Relationen/Relationsvorschrift (Mathe)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Prinzip könntest du alle Paare aus AxB durchprobieren, das x muss aus A sein, das y aus B. Du würdest dann immer in die Gleichung einsetzen, und schauen, ob die Gleichung erfüllt (also: richtig) ist.

Das wäre aber viel Mühe, es wären in dem Fall 7·16, also 112 Paare zum Durchprobieren.

Geschickter ist folgendes:

y -3x=4 | +3x

y = 3x + 4

Nun kannst du der Reihe nach für x (Element von A) einsetzen, und das y (Element von B) ausrechnen. Hier musst du nur sieben mal rechnen (statt 112 mal, wie es beim Durchprobieren wäre).

Beginne mit x=-3:

y = 3·(-3) + 4 = -9 + 4 = -5

Die -5 ist in der Menge B, also ist (-3, -5) ein Element der Realtion.

Etc.

Vergiss nicht zu prüfen, ob das Ergebnis tatsächlich in B liegt.
Beispiel: Das letzte Element von A wäre 3, da hätten wir:

y = 3·3 + 4 = 9 + 4 = 13.

Aber die 13 ist kein Element von B, und darum gehört (3, 13) nicht zur Relation.

Ich glaube, du musst überprüfen, für welche Elemente aus A und B die Gleichung y - 3x = 4 erfüllt ist.

Also z.B.:

-2 (aus A) -3 * (-2 ) (aus B) = 4

Also ist das Element (-2/-2) ein Element der Relation.

Was möchtest Du wissen?