Hysterektomie mit 30?

Hallo liebe Community,

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps oder Erfahrungsberichte für mich.

Ich bin 30 Jahre alt, mein Sohn ist 8 Jahre, alleinerziehend.

Ich habe eine sehr starke Periode, sie dauert zwischen 7-9 Tage, alle 27 Tage, ich muss Windeln benutzen, da Binden manchmal nur 10 Minuten halten, an Schlaf ist nicht zu denken. Ich habe sehr starke, Presswehen ähnliche Schmerzen. Ich bin wirklich nicht empfindlich aber die Schmerzen sind manchmal kaum zu ertragen.

Ich habe einiges an Pillen probiert, Hormon Pflaster, Spritzen, hatte eine Hormon Spirale auf anraten meiner Frauenärztin, diese musste nach Jahr Quälerei wieder entfernt werden.

Ich bin am Ende und ich hab jetzt auch keine Lust mehr denn es raubt mir die Lebensqualität. Ich muss mich krank schreiben lassen da ich in der Zeit nicht laufen kann, (mir schlafen während dem gehen die Beine ein) und ich habe Kreislauf Probleme, ich kann zwei bis drei Tage kaum essen da mir andauernd schlecht ist.

Ich hatte am Montag einen Termin bei meinem Frauenarzt da ich eine Hysterektomie möchte. Ich rede mit ihr seit zwei Jahren darüber aber sie versucht mir immer wieder etwas anderes anzudrehen.

"Sie sind noch so jung, wenn sie jemanden kennenlernen und noch mal Kinder möchten, das wird kein Arzt machen. Das ist in ihrem Alter keine Option."

Okay, also ich bin 30 Jahre und Single, heißt ich kenne niemanden, ja und wenn ich jemanden in den nächsten zwei drei Jahren kennen lernen würde bedeutet es nicht das ich dann sofort mit diesem jemand ein kind möchte. Also rechnen wir mal mit grob 5 bis 6 Jahren bis ein weiteres Kind überhaupt existieren könnte.

Mein Sohn ist jetzt 8, in 5 bis 6 Jahren ist mein Sohn 13/14. Also ich kann mir nicht vorstellen wenn mein Sohn in der Pubertät ist noch mal ein Baby ins Haus zu holen.

Mal davon abgesehen das ich nicht weiß ob dieser hypothetische Mann der irgendwann vielleicht kommt überhaupt selbst Kinder hat oder noch mal Kinder will.

Heißt auf gut Deutsch mir wird auf Grund von Eventualitäten der Wunsch nach mehr Lebensqualität verwehrt., und ja, ich war schon bei mehreren Ärzten, die sagten mir aber alle ich solle das mit meiner Hausärztin klären bzw das sie der selben Meinung sind.

Bitte ich brauche Hilfe

Kinder, Frauenarzt, Frauenprobleme, Gesundheit und Medizin, Menstruation, Periode
4 Antworten
Starken Kinderwunsch, was kann ich dagegen machen?

Ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Ich(19),bin mit meinem Freund(21) fast 4 Jahre zusammen. Seit ungefähr 2 Jahren plagt mich dieser Kinderwunsch. Früher war es noch leicht und schön aber jetzt ist er immer stärker geworden so dass es für mich schon belastend ist und ich jedes Mal traurig werde, wenn ich Schwangere sehe oder Paare mit einem Baby. Ich war immer eine Person die früh heiraten und Kinder bekommen will (mehrere) und war schon immer etwas frühreif als andere in meinem Alter. Dann war das ganze noch schlimmer als auf einmal jeder in meinem Umkreis schwanger wird, auch eine Freundin von mir.Das hat mir noch mehr zu schaffen gemacht, vorallem wenn ich mit ihr rede und ich merke dass sie sich garnicht bewusst ist was auf sie zu kommt. Ich höre direkt schon dieses „Bin ich froh wenn die Schwangerschaft vorbei ist, hab jetzt schon kein Bock mehr drauf“, „danach hab ich endlich wieder mehr Zeit und kann feiern oder sonst was machen“ (genau weil man dann ja auch bestimmt an feiern denken kann nachdem das Kind geboren ist), das regt mich so auf und bricht mir das Herz (heißt ja nicht dass sie eine schlechte Mutter wird aber trotzdem macht es mich echt traurig). Das waren jetzt paar Beispiele und sie nimmt die Sachen nicht wirklich ernst.. Ich bin schon informierter als sie sich überhaupt während der Schwangerschaft informiert.Ich sehne mich so sehr nach einer eigenen kleinen Familie..nach einem Kind.. Und ich weiß nicht wieso mich das alles so belastet, ich werde dieses Jahr 20 und werde noch eine Ausbildung machen. Na klar weiß ich dass es möglich (wenn auch schwieriger) ist auch mit Kind das alles hinzubekommen aber ich möchte meinen Kindern auch was bieten können und nicht einfach drauf loslegen, weil man Bock hat. Mein Freund findet sich auch für das alles zu jung und fängt an zu studieren.. er will mit mir noch so viel sehen und erleben, während ich mir denke dass ich will dass mein Kind diese Sachen auch erleben kann und das mein Sinn ist eine Familie zu gründen mit mehreren Kindern. Er weiß nichts von diesem starken Kinderwunsch, komme mir auch blöd vor wenn ich das erzählen würde. Auch als ich einen Schwangerschaftstest machen musste und er dann negativ war obwohl ich auch nicht bewusst gehofft hatte dass er positiv ist, kam so eine schlimme Trauer und Traurigkeit über mich und ich musste weinen. Das ganze macht mich wirklich zwischendurch so Depressiv sogar. Und diese Muttergefühle die ich bekomme wenn ich dran denke sind wirklich krass. Ich weiß dass es nicht der richtige Zeitpunkt ist außerdem gehören auch immer zwei dazu aber mit diesem starken Kinderwunsch ist es unerträglich und ich weiß nicht wie ich ihn bekämpfen soll denn das ist halt einfach schon immer mein größter Wunsch gewesen früh und altmodisch eine Familie zu gründen. Hat jemand Tipps oder Erfahrung damit? Wieso hat meine „biologische Uhr“ so früh angefangen zu ticken? Es verwirrt mich alles und ich möchte endlich dieses unerträgliche Gefühl loswerden.

