Fenster den ganzen Tag aufgelassen im Schlafzimmer? Spinnen im Zimmer?

Immer wenn ich Abends schlafen gehe, suche ich meistens die Ecken nach Spinnen ab. Seltener habe ich auch mal eine Hauswinkelspinne im Zimmer an der Wand oder andere große Spinnen. Oft kommt es allerdings vor, dass sich kleine bis große Exemplare von Zitterspinnen in den Ecken meines Zimmers einnisten. Öfters auch mehrere und wenn ich auch noch den Boden absuchen würde jeden Tag, würde ich auch dort auch welche finden. Ich habe eben z.b. die Ecken hinter einer Kiste abgesucht und hinterm Schrank und natürlich habe ich dort auch kleine Exemplare gefunden. Eigentlich sind im gesamten Haus immer jeden Tag irgendwelche Spinnen. Aber ich bin es gewohnt, weil wir eben viele Bäume und viel Grün haben, die direkt am Haus stehen. Jedoch habe ich eben eine ziemlich große Zitterspinne auch direkt über meiner Matratze gefunden, die auf dem Bett an der Wand liegt. Und ich finde irgendwann reicht es auch mit den täglichen Spinnen im Haus. Ich habe aber einen Spinnenfänger genommen und leider die Beine der Zitterspinne dabei eingequetscht, sodass sie sie abgeworfen hat und 2 weitere Beine und sie dann rausgebracht. Tut mir irgendwie ein bisschen Leid. Die anderen Spinnen im Zimmer lasse ich da wo sie sind. Die Zitterspinnen stören mich nicht großartig. Schlimmer wären große Kellerspinnen oder Hauswinkelspinnen.

Naja im Endeffekt nervt es aber hier jeden Tag Aragogs gesamte Brut aus dem Haus entfernen zu müssen, wenn man mal 15 Minuten lüftet.

Die Frage ist wo kommen die alle bitte her? Und was kann man dagegen unternehmen?

Bett, Spinnentiere

Meistgelesene Fragen zum Thema Spinnentiere