Anwaltskosten unverhältnismäßig?

Nach dem ich auf Grund eines Autounfalls (leichter Blechschaden, keine Verletzte, Polizei gab mir alleinschuld) auf anraten von Freunden (die fest der Meinung waren, dass hier eine 50-50 Schuld vorliegt) zum Anwalt bin, war ich doch ein wenig geschockt:

Das Auto gehörte meinem Vater und er hatte eine Kraft-Rechtsschutzversicherung. Ich hatte beim Anwalt anfragt und die Sekretariats Dame teilte mit, dass sie erst mal prüfen würden ob ich mit versichert bin und ich eine Vollmacht ausfüllen solle. Gesagt getan.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen einen Termin zu vereinbaren, rufte mich der Anwalt an. Ich sagte ihm dass ich Auszubildende bin und zu Hause wohne und er sagte, dass ich "ganz sicher mitversichert bin". Ich habe ihm den Unfall Hergang erläutert und er sagte, dass ich selber Schuld bin und froh sein soll, dass ich so glimpflich davon gekommen bin, da ich in Probezeit bin. Völlig geschockt über diese "hilfreiche und sachliche" Antwort, tat ich erst mal nichts. Als dann die E-Mail des Anwalts kam dass ich NICHT mitversichert bin, sagte ich, dass ich dann doch keinen Anwalt möchte. Ich entzog ihm die Vollmacht und dies war die Antwort: Eine Rechnung über 249,90 € und die Notiz "Da sie nicht Rechtsschutz versichert sind, berechnen wir Ihnen entgegenkommender Weise nur eine Erstberatung. Ist das sein ernst? 10min telefonieren und eine anfrage an die Versicherung? Ist das normal für eine "Erstberatung"? Ich habe NICHTS von ihm gehört außer dass ich froh sein soll so gut bei raus zu kommen?

Recht, Anwalt, Anwaltskosten, Rechtsschutz, Rechtsschutzversicherungen
4 Antworten
BETRUG Zahlungsaufforderung Rainer Haas & Kollegen aus Baden-Baden BETRUG?

Habe eine Zeit lang kein Geld gehabt da in meiner Familie das Geld wo anders benötigt wurde und konnte einige meiner Rechnungen nicht zahlen (was ja mal passieren kann). Mittlerweile hat sich Infoscore gemeldet und anschließend wurde der Fall an die Rechtsanwaltsgesellschaft "Rainer Haas & Kollegen" weitergegeben. Die versuchen sich selbst so wenig wie möglich Arbeit zu machen und kommen einen überhaupt nicht entgegen selbst wenn man den geforderten Betrag zahlen möchte. Hatte mehrmals angerufen unter der Nummer die auf den Briefen angegeben ist aber da geht niemand ran. Nach langen recherchieren habe ich anschließend eine erreichbare Nummer gefunden und angerufen und gefordet mir die Unterlagen in denen aufgelistet wird: für was ich zahlen soll für wann und an wen mir zuzuschicken. (Ich hatte leider das geforderte Geld erst in der Hand als die 1. Frist vom Anwaltsbüro abgelaufen war und dadurch natürlich ein höherer Betrag entsteht) 

Am Telefon des Sekretär "neuer Betrag liegt bei 408€ und jo jo Unterlagen zuschicken machen wir sofort"...aber es kam nie was bei mir an. 

Am "26.10." (4 Tage nach dem Telefonat) Erhalte ich dann eine MAIL dass ich 408€ zahlen muss und Zahlungseingang ist für den "26.10." gesetzt... Merkt ihr selbst oder?

2 Tage später erhalte ich einen Brief von den Kollegen in dem aber nur 312€ verlangt wird und zwar zu einem ganz anderem Zahlungstermin dem 02.11.!

Auf den Brief habe ich mit einer fristgerechten Zahlung reagiert und die Mail ignoriert. (Befürchte dass man mich am Telefon vom feinsten prellen wollte da nichts schriftlich festgehalten wird und man mir ja dadurch alles anlabern kann)

Nun erneut Post bekommen dass ich ja zum 26.10. die 408€ (Mail) nicht gezahlt habe und den Restbetrag von 97€ nun zahlen muss bis zum 18.11.

