Gereizte Haut nach Epilieren?

Hallo zusammen,

Gestern von 11-13 Uhr habe ich meine beiden Arme und Unterschenkel epilierert. Da ich meine Unterschenkel schon einmal epilierert habe, waren sie dieses Mal schön glatt. Vorab will ich anmerken, dass ich vor dem Epilieren kein Peeling oder irgendetwas in der Art gemacht habe. Ich habe auch nicht darauf geachtet ob die Haut sauber oder trocken ist, weil ich das vergessen habe.

Anders siehts bei meinen Armen aus, da ich sie zum ersten Mal epilierert habe. Ich hatte gestern gegen 20 Uhr bemerkt, dass da kleine Pickel sind und dann als ich schlafen gegangen bin, habe ich meine Hand so gebogen und mit Hilfe des Lichts habe ich so große rote Flächen unter der Haut gesehen, ähnlich Kirschengröße. Ich würde darauf ganz hektisch und hatte Panik, dass ich Nesselsucht habe. Aber es hat NICHT gejuckt. Deswegen bin ich schlafen gegangen in der Hoffnung, dass es über Nacht verschwindet. Und in der Früh waren diese Kirschen weg und es sah so aus:

Also kleine rote Pickelchen. Daraufhin habe ich gleich ein Peeling gemacht (Oliven, Zucker, Honig) und dann habe ich es mit einer Feuchtigkeitscreme von Nivea eingecremt und darauf Babypuder. ICH HATTE WÄHREND DIESES VERLAUF KEINE SYMPTOME. (kein Juckreiz und so)

Denkt ihr, dass ist die natürliche Hautreaktion der Haut? Und was hätte ich vor dem Epilieren besser machen können?

Kann man vor dem Epilieren ein Peeling machen und dann nach 24h nach dem Epilieren wieder ein Peeling machen?

Oder habe ich doch Nesselsucht?

Ist es schlimm beim Epilieren gegen und "für" die Haarwurzel zu epilierern? Also hin und her? Oder nur in eine Richtung?

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Gereizte Haut nach Epilieren?
Beauty, Haare, Mädchen, Pickel, Menschen, Haarentfernung, Haut, Frauen, Beine, Pubertät, Arm, epilieren, Gesundheit und Medizin
Haarentfernung bei extrem empfindlicher Haut (IPL?)?

Hallo!

Da es jetzt wieder warm wurde, habe ich mich dazu durchgerungen mich zu rasieren (da ich single bin spare ich nur das im Winter). Tja, Sonntag Abend rasiert und nicht mal 24 Stunden später leide ich wieder drunter... Rasierer war scharf, aber trotzdem sind in den wenigen Stunden stoppeln gewachsen und die tun weh. Beim laufen, beim auf die Klo brille sitzen und sonst alles was irgendwie in bewegung gegen die Haarwuchs Richtung kommt. Es juckt ständig und ist schon Wund, so kann ich kaum schlafen, jede position ist unangenehm... Ich rasiere mich zwei mal Wöchentlich, öfter ist nicht möglich weil meine Haut sonst ganz extrem mit Rasierpickeln reagiert (gewöhnt sich auch nicht dran, das geht bis ich aufhöre zu rasieren). Angemerkt: ich nutze Einwegrasierer für empfindliche Haut mit Aloe Vera drin und Creme alle rasierten stellen nach dem rasieren direkt mit Aloe Vera Gel ein. Auch am Tag danach am morgen nochmal.

Tja, egal wie und was ich tue, es wird nicht besser... Ohne geht aber im Sommer schlecht, wäre mir auch peinlich. Das es so unangenehm ist, kann ja aber auch nicht normal sein. Epilieren, Waxing und Sugaring habe ich alles schon probiert, zu schmerzhaft mit zu schlechten Ergebnissen oder einfach nicht wirksam (muss selbst zuhause funktionieren, Studio zu teuer!)...

Bin jetzt auf IPL Lichtimpuls Geräte zur Haarentfernung gestoßen und überlege eins zu kaufen. Ich habe eigentlich perfekte Voraussetzungen (sehr helle haut und braune/dunkelbraune Behaarung). Hat jemand ein gutes Gerät zu empfehlen? Und tut es wirklich nicht weh? Oder hat jemand noch Tipps fürs rasieren? Bin verzweifelt... :(

Danke im Vorraus!

Gesundheit, rasieren, Haarentfernung, Haut, Waxing, epilieren, Gesundheit und Medizin, IPL Geräte, sugaring, rasierpickel
Erfahrungen zum Lasern der Beinhaare?

Hallo!

Ich lasse mir jetzt seit Oktober die Beinhaare weglasern, theoretisch. Praktisch habe ich nicht den Eindruck, dass bisher welche ausgefallen wären. Ich hatte bisher drei Termine, die jeweils ca eine halbe Stunde gedauert haben. Bei mir wurde der Alexandrit Laser verwendet und ich habe eigentlich hauptsächlich relativ dunkle Haare. Das Gerät blitzt so ca jeder Sekunde einmal auf und dazu wird kalte Luft auf die Haut geblasen. Beim ersten Mal tat es gar nicht weh, als ich keine Veränderung bemerkte und das beim Termin 8 Wochen später erzählte, wurde die Leistung erhöht und es hat ab und zu mal kurz etwas gepiekst, aber auch danach habe ich keine Veränderung gemerkt. Ähnlich war es jetzt beim Dritten Mal. Die Ärztin kann es sich nicht erklären, sonst würde es immer funktionieren, vielleicht wären meine Haare doch zu hell. Eine Behandlung kostet über 200€ und verschiedenen Websiten zufolge sollten die Haare eigentlich nach 2-4 Woche nach der Behandlung ausfallen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, dass es nicht funktioniert hat? Hat es bei jemandem mit dem Alexandrit Laser funktioniert? Hat es bei jemandem mit einem anderen Laser funktioniert? Tat es bei euch weh? Habt ihr richtig gesehen, dass euch Haare ausgefallen sind(lagen die irgendwie rum oder habt ihr halt direkt an den Beinen gesehen, dass es deutlich weniger Haare waren)?

Vielen Dank für eure Erfahrungen!

negativ 67%
positiv 33%
gemischt 0%
Haare, Laser, Haarentfernung, Behandlung, Hautarzt, Laserbehandlung, Beinhaare

Meistgelesene Fragen zum Thema Haarentfernung