerdings war sie schon vom ersten Kontakt an etwas aufdringlich was mich schon ein wenig gestört hat. Grundsätzlich wäre der Tausch okay gewesen, und ich habe ihr dann geschrieben dass wir die Dinge grundsätzlich gerne tauschen können.

Allerdings habe ich am nächsten Tag festgestellt, dass ich so ein Halfter wie das, das sie mir geben wollte, schon habe bzw. die Besitzerin meiner Reitbeteiligung sowas schon hat.

Ich habe ihr dann geschrieben dass es mir leid tut aber ich den Tausch dann nicht machen kann woraufhin sie total unfreundlich geworden ist. Sie hatte mich schon die ganze Zeit unter Druck gesetzt was mir sowieso schon ein schlechtes Gefühl gegeben hat.

Klar war die Absage blöd für sie aber wir hatten noch überhaupt nichts fest ausgemacht.

Trotzdem fühle ich mich jetzt total schlecht und habe ein ganz schlechtes Gewissen.

War das in Ordnung oder vielleicht sogar gegen die Regeln was ich gemacht habe?:(

Ich denke aber grundsätzlich ist es ja okay sich umzuentscheiden bevor man etwas fest ausgemacht, niemand von uns hat bereits etwas bezahlt oder verschickt...

Ich hätte sowieso nicht so schnell zugesagt wenn sie mich nicht so gestresst hätte:/

Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe

Facebook, Liebe und Beziehung, Inserat
1 Antwort
Autokauf: Angaben in der Anzeige stimmen nicht?

Hallo zusammen,

ich habe mir gestern ein auto gekauft. Also kaufvertrag alles unterschrieben, papiere und alles habe ich, geld wurde übergeben. Also alles gut.

Das problem ist, dass mir (dummerweise, es ist mein erster autokauf) beim kauf nicht aufgefallen ist, dass der tüv in den nächsten 5 monaten abläuft. Weil ich den bums bereits unterschrieben habe, isses halt pech. Aber:

Der verkäufer hat das Fahrzeug mit "TÜV neu" inseriert. also es stand in der zeitung beim automarkt. Stimmt ja nicht, weil der karren hat ja nur noch 5. Steht so auf der plakette, im schein und auf dem letzten tüv bericht. Ich habe es ihm eben geglaubt, weil er hat erwähnt bei der besichtigung, dass das fahrzeug keine mängel hat laut bericht. Also klingt das (für mich) logisch, dass er grad gemacht worden sein müsste. Da war ich eben sehr voreilig. Ja ich weiß, ihr braucht jetzt nicht zu sagen "bist du dumm. wie kann man so blind sein" oder sowas. Ich weiß das selbst. Aber meine Frage ist: Ist das nicht ein betrugsfall, weil falsche angaben drin standen?

Der kilometerstand stimmt auch nicht. es sind auch 1000 km zu viel. Was meint ihr? Ich werde da nicht gleich zur polizei rennen, aber wenn man sowas als betrug anzeigen könnte im nachhinein, weil er mich ja auch (durch meine leichtsinnigkeit wohlbemerkt) über den tisch gezogen hat, dann könnte ich das ja als druckmittel nehmen, wenn er sich nicht bereit erklärt, den nächsten TÜV samt reparaturen zu zahlen.

Schließlich ist das auto ja angeblich "mängelfrei".... und habe es als solches gekauft. Auch wenn es nicht so ist leider...

MfG

Auto, Gebrauchtwagen, KFZ, Fehler, Betrug, Recht, Autokauf, Anzeige, falsche angaben, Inserat, Auto und Motorrad
4 Antworten
Fake Inserate für Rasse-Katzen

Da scheinen ja momentan einige fake Angebote für irgendwelche teuren Rassekatzen im Umlauf zu sein, wo Kätzchen, die sonst locker 1000+ Euro kosten für Spottpreise angeboten werden. Nachdem man auf ein solches Inserat geantwortet hat, kommt in gebrochenem (Google-Übersetzer-)Deutsch eine Antwort zurück, worin man über seine Lebenssituation ausgefragt wird und nebenbei erwähnt ist, dass die Katzen von Frankreich oder Belgien oder sonstwo kommen. Man würde die Tierchen (von denen es gleich in der Antwortmail, ungefragt, einige tolle Fotos hagelt) am selben Abend direkt vor die Haustür geliefert bekommen, man müsse nur den Transport im Voraus bezahlen. Ich bin innerhalb der letzten drei Tage auf der Seite gratis-inserate.ch auf 2 solche Angebote gestossen. Beim ersten Mal hätte ich mich beinahe verleiten lassen und die verlangten 200.- bezahlt, habe aber dann nach einer Weile googeln glücklicherweise die E-Mail Adresse der angegebenen Transportfirma als betrügerisch entlarvt und nicht bezahlt (sobald ich den Betrügern sagte, ich hätte sie erwischt, war das Inserat dann gelöscht). Als ich dann heute wieder so eine verdächtige Anzeige beantwortete, habe ich darauf bestanden, ich würde erst bezahlen, wenn ich die Katze bei mir habe. Zuerst wollte die antwortende Dame das nicht (sie habe keine 160.-, um den Flug zu bezahlen). Schliesslich meint sie jetzt aber, wenn ich ihr verspreche, die Katze gleich nach Erhalt zu bezahlen, würde sie sie mir doch schicken, ohne das ich im Voraus etwas bezahlen muss. Dazu will sie nun aber meine Adresse und Handynr. (hab ich beim letzten Mal dummerweise beides schon genannt). Natürlich bin ich jetzt (wahrscheinlich wirkt das jetzt ziemlich dämlich) wieder sehr verlockt, der Dame diese Angaben zu machen. Ich frage mich aber (weil ich immer noch nicht so richtig glauben kann, dass das wirklich wahr sein soll) was denn passieren könnte, wenn ich ihr die Angaben mache? Und was denkt Ihr soll ich tun?

Katzen, Betrug, Inserat, bengalkatze, Fake
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Inserat