Hart erkämpftes Selbstbewusstsein leidet, seitdem mein ehem. Mobber aus meiner alten Schule in meinem Kurs ist?

Hallo,

ich gehe auf ein bayerisches Gymnasium in die 11. Klasse.

Vorher war ich auf der Realschule. In der 7. Klasse gab es da diesen einen Jungen, der mich mit seinen Freunden immer fertiggemacht hat. Nachdem er sitzengeblieben war, wurde es zwar in meiner Klasse besser, aber er hat dann seine neue Klasse auf mich aufgehetzt, wodurch ich sogar außerhalb der Schule gemobbt wurde. Ich kam auch an den Punkt, an dem ich damals sterben wollte, um nicht mehr in die Schule zu müssen.

Danach hat er die Schule verlassen. Gemobbt wurde ich zwar dann immer noch bis zu meinem Abschluss, aber nicht mehr so schlimm.

Seit ich auf dem Gymnasium bin werde ich nicht mehr gemobbt & ich hab auch mehr Selbstbewusstsein bekommen.

Dieses leidet aber momentan wieder sehr, denn eben erwähnter Mobber ist jetzt in meinem Kurs, weil er nicht fürs Abi zugelassen wurde.

Er ist zwar kaum in der Schule, aber wenn er da ist, kriege ich immer den Mund nicht auf und werde super nervös und möchte am liebsten unsichtbar sein. Ich weiß nicht mal, ob der Typ mich noch erkennt, zumal ich jetzt seit meinem erneuten Outing unter einem anderen Namen "lebe". (Damals wurde ich auch schon wegen meiner Transidentität gemobbt und weil ich ein "Heimkind" war).

Ich hab zwar Unterstützung von Lehrern und Schülern (hab mit meinen Lehrern gesprochen & sie achten darauf, dass ich nie mit ihm zusammenarbeiten muss), aber immer wenn er da ist, werde ich wieder zu dem 13 jährigen Teenager, der ich damals war und das will ich nicht.

Was kann ich tun, um genauso Selbstbewusstsein zu sein, wenn er da ist? Ich hasse dieses Gefühl, mich verstecken zu müssen und keine Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen, weil ich eigentlich versuche aus mir herauszukommen und mehr auf andere zuzugehen. In seiner Gegenwart kann ich das aber nicht.

Danke im Voraus

MfG, Ace

Mobbing, Schule, Freundschaft, Selbstbewusstsein, Psychologie, Liebe und Beziehung, carsten stahl, Themenspecial, Themenspecial-Mobbing
SPOILER! "Layla" von Colleen Hoover?

Hallo liebe Community,

die Frage richtet sich speziell an die, die "Layla" von Colleen Hoover gelesen haben. Für die, die es noch nicht gelesen haben oder gerade lesen sind Spoiler enthalten, also lesen auf eigener Gefahr.

Jetzt zur Frage:

ich hab mir das Buch geholt und heute angefangen zu lesen, jedoch jetzt nach Seite 200 abgebrochen.

Grund dafür: dieser übernatürliche Twist mit Willow.

Als ich das Buch gekauft habe, dachte ich, mich erwartet ein richtig cooler Thriller, etwas, das Ähnlichkeiten mit Verity hat, was ich zuvor gelesen habe und super fand. Ich dachte, als das mit diesen übernatürlichen Ereignissen anfing, dass am Ende rauskommt, das lebende Menschen dahinterstecken, die das alles richtig genial eingefädelt haben. Stattdessen gibts da ne Geisterbraut und das hat die ganze Story für mich zerstört. Auch die Ausgangssituation mit Layla, die gefesselt ist und diesem komischen Typen gefällt mir null und am wenigsten, dass sich da zwischen Leeds und Willow anbahnt. Überhaupt nicht meins.

Allerdings möchte ich nicht ein weiteres Buch zu den "Büchern, die ich nie beenden werde"-Büchern stellen, aber ich brauche mehr als nur reine Neugier, wie es ausgeht, um weiterzulesen.

Und jetzt kommt meine eigentliche Frage:

Was hat euch besonders gut an dem Buch gefallen, so gut, dass ihr findet, dass man das Buch gelesen haben muss (natürlich, ohne mich zu spoilern, sonst brauch ich ja erst recht nicht mehr weiterlesen)?