Ich mach kein finger mehr krum und bitte um Rat.

P.s. Habe bis jetzt keine Bestätigung erhalten dass überhaupt Geld bei Ihnen eingegangen ist.

Vielen Dank!

Kredit, Betrug, Rechtsanwalt, Recht, Gericht, Verbraucherschutz, Forderung, Gerichtsvollzieher, infoscore, Inkasso, Mahnbescheid, Mahnung, Rechtsschutz, Richter, zahlungsaufforderung, Zwangsvollstreckung, Frist, Einzugsverfahren, Mandat
5 Antworten
Kann ich das Widerrufsrecht verlängern?

Hallo zusammen, werde mal versuchen mich kurz zu Fassen.

Ich habe letzten Monat eine Bosch Geschirrspülmaschine über eBay bei einem Händler gekauft. Artikelzustand: Neu (Sonstige): "Neuware aus unserem Lagerverkauf. Das Gerät befindet sich Technisch und optischen in einem hervorragenden Zustand, siehe Bilder. Ohne Originalverpackung". Der Artikel kam an, ich habe Ihn Montiert und Probelauf gestartet. Nach einiger Zeit lief, wenn ich vor dem Gerät stehe an der rechten Seite aus einem "Weißen Kunststoffbehälter" der so groß wie die ganze rechts Seite ist,Wasser heraus. Es ist ein Stück Plastik an dem genannten Teil gebrochen. Der verkäufer sagt: Klassischer Montagefehler! Eigenverschulden. Auf dem Inseratsbild war der Defekt aber auch schon zu erkennen. (Nur wenn man es weiss und genau hin sieht) Also eBay Fall geöffnet. Der Verkäufer schrieb rein, dass laut Inserat der Artikel "Mit Gebrauchsspuren" verkauft wurde, dazu zählte auch das Gebrochene Teil, was laut der aussage seines "Technikers" eine reine Abdeckung wäre und das Problem eine falsche Installation wäre".Also voll gelogen! Ebay hat den Fall sofort ZU GUNSTEN DES HÄNDLERS geschlossen. Habe die Pfeiffen sofort angerufen, die meinten "Ja sie haben recht, tut uns leid das haben die kollegen wohl nicht gesehen, aber wenn der Fall Systemseitig geschlossen wurde können wir nichts mehr machen". Toll! Der Verkäufer sagt, wenn ich meine Sie ist defekt,kann ich innerhalb der widerrufsfrist die Spülmaschine zurück schicken. Die sache ist: Fracht auf Palette, Spedition kostet etwa 50€, dazu hab ich garnicht die möglichkeit das Gerät auf Palette zu verzurren und zu verpacken. Ich habe jetzt den BOSCH Kundenservice kontaktiert, der mir bestätigen soll, dass es sich bei dem Defekten Teil ebend NICHT nur um eine abdeckung handelt und mir einen Kostenvoranschlag des defekten Teils + Einbau schicken soll, damit ich dies dem Händler zuschicken kann. Er denkt, ich bin zu Blöd das Gerät an zu schliessen. Jetzt hat er das mittlerweile so hinausgezögert, dass die Widerrufsfrist am 16.11.2018 endet. Kann ich die frist verlängern, oder wäre es jetzt "vor Gericht eh egal" weil der Verkäufer ja über die Sachlage Informiert ist? Ich wüsste auch gerne, um was für ein Teil es sich handelt, wenn jemand erfahrungen mit Bosch Spülmaschinen hat. Es ist das Modell SMV46KX00E.

Ich sehe es nicht ein 50 Euro auf meine Kappe zu nehmen, weil er Betrügt. Rechtsschutzversichert bin ich, aber 150€ selbstbeteilligung. Bekomm ich die wieder, wenn ich vor gericht gewinnen soll? Würde es in kauf nehmen meine Zeit dafür zu Opfern.Es geht mir ums prinzip. Das erste Bild zeigt das Inseratsfoto, das 2. Bild bei mir zu Hause.

Vielen Dank im vorraus!

Technik, Rechtsanwalt, Recht, Widerruf, Spuelmaschine, Elektriker, Rechtsschutz, Techniker, Widerrufsrecht
4 Antworten
Sky hält frist nicht ein - zahlt die gerade abgeschlossene Rechtsschutzversicherung Arag?

