Wie mit Selbstbefriedigung der Tochter (12 Jahre) umgehen?

Hallo! Ich bin gerade etwas überfordert. Und zwar befinde ich mich als Mutter gerade in der Situation, dass sich meine Tochter (12 Jahre) sehr häufig selbst befriedigt. Grundsätzlich habe ich damit kein Problem. Die Situation ist nur folgende, dass sie immer ihre Zimmertür offen lässt und man auf dem Weg zum Bad automatisch auf ihr Bett und ihre "Betätigung" schauen muss. Ich versuche mit ihr zu reden, dass das Privatsache ist. Sage ihr natürlich, dass sie sich der Sache wegen überhaupt nicht schämen muss, aber dass sie bitte die Türe schließen soll. Ich möchte das nicht sehen und ihr kleiner Bruder soll das auch nicht sehen. Sie macht weiterhin die Tür nicht zu. Ich bin ehrlich gesagt langsam genervt davon. Wie würdet ihr damit umgehen?

Nachtrag:

Vielen Dank für die vielen Antworten bisher schon! Allerdings merke ich an euren Antworten, dass ich mich wohl missverständlich ausgedrückt habe bzw. einiges noch erwähnen sollte.

Also sie hat grundsätzlich Probleme damit wenn ihre Zimmertür zu ist, sie ist einfach immer offen. Nicht nur ein Spalt. Komplett. Und schon immer. Sie macht sie von klein auf weder tagsüber geschweige denn zum Schlafen zu. Was grundsätzlich kein Problem für mich ist, in solchen Situationen jetzt mittlerweile aber schon.

Wenn sie merkt dass jemand vorbei läuft hört sie sofort auf. Sie hat schon ein leichtes Schamgefühl und versucht es zu vermeiden. Wenn ich sie darauf anspreche ist es ihr aber nicht peinlich. Sie möchte die Tür nicht zu machen, weil sie wie oben erwähnt Probleme damit hat grundsätzlich ihr Tür zu schließen (warum kann sie selbst nicht formulieren, mit geschlossenen Räumen im Allgemeinen hat sie keine Probleme).

Familie, Mädchen, Selbstbefriedigung, Sex, Pubertät, Liebe und Beziehung, Tochter, 12 Jahre
20 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema 12 Jahre