Vielleicht kann mich ja jemand überzeugen, dem Buch noch eine 2. Chance zu geben, sodass ich es beenden kann.

Danke im Voraus LG :)

Buch, lesen, Handlung, Layla, Begründung, überzeugen, Colleen Hoover
Titel für mein Buch + Name für VK?

Hallo liebe Community,

ich schreibe momentan an einem Buch bei dem mir eine Freundin hilft.

Wir haben jetzt grob komplett die Story aufgeschrieben (also als Notiz, nicht ausgeschrieben als Buch) und konzentrieren uns jetzt auch auf Character Building etc und das meiste steht schon fest, allerdings fällt uns kein Name für den Vampirkönig und einen Titel für das Buch ein.

Im groben geht es darum:

Die Story spielt in einer Welt, in der der Adel hauptsächlich aus Vampiren besteht, dementsprechend wird das Königreich von einem Vampir regiert. Es besteht eine gewisse Harmonie zwischen Mensch und Vampir, auch, wenn die Menschen Angst vor ihnen haben - es ist z.b. festgehalten, dass ein Vampir nur einen Menschen in seinem Leben verwandeln darf, weil die Sterberate bei der Verwandlung sehr hoch ist. Außerdem muss es alle 50 bis 100 Jahre einen neuen König geben.

Da Vampire nicht untereinander fruchtbar sind, braucht es Menschenfrauen, die die Kinder gebären.

Aus diesem Grund gibt es eine Auslosung bei der eine adelige Frau für 2 Monate ans Schloss geholt wird. In den 2 Monaten hat sie Zeit den König von sich zu überzeugen. Wenn das klappt, wird sie seine Braut und gebärt sein Kind, wenn nicht geht sie nach Hause und eine neue Frau wird gelost.

Bei der jetzigen Auslosung wird eine Frau gelost, die bereits einen anderen Mann versprochen ist & deshalb nicht gehen möchte. Darum wollen sie eine Dienstmagd an ihrer Stelle schicken.

Die Wahl fällt auf die Schwester des MC und da die beiden Zwillinge sind & die Schwester nicht zum VK möchte, gibt er sich heimlich als seine Schwester aus und geht für sie zum Schloss (sie muss sich dann für ihn ausgeben).

Gibt noch einiges drumherum mit Drama und anderen Konflikten und queere Representation (der MC ist trans, auch wenn das so im Buch nie direkt erwähnt wird, weil es ja so in einer mittelalterlichen Welt spielt) etc.

Provisorisch; weil es ja mainly ein Crossover Retelling von Schöne und das Beast und Mulan ist, wollten wir es Beauty & The Vampire King nennen, aber das ist ziemlich unbefriedigend.

Hättet ihr bessere Ideen?

Und was wäre ein guter Name für einen VK? Er ist intelligent, liebt Bücher, ist "Vegetarier", bräunlicher Hautton, goldene Augen, schwarze Haare etc.

Danke im Voraus für all eure Vorschläge :)

LG

PS: Einen Namen für den VK haben wir mittlerweile :)

Buch, Name, Vampire, Schreiben, Titel, Märchen, Autor, Buch schreiben, Filme und Serien, König, Royal, LGBTQ
Coming Out in der Schule (Transcommunity)?

Hallo liebe Community,

ich leide momentan unter folgender Situation:

ich werde in der Schule andauernd mit meinem Geburtsnamen angesprochen.

Früher war das kein Problem, aber seitdem mich meine Freunde bei meinem bevorzugten Namen nennen macht es mich total fertig; wenn Lehrer andauernd mich mit meinem Mädchennamen ansprechen und ich mich so auch vorstellen muss.

Das hat dazu geführt, dass es mir schon seit Schulbeginn ziemlich scheiße geht und ich auch bisher die Mittagspausen weinend in irgendeiner Ecke verbringe. Heute konnte ich nicht einmal groß etwas essen, obwohl wir bis nachmittags Unterricht hatten.

Ich würde mich gerne zumindest vor den Lehrern outen und sie darum bitten mich nicht mehr bei meinem eigentlichen Namen zu nennen. Meine Mitschüler sind hierbei nicht das Problem. Als "der Neue" redet eh keiner groß mit mir. Ich bin eigentlich 24/7 alleine und hänge normal in den Pausen mit meinen Freunden aus dem Jahrgang über mir ab.