Habe am 19.09.2018 bei Sky angerufen und habe mich geärgert wie ich zufällig gesehen habe, dass ich vergessen habe zu kündigen. Ich soll nun den neuen Betrag bezahlen. Doppelt so viel wie vorher im Monat.

Haben uns dann am Telefon geeignet, dass ich das Cinema Paket rausnehme und dadurch den Preis reduzieren kann. Von 84€ im Monat auf 35,94€ im Monat.

Am Telefon sagt der Herr zu mir, dass es 12 Monate Laufzeit wären.

Einen Tag später schaue ich ins System und er trägt 24 Monate ins System ein.

Habe dann sofort einen widerruf gemacht und per Einschreiben Einwurf am 21.09. gesendet.

Habe dann am 27.09. auf Wunsch von Sky die Kündigung nochmal mit einer Fristsetzung bis zum 30.09.2018 per PDF an den Kundenservice gesendet, da der Mitarbeiter am Telefon meinte, sie haben die Kündigung nicht erhalten.

Habe leider erst am 27.09.2018 die Rechtschutzversicherung abgeschlossen.

Bin bei der Arag Versicherung und da steht, dass das Vertragsrecht 0 Monate Wartezeit hat.

Nun meint ein MA am Telefon der Arag, wenn der Fall vor dem Vetragsabschluss wäre, dann zahlen Sie nicht. Ich hab aber Sky nur mittgeteilt, dass wenn bis zum 30.09.2018 (und da war die Rechtschutz bereits 3 Tage gültig) nicht mir die fristlose Kündigung bestätigen würden, werde ich rechtliche Schritte einleiten.

Zahlt die Versicherung wirklich nicht?
Was kann ich machen?
Ich hab im Schreiben widerrufen, dass ich kein 24 Monate sondern ein 12 Monat Abonnement am Telefon zugesagt bekommen habe. Und auf dies möchte ich den gesamten Vertrag gekündigt haben bis zum 30.09.2018, aber keiner meldete sich bei mir...

Bitte um Hilfe.

Kündigung, Recht, Sky, ARAG, Rechtsschutz, Vertragsrecht
3 Antworten
Ständiger Lärm durch Musik,Hundebell,Bauarbeiten und Bau einer großen Terrasse direkt an meiner Grundstücksgrenze?

Hallo zusammen,

Ich möchte mich seit langem mal wieder mit einem bzw mehrerer Probleme bei Euch Rat suchend melden.

Es geht um Neue Nachbarn welche seit ca 1 3/4 Jahren ein Haus Bj.1962 welches direkt an mein Haus Bj.1954 angrenzt gekauft haben.

Seitdem geht es um tagtäglichen Baulärm bis spät in die Nacht. Zwei mal um ca 2.30 Uhr und um 4.00 Uhr war ich mich nachts im Frühjahr mal persönlich beschweren.

Seit Mai diesen Jahres ist die Familie jetzt komplett eingezogen. Der Baulärm, außer Sonntags hält unverändert an.

Dabei ist von morgens früh bis in den Abend hinein laute Musik zu hören welche die ganze Nachbarschaft beschallt.

Ein Hund der seit Mai auf dem Grundstück ist bellt ohne Unterlass, sobald ich und meine Familie mich nur in meinem Garten sehen lasse.

Ein Aufenthalt in meinem Garten ist vor lauter Krach und Lärm gar nicht mehr möglich.

Zudem, als mein Nachbar ohne zu fragen Hand an meine Bäume ( Blaufichten) angelegt hat und alles konsequent bis auf die Grenze weggeschnitten hat, werde ich nun auch noch bedroht. Als ich dann sagte das wird Konsequenzen geben sagte er nur noch "Wir sind auf alles vorbereitet"

Das beste nun aber. Da nun schon Krach ohne Ende vom Nachbargrundstück ausgeht baut dieser nun noch eine riesige ( ich schätze mal 16-20 m3 ) offene Terasse. Diese hat er direkt an mein bzw ( es ist nicht genau zu sehen) auf mein Grundstück angesetzt. Meines Wissens gibt es da wohl Mindestabstände einzuhalten. Eine Erlaubnis das ich den Anbau dulde hat er von mir nicht bekommen.

