Möglichkeiten zur Umschulung?

Hallo liebe Community,

ich stehe gerade vor einem Scheideweg in meinem beruflichen Leben und möchte gern möglichst viele Eindrücke, Meinungen und Vorschläge sammeln, bevor ich meine Wahl treffe.

Der Post wird sehr ausführlich, ich würde mich trotzdem freuen wenn sich der ein oder andere die Zeit nimmt und seine Gedanken mit mir teilt.

Kurz zu mir:

  • 24 Jahre
  • Fachhochschulreife
  • abgeschlossene Ausbildung zum Industriekaufmann
  • abgebrochenes Wirtschaftspädagogikstudium
  • 1 Jahr Berufserfahrung als Key Account Manager

Ich habe meinen Job vor 3 Wochen gekündigt, weil ich keinen Mehrwert in einer Tätigkeit sehe die sich ausschließlich mit der Gewinnmaximierung eines seelenlosen Konzerns beschäftigt.

Ich habe meine Arbeit gehasst. Nachts mit Bauchschmerzen einzuschlafen, weil man die Gewissheit hat morgen wieder mind. 8h etwas zu machen, das einem zuwider ist, war der Horror. - Daher ziehe ich für mich die Schlussfolgerung, dass meine Kündigung der einzig richtige Schritt war um ernsten persönlichen Problemen vorzubeugen.

Während meiner Jobsuche nach für mich geeigneten Stellen kam die Ernüchterung - Ich will diesen Job gar nicht machen, noch überhaupt in diesem Berufsfeld arbeiten.

Es weckt also den Anschein, als hätte ich meine midlife crisis glatt vorgezogen :D

Geld ist mir nicht sonderlich wichtig, ebenso wenig wie Luxus. Solange ich mir nicht regelmäßig Sorgen über Rechnungen machen muss und einmal im Jahr in den Urlaub fahren kann.

--------------------

Ich habe großes Interesse daran im sozialen Bereich zu arbeiten, weiß aber nicht so recht wie ich da einen Fuß in die Tür kriegen soll, denn ich habe bisher keine Expertise in diesem Bereich.

Außerdem muss ich meine laufenden Kosten( Miete, Essen, etc.) gedeckt bekommen.

Nun zu den eigentlichen Fragen:

Habt ihr eine Idee wie ich am Besten in den sozialen Bereich wechseln kann?

Gibt es eine Anlaufstelle die mir für eine ausführliche Beratung zur Verfügung stellt?

Habt ihr vielleicht schon ähnliche Erfahrungen gemacht und selber euer Berufsfeld gewechselt? - Wie hat sich dieser Wechsel auf euch ausgewirkt?

Vielen Dank für jeden der es bis hierhin geschafft hat, ich bin gespannt auf eure Antworten.

Arbeit, Beruf, Zukunft, Job, Büro, Bürokaufmann, BWL, Jobcenter, Jobsuche, Manager, Soziales, Umschulung, VWL, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Rollstuhlfahrer an Arbeit bekommen?

Situation, die ich vorab erklären muss: Ein Freund von mir ein Rollstuhlfahrer, der im Ruhrgebiet wohnt sucht einen Job. Er ist 26 Jahre alt und von seiner Ausbildung her ein Fachprakriker für Bürokommunikation, kurz ein Bürogehilfe. Er hat das selbe wie ein Kaufmann gelernt nur weniger Theorie und hatte mehr Praktischen Teil. Da er Spastiker ist braucht er Arbeitsassistenz und einen Fahrdienst. Beides von der Finanzierung und der rechtslage möglich!

Darum geht es: Leider mag ihn keiner einstellen. Entweder weil die Arbeitsstelle nicht barrierefrei ist, sie niemanden mit Lernbehinderung oder Arbeitsassistenz einstellen möchten, Menschen mit Behinderung schwerer zu kündigen sind oder das Gesamtpaket. Oft denken die Chefs sehr diskrimminierend... leider.

Bei welchen Einrichtungen und auf was für Stellen muss er sich bewerben um eine Chance zu haben?

Ich habe mal mit ihm überlegt ob er sich nicht an Behindertenwerkstätten oder Krankenhäusern wendet, die brauchen ja auch Büroleute, weil selbst Callcenter (Arbeit die er mit den Spastiken am besten leisten könnte, also Kommunikation und PC-Arbeit) stellen ihn nicht ein. Leider muss er immer auf Initiativbewerbungen zurückgreifen, diese in den Sand verlaufen.

