Bester Freund ist neidisch auf mein Aussehen?

(Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht etwas arrogant und eitel klingt, ist es keinesfalls so gemeint. )

Hi, ich bin ein 17 jähriger Junge. Meinen besten Freund kenne ich eigentlich schon seit Jahren. Eigentlich haben wir uns immer gut verstanden, aber seine Schwester hat mir jetzt etwas erzählt, das mich sehr traurig macht.

Es war eigentlich schon immer so, dass mein Freund eher etwas dicklich war und ich schlank. Aber das hat uns (bzw. mich) nie gestört, weil mir das Aussehen immer relativ unwichtig war.

Durch die Pubertät sind die Unterschiede zwischen uns noch deutlicher geworden. Ich war ein relativer "Frühzünder", das heißt, bei mir hat die Pubertät schon in der Grundschule angefangen. Mein Freund ist eher ein "Spätzünder" gewesen.

Durch die Pubertät habe ich einen sehr "männlichen" Körper bekommen. Groß und sportlich. Ich hab auch relativ starke Körper- und Bartbehaarung (was mich aber eigentlich eher nervt). Mein Freund hingegen hat noch einen sehr kindlichen Körper.

An Rosenmontag waren wir - seit langem wieder mal - gemeinsam in einem Schwimmbad. Und da habe ich mich beim duschen eben ausgezogen. Da hat er wohl gesehen, dass ich auch relativ "gut bestückt" bin. Und das hat bei ihm wohl das Fass zum Überlaufen gebracht. Seine Schwester sagte mir, er hätte zu Hause richtig geweint und wäre wütend und traurig gewesen. Er hat wohl gesagt, dass es unfair ist, dass ich so "männlich" bin und er nur ein "fettes kleines Kind."

Ich hab jetzt ein richtig schlechtes Gewissen. Habt ihr irgendwelche Ratschläge, wie ich mich verhalten kann?

Ich kann ja wohl kaum sagen "ich hatte halt Glück mit den Genen."

Männer, Familie, Freundschaft, männlich, Körper, Aussehen, Freunde, Beziehung, Pubertät, Eifersucht, jugendlich, Jungs
8 Antworten
Wie soll ich zum Arzt?

Kann sein,dass die Frage etwas seltsam rüberkommt.Und bitte keine komischen Kommentare.

Also ich weiß echt nicht was das ist.

Symptome:

-Einmal im Monat krank(erkältet) seit Oktober 2018

-ständig Harndrang;so dass ich einplanen muss dass immer eine Toilette in der Nähe ist(echt lästig)

-dementsprechend dauernd Durst,ich brauche immer Wasser(trinke sonst auch nur wasser,kein Tee/Kaffee/Softdrinks)

-Schwächegefühl besonders bei Treppen steigen mit Schwindel,hab dann das Gefühl ich muss sofort was essen obwohl ich vor 1 Stunde was hatte,das ist besonders stark nach Kaugummi kauen und Obst/Brot (Kohlenhydrate)

-Kribbeln und Taubheitsgefühle in Armen und Beinen

Meine Ernährung ist vegetarisch und ich achte darauf wenig Zucker zu essen.Und halt genügend Proteine(Nüsse,Eier,Magerquark,Volkornprodukte),nur Volkorn selten Weißmehl(obwohl ich Weißmehlprodukte besser vertrage,regelmäßig Gemüse

Das ist doch nicht normal?

Ich mein ich will endlich wieder Lebensqualität!

Deswegen auch zum Arzt,aber mir ist das soo unangenehm.

Zu welchem Arzt geht man da und wie sage ich das?Was macht der dann?Hab ich irgendeine Krankheit und was kann ich machen?

Hab da ein bischen Angst vor dem Arztbesuch,dass ich vielleicht übertreibe oder falsch verstanden werde,man nichts machen kann.

Vielen Dank fürs Lesen!

Gesundheit, Ernährung, Angst, Körper, Krankheit, Arzt, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Unsicherheit
11 Antworten
Wie hoch ist die warscheinlichgkeit das ich bald Ohrenentzündung bekomme?

Hallo.