Ich gehe nun davon aus das nach Fertigstellung noch mehr Musik,Krach und Radau vom Nachbargrundstück und der Terrasse ausgeht.

Bevor ich nun einen Anwalt beauftrage sich der Sache einmal anzunehmen möchte ich Euch hier in der Gemeinschaft fragen ob es Sinn macht einen Anwalt einzuschalten oder ob dies zwecklos ist.

Insbesondere der große Anbau will ich nicht dulden da ich denke das ich selbst im Sommer meinen Garten bei zu erwartenden Lärm gar nicht mehr nutzen kann.

Zum Schluss darf ich noch anmerken das ich aufgrund des Lärms und der Streitigkeiten mich bereits von Ende Juni-Anfang August in stationäre Behandlung geben musste da ich vollkommen gestresst war durch den Lärm. Während meiner Abwesenheit war der Lärm weiterhin vorhanden was meine Lebensgefährtin bestätigte.

Jetzt wieder zu Hause hat sich nichts geändert. Es ist eher noch schlimmer geworden.

Ich danke Euch jetzt schon für Euer kompetentes Wissen und Ratschläge was und wie ich gegen den Nachbarn vorgehen kann

Herzliche Grüße aus Köln

Felix

Garten, Recht, Anwalt, Terrasse, bedrohung, Nachbarn, Rechtslage, Rechtsschutz, Musikbeschallung, Lärmbelästigung durch Nachbarn
2 Antworten
KFZ Gebrauchtkauf, versteckte Mängel wie stehen meine Chancen als Käufer jetzt oder gerichtlich?

Hallo liebe Gemeinde

Bitte um eure eventuell juristische Meinung und Hilfe

Ich habe vor 3 Tagen in Österreich (ich selbst wohne auch in Österreich) nähe Wien ein gebrauchtes Auto privat gekauft also nicht von einem Händler, welches ein TÜV besitzt bis 2019 April. Habe das Auto nur kurz probegefahren und 1 Tag später am 30.7.2018 gekauft ohne dabei zu sehen ob es Mängel hat (leider da ich Laie bin). Ich bin 1-2 km gefahren und als ich aufs Gaspedal voll gedrückt habe gesehen es gibt ein Problem, das ganze Auto ruckelte und schaltete in den Notlauf.

Mercedes ML 280 2007 BJ mit 220.000 KM

Im Kauf Vertrag (vorlage Öamtc) stehen folgende Sachen

Hier kann man die Vorlage einsehen

https://www.oeamtc.at/%C3%96AMTC+Kaufvertrag.pdf/17.930.500

 

- Das Fahrzeug ist verkehrssicher und betriebssicher

- Die Gewährleistung ist ausgeschlossen

- Kilometerstand schrieben wir 220.000 daweil waren es 220.350 leider hat er nicht angekreuzt „ich garantiere den Kilometerstand“

- bei seiner Pickerlüberprüfung war der Km Stand 220.050 welche im Mai 2018 beim ÖAmtc war (so etwas wie Dekra oder TÜV SÜD)

- mir sind keine Vorschäden bekannt, leider hat er das nicht angekreuzt

-

Der Verkäufer hatte eine Kaufüberprüfung/ Ankaufstest sogar gemacht das erste mal negativ weil schwerer Ölverlust beim zweiten Mal leichter Ölverlust also das TÜV dann bekommen.

Danach bin ich zum Mercedes und ÖAMTC gefahren und sie haben rissige Bremsschläuche festgestellt. Das Auto habe ich mit 220.350km gekauft. Außerdem ruckelt es stark beim Beschleunigen und man weiß noch nicht genau was das Problem es könnte der Turbolader sein oder ein Kabel, welches allein für den Ausbau 2-3 Tage dauern würde damit man den genauen fehler findet. Weiters Stossdämpfer hinten Manschette und ROST, Gelenkscheibe rissig, Ölwärmetauscher abdichten, Bremsleitungen bei Hinterachse erneuern. Radialwellendichtring undicht rechts.