Selbst der Integrstionsfachdienst seiner Stadt ist schon überfragt.

Jeder Tipp wird gerne angenommen!

LG

Arbeit, Beruf, Job, Arbeitsamt, Bürokaufmann, Jobcenter, Rollstuhl, Rollstuhlfahrer, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
9 Antworten
Wie komme ich bei der folgenden Reisekostenabrechnung auf das richtige Ergebnis?

Moin,

es geht um folgenden Sachverhalt:

  • Frau R. vom 10. bis 12.04. mit Firmenwagen
  • Belege: Tankquittung 75 €, Massage 80 €, Teilnehmergebühren 210 €

Was solche Abrechnungen im Allgemeinen angeht, sind mir folgende Informationen bekannt:

Fahrtkosten: mit eigenem Pkw 0,30 € pro gefahrenen Kilometer, bei Firmenwagen die Tankquittung.

Verpflegungspauschale: An- und Abreisetag sowie Auswärtstätigkeit von über 8 Stunden = 12 €; Ganzer Tag = 24 € (24 Stunden)

Übernachtungskosten: Erstattet wird bei Inlandsreisen die Hotelrechnung. Wenn Frühstück bei Hotelrechnung inbegriffen ist, wird der Gesamtpreis um 4,80 € gemindert und bei Auslandsreisen um 20 %.

Nebenkosten: Können geltend gemacht werden, zum Beispiel Parkgebühren, Kursgebühren, Gepäck, Repräsentationskosten, ...

Für den oben genannten Sachverhalt soll 373 € die richtige Lösung sein, aber ich komme nicht auf das Ergebnis.

Ich habe Folgendes gerechnet:

  • Tankquittung = 75 €
  • Verpflegungspauschale für 3 Tage = 72 €
  • Teilnehmergebühr = 210 €
  • Gesamt = 357 €

Ich verstehe nicht, wie man auf die 373 € kommen soll.

Bei Bedarf hier auch noch zwei Fälle, wo die Berechnung hingehauen hat:

  • Frau B. am 03.04. von 07:00 bis 19:30 Uhr
  • Belege: Fahrkarte 36,80 €, Zuschlag 7 €, Eisbecher 4,50 €

Berechnung:

  • Fahrkarte = 36,80 €
  • Zuschlag = 7 €
  • Pauschale = 12 €
  • Gesamt = 55,80 €

Anderer Fall:

  • Herr K. vom 05. bis 06.04. mit Privat-Pkw 520 km
  • Belege: Hotelrechnung mit Frühstück 110 €, Parkplatz 12 €, Pay-TV 15 €, Telefonkosten 2 €

Berechnung:

  • 520 km * 0,30 € = 156 €
  • Hotel = 110 €
  • Parkplatz = 12 €
  • Telefon = 2 €
  • Pauschale = 24 € (zwei Tage)
  • Frühstück = - 4,80 €
  • Gesamt = 299,20 €

Kennt jemand die korrekte Berechnung vom ersten Fall?

Danke!

Kosten, Buerokauffrau, Büro, Abrechnung, Bürokaufmann, Bürokommunikation, Büromanagement, Kauffrau, Kaufmann, Rechnungswesen, Reisekosten, Kauffrau für Büromanagement, Kaufmann für Büromanagement, Wirtschaft und Finanzen
2 Antworten
Arbeitslos und krank? Soll ich jetzt schon wieder arbeiten?

Hallo Leute, ich bin momentan arbeitslos seit ca 3 Monaten. Ich habe bisweilen 10 Jahre im gut renommierten call Center als Servicemitarbeiter gearbeitet. Dies war seit 3 , 4 Jahren immer mit stress verbunden, da die Arbeit immer zeitlich fertig werden musste. Letztes jahr 2019 bin ich dann ins Ausland geflogen, Urlaub, und bin danach leider sehr krank gewesen mit Krankenhaus, Koma, usw. während dieser Zeit hat die Firma sich erdreistet mich dann zu kündigen. Ja, es war immer schwer und stressig, ich wollte auch schon lange weg, aber war doch froh, Arbeit zu haben. Ich glaube auch die Herren und Damen haben sich gedacht, ich mache nun den abflug. Im wahrsten Sinne des Wortes 😏 Dass ich nach dem Urlaub so schwer krank war und ich gar nicht wieder arbeiten könnte, kann nur der liebe Gott geahnt haben. Meine Krankenkasse hat dann leider nach 6 Monaten Krankschreibung und Kuraufenthalt, durch den ärztlichen Dienst ohne persönliche Vorstellung beim Arzt, die Leistung eingestellt. Ich solle zum Arzt gehen und mir alles weitere attestieren lassen.