Ich weiß aber nicht, wie ich das angehen soll. Soll ich zu allen Lehrer*innen gehen und sie einzeln darauf ansprechen? Eine Nachricht auf Teams oder eine E-Mail schreiben? Soll ich das alleine machen oder einen Lehrer/eine Lehrerin um Rat bitten, der/die mir hilft?

Ich bin ziemlich verzweifelt, weil es mir damit wirklich schlecht geht.

Wenn ihr vielleicht selbst Trans oder wie ich zumindest nicht cis seid und ein ähnliches Problem hattet: wie habt ihr das gehandhabt?

Oder wenn ihr euch in meine Lage versetzen würdet, was würdet ihr tun?

Bitte spart euch sämtliche transphoben Äußerungen etc.

Danke im Voraus LG

Schule, Name, Sexualität, Coming-Out, Lehrer, Transgender, LGBTQ, genderfluid , non-binary
Seminar nach Thema oder Lehrer wählen?

Hallo liebe Community,

ich muss für die Oberstufe ein P- und ein W-Seminar wählen.

Das P-Seminar habe ich schon (Englisch: English Reading Club), aber beim W-Seminar habe ich drei Fächer zur Auswahl, die mich thematisch interessieren, aber bei denen mich die Lehrer mehr oder weniger abhalten, mich zu entscheiden.

Thema 1:

Die Bücherverbrennung 1933 aus historischer und/oder literaturwissenschaftlicher Sicht (Deutsch)

Der Lehrer, der dieses Seminar leitet, ist aber wirklich einer der schlimmsten Sorte. Er kommt IMMER zu spät (oder gar nicht), entschuldigt sich nie, hält uns aber Moralpredigten übers Zuspätkommen. Eine Freundin hatte ihn im W-Seminar letztes Schuljahr und wenn sie wichtige Fragen bezüglich der Seminararbeit hatte, dann musste sie teilweise mehrere Wochen warten, bis er ihr geantwortet hat, obwohl er ihre Nachrichten gelesen hat.

Thema 2:

Medizin (Biologie)

Mehr steht bei dem Thema nicht dabei. Da also nichts spezifisches als Thema vorgegeben ist, hoffe ich, dass ich - sollte ich das Thema wählen - in Richtung Anatomie/Pathologie gehen kann, eventuell auch in die Medizingeschichte, wie man früher Obduktionen durchgeführt hat etc. Allerdings kenne ich die Lehrerin und kann null abschätzen, ob ich sie mag oder nicht. Sie ist zwar nett und eigentlich recht entspannt, aber auch sehr langsam und kommt auch nie zum Punkt. Sie nervt mich mit ihrer Art einfach ziemlich. Immer, wenn ich bei ihr im Klassenzimmer hocke, will ich einfach nur so schnell wie möglich gehen. Sie zieht halt Dinge unnötig raus mit ihrer langsamen Art. Man könnte die Sachen viel schneller abkürzen und da bekomme ich einfach Aggressionen. Ansonsten finde ich sie aber in Ordnung.

Thema 3:

Tourismus - Urlaub versus Umwelt (Geografie)

Es ist vielleicht nicht das spannenste Thema, aber es ist auch ein wichtiges Thema und wahrscheinlich auch eines der Themen, bei denen man viel auch durch Vorwissen für die Seminararbeit zusammenbekommt. Die Lehrerin ist super, ich liebe sie, aber sie ist auch sehr anspruchsvoll. Egal, wie gut ich lerne, Geo kommt bei mir nie was besseres als ne 3 raus und ne 3 ist schon sehr gut für mich. Daher hab ich auch hier Angst die Arbeit zu verhauen.

Würdet ihr rein danach gehen, welches Thema ihr mögt (wäre bei mir vor allem Medizin oder Bücherverbrennung) oder würdet ihr danach gehen, welcher Lehrer das kleinste Übel ist (definitiv Geolehrerin)?

Außerdem: welches Thema fändet ihr am interessantesten wärt ihr an meiner Stelle?

Danke im Voraus LG

Thema 67%
Lehrer 33%
Tourismus, Medizin, Englisch, Deutsch, Schule, Biologie, Geografie, Lehrer, Seminararbeit, Bücherverbrennung, Seminarfach, Ausbildung und Studium
Mullet - Do or Don't?