Reperaturkosten laut Mercedes ca. 6800 dieses Geld habe ich nicht und habve fürs Auto 10.500 bezahlt

Ich habe leider keine Rechtsschutzversicherung, habe jedoch bei Mercedes, ÖAMTC und bei einem gerichtlichen KFZ Sachverständiger das Auto anschauen lassen und alle sagen das Auto ist in einem schlechten Zustand und nicht mehr verkehrssicher. Wie stehen meine Chancen nun

Der Verkäufer wehrt sich und möchte es nicht zurücknehmen. Bitte um jegliche Hilfe und Rat und ob es einen Sinn hat vor Gericht zu gehen

KFZ, Rechtsanwalt, Recht, Gericht, Anwaltskosten, Justiz, Rechtsschutz, hilferuf, Auto und Motorrad
2 Antworten
Reperatur bei Apple abgelehnt?

Hallo!

Also folgendes Problem. Ich hatte vor ca. einem Monat einen Flüssigkeitsschaden an meinem macbook pro 2017 erlitten. Diesen habe ich von einem Drittanbieter (apple zertifizierter Techniker) reparieren lassen. Ich bemerkte das er schlampig gearbeitet hatte weil das TopCase welches ausgetauscht wurde zerkratzt war und ich Probleme mit den Scharnieren seitdem hatte. Ich rief Ihn an und schilderte Ihm das Problem. Er war zwar bereit es umzutauschen aber ich mochte es kein zweites mal bei Ihm tauschen lassen weil ich das Gefühl hatte er arbeitet einfach nicht korrekt. Also sendete ich das MacBook zum applestore und wollte dort nochmals das TopCase tauschen lassen. Tage später sollte ich mich wieder bei Ihnen melden und diese teilten mir dann mit das im inneren Fehlende Teile (Ich nehme an Schrauben), nicht gut entfernter Akku, beschädigte Antenne etc. festgestellt wurde. Aufgrunddessen wurde die komplette Reperatur seitens Apple storniert und nun habe ich immernoch das Problem das ich nun ein mehr geschädigteres Book habe, als repariert... Außerdem bezahlte ich fast das doppelte beim Drittanbieter als beim offiziellen AppleStore für die Reperatur. Das grenzt fast schon an Betrug findet.Ihr nicht??

Was würdet Ihr tun? Fall für den Rechtsschutz / Anwalt oder Ihn das nochmals "reparieren" lassen...? Ich traue ihm eine zweite Reperatur einfach nicht zu und möchte es aufgrund des entstandenen Schadens bei Ihm nicht nochmals tauschen lassen.

Apple, Smartphone, Technik, Anwalt, MacBook Pro, Rechtsschutz
1 Antwort
Versicherungsbetrug des Maklers?

Hallo, irgendwie hab ich kein Glück mit Versicherungsmaklern.

Habe eine Rechtsschutzversicherung abschließen müssen und zwar im Februar diesen Jahres. Ich brauchte dringend eine OHNE Wartezeit, worauf ich mir verschiedene Angebot eingeholt habe. Ein Versicherungsvertreter der DAS Versicherung, also Ergo Versicherung, hat mir dann gesagt er könnte mir sowas anbieten. Er könnte die 3 Monatige Wartezeit mit diesem Vertrag umgehen und ich wäre somit direkt ab 0:00 Uhr voll versichert! Gesagt getan, er hat mir den Abschnitt im Vertrag gezeigt welcher besagt, dass 3 Monate Wartezeit wären und diese lässt er dann beim Einreichen streichen. Ich habe ihm vertraut (ja ich weiß da war ich scheinbar schön blöd), aber ich hatte jemanden dabei, mein Freund war dabei und ich hätte das nicht abgeschlossen, wenn ich die 3 Monate gewollt hätte.

Jetzt ist es so, dass ein Rechtsschutzfall abgelehnt wurde, weil er in dieser Wartezeit liegt. Ich habe den Vertreter darauf angesprochen und er meinte ja nein also das wird wohl einfach untergegangen sein und er kümmert sich drum. Seitdem nichts mehr von ihm gehört. Reagiert auf nichts mehr.

