Mathe EX morgen?

Hallo liebe Community,

letzten Donnerstag hat unser Mathelehrer (bin in der Q11 eines Gymnasiums) eine Ex angekündigt. Er meinte irgendwie, dass er Mittwoch (also übermorgen) auf Fortbildung ist und im Zug genügend Zeit hätte die Ex zu erstellen und wir uns den 8.10. als möglichen Termin für die Ex makieren könnten. Natürlich hat er es etwas indirekter angedeutet, aber er meinte anfang des Jahres, dass er Exen ankündigt, weil die Schülerinnen meistens besser abschneiden, wenn sie sich gezielt auf nen Tag vorbereiten.

Jedenfalls hat er heute gemeint (im Vorbeigehen, heute hatten wir ihn nicht im Unterricht), dass die Ex fertig ist und wir sie morgen schreiben.

Jetzt habe ich das Problem, dass ich den Stoff nicht kann. Ich hätte ab morgen angefangen zu lernen, weil wir morgen nochmal Mathe gehabt hätten und dann hätte ich ja ne Woche Zeit gehabt. Und ich bin wirklich schlecht im Mathe (ich stand im Endjahreszeugnis letztes Jahr auf 5. Ich bin nur weitergekommen, weil ich in Physik noch knapp auf die 4 kommen konnte. Und freiwillig wiederholen durfte ich nicht, weil ich von der Realschule aufs Gymnasium gewechselt bin & somit die 10. Klasse zweimal gemacht hab).

Ich habe überlegt, dass ich morgen krank mache & mich für nächsten Dienstag auf eine Abfrage vorbereite, auch wenn ich in Abfragen schlechter bin, weil es mich nervös macht, wenn mir Leute zuhören/sehen. Andererseits ist die Ex ja angekündigt, also wäre es ziemlich auffällig, dass ich, und evtl. noch andere Schülerinnen, ausgerechnet morgen nicht da wären. Dafür hätte ich aber Zeit zu lernen und evtl. die Chance wenigstens 5 Punkte zu erreichen (bei uns gibt es dieses 15 Punkte System und man braucht Minimum 5 Punkte um nicht zu unterpunkten und durchzufallen). Aber selbst wenn ich jetzt den restlichen Tag lerne, könnte ich froh sein, überhaupt einen Punkt zu bekommen. Und ich kann das recht gut einschätzen, immerhin war meine beste Note letztes Schuljahr ne 3 in der Mitarbeit. (Schriftlich hatte ich nur 5er und 6er).

Was meint ihr? Soll ich morgen zur Schule und zu 100% 0 Punkte kassieren oder soll ich riskieren mehr als nur auffällig von daheim zu bleiben & dafür wenigstens eine geringe Chance haben, die 5 Punkte zu erreichen?

Ich bin echt hin- und hergerissen. Einerseits möchte ich keine unnötigen Fehlstunden und Unterrichtsstoff nachholen, andererseits werde ich morgen zu 100% rein, selbst wenn ich jetzt den ganzen Tag lerne. Ich brauch in Mathe immer etwas länger zum Lernen & ich hätte nicht mal Zeit durchgehend Mathe zu lernen, weil morgen auch in WR abgefragt wird & ich da auch nicht alles verstehe & das auch noch lernen muss, bzw. jemanden fragen muss, ob ersie mir diese Rechnungen erklären kann.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Danke im Voraus LG

Lernen, Schule, Mathe, Gymnasium, Krank machen, Oberstufe, Stegreifaufgabe, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Ist die Stegreifaufgabe rechtsmäßig?

Wie bereits in der Frage angedeutet habe ich am Montag eine Stegreifaufgabe in Mathematik auf einem bayerischen Gymnasium geschrieben. Erstmal eine Frage, inwiefern eine Ex angekündigt werden muss um als angekündigt zu gelten, also mit genauem Datum/Uhrzeit (so kenne ich das eigentlich) oder ob eine ziemlich eindeutige Aussage des Lehrers schon als Ankündigung reicht. In der GSO steht geschrieben, dass eine unangekündigte max. die letzten zwei Unterrichtsstunden abfragt, eine angekündigte max. die letzten zehn.

Mein Lehrer hat sie jedoch nicht angekündigt, sondern nur SEHR unmissverständliche Andeutungen gemacht und auch extra Aufgaben mit dem beigefügten Satz, solche Aufgaben beispielsweise könnten in einem bevorstehenden Test rankommen, wiederholt. Ich habe mich also ziemlich gut vorbereitet, was ich jedoch nicht vorhersehen konnte war, dass keine einzige dieser Aufgaben dran kommt, sondern zum Teil Aufgaben, welche wir Anfang Januar gemacht haben. Eine war aus der entweder zehnten oder elften Stunde, das muss ich noch eruieren, dies ist allerdings auch nur durch eine zweieinhalbwöchige Abwesenheit meines Lehrers und den darauffolgenden Ferien zustande gekommen.

Die Frage nun, da die Ex auch einen fast unglaublichen Schnitt von ~4,5 mit 5x Note 6 und 8x Note 5 bei 24 Schülern erreicht hat, ob das ganze nun eigentlich erlaubt ist oder nicht?

Test, Schule, Kurzarbeit, Mathe, Gymnasium, Lehrer, Stegreifaufgabe
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stegreifaufgabe