Dieser hat mich jedoch dann Letztendlich gesund geschrieben. Ich glaub es war aber ca schon die 5 oder 6 Folgebescheinigung. Nun bin ich arbeitslos und auch arbeitsfähig und weiss nicht so Recht was ich machen soll. Der alte Job ist weg, ein neuer nicht so schnell in Sicht. Ich weiß nicht so wirklich was jetzt richtig für mich ist. Die Beraterin beim a amt hat ca 2 Monate gebraucht und mich erneut durch den Amtsarzt überprüfen zu lassen. Das war auch schon ziemlich lange und überflüssig für mich nach der Gesundschreibung durch den Arzt.🙄. Ich bin ausgebildeter Bürokaufmann und würde jetzt eine Weiterbildung zum Betriebswirt machen, oder am liebsten nach der Zeit, 5 Jahre Mal gar nix😅🤔. Aber ich fürchte das Leben als Hans Guck in die Luft wird auch nicht so lustig. Als nächstes würde für mich auch was praktisches kommen, Gärtner, Fleischer, Bauer oder so. Da ich allerdings schwerbehindert bin (icp) halbe Seite, und der Amtsarzt in seinen Sachen festgestellt hat, dass ich nicht schwer heben soll, keine großen technischen Maschinen bedienen kann , wird dass wohl leider auch nix. Ich habe allerdings momentan wenig Elan nochmal 10 Jahre aufm Stuhl zu hocken am PC. Ja was soll jetzt werden? Ich weiss es nicht

Gesundheit, Arbeit, Beruf, Schule, Reha, Arbeitslosigkeit, Behinderung, Bürokaufmann, Umschulung, Weiterbildung, krankenhausaufenthalt, Ausbildung und Studium
8 Antworten
Bewerbung Büro hilfeeee?

Hallo. Würde mich gerne im Büro bewerben, habe dafür eine Bewerbung geschrieben!

Jetzt wüsste ich gerne ob meine Bewerbung passt. Bitte Verbesserungsvorschläge, Rechtschreibung, Beistriche usw überprüfen! Danke.

Sehr geehrte Damen und Herren...!

Als ich Ihre Stellenanzeige auf... sah?,? wusste ich sofort: Das passt perfekt!

Sie suchen aktuell einen engagierten Mitarbeiter für Ihre Büroorganisation – ich bin die richtige Person für Sie.

(falls ich mich wo bewerben sollte wo sie nicht direkt nach jemandem suchen tausche ich den obige Text mit dem folgenden aus:

Als Bürokaufmann habe ich die Büroorganisation im Griff. Ich kenne die abwechslungsreichen Tätigkeiten und weiß, dass immer jemand gebraucht wird, der die Büroorganisation meistert.) 

Vor kurzem habe ich meine Lehrabschlussprüfung zum Büro- und Einzelhandelskaufmann erfolgreich abgeschlossen.

Während meiner Ausbildung zeigte sich schon früh: Kommunikation ist eine meiner Stärken. Ich komme leicht mit Menschen ins Gespräch, kann überzeugen und bleibe auch dann noch ruhig und freundlich, wenn mein Gegenüber dazu schon nicht mehr in der Lage ist.

Die Arbeit am Computer, mit neuen Medien und vorallem der damit verbundene Schriftverkehr machen mir am meisten Spaß. 

Sie möchten diesen Mitarbeiter, der aufgeschlossen, zuverlässig, neugierig auf Neues, motiviert und

teamorientiert ist, gerne näher kennen lernen? - Dann freue ich mich auf ein persönlichese Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Mittel 67%
Schlecht 33%
Gut 0%
Schule, Bewerbung, Job, Büro, bewerbungsanschreiben, Bewerbungsgespraech, Bürokaufmann, Jobsuche, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten
Ist das korrekt so geschrieben, Einladung Büroeinweihung?

Hallo Leute, passt das so mit den formulierungen und reihenfolgen? Es geht um eine Büroeinweihungs einladung. Bitte gerne damit es rhetorisch flüssig klingt ohne grammatik fehler.

"Lieber Herr Muster,

der Einzug ist geschafft!

 Am Montag, den 01. Juli 2018 ab 10 Uhr ist es soweit. Wir laden Sie hierzu ganz herzlich ein mit uns unsere neuen Büroräume am Standort XY in der Musterstraße 1 einzuweihen.