Bin ich da jetzt der Depp oder ist das schon Betrug? Kann ich den Vertrag direkt komplett kündigen wegen Betrug? Dass ich von denen keine Leistung bezahlt bekomme ist mir irgendwie klar, da können die nix dafür, aber gibt es eine Möglichkeit wie ich aus diesem Vertrag rauskomme? Ich wurde von diesem Vertreter nur angelogen und betrogen. Kann ja nicht sein, dass ich da irgendeine Möglichkeit habe?

PS: Ja ich weiß, dass ich den Vertrag unterschrieben habe, aber ich habe dem einfach vertraut, er wurde mir von mehreren Leuten empfohlen und somit habe ich ihm wirklich vertraut. Also bitte lasst Kommentare wie "Selber schuld!"

Betrug, Versicherung, Recht, Rechtsschutz, versicherungsbetrug
14 Antworten
o2 bucht illegal weiterhin Geld ab?

Hallo,

es wäre schön wenn mir jemand eine Hilfestellung geben könnte.

ich habe schon ende 2016 meinen Vertrag bei o2 (Mobilfunktarif) gekündigt. Ende März war dann Vertragsende. Nun wurde mir schon das dritte mal nach Vertragsende der volle Vertragsbetrag abgebucht. Ich hatte mich nun schon mehrmals in der Hotline gemeldet und beim ersten Anruf ende April wurde mir gesagt, dass dies die Portierungskosten seien der Rufnummer und der Vertrag fertig ist und es das war. Daraufhin wurde mir wieder abgebucht, beim diesem Anruf wurde mir gesagt, dass es ein Fehler ist und es mir zurückgebucht werden würde nächsten Monat und der Vertrag sei definitiv gekündigt.

Wie es kommen sollte, anstelle einer Rückbuchung wurde mir schon wieder Geld abgebucht. Nun habe ich mich letzten Montag mit Nachdruck gemeldet und gesagt, dass ich das Geld endlich wolle und dass sie damit aufhören etc. Mir wurde gesagt, es sein etwas mit der Kündigung schief gelaufen ist und sie sich entschuldigen und mir würden der Betrag X noch diese Woche innerhalb 2-3 Werktage erstattet und der Vertrag sei nun endgültig beendet.

Natürlich habe ich letzte Woche nichts bekommen. Heute wieder angerufen mit Nachdruck und Rechtsschutz und Verbraucherschutz erwähnt und dieser meinte dann dass es diese Woche definitiv bearbeitet wird und sie das Geld bis Ende der Woche haben...

Wer's glaubt. Was ist nun zu tun? Verbraucherschutz, Rechtsanwalt? Abbuchungen SEPA Lastschrift sperren?

Es ist definitiv gekündigt, die Nummer wurde portiert, ich habe Bestätigungssms bekommen, ich habe ein Kündigungsschreiben und mir wurde das von 3 Mitarbeitern definitiv bestätigt. Nur um diesen Punkt fest zu meißeln.

Man stelle sich vor man buche bei o2 illegal Geld ab und vertröste diese dann...

Danke für Ratschläge

Kündigung, O2, Mobilfunk, Geld, illegal, Bank, Recht, Gesetz, Vertrag, Bankkonto, Rechtsschutz
5 Antworten
Unfallwagen unwissend gekauft! Welche Optionen habe ich?

Guten Tag liebe community, ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten.

Ich habe 08/2016 ein Gebraucht-KFZ bei einem Autohändler gekauft.

Angegeben wurde es als Unfallfrei. Nun habe ich gerade mal die Kofferrauminnenverkleidung herausgebastelt und siehe da.. Schweißnähte die 1. nicht Fachmännisch aussehen und 2. wo keine Schweißnähte sein sollten. Auf gut deutsch hinten Links ein deutlicher Schaden der repariert wurde und verschwiegen wurde. Hinzu kommen 2-3 andere kleinigkeiten die nicht so ganz passen. Z.b. Fahrertür Hochtönerverkleidung vom Premiumsoundsystem, Linke Fahrertür ist diese Verkleidung nicht mal vorhanden. Ich denke das sich dort nicht mal der Hochtöner drunter befindet. Es besteht eine Gesetzlich festgelegte Gewährleistungspflicht von 2 Jahren, also bin in dieser ja noch drin (Bis 08/2018).

