Ist es möglich sich mit einem Fachabi (Gestaltungstechnische Assistentin) für ein Vollzeitjob als Mediengestalter Digital und Print zu bewerben?

Ist das möglich oder muss man vorher eine richtige Ausbildung machen.

(Dann müsste noch ein Jahr warten, denn folgende Geschichte:

Das tut mir im Herzen weh und bin aktuell frustriert..Ich hatte mich für dieses Jahr an mehreren Stellen für ein Ausbildungsplatz beworben und mein erstes Vorstellungsgespräch gehabt, das sehr gut lief, Die meinten die haben so ein guten Eindruck von mir gehabt. Diese Stelle ist am Nächsten von mir und haben mir daraufhin ein Praktikum angeboten, den ich vor dem Ausbildungsbeginn absolvieren soll. Ich war da so der festen Überzeugung, das das die Stelle ist wo ich wirklich hin möchte weil es eine Firma ist, die genau die selben Hobbies verfolgen wie ich, das Gespräch lief halt zu gut. Jetzt kommt das was ich bereue, ich habe andere Stellen abgesagt weil die vieeeel zu weit weg waren und ich auch gerne erstmal in meiner Stadt bleiben möchte. Ich habe dann innerhalb der 2 Monate immer mal wieder nachgefragt, wann ich den machen kann und meinten immer wieder, dass sie nach einem Termin suchen. Gestern, 11 Tage vor Ausbildungbeginn habe ich wieder angerufen und meinten plötzlich, sie hätten schon jmd anderes gefunden..Bin einfach sehr enttäuscht.. ich habe einfach ein sehr großen Fehler gemacht..)

Es gibt noch eine Firma die so vieel weiter weg ist, von der ich immernoch eine Antwort erwarte, ob ich dieses Jahr bei denen anfangen kann.. Falls die mich nicht nehmen, warst das mit dieses Jahr und der Ausbildung..)

Bewerbung, Ausbildung, Grafik, Grafikdesign, Mediengestalter, gestaltungstechnischer-assistent, Vollzeitjob, Mediengestalter DigitalPrint
Wie kann das sein (Fiverr)?

Mir hat hier kürzlich jemand gesagt, er wäre 14 Jahre alt und selbstständig, er bietet Videoproduktionen auf der Seite Fiverr an.

Ich habe mich damit auseinandergesetzt wie das auf Fiverr läuft. Man muss 20% pro Auftrag an Gewinn abgeben. Da aus allen Ländern Leute ihre Dienste anbieten, gibt es viele Leute die ganze Flyer für nur 10 Euro anbieten, da man für so einen Flyer aber mindestens 5 oder 6 Stunden braucht (was schon extrem schnell wäre) wäre das ein Stundenlohn von 2 -3 Euro. Das kann wohl nur sein, weil dann irgendwo in Indien jemand den Job von 2-3 Kindern erledigen lässt und damit für die Verhältnisse in diesem Land gutes Geld verdient. Was auch total unmoralisch ist.

Eigentlich braucht man doch eine Ausbildung oder Studium um als Grafiker zu arbeiten. Man darf ja auch nicht einfach Torten verkaufen ohne Konditor gelernt zu haben. Und das ist doch auch so, als würde man illegalen Einwanderern Jobs geben. Also ich meine das nicht böse, aber wenn man hier in Deutschland einen Job nach z.B. Indien vergibt, dann ist das doch so als würde man jemanden beschäftigen, der illegal in DE lebt oder?

Es ärgert mich sehr, da ich als Mediengestalter bereits seit 3 Jahren vergeblich einen Job suche und ich habe den Eindruck, dass solche Seiten mit ein Grund dafür sein könnten, dass der Wert der Kreativen Arbeit einfach sinkt und es immer weniger Jobs gibt. Denkt ihr das kann sein und wenn ja hat es überhaupt noch einen Sinn in dieser Branche zu bleiben oder sollte ich nicht einfach besser als Helfer in einem Lager anfangen oder Kassierer werden?

Internet, Grafikdesign, Konkurrenzkampf, fiverr, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Relevanz des Studieninhaltes für die Arbeitswelt?

