Tattoowierungen weglasern oder damit Leben?

Hey Leute ich erzähle euch mal kurz meine Geschichte(sorry wenn es jetzt was lang wird), ich habe mich mit c.a 19 angefangen zu Tattoowieren und habe jetzt meinen linken Arm voll und kleine weitere Tattoos verstreut. Bis vor 2 Jahren war ich auch noch an dem Punkt, wo ich das alles super fand. Bis ich aus Spaß einfach mal eine Abdeckcreme benutzt habe, um zu gucken wie mein Arm ohne Tattoos nun wirkt. Das Ergebniss war für mich erschreckend, denn ab diesen Tag an habe ich realisiert das mir das alles gar nicht so steht wie ich gedacht habe. und immer wenn ich in den Spiegel schaue ist es das mein Selbstwertgefühl extrem in den Keller geht. Mir war ab dem Zeitpunkt klar, das muss alles weg egal wie. Ich habe auch direkt angefangen alle meine Tattoos zu lasern bis zum heutigen Stand sind sie aufgehellt aber leider dauert es noch sehr lange bis alles wirklich weg ist was mir wiederum extrem Angst macht und mir meine Motivation und Lebenskraft raubt.. denn bei einigen Stellen sieht es noch so aus als sei so gut wie nichts passiert. Da die Tattoos anfangs auch sehr dunkel waren und nun sichtlich aufgehellt sind, sieht es nicht mehr ganz so schlimm aus, meine Frage ist nun soll ich weiter machen und vielleicht noch Jahre in Kauf nehmen bis alle Tattoos weg sind oder das Spiel lieber beenden und den Rest nochmal aufbessern beim Tattoowierer so das ich quasi einen helleren Arm habe wie zuvor was mit einer der gravierensten Gründe war... Was ratet ihr mir .. freue mich über jeden der das gelesen hat und mir irgendwie hilft..

Laser, Tattoo

Meistgelesene Fragen zum Thema Laser