Welche Optionen habe ich nun und/oder welches sollte der direkte Weg sein ? Ich weiß bei diesen Autohändler Thema ist es ganz schwierig. Leider. Aber einfach aufgeben und es so hinnehmen kommt für mich nicht in Frage. Ich möchte alle möglichkeiten ausschöpfen um mich dagegen zu wehren!

Vorgehensweise? :

1.Polizei?

2. Rechtsschutzversicherung bescheidgeben? (Anwalt sollte sich dann um den Rest kümmern, Gutachter etc.) Die Rechtsschutzversicherung läuft jedoch erst seid 01.01.2018, da weiß ich nicht ob die greift :S

3. Versuchen mit dem Händler zu reden?

oder gibt es andere Möglichkeiten ? Und vorallem wie hoch sind meine Chancen ?

Ich bedanke mich im vorraus für jede Antwort und somit Hilfe. Bin halt einfach mega traurig und weiß nicht was ich machen soll :(

Schadensersatz, Betrug, Polizei, Anwalt, Autokauf, Autohändler, Rechtsschutz, Schaden, unfallfrei, Auto und Motorrad
4 Antworten
Welche Rechtsschutzversicherung ist zuständig bei Versicherungswechsel während Vorfall?

Hallo,

ich habe eine Rechtsschutzversicherung (RV) über einen Versicherungsmakler abgeschlossen (Degenia). Diese RV (1) musste ich bzgl. eines Arbeitsrechtsfall in Anspruch nehmen. Jedoch zog sich dieser Rechtsstreit in die Länge, und der Makler tauschte in der Zwischenzeit die RV aus ( RV (1) gegen RV (2) ).

Da der Arbeitgeber aufgrund des Arbeitsrechtsfalls weitere Verstöße beging, die aber nicht unmittelbar im Zusammenhang mit der initialen Geschichte stehen (man wollte es mir ungemütlich machen, zur Strafe, dass ich mich traue etwas via Anwalt zu thematisieren), lehnte RV (1) die Deckung mit der Begründung ab, dass RV (2) für Verstöße zuständig sind, die nach dem Wechsel stattfanden. RV (2) lehnt aber die Deckung ab und sagt RV (1) ist dafür aufgrund des Zusammenhangs zwischen den Verstößen zuständig. (1) und (2) schieben sich also die Verantwortung gegenseitig zu, und ich hänge momentan auf den Kosten.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie den beiden (oder wenigstens einer von beiden) beizukommen ist, damit die Kosten übernommen werden? Rechtlich gesehen habe ich definitiv Anspruch, aber ich weiß nicht exakt von wem (Gefühl sagt mir (2)). Gibt es ggf. Regeln, die prinzipiell besagen, dass eher (2) zuständig wäre bei Wechsel? Kann mir jemand Referenzen geben, woraus erkenntlich ist, welche Versicherung bei einem Wechsel wann zuständig ist? Oder muss/ sollte ich gleich einen Versicherungsombudsmann einschalten?

Da mich diese Rechtssache sehr viel nerven kostet bin ich unheimlich frustriert und erschöpft, dass mir nun auch noch die RV in den Rücken fallen, und ich gefühlt einen Zweifrontenkrieg führen muss :-(

Ich danke jedem, der mich hilfreich unterstützen kann.

Gruß,

Vikunja

Versicherung, Recht, Arbeitsrecht, Rechtsschutz, Rechtsschutzversicherung
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rechtsschutz

wann Eigenanteil bei Rechtsschutzversicherung zahlen?

3 Antworten

Tipico-Auszahlung an Minderjährige?

8 Antworten

Heizungslack riecht auch noch nach 3 Monaten, was tun?

4 Antworten

rechtschutz zahlt die wenn verloren?

4 Antworten

Kann ich zu einem Anwalt auch ohne Rechtsschutzversicherung?

12 Antworten

welchen anwalt bei ärger mit arbeitsamt?

9 Antworten

Wie lange muss eine Rechtsschutzversicherung bestehen bis man Gebrauch von ihr machen kann?

13 Antworten

Rechtsschutzversicherung! Abschließen und sofort benutzen? Wer kennt sich aus?

10 Antworten

Klage zurückziehen - wer trägt die Kosten?

7 Antworten

Rechtsschutz - Neue und gute Antworten