Hallo liebe Community,

mein größter Wunsch ist es Hanses Mullet zu haben (Bild folgt später).

Es hat ewig gedauert, aber endlich hat meine Mom eingelenkt und ich dürfte ihn mir machen lassen, habe für Samstag einen Friseurtermin.

Allerdings überkommt mich jetzt trotzdem die Unsicherheit. Ich habe das ganze Jahr versucht meine Mom davon zu überzeugen (ich bin zwar 19, aber erstens bezahlt meine Mutter den Friseur und zweitens will ich nicht, dass der Haussegen schief hängt), dass ich gar nicht weiter dran gedacht habe, ob ich mit einem Mullet überhaupt zurechtkomme, da ich eigentlich niemand bin, der seine Haare groß stylt. Haare kämmen und fertig. Es wäre also schon eine Umstellung für mich.

Ich habe jetzt eine zweite Frisur gefunden. Die hat zwar nichts mit nem Mullet zu tun und mein Herz schlägt auch für den Mullet, aber ich dachte, ich könnte anfangen, mich langsam anzutasten: von Zeit zu Zeit könnte die Frisur 'extremer' werden, also weiter Richtung Mullet gehen, bis ich irgendwann genau den Mullet habe, den ich möchte.

Ich bin mir darüber unsicher, ob ich es langsam angehen soll, auch, damit ich mich an das Haarestylen gewöhnen kann und auch dazulernen kann oder ob ich à la scheiß drauf, du lebst nur einmal, aufs Ganze gehen soll.

Hier erstmal die Bilder:

Hanses Mullet:

Und hier ist die Frisur, die ich auf TikTok gesehen habe:

Und falls es irgendwas bringt, das bin ich:

Danke im Voraus LG

PS: es geht mir nicht darum, ob euch die Frisuren gefallen (meine Mom mag den Mullet z.b. null), sondern, was ihr tun würdet, wenn ihr an meiner Stelle wärt. :)

Mullet - Do or Don't?
Immer wieder mehr Richtung Mullet 56%
Direkt Mullet machen 44%
Haare, Friseur, Frisur, haare schneiden, Hanse, K-Pop, VOKUHILA
Titelideen für Fanfiction (ES)?

Hallo liebe Community,

vorab erst einmal zwei Disclaimer:

1. Bitte antwortet nur; wenn ihr ernsthaft Ideen für einen Titel habt. Wenn euch die Idee nicht gefällt, ist das okay, aber das müsst ihr nicht schreiben, denn es wird erstens nichts daran ändern, dass ich die Story schreiben werde und zweitens ist die Meinung zur Idee nicht gefragt

2. Ich weiß, dass Henry Bowers ein rassistisches, homophobes und ekliges A-Loch ist und er es total verdient in der Psychiatrie zu landen & später auch zu sterben, aber dennoch kam mir diese Idee in den Sinn & ich hab von Freunden und meiner Therapeutin auch gutes Feedback dazu bekommen, weshalb ich auch umso sicherer bin, die Story so zu schreiben. Es ist letztlich nur ne Fanfiction und ändert nichts daran, wie Stephen King ES geschrieben hat. It's just for entertainment.

Und jetzt zur eigentlichen Frage:

Ich habe eine Idee für eine ES Fanfiction. Da ich total gerne Reddie Fanfictions lese (meistens mit den Sideshippings Stenbrough & Benverly), dachte ich mir, dass es schade ist, dass immer einer - meistens eben Mike - alleine zurückbleibt. Und da ich keine Lust hatte einen OC (own character) zu erfinden, habe ich überlegt, mit wem ich Mike shippen könnte und bin da auf diese Idee gekommen:

In ES (Buch) wird ja beschrieben so in der Szene als Henry Mikes Hund vergiftet, dass Henrys Vater Schwarze abgrundtief hasst und eben ein abartiger Rassist ist. Dementsprechend ist Mike der, den Henry am meisten hasst aus dem Club der Verlierer. Und hier kommt dann meine Idee ins Spiel: was, wenn Henry Mike nicht hasst, weil er schwarz ist, sondern, weil er secretly in ihn verliebt ist, in dem Wissen, dass sein Vater Schwarze verabscheut? Und das schließlich auch der Grund ist, wieso Henry seinen Vater umbringt?