Hallo Leute,

ich bin beinahe mit meinem Bachelor fertig und möchte (voraussichtlich) auch einen Master machen. Dieser würde mit dem Master of Arts (und Bachelor of Arts) enden. Beruflich möchte ich in die Richtung Grafikdesign/Mediengestaltung, nur sind das im Studium nicht die Hauptthemen. Die Studieninhalte hatten zwar auch Seminare zu Fotografie, Bildbearbeitung, Videogestaltung, Werbedesign, Kommunikationsdesign, aber eben auch sehr viel Forschung in Medienpsychologie, qualitativ und quantitativ, Statistik, Experimentaufbau, Arbeit mit wissenschaftlichen Texten, etc. Der Masterstudiengang ist ebenfalls eher breit gefächert, da gibt es Design als Teilelement, aber nicht als Hauptmerk.

Nun frage ich mich aber, ob ich mit meinem Bachelor/Master überhaupt in die Richtung Grafikdesign/Mediengestaltung gehen kann oder ob die beiden Studiengänge nicht dafür anerkannt werden. Bei Jobangeboten steht ja immer sowas wie "abgeschlossenes designorientiertes Studium" oder "Bachelor Grafikdesign oder vergleichbare Studiengänge". Wie relevant ist denn der Inhalt bzw. der Name des Studienganges prinzipiell? Außerhalb des Studiums beschäftige ich mich außerdem seit vielen Jahren mit der gesamten Adobe Suite und eben mit Grafikdesign, was anhand von Praktika, meiner Arbeit an der Uni und am Portfolio erkennbar ist. Hat das auch Auswirkung?

Ich bin da aktuell etwas im Zwiespalt, denn wenn mir der Master an meiner Uni gar nichts bringt, weil er eben nicht wortwörtlich "Grafikdesign" oder "Mediengestaltung" heißt, macht es ja auch keinen Sinn diesen zu studieren. Umziehen ist für mich allerdings aktuell auch keine wirklich Option, aus persönlichen Gründen.

Die Hauptfrage ist also: Wie sehr achten Arbeitgeber auf die Bezeichnung des Studienganges? Ist der Name des Abschlusses (... of Arts) wichtiger? Ist es wichtiger, die allgemeinen Fähigkeiten mitzubringen, auch wenn man diese vorrangig außerhalb des Studiums gelernt hat?

LG V.

Arbeit, Studium, Schule, Bewerbung, Grafikdesign, Abschluss, Mediengestaltung, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
Wie lernt man Pixelart?

Hey, Ich habe eine sehr gute Idee die ich gerne umsetzten möchte, ein Roleplay-Game ich hätte ein paar Freunde die mir bei diesen Projekt unterstützen wollen, wir können alle Programmieren, jedoch reicht das nicht, wir brauchen Pixelart Charaktere, Häuser, Tempel, Bäume, Sträucher, Kreaturen usw... Jedoch kann keiner von uns auch nur ansatzweise Zeichnen, ich kann mal von mir berichten wie es ist, Ich kann mir keine Charaktere vorstellen, es geht einfach nicht, ich hab keine Ahnung wo, wie ich Pixel platzieren muss, wie ich Schatten hinbekomme, wie ich Abwechslung bekomme, wie die Farbe nicht langweilig wird, dass es nicht mit Zeichnungen aus den Kindergarten vergleichbar ist, ich habe mir viele Tutorials auf YouTube angeschaut, die geben dir ein paar Tipps und zeichnen dann einfach Perfekt los. Ich hab nicht mal eine Vorstellung wie mein Charakter aussehen soll, ich weiß er hat 2 Arme, 2 Beine, ist Magier und hat einen Hut und Zauberstab, ich hab aber kein Plan wie man sowas zeichnet, Ich habs auch schon mit Kurse auf Udemy probiert, die erzählen nicht was sie sich vorstellen oder was sie genau machen, die Zeichnen einfach los und geben sinnlose tipps, bitte um Hilfe!

Fiverr oder so wär keine Wahl, wir haben 0€ start Budget, 1 Charakter kostet Durchschnittlich was ich gesehen habe um die 20 - 40€, unser Spiel soll um die 100 Charaktere, um die 100 Häuser, etliche von Sträucher, Büsche, Bäume, Kreaturen usw... haben, wenn wir das alles kaufen würden wär der Preis wahrscheinlich höher als wir dann mit dem Spiel Umsatz machen werden, wenn wirs selber machen brauchen wir keinen Cent einfach nur Zeit und die haben wir

Bitte um Hilfe, wo, wie kann ich es lernen?

Lernen, Zeichnung, zeichnen, Vorstellung, Design, Grafik, Grafikdesign, Charakter, Lernmethoden, pixelart, digitales zeichnen

Meistgelesene Fragen zum Thema Grafikdesign