Verlauf von Fip?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eine Fip-Katze hat im Endstadium meist einen dicken Bauch , frißt nicht mehr - ist aphatisch - wenn sie diesen dicken Bauch hat - müßte der Ta punktieren - eine aussagekräftige Blutanalyse ist sehr schwierig - der Test muß 1-2mal wiederholt werden . - wenn es wirklich fip ist - dann gibt es keine Heilung - ich hoffe es nicht für dein Tier - vielleicht irrt sich dein TA (?!)- aber wenn die fip schon weit fortgeschritten ist - kann ein TA es auch so erkennen , ohne das Tier noch lange zu qäulen .- wie gesagt - ich hoffe , es ist KEIN fip .

zum andern kann kein Züchter sagen , daß das Tier gesund ist , wenn KEIN Test gemacht wurde !

es gibt keinen aussagekräftigen Test.Es gibt einen Test auf Coronaviren...der sogenannte FIP-Titer...nur sagt der gar nix aus. An FIP erkrankte Tiere können im Endstadium sogar coronaviren negativ sein. Auch ein Tierarzt kann nicht anhand mal ebend das Tier angucken,diese Diagnose stellen.Weil es noch viele andere Krankheiten gibt,die einen Erguss im Bauchraum bewirken können

0
@Catfan

übrigends gibt es die sogannte trockene FIP(ohne Erguss)...da wird keine Umfangvermehrung im Bauchraum festgestellt.

0
@Catfan

wieder zu hektisch gelesen ? ich schrieb :..MEIST einen dicken Bauch ...(weil diese feuchte Form öfter vorkommt , als die trockene )...und - WENN sie einen dicken Bauch hat ....!!!!!und von MAL EBEN SO ANGUCKEN war auch nicht die Rede - ich sprach von ERKENNEN - kann man natürlich noch ganz ausführlich umschreiben - (?!)-und JA - ein Test ist schon aussagekräftig - in sofern , daß man sieht , ob das Tier die Optimalen Blutwerte aufweist !- und dann kann man schon sagen: das Tier ist gesund .-auch wenn du Züchterin bist - muß ich dir leider sagen , daß doch die meisten Züchter nur Vermehrer sind , sich "Hobbyzüchter" nennen , viele Tiere auf engstem Raum stapeln -und damit den "FIP-AUSBRUCH" begünstigen !-

1
@Cindylisa

Ich weiß zwar nichtr wieso Du auf den Trichter kommst das ich Züchter bin,nur wiel ich mich mit dme Thema FIP auseiandergesetzt habe? Und nein,FIP sicher erkennen kann man so nicht,es kann Hinweise darauf geben. Es stimmt das die feuchte Fom die häufigste Form ist,man darf aber nicht vergessen das es auch andere Gründe gibt wieso ein Baucherguss vorli8egt. Keien Frage das gute Blutwerte darauf hinweisen das ein Tier gesund ist oder nicht,aber schlechte Werte schli8essne nicht automatisch auf FIP.Was glaubst Du wieviele Katzen fälschlicherweise wegen FIP eingeschläfert wurden? Züchter die nicht gewerbsmässig züchten sind übrigends Hobbyzüchter.Wieviele Züchter kennst Du?