Also im moment bin ich Krank, denn am Dienstag habe ich Halsschmerzen bekommen und dann am Mittwoch Nachts habe ich so unangenehme Kratzender und Trockenes gefühl am Hals, und besonders unangenehm ist es wenn ich runter schlucke. Das führt dazu das es mir teilweise schlecht gegangen ist, und ich so für paar Stunden nicht schlafen konnte sondern immer hin und her bewegt. Und ab nächsten Tag war der Halsschmerzen immer weniger doch dafür habe ich Husten bekommen. Und dann beim schlafen habe ich dann so anderes unangenehmes gefühl bekommen, denn wenn ich mich hinlege und in ruhe Atme, habe ich ständig das gefühl das ich etwas am Hals habe was dazu führt das ich immer wieder raus husten muss, und somit wieder paar Stundenlang nicht schlaffen konnte.

Ja und jetzt habe ich bisschen Kopfschmerzen. Und ich habe festgestellt das mein Linkes Ohr ihnen drin so ab und zu sticht, vorallem wenn ich nach unten schaue kann ich diese Stechendes gefühl bisschen spüren, und somit habe ich Angst das ich bald Ohrenentzündung bekomme.

Und ich muss sagen, ich hatte schon im Jahr 2011 Ohrentzündung gehabt, und das war echt nicht schön. Denn am nächsten Tag hatte ich mich gewundert warum auf einem Ohr auf einmal so Taub ist, und dann in 2 Tage auch zweite Ohr Taub war. Und dann am 4. Tag hat mein Ohr komische Rauschen Geräusche gemacht (Diese Geräusch hört ähnlich sich wie der Wackelkontakt von 3,5mm Klinke Kopfhörer oder Mikrofon) und dann kam auch der unangenehmes Schmerz raus, so das ich nicht viel aushalten kann, erst nach ca. 40 Minuten war diese komische geräusch mit Schmerz vorbei. Als ich festgestellt habe das ich Schwarze Ohrenschmalz bekommen habe, sind wir dann sofort zum Arzt gegangen. Und der Arzt hat selber geäußert das ich Ohrentzundung habe und habe Antibiotiker bekommen. Ja und ich war natürlich so ca. 4 bis 6 Wochen fast komplett Taub. Das war für mich so schlimm, und ich möchte das nicht noch einmal erleben.

Was meint ihr, werde ich bald wieder Ohrentzündung bekommen? Denn Schnupfen habe ich noch nicht bekommen und meine Nase ist immer noch komplett frei (werde aber bald in wenige Tage bekomme soweit ich mich befürchte)

Erkältung, Menschen, Körper, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Ohr, ohrenentzündung
1 Antwort
Sport macht mich körperlich fertig - Regenerationsfähigkeit schlecht oder Gewohnheitssache?

Hallo :) kurze Einführung: ich bin w/20, habe einen 4-jährigen Sohn, viel Stress durch meine Ausbildung und bin eigentlich den ganzen Tag nur am Rennen - von einem Termin zum anderen. Seit der Geburt meines Sohnes hatte ich absolut keine Zeit, und irgendwie keine Kraft, zum Sport machen. Mein Grundumsatz ist relativ hoch, weil ich im Alltag viel Laufen muss und täglich schwer trage (kein Auto). Außerdem bin ich von morgens 6.40 bis 17.30 unterwegs und komme einfach fast jeden Tag an meine körperliche sowie seelische Belastungsgrenze inkl Schlafstörungen, weil ich mich nicht zur Ruhe bekomme.

So zur Frage: ich habe versucht regelmäßig Sport zu machen, jedoch geht es mir danach richtig schlecht, mir ist sehr schwindlig und ich fühle mich einfach noch Tage danach kaputt. Der Muskelkater ist einfach unerträglich (natürlich auch weil ich es nicht mehr gewöhnt bin) und ich bin nach dem Sport einfach nur gefühlt psychisch am Ende. Ich bekomme dann spontane Gedanken, die mich fragen, warum ich mir das antue, ob ich denn nicht schon genug zutun hätte. Ich habe im Grunde nicht das Bedürfnis mich auszupowern und Spaß empfinde ich beim Sport auch nicht. Es macht mich eher traurig und stresst mich noch mehr.

Hat es jemand geschafft wieder Motivation zu finden oder gab es vom Arzt diesbezüglich eine körperliche Diagnose? Ich weiß echt nicht weiter, ich würde gerne Sport machen, aber mein Körper schafft es irgendwie nicht.

Ist es eher die Gewohnheit, die ich bezüglich des Sport Treibens nicht habe oder kann es durch den Stress sein?