Kinder, Familie, Freundschaft, Schwangerschaft, Psychologie, Frauenarzt, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung, schwanger, zu jung
6 Antworten
Pille absetzten und/oder wechseln?

Hey zusammen!

ich bin ziemlich ratlos, frustriert und auch wütend.

als ich 14/15 war wurde mir die pille maxim verschrieben aufgrund von meiner schlimmen Haut damals und auch als verhütung.

ich nehme sie seit 4/5 jahren jetzt und vertrage sie eigentlich hervorragend, ausser wassereinlagerungen in den beinen vorallem im sommer und hitzewallungen hat sich nicht viel geändert. Ausser das meine Haut richtig gut wurde und meine brüste ein wenig grösser.

Nun habe ich gelesen das beim absetzten die Akne zurück kommen kann, die brüste kleiner werden können und sogar meine weibliche statur verschwinden kann , d.h. Weniger brüste, kleiner po...

ich habe mich so in dieses Thema verharrt, dass ich allmögliche nebenwirkungen beim absetzten gelesen habe das mir ganz schlecht wird.

das hat tatsächlich bei mir schlaflose nächte hervorgerufen, so banal wie es auch klingt. Ich stelle mir nur vor wie ich mich verändern werde wenn ich die pille absetzte und kaum noch aussehe wie jetzt. macht mich total verrückt.

Am liebsten hätt ich nie eine schönheitspille genommen, sondern nur eine die verhütet, aber das ist nun zu spät .

kommen wir mal zu meinen Fragen die hoffentlich jemand von euch beantworten kann und bitte geht auch auf alle ein, ihr würdet mir riesig helfen!!

1.) kann sich durch absetzten meine Statur verändern? Also kleiner po? Weniger weiblich?

2.) wäre es sinnvoll einfach für mein gewissen und obwohl ich die maxim gut vertrage auf eine andere pille umzusteigen, welche keine schönheitspille ist?

3.) kann ich beim FA anrufen und mir einfach eine andere pille verschreiben lassen? (Ich war vor kurzen auch bei der untersuchung, deshalb würd ich ungern wieder zur sprechstunde)

4.) würde der wechsel von maxim auf eine nicht schönheitspille dazu beitragen dass ich weniger mein äußeres beeinflusse?

ich freu mich auf antworten! Und eventuell auch besänftigungen was dieses Thema angeht. ich will auch nicht erst mit 25 wenn ich kinderwunsch habe die maxim absetzten und dann aussehen wie ein teenager weil meine akne wieder am start ist, lieber jetzt mit 18 wieder pickel als mir 25

Angst, Pickel, Pille, Sex, Verhütung, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Maxim, verhütungsmittel
1 Antwort
Meine Mutter kritisiert alles was ich tue?

Hallo zusammen, ich hoffe ihr nehmt euch kurz die Zeit euch das durchzulesen.

Ich bin w16, und habe ein nicht ganz so tolles Verhältnis zu meiner Mutter. Meine Eltern sind getrennt und mein Vater wohnt ganz woanders. Jedenfalls ist es seit neustem so, dass egal was ich tue sie kritisiert alles, macht alles schlecht. Mal ein Beispiel: Ich schminke mich, (ich habe volle Lippen) und mache lipgloss drauf, dann sagt sie direkt sowas wie „du kannst nichts außer deine Lippen aufzupumpen und dir Wimpern anzukleben“ etc... und mit anderen Sachen ist das auch vergleichbar. Sie sagt mir ganz oft sowas wie „du gehst mir nurnoch auf die Nerven“, oder beleidigt mich sogar. Ich kann weder mit ihr über meine Probleme reden, noch kann ich ihr sagen mit wem ich was mache da ich dann auf ihr nachgefrage keine Lust habe und wenn sie mich „schlecht“ behandelt dann sehe ich es nicht ein total nett zu sein... Wenn ich Freundinnen sehe die ein super Verhältnis zu ihrer Mutter haben werde ich immer total traurig weil ich sowas einfach nicht habe... man ist nur einmal im leben jung und ich habe einfach ein scheiß Verhältnis zu meiner Mutter.

Ich weiß nicht was ich da tun kann, wieso sie das macht...

Danke schonmal für eure Antworten.

Liebe, Sport, Fitness, Gesundheit, Mutter, Freundschaft, Beziehung, Jugendliche, Eltern, Pubertät, Frauenarzt, Jugendamt, Liebe und Beziehung, mädchenprobleme
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Frauenarzt