0
@Catfan

1.) ich komm auf den "Trichter" - weil du so "rüberkommst" (!)- sorry - dann eben KEIN Züchter. 2.)und JA - im Endstadium kann ein Ta sehrwohl eine (feuchte)FIP diagnostisieren !- 3.)und genau das hab ich gemeint : gute Blutwerte - gesunde Katze - also bitte- wenn der "Züchter" sagt - die Katze ist gesund , muß ja wohl ein Bluttest vorliegen - 4.) ja - recht hast du - schlechte Werte bedeuten ja nicht , daß eine Fip vorliegt (hat keiner behauptet !).-aber ich habe in der Frage gelesen , daß der Ta einen Verdacht auf FIP hat - und wir wissen ja nicht , was schon alles getestet und untersucht wurde (?!)- und außerdem ist die Behandlung ja noch nicht abgeschlossen -von einschläfern war ja auch nicht die Rede . und ich drücke weiterhin die Daumen , daß es keine FIP ist .5.) und ja-nicht gewerbliche Züchter sind die sogenannten Hobbyzüchter - - was meinst du - wie das gemeint war ?- ein NICHTGEWERBLICHER Vermehrer kann JEDER sein - soll heißen - der "Schwarzarbeiter" hat seine eigenen Regeln und kann zum Teufel komm raus Tiere produzieren .6.) frag mich nicht , ob ich Züchter kenne !- das Thema hatten wir bereits - aber nochmal : meine Freundin ist Tierärztin und hat Jahrelang sibierische Waldkatzen gezüchtet - kenne auch noch einige seriöse Leute , die mit Herz und Verstand KONTROLLIERT züchten .-- zum Schluss - in 15 Jahren Tierschutzarbeit habe ich unzählige male vom Veterenäramt beschlagnahmte Tiere von "HOBBYZÜCHTERN" sichergestellt . zuletz waren es 16 Maine coon - die auf 10qm (Garage) ihr Leben fristeten .- meine kleine Birma ist übrigens die 10te Katze , die ich auch einer "Hobbyzüchterin" unter schwierigen Bedingungen abgeknüpft habe .- als sie im Mai zu mir kam war sie sehr krank , dauerrollig , abgemagert und total verstört - sie mußte 8 Jahre lang im Keller ihre Jungen gebären ...möchtest du noch mehr zu diesem Thema erfahren ?- dann schick mir ne Nachricht - wir können uns gerne weiter unterhalten aber nicht mehr hier über diese Plattform .

1
@Cindylisa

ich möchte dir noch sagen , daß ich absolut Nichts gegen dich persönlich habe - ich finde auch deine Einstellung und Ratschläge zum Thema Katzen gut - aber nichts desto trotz - man kann nicht immer gleicher Meinung sein , aber deshalb muß man sich ja nicht gleich hassen - gell?

1
@Cindylisa

da verwechselst Du etwas;-)ich hasse dich nicht,habe nur eine andere Meinung dazu.Und finde ebend oft diese Verallgemeinerung zum Züchter(seriösen Züchter nicht Vermehrer)sehr einseitig. Zu dem Baucherguss hab ich auch meine eigene Meinung.Klar,wenn viele Faktoren "stimmen"liegt der Verdacht einer FIP nahe,aber viele andere Krankheiten bewirken auch einen gelblichen Erguss und verschobene Blutwerte..Aber wenn ich hier lese,die Katze hat NUR Durchfall und den bekommt der Tierarzt nicht in Griff und zupp ist es FIP.Und dieses ist für mich eher eine Alibikrankheit für viele Tierärzte die nicht weiter wissen. Ich gebe dir ausnahmslos Recht was "Züchter"angeht die ihre Katzen ausbeuten und sich keiner Kontrolle durch den Verein unterwerfen wollen udn DANN den Begriff Hobbyzüchter benutzen.Aber auch Züchter die im Verein züchten,sind Hobbyzüchter.So habe ich das gemeint.Und für Hass seh ich absolut kein Grund oder Anhaltspunkt ;-)schönen Sonntag noch

0

ich kann das nur anhand meiner katze beantworten die am 27.01.2010 daran gestorben ist.