STRESS IST SCHULD 77%
EVTL. KÖRPERLICHE ODER SEELISCHE URSACHE 22%
DIE GEWOHNHEIT - ZU LANGE KEIN SPORT GEMACHT 0%
Sport, Fitness, Gesundheit, Kinder, Stress, Körper, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
8 Antworten
meine Mum sagt Männer stehen nicht auf dünne wie mich sondern auf kurvige Frauen?

Dieses Statement sitzt so tief in meinem Herz... Meine Eltern sind getrennt. Und das was sie gesagt hat stimmte bei denen. Meine Mutter dünn wie ein Model( sah super schön aus) wurde nie wirklich von meinem Vater geliebt. Er liebte es eher sie mit Frauen die kurvig waren zu betrügen vom Gesicht her sahen die nicht so schön aus wie meine Mum... Und der Schmerz meiner Mutter war schon immer auch meiner gewesen. Ich habe mich auch immer ungeliebt gefühlt als Mädchen. Nie hab ich die Worte du bist schön von meinem Vater gehört.Und nie hat er meine Mum schön genannt. Er wusste nur zu sagen boh wie siehst du denn heute aus? Du hässliche Schlape. (wenn sie sich mal schicker anzog) Jetzt bin ich 18 und werde bald 19. Im Unterbewusstsein fühle ich mich nicht attraktiv( ich liebe wie ich aussehe aber ich glaube nicht dass es männer gibt die auch dünne Frauen schön finden und niemals eine andere für sie anfassen würden). ich wiege Grad mal 48,8 Mein BMI Wert ist 17. UNTERGEWICHT.Aber ich fühle mich wohl in meiner Haut. Ich werde aber niemals dicker als BMI 18 werden, denn ich schwanke nur zwischen 48 und 52 Kg. Die letzten Tagen waren stressig hatte kaum zeit was zu essen. Und normalerweise kann ich auch nicht die normalen Portion für eine Person essen. Immer wenn ich versuche mehr zu essen fühle ich mich kaputt, traurig und so voll das ich schon fast Würgen muss.

Heute hatte ich nicht so viel Apettit... Da hat mir meine Mum gesagt: Iss doch mehr sonst will dich kein Mann haben. Dein Mann wird dir sonst fremdgehen. Die wollen immer nur kurvige Bihes.

Ich weiß nicht... Ich kämpfe damit. Gibt es Männer die dünne Frauen lieben und ihr nie fremdgehen würden?

Männer, Schönheit, Körper, Aussehen, Frauen, Beziehung, Sex, Psychologie, Depression, Fremdgehen, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
21 Antworten
Dehnungsstreifen (Junge)?

Hallo,

generell ziehe ich mich beim Sportunterricht immer als letztes um, heute aber habe ich mich mal früher umgezogen und wurde von allen geärgert, woraufhin ich den ganzen Tag echt deprimiert war.

Auf dem Weg nach Hause habe ich frühere Freunde gesehen und alle meinten, man bist du fett.

Ich habe extrem breite Hüften,was ich auch weiß,aber in letzter Zeit habe ich ständig das Gefühl zugenommen zu haben. Fast alle Hosen passen nicht mehr, mein Gesicht sieht aus wie Mond und ja. Ich habe auch das Gefühl,dass ich mehr als 80 Kilogramm wiege.

Meine Eltern kaufen trotz dessen unter dem Argument weiter süßes ein,dass mein Bruder satt werden muss. Der ist nur die ganze Woche im Internat. Ich habe meiner Mitte er gesagt,dass solange wir keine Süßigkeiten im Haus haben und ich kein Geld habe, ich abnehme.

Ich sprach öfters mit meiner Mutter, ob wir nicht etwas gesünder essen können, aber es gibt immer die gleichen Sachen: Hünchen+ fettige Soße + Kartoffeln oder Reis und das fast jeden Tag sonst ne Pizza. Dann haben wir immer Cola da und ich saufe dann nur Cola,wenn ich nicht in die Schule gehen würde, wäre ich wahrscheinlich nur noch am Cola trinken.

Mein größtea Problem ist,dass es mich nicbt wirklich juckt und ich nach 2 Tagen Diät aufhöre, weil mein Kopf dem Zucker Entzug nicht standhalten kann.

Könnt Ihr mir bitte helfen ?

Liebe Grüße

Luca

Größe :1,82 m, Gewicht :ca.83 Kilo und alter : 15.

Körper, Haut, Dehnungsstreifen, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Körper