Kann vom "Quadrat" ein Gattungsbegriff gebildet werden? Was ist die Bedingung für einen Gattungsbegriff?

Was genau ist die Bedingung für die Bildung eines Gattungsbegriff von einem beliebigen Gegenstand? Muss dieser bereits Arten in sich enthalten, die selbst wieder einen Gattungsbegriff besitzen (wie bspw. das Quadrat in der Gattung der Rechtecke) oder aber können darin auch Arten sein, auf die kein weiterer Gattungsbegriff gebildet werden kann?

Nehmen wir das Quadrat. Das Quadrat ist eine Art der Gattung Rechtecke (die Rechtecke wiederum der Gattung der Vierecke usw). Kann also vom "Quadrat" ein Gattungsbegriff gebildet werden? Denn das Quadrat enthält, im Gegensatz zum Rechteck, nunmehr keine besonderen Arten mehr von denen wir weitere Gattungsbegriffe bilden können.

Oder ist der Gattungsbegriff alleine nur darauf beschränkt, dass es in ihm verschiedene Arten geben kann, die in einer bestimmten Quantität variieren, aber ihre grundlegenden Eigenschaften (Qualität) nicht verlieren? Bspw. wenn wir einen Gattungsbegriff vom Quadrat bilden, also nunmehr verschiedene Arten von Quadraten haben, die sich in ihrer gemeinsamen Größe unterscheiden.

Ich bin hier etwas verwirrt. Ich würde annehmen, dass auf dem Quadrat sehr wohl ein Gattungsbegriff gebildet werden kann.

Figur, Übungen, Schule, Mathematik, Mathe, Art, denken, rechteck, Intelligenz, Abstraktion, Aufgabe, Bedingungen, Begriffserklärung, Eigenschaften, Geometrie, Immanuel Kant, Kant, Philosophie, Begriff, uebungsaufgaben, Denkaufgabe, Gattung, oberbegriff, Parallelogramm, Quadrat, überbegriff, Viereck, Geometrieaufgabe, Analysis
Fantasyliteratur = Märchenliteratur?

Einen wunderschönen Guten Morgen an Alle,

vorweg will ich sagen, dass ich ein großer Fan von Quizzen bin, da ich doch so einiges aus ihnen lerne.
Gestern jedoch habe ich eine alte Sendung gesehen, bei der eine Frage mich doch sehr ins Grübeln brachte, obwohl sie eigentlich billig klingt.

Der Moderator fragte die Kandidaten: "Was ist eine Märchenfigur?" und gab als Lösungsvorschläge:
Acht
Neun
Zehn
Elf

Die Kandidaten waren sich ohne zu zögern einig und antworteten mit "Elf", was der Moderator auch als richtige Antwort bestätigte.
Ich muss gestehen, säße ich auf dem Ratestuhl, mich hätte die Frage so ins Grübeln gebracht, dass ich sie weggetauscht hätte.
Warum?
Klar, von den vier Antwortmöglichkeiten hätte auch für mich der Elf als einzige Sinn gemacht. Figuren, die Acht, Neun oder Zehn heißen, habe ich noch nie etwas gehört geschweige denn gelesen.
Elf kenne ich.
Allerdings kenne ich Elfen nur aus der Fantasyliteratur.
In den Märchen, die ich kenne, ist nie einer aufgetaucht (wobei ich jetzt einräumen will, dass ich gerade ausländische Märchen nicht so wirklich kenne).
Da aber die Frage explizit nach einer Märchenfigur gefragt wurde, hätte ich jetzt gepasst.

Und mittlerweile grübele ich darüber nach, ob Fantasyliteratur tatsächlich in die Klassifizierung "Untergruppe von Märchen" gehört oder eben nicht.
Und wenn es tatsächlich etwas eigenes ist: In welchem Märchen tauchen Elfen auf?

Für die Antworten bedanke ich mich im Voraus
GLG
Tichuspieler

Fantasy, Märchen, elfen, Literaturwissenschaft, Gattung

Meistgelesene Fragen zum Thema Gattung