..reine wohnungskatze und gegen FIP geimpft..

so fings an: er hat viel gesoffen kaum gefressen. dann bluttest gemacht (titter von über 400) ect. zuerst gedacht es sind die nieren. dann gings mal kurzzeitig bergauf. er ist kaum noch gelaufen hat sich immer wider hingelegt. springen war nicht mehr drin. knickte ein. hinten an den hinterlaufen ist er total eingefallen am rücken und jeder wirbel war zu sehen. nächster bluttest ergab nur noch 10 prozent der roten blutkörper vorhanden. leber war kaputt. zusammenbruch im katzenklo. einen tag vor seinem ableben kam er nochmals zu mir und es war wie ein abschied. dann schlief er. am nächsten tage (der tag an dem ich ihn einschläfern lassen wollte) zu früh gegen 5 uhr fing er an zu miauen, ich rannte sofort zu ihm, warf seinen kopf hin und her zuckte noch zweimal dann nahm er seinen weg zur regenbogenbrücke das ganze dauerte in etwa 10 sekunden.

von der diagnose bis zum ende vergingen 3 monate. er wurde 8 jahre und 6 monate.

hallo Taraban, das tut mir leid, habe gestern meinen Kater an FIP verloren, hatte die selben Symptome wie du sie beschrieben hast.nur der dicke Bauch kam dazu. brachte ihn schliesslich gestern zum TA, wegen dem extrem aufgeblähtem Bauch! leider war die Krankheit schon im Endstadium, von der diagnose bis zum einschläfern vergingen nur wenige minuten, er hätte noch 10 tage unter qualen zu leben gehabt. da habe ich ihn befreien lassen!aber er hatte 11 schöne jahre bei uns!

0

Hallo. Es tut mir leid, dass deine Katze krank ist. Leider ist es so, dass es gegen FIP keine Behandlungsmethoden gibt. Für den Fall, dass die Katze daran erkrankt ist, wird sie also auch daran sterben. Zum Krankheitsverlauf: Die Katze wird sich zuerst gar nicht so schlecht fühlen. Irgendwann tritt Appetilosigkeit auf. Sie bekommt je nach dem auch Durchfall... Falls du noch andere Katzen hast, ist zu sagen, dass diese Krankheit ansteckend ist. Ob du gegen den Züchter etwas unternehmen kannst, weiss ich allerdings nicht, da sich die Katze auch anderswo angesteckt haben könnte.

Danke, aber meine Katze ist eine reine Hauskatze!

0

FIP ist nicht ansteckend,es ist eien Mutation die IM Körper des Wirtes stattfindet. Was ansteckend ist,ist der Coronavirus und den haben eigentlich fast alle Katzen.http://www.catgirly.de/Krankheiten/FIP/index.htm

0
@Catfan

Hallo Catfan! Müsste denn dann nicht der Züchter darauf achten daß seine Katzen gesund sind?

0
@Wally1

Coronaviren sind überall,es gibt keine Katze die je ohne Kontakt war.Die Tiere des Züchters werden auch gesund sein. Wenn Du dem Züchter irgendeine Nachlässigkeit nachweisen kannst,ist das eien Sache...aber an FIP kann wirklich niemand was. NUR wenn in einer bestimmten Linie vermehrt FIP Fälle aufgetreten sind,handelte der Züchter unverantwortlich. Aber FIP ist etwas was in der einzelnen Katze stattfindet.Wie lange hast Du deine Katze schon?

0
@Catfan

seit 3 Monaten, sie ißt auch normal hat eben "nur" Durchfall, mal heftig mal weniger aber nie fest!

0
@Wally1

NUR Durchfall?sonst hat sie nix?udn daran macht der Tierarzt fest das es FIP sein könnte? was bekommt deien Katze zu fressen?Ich kenne den Fall:Kater nie krank gewesen...ständig Durchfall.Tierarzt sagte auf einmal..ist FIP.Der Kater hatte aber sonst nix. Ende vom Lied.Er hatte eine Futtermittelallergie,vertrug kein Dosenfutter.

Wurden bei deiner Katze Kotuntersuchungen gemacht?auf Giardien,Kokzidien und Bakterien? WAS wurde bis jetzt unternommen um den Durchfall zu behandeln?was wurden für Tests gemacht?

0
@Wally1

Wenn sie nur Durchfall hat muss es keine FIP sein.Wechsel den Tierarzt! Sie kann alles mögliche haben... Es muss keine FIP sein.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?