 Wir freuen uns, dass wir nach dem Einzug in neue, geräumige und lichtdurchflutete Arbeitsräume für unsere Kunden und Interessenten ein zusätzliches Angebot schaffen, wie z.B. Design Thinking Spaces, Workshops und Trainings.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann freuen wir uns schon jetzt darauf Sie persönlich begrüßen zu können!

Es erwarten Sie viele Überraschungen und ein leckeres Buffet.

Unser neues Büro ist leicht direkt an der XY in Musterstadt zu finden, von den Parkhäusern A und B sind es jeweils nur 100 Meter. Immer in Richtung YY orientieren. Eine Anfahrtsskizze finden Sie im Anhang.

  •  Parkhaus A
  • Altstadtparkhaus B

Wir sind gespannt, welche neuen Seiten Sie an unserem Unternehmen entdecken werden.

Mein Team und ich begrüßen Sie mit einem Glas Sekt und einer kleinen Überraschung.

Wir freuen uns auf Sie!

 Auf einen schönen und erlebnisreichen Tag mit Ihnen freut sich,

Max Maier"

Deutsch, Assistent, Bürokaufmann, Formulierung, Geschäftsbrief, Grammatik, Rhetorik
4 Antworten
Ausbildung Kauffrau für Büromanagement Telefonkontakt?

Hallo Freunde, ich komme direkt zur Sache:

Ich habe ein Jahr lang Mathematik studiert, mich jetzt aber dafür entschieden eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement zu beginnen.

An diesem Beruf gefällt mir so ziemlich alles, bis auf eins: Telefonieren. Klingt tragisch, ist es auch. Ein paar Telefonate am Tag werde ich wohl schaffen, ist für mich gewöhungsbedürftig aber machbar. In manchen Brachen oder Betrieben allerdings, dreht sich die Bürotätigkeit wesentlich mehr um den Kundenkontakt als in anderen.

Daher meine Frage an alle die diesen oder einen ähnlichen Beruf gelernt haben und gerade lernen: In welcher Branche arbeitet ihr, wie viel Kundenkontakt habt und und in welcher Form? Sind die Telefonate anspruchsvoll (wenn man das so nennen kann), sprich handelt es sich um stundenlange Telefonate oder nur um kurze Rückrufe? Ich will alles wissen was man dazu wissen kann :D

Ich bin leider sehr zurückhaltend, komischerweise passiert mir das gerade bei Telefonkontakt häufig. Ich gestikuliere viel und ich glaube dass ich am Telefon nicht souverän rüberkomme. Deshalb bereitet mir das sehr große Bauchschmerzen :-( Ich interessiere mich eher für Buchhaltung, Rechnungswesen, Statistiken etc. dh den ganzen langweiligen Kram.

Ich hoffe ihr könnt mir einige Erfahrungen nennen, die mich besser darauf vorbereiten.

Liebe Grüße, Frohes neues Jahr und habt einen schönen Tag ohne lange Telefonate.

Schule, Ausbildung, Büro, Bürokaufmann, schüchtern, Kundenkontakt, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Bewerbungsschreiben als Bürokaufmann/ Kaufmann für Büromanagement?

Guten Abend,

ich habe hier eine Bewerbung als Bürokaufmann und bekomme leider nur absagen. Hat einer vielleicht einige Tipps, oder könnte mal drüber schauen?

Das Anschreiben: Sehr geehrte Frau ...,

durch die Seite „...“ habe ich erfahren, dass Sie noch einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Büromanagement, anbieten.

Derzeit bin ich arbeitslos und suche mit Hilfe der Agentur für Arbeit einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2017. Meine Fachoberschulreife habe ich 2014 auf der Realschule Strünkede erlangt.

Schon immer hat es mich gereizt, einen Blick auf den Beruf des Bürokaufmanns zu werfen und ich kann mir kein besseres Ausbildungsunternehmen für meine persönliche Entwicklung als das ihre vorstellen. In den letzten Tagen habe ich mich mit ihrem Unternehmen beschäftigt und viel Interessantes und Spannendes erfahren, weshalb ich mich für eine Ausbildung zum Bürokaufmann entschieden habe.

