Die richtige Entscheidung, (Bitte professioneller Rat)!?

Um es kurz zu wissen meinem Kater ging es sehr schlecht, ich war beim Arzt da er immer dünner wurde und einen aufgeblähten Bauch hatte. Der Arzt meinte es ist FIP muss aber vom Labor untersucht werden und gab mir Tabletten mit...

Der Zustand blieb gleich schlimm und irgendwann kam dann das Ergebniss: Kein FIP Nachweis aber der Arzt meinte es schließt FIP nicht komplett aus.

Ab diesem Zeitpunkt wusste ich nicht mehr weiter und mein Kater fing an diesem besagten Tag (Heute) an durchgängig zu maunzen und miauen ich brachte den Kämpfer zu einem neuen Tierarzt und der meinte es sieht schlecht aus (Wie Tierärzte halt drauf sind) ich wollte es nicht kurzerhand entscheiden außerdem besteht immer eine Behandlungschance auch wenn es nur ein Prozent ist. Ich ließ eine Röntgenaufnahme machen und dort wurde dann zum Glück festgestellt das nichts in der Brust ist und anhand dessen wollte ich ihm die Flüssigkeit aus dem Bauch holen und ab dort dann weiter entscheiden doch als sie die Flüssigkeit rausholten meinten sie das es Eiter sei und drei Tierärzte sowie meine Mutter (Ärztin) meinten ich soll den Kleinen erst 11 Monate alt in den Himmel schicken das habe ich dann auch getan doch ich frage mich bis jetzt ob man vielleicht irgendwas hätte machen können auch ob der Arzt vielleicht Eiter in die Spritze abgefüllt hat um mich zu täuschen oder was auch immer kennt ihr solche Fälle?

Und die wichtigste Frage: Was zum Teufel war nun das Problem? War es FIP, bzw. von wo kann der viele Eiter im Bauch kommen?!

Ich bitte um Rat!

Medizin, Tiere, Katzen, Kater, Tierarzt, Tiermedizin, Entzündung, FIP, Gesundheit und Medizin, Eiter
7 Antworten
Katze humpelt, dickes Bein, frisst schlecht?

Hallo, ich bin ratlos und mache mir grosse Sorgen um mein Mäuschen.

Am 31.12 kam die kleine Maus (2Jahre) von ihrem Freigang nachhause und hat mit dem rechten Hinterbein stark gehumpelt. Am nächsten Tag, gegen Abend, war mit dem Beinchen wieder alles gut. Am nächsten morgen, dienstags, fing sie plötzlich mit dem rechten Vorderbein an und sie hatte mir vom AZ auch gar nicht gefallen also sind wir zum TA. Sie wurde von Kopf bis Fuß abgetastet, nichts gefunden jedoch hatte sie 40,2 Fieber. Die TA vermutete einen Infekt und spritze ihr ein Antibiotikum und was gegen das Fieber. Zudem hat sie noch eine Infusion mit G5 bekommen. Als wir wieder daheim waren ist die kleine Maus normal gelaufen hat gefressen und ich habe ihr dann das Antibiotikum und den Fiebersenker in Tablettenform fleißig gegeben. Am nächsten morgen wars dann jedoch wieder so wie die Tage zuvor und donnerstags hatte sie dann auch ihr fressen nicht mehr angerührt. Also hab ich sie wieder eingepackt und bin nochmal los zum TA. Konnten wieder nichts finden jedoch hatte sie trotz Fiebersenker 39,5 Temperatur. Antibiotikum wurde umgestellt und ich sollte mich dann am nächsten Tag melden. Freitags ist mir dann plötzlich an dem rechten Beinchen eine Schwellung/ knubbel aufgefallen der meiner kleinen auch weh zu tun scheint wenn man drauf fasst. Die TA hab ich dann wie geplant angerufen und bin nach ihrem Wunsch dann nochmal hingefahren. Katze wurde geröntgt, nichts am Knochen zu sehen, aber das Beinchen ist dick. Fieber hatte sie zu diesem Zeitpunkt dann aber nicht mehr. Also wurde dann noch Blut abgenommen. Auch alles ok. Die TA hat dann noch einen FIP Test weggeschickt und hatte die Vermutung das sie eventuell gebissen wurde und die Knochenhaut entzündet ist aber ich weiß bis jetzt immer noch nichts konkretes. Nun ist es so, die kleine frisst kaum bis gar nichts, trinkt viel, spielt jedoch und springt rum, aber läuft nur auf den drei gesunden Beinchen. Nach dem TA Besuch gestern habe ich auch das Gefühl, dass es mit dem Beinchen schlimmer ist aber ihr wurde auch an dem Betroffenen Bein Blut abgenommen. Deshalb vielleicht. Sie meckert mit mir rum weil sie raus möchte, sie hat jetzt auch schon seit dem 31.12 Hausarest. Meiner anderen Katze geht es super, keinerlei Anzeichen einer Infektion. Sie wurden auch vor 1,5 Wochen geimpft (Tollwut katzenschnupfen Seuche Leukose)und entwurmt, dachte erst das es damit zusammen hängt aber das mit dem Beinchen sieht eher nach einer Entzündung aus. Ich wollte das Wochenende jetzt mal abwarten, da wir schon 3 mal beim TA waren und es totaler Stress für die kleine ist. Mit der TA hatte ich gestern ausgemacht mich montags zu melden.