Ich bin von der Idee überzeugt und möchte langsam anfangen daran zu arbeiten und die Story eben auszuarbeiten, aber mir fällt kein geeigneter Titel ein.

Habt ihr irgendwelche Ideen? Die Titel sollten bestenfalls Englisch sein, da ich die Geschichte wahrscheinlich auf Englisch schreiben werde.

Danke im Voraus LG :)

Englisch, Buch, Schreiben, Titel, Buchtitel, Fanfiction, Geschichte schreiben, Ideen, Wattpad
Habt ihr Musikempfehlungen, die zu meinem Musikgeschmack passen?

Hallo liebe Community,

ich suche nach neuer Musik, bin aber immer ziemlich planlos, wo ich anfangen soll zu suchen. Meistens höre ich mir Playlists auf YT an, aber ich habe meistens nicht die Lust, die ganzen Playlists von Anfang bis Ende durchzuhören, bis ich was finde, das mir gefällt.

Daher dachte ich, ich frage hier mal nach, ob ihr Musikempfehlungen habt und deshalb hier mal ne ausführliche Beschreibung meines Musikgeschmacks:

Ich höre ,AUßER deutsch, Musik in jeder Sprache. Egal, ob koreanisch, italienisch oder russisch.

Dementsprechend bin ich auch für jede Sprache offen, solange es nicht Deutsch ist. Deutsche Musik höre ich nur Rammstein und von aus Deutschland kommenden Bands, die aber nicht auf Deutsch singen, höre ich nur Cinema Bizarre.

Ich bin ein großer K-Pop Fan & meine Playlist besteht zu etwa 70% rein aus K-Pop/koreanischen Songs. Daher suche ich nicht vorrangig nach koreanischen Songs, da ich da immer wieder was finde und relativ up to date bin, was neue Releases betrifft.

Genauso höre ich V-Pop, P-Pop, J-Pop, Thai-Pop & J-Rock. Gegen ein paar gute Visual Kei Bands hätte ich auch nichts einzuwenden, höre da hauptsächlich BUCK-TICK, ZigZag & DIR EN GREY.

Thai-Pop kenn ich noch nicht viel, daher wären Empfehlungen auch echt mega.

Ansonsten höre ich noch (Artists) gerne:

Alec Benjamin, Billie Eilish, Yungblud, NF, Lil Peep, The Cure, Type O Negative, Clan of Xymox, Måneskin, Palaye Royale, Dua Lipa, Miley Cyrus, Lady Gaga, Nelly Furtado, Black Veil Brides, MCR, BMTH, 5SOS, 30STM, All Time Low, Pierce The Veil, Sleeping with Sirens, Sleeping At Last, Imagine Dragons, BASTILLE, IC3PEAK, Agnes Obel, Ludovico Einaudi, Patrick Watson, Falling in Reverse, Asking Alexandria, Panic! At The Disco, Fall Out Boy, Twenty One Pilots, MARINA, Willow Smith, Beach House, Blue Foundation, Michael Jackson, Oh Wonder, Three Days Grace, The Neighbourhood, Arctic Monkeys, Hozier, Gang of Youths, Call Me Karizma, MISSIO, ONE OK ROCK, Muse, Linkin Park, The Hooters, Journey, Troye Sivan, Conan Gray, Demi Lovato, Fleetwood Mac, AURORA, Au/Ra, Florene + The Machine, Woodkid, Taylor Swift, Eluveitie, Ane Brun, Loïc Nottet, Absofacto, Harry Styles, Halsey, Depeche Mode, Sufjan Stevens, HIM, Queen, Coldplay, girl in red, MGMT, Unlike Pluto, Sisters of Mercy, The Lumineers, Ramones, Bishop Briggs, Doja Cat, Fleurie, The Empty House Band, Haley Henderickx etc.

Ich höre noch einige andere Artists, mag Nightcore & Anime/K-Drama OST. Klassische Musik höre ich auch.

So im großen und ganzen sollte das ein halbwegs guter Überblick über meine Playlist sein.

Ich freue mich über eure Empfehlungen :)

Danke im Voraus LG

Musik, Freizeit, Lied, Geschmack, Empfehlung, Filme und Serien, Playlist, Musikempfehlung