Ein pünktliches, gepflegtes Erscheinen, sowie gute Umgangsformen können Sie als selbstverständlich voraussetzen. Außerdem bin ich auch in der Lage, Probleme und Herausforderungen, vor die ich gestellt werde, selbstständig zu lösen wie die Organisation von Schulfesten oder das Amt als Klassensprecher. Man könnte auch sagen, ich bin ein offener und kommunikativer Typ und ich glaube, das passt hervorragend zum Berufsbild des Bürokaufmanns.

Ich würde mich freuen, noch mehr über Ihr Unternehmen und Ihre Zukunftsvision zu erfahren. Deshalb sind Sie für mich das Ausbildungsunternehmen, welches den größten Reiz auf mich ausübt. Ich würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen, um Ihnen im persönlichen Gespräch zu beweisen, dass ich genau die Richtige für Ihr Unternehmen bin.

Mit freundlichen Grüßen

...

Bewerbung, Anschreiben, Ausbildung, Bewerbungsschreiben, Bürokaufmann, Kaufmann für Büromanagement
2 Antworten
Vorstellungsgespräch nach 20 min beendet?

Heute hatte ich ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung zum Bürokaufman bei der Bwfuhrparkservice GmbH (stellt Fahrzeuge für die Bundeswehr zur Verfügung)

Die Personalerin kam 5 min zu spät und bat mich rein. Zuerst sollte ich mich vorstellen und dann sagte sie dass mein zeugnis ziemlich schlecht ist aber ich den Test überdurchschnittlich gut geschrieben habe vorallem in Mathe fast Fehlerfrei. Dannach wurde ich gefragt was ich machen würde was ich tun würde wenn mir bei einer Aufgabe langweilig wird und anschliessend wurde ich gefragt was ich tuen würde wenn ich stress mit einem MA haben würde. Nach meinen Antworten hat sie mir erklärt wie viel ich verdienen würde und wie die Ausbildung ungefähr ablaufen würde. Zudem fragte sie ob ich mich woanders auch beworben habe und wie es dort aussieht und meinte auch ich soll mich lieber ranhängen. Zum schluss durfte ich Fragen stellen (hab ich auch getan) und das Gespräch war beendet.

Nun bin ich mir unsicher, da sie meinte ich soll mich auch anderweitig erkundigen und bescheid geben falls ich was finden sollte. Ausserdem wurde ich nicht nach den typischen fragen wie zu meinen stärken und schwächen, wieso die mich annehmen sollten und warum ich gerade dieses unternehmen gewählt habe.

Ich weiss ihr könnt mir nichts 100% iges sagen aber erfahrungen mit einer ähnlichen situation würde mich freuen und ob ihr angenommen worden seid oder nicht.

Ausbildung, Bürokaufmann, Vorstellungsgespräch
4 Antworten
Ist Meine Bewerbung gut und merkt man das ich eine muster Bewerbung zu Hilfe hatte?

Sehr geehrter Herr Personal, im Internet bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um eine Ausbildungsstelle zum Bürokaufmann in Ihrem Betrieb.

Während meiner Tätigkeit im Einzelhandel konnte ich mir erste Einblicke in betriebswirtschaftliche Abläufe verschaffen. Zudem konnte ich unter Beweis stellen, dass ich mir übertragene Aufgaben zuverlässig und zeitnah abarbeite. Ich gelte als flexibel und belastbar, pflichtbewusst und ausdauernd. Mir überlassene Arbeitsmaterialien behandle ich stets gewissenhaft. Ich habe gelernt, mich selbständig und gemeinsam in einem Team auf Aufgaben vorzubereiten, diese umzusetzen und Verantwortung für mich und andere zu übernehmen.

Mein Interesse gilt dem Computer, so dass ich mir durch privates Engagement gute Grundkenntnisse im Umgang mit den gängigen Word und Office-Anwendungen und dem Internet aneignen konnte.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich meine offene, kontaktfreudige und vorurteilsfreie Art sowie mein natürliches, unkompliziertes Wesen. Der Umgang mit Menschen bereitet mir viel Freude, ich lege viel Wert auf gute Umgangsformen und ein respektvolles, freundliches Auftreten. Ich bin lern- und leistungsbereit Diese würde ich gern für den weiteren Erfolg ihres Unternehmens einsetzten. Die Firma ist wegen ihrer weltweiten Tätigkeit sehr angesehen und stellt sich für mich als ein interessantes Unternehmen dar, in dem ich gerne mitarbeiten möchte.

Voraussichtlich Juni 2017 werde ich meine Fachoberschulreife erlangen.

Gerne stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Gespräch.

Bewerbung, Bürokaufmann, Vorlage
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bürokaufmann