Hat ein Mann von "Heute" es nicht viel schwieriger bei Frauen eine Chance zu haben (seit es Männer gibt)?

Ist das nicht verrückt. Das Internet wurde erst vor paar Jahren erfunden. Die Partner Auswahl ist riesig, davor auch aber nun direkt von zu Hause aus.

Ist das nicht so dass heutzutage Männer es sehr sehr schwierig haben eine Frau zu "kriegen" oder eine Freundin wie auch immer??

Wahrscheinlich war das früher nicht so schwer, erst als es das Internet gibt? In der Geschichte der Menschheit kann man doch bestimmt festhalten das Männer es noch nie so schwer hatten wie jetzt oder nicht?

Ich meine was bringt es mir mich an eine Frau ran zu machen wo ich weiß dass sie in ihren 1000 followern genau solche Männer hat wie mich und sie weiß das ja auch. Sie ist sich ja über alles bewusst.

Ist das nicht krass?

Heutzutage sollte man doch am besten gar nicht wie früher versuchen eine Frau an zu baggern oder für sich irgendwie attraktiv zu machen. Das bringt doch nichts mehr bei der Auswahl die die Frauen schon haben? Also ich für meinen Teil rate auch im privaten jeden davon ab eine Frau an zu baggern. Ich mache das seit Jahren nicht mehr. Nicht weil ich schlecht aussehe oder so oder wenig selbstbewusstsein habe, habe leider manchmal zu viel selbstbewusstsein glaube ich, aber das ist eine andere Sache.

Ich finde nur es macht keinen Sinn mehr.

Die Männer heutzutage haben ja auch genauso viel auswahl an Frauen. Ich verstehe auch nicht warum man sich heute noch an einem Partner festbindet, wie es früher der Fall war. Ich kann mir auch nicht vorstellen zu heiraten.

Es gibt so viele Frauen, da will ich nicht nur eine kennenlernen und ich meine es nicht pervers, der Zeit geschuldet eben

Männer, Familie, Liebeskummer, heiraten, Frauen, Beziehung, Frauenarzt, Liebe und Beziehung, Pornhub, Tinder
5 Monat nach 2 Fehlgeburt normal noch nicht schwanger?

Ich war ende august bei meiner Frauenärztin weil ich angst hatte das was nicht stimmt da wir länger schon versucht haben habe zu der zeit immer folsäure und Babytraumtee getrunken naja damals meinte sie alles ok hab für paar tage nicht lange mönchspfeffer genommen 3-4 tage weil sie es meinte naja habs net vertragen (bekam akne und pickel) naja oktober habe ich getestet plötzlich war es positiv 1 woche später traten blutungen auf ja man sah nur dottersack und fruchthöhle es kam zu einer fg.. naja nachdem die blutung aufhörte sollte ich erstmals kein ungeschützten gv haben aber habe nicht gehört naja das ergebnis hatte anscheinend direkt wieder einen Eisprung weils sozusagen „periode art war“ wurde wieder schwanger da ich es eher ignoriert habe und mein freund meinte kann net sein das 1 monat später noch immer keine blutung hast .. naja ich hatte schon das Gefühl irgendwo das ich wieder schwanger bin aus angst wollte ich es nicht wahr haben und auch nicht frühzeitig die fa anrufen was soll ich sagen wurde mit einem Herzschlag belohnt war schon in der 7-8 woche habe mich sehr gefreut doch .. 2 wochen später war kein Herzschlag mehr sichbar (9woche) und es kam wieder zu einer fg 😔 musste ins kh damit die blutung ausgelöst wurde mit cytotec.. hatte dadurch ich weiter war extreme probleme den musste weils beim 1 mal nicht alles weg ging noch ein 2 mal einnehmen naja als die blutung aufhörte bekam ich kurze zeit wieder eine blutung wie die wirklich 1 monat durch normal stark war nicht nachgelassen hat musste zu fa die wusste selber nicht wieso weshalb und gab mir einfach so gelbkörperhormon tabletten die ich eine zeitlang einnehmen musste irgendwann hat die blutung aufgehört endlich naja (Februar) naja seitdem versuche ich vergeblich wieder schwanger zu werden verwende auch keine Ovulationstests mehr ist es normal nachdem man in der 9 ssw eine fg hatte das dee körper länger brauch als wie bei der 1 fg? Weil da fing die blutung alleine an + Eisprung kam wieder schnell da gabs keine Komplikationen zu der 2 fg? Sorry für den langen Text hoffe jemand kann mir helfen und hat ähnliche Erfahrungen

Schwangerschaft, Blutung, Eisprung, Fehlgeburt, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Kinderwunsch, schwanger, Frauenärztin

Meistgelesene Fragen zum Thema Frauenarzt