Hat jemand Erfahrungen oder irgendwelche Ratschläge was da los ist?
Ich habe auch große Probleme ihr die Tabletten zu geben da sie meist nicht die Leckereien möchte. Auch Wurst oder Käse aus dem Kühlschrank verweigert sie.

Ich danke schon mal für hilfreiche Antworten!

Tiere, Katzen, Katze, FIP, Gesundheit und Medizin, Katzenkrankheiten, humpeln
5 Antworten
Verdacht auf FIP, Alternative?

Hallo,

jemand Erfahrung mit Flüssigkeit im Bauchraum?

Folgendes Szenario: Fiasco, 7 Monate, hat einen dicken Bauch und laut Tierarzt-Thermometer 40,6 Fieber... Trotz Fieber kalte Ohren und Pfoten.. (Möglich oder spinnt vllt das Thermometer in der Praxis? Hab leider keins zuhause zum testen..)

Beim Tierarzt wurde Blut genommen und der Bauch punktiert.. der TA würde spontan auf FIP tippen, will aber das Laborergebnis abwarten, entsprechend hat der Kleine erstmal nur Fiebersenker und Melosus bekommen.

Jetzt der Punkt der mir Hoffnung macht: Das Exsudat des Bauches ist nicht FIP-Typisch, denn da lese ich oft Bernsteinfarben und zähflüssig... diese Flüssigkeit war hellgelb, wie heller Urin und flüssig wie Wasser. Zuerst dachte der TA er hätte die Blase aus Versehen punktiert, hatte dann aber im Bauch und Brustkorb dieselbe Flüssigkeit. Leider wurde mir allerdings auch schon erzählt, dass das in der Anfangsphase normal ist, und die Flüssigkeit sich erst mit der Zeit verdickt.

Der Kater pinkelt, eine geplatzte Blase schließen wir daher aus.

Ultraschall wurde gemacht, dabei wurde die Flüssigkeit festgestellt.

Außer dem Fieber und der Flüssigkeit gibt es keine Symptome.. er frisst, er trinkt.. er spielt sehr aktiv mit der Angel. Gut er hat Probleme auf dem Klo mit Groß.. aber das kommt laut TA von der Flüssigkeit die auf den Darm drückt

Jemand Erfahrung mit Bauchraumflüssigkeiten in dieser Farbe und was es sein könnte? Oder sollte ich mit dem schlimmsten rechnen?

An anderer Stelle wurde mir schon geraten noch das Herz zu untersuchen, das wird in Angriff genommen wenn die Ergebnisse da sind, aber ist diese Hoffnung real?

Ich weiß dass ihr natürlich keine Ärzte seid, deswegen ist er ja auch schon in ärztlicher Behandlung, aber vielleicht gibt es andere Leute mit ähnlichen Erfahrungen

Gruß

Tiere, Katze, FIP, Gesundheit und Medizin, katzenkrankheit
2 Antworten
Hat meine Katze wirklich FIP?

Hallo,
Meine Katze (8 Jahre) erbricht seit 4 Monaten ständig. Ich war dann mal beim Tierarzt & er meinte, dass ihre Bauchspeicheldrüse entzündet ist. Also hab ich Ihr Medikamente gegeben, und es hat aufgehört. Dann hat es wieder angefangen & ich bin wieder zum TA, der hat mir die selben Medikamente nochmal gegeben & ihr Blut abgenommen. Es hat wieder aufgehört. Sobald die Tabletten leer waren hat es wieder angefangen. Vor 3 Tagen war ich wieder beim TA & er sagte mir, dass es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit FIP ist. Ich habe mich natürlich gleich darauf im Internet darüber schlau gemacht & habe nur Fälle gelesen, in denen die Katzen ein paar Monate - 2 Jahre waren. Meine ist aber schon 8! Außerdem habe ich bei den Symptomen gelesen, dass Durchfall & kein Appetit dazugehört. Sie hat aber Appetit & keinen Durchfall, auch kein Fieber. Sie ist munter, aber manchmal liegt sie zwar nur da & schläft, aber das ist ja auch normal. Sie spielt auch mit meinem Kater, zwar nicht so oft wie vor 4 Monaten, aber sie tut es noch. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Ich bin so verzweifelt. Ich habe im Internet gelesen, dass FIP IMMER tödlich endet. Ich will meine Katze nicht verlieren. Ich gebe ihr jetzt wieder die selben Medikamente, die mir der TA immer gegeben hat & bis jetzt hat sie sich auch nicht mehr übergeben. Habe jetzt auch extra leicht verdauliches Futter gekauft. Ich habe im Internet gelesen, dass man FIP nicht zu 100% nachweisen kann, deswegen habe ich noch Hoffnung. Aber ich habe immer Angst, dass sie doch FIP hat & ich sie gehen lassen muss. Was meint ihr? Ist es FIP, oder doch etwas anderes?

Katze, FIP
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema FIP