das passiert nicht selten das ein Kater den anderen besteigt(bei Tieren die zusamenleben)...es ist einfach für den einen Kater ein Zeichen seines Ranges.

im Alter von 8 Monaten sollte auch ein nicht so versierter Tierarzt in der Lage sein das Geschlecht zu bestimmen.

...zur Antwort

Hallo Er sollte auf jeden Fall jetzt kastriert werden.Das jammern,ruheloser hängt alles damit zusammen und die Gefahr das er versucht zu entwischen und auch zu markieren ist um ein etliches höher. Kater können sogar ab den 3 Monat kastriert werden.Mit der sogenannten Frühkastration ei Katzen/Kater hab ich nur gute Erfahrungen gemacht und auch der Tierschutz praktiziert es immer öfters. http://www.cat-care.de/fruehkastration.pdf

...zur Antwort

es sind Individuen aber denoch gibt es typische Charaktereigenschaften. Die der BKH ist es,das sie eine eigentlich recht ruhige Katze ist,ihrem Menschen sehr zugetan,Fremden gegenüber aber meistens erst einmal very british zurückhaltend ist. Die Eigenschaft der Perser ist eigentlich auch recht ruhig undmeistens Fremden gegenüber nicht ganz so zurückhaltend. Die Beiden Rassen sind sich schon recht ähnlich,zumal die Perser bei den BKH eingekreuzt wurden zur Typverbesserung und um eine neue Farbe in dieBKH zu bekommen.Dadurch ist auch das Langhaargen in die BH gekommen.Daraus entsanden ist die Britisch Langhaar,auch Hihglander oder Britanica genannt.

vg

...zur Antwort

für reine Haustiere sollte die Katzenseuche/Schnupfen Impfung völlig ausreichen.die erste Impfung und dann nach 4 Wochen auffrischen...dann normal jedes Jahr einmal...würde die Intervalle aber am Anfang auf alle 2 Jahre verlängern und von Jahr zu Jahr dann auf ca. 4 Jahre. FIP Impfungen sind auf keinen Fall sinnvoll,stehen sogar im Ruf eine FIP auszulösen.Leukose für reine Haustiere sind auch nicht sinnvoll und Tollwut schonmal GAR nicht.Nur wenn es Freigänger sind würd ich Tollwut überhaupt impfen lassen...dann aber auch nicht jedes Jahr auffrischen...da es auch laut Gesetzt zwsichen 2 udn 3 Jahre "haltbar" ist.Tierärzte sagen dies nur gerne mal nicht...den es gibt Geld.

...zur Antwort

es gibt nicht viele Rassen die nicht bzw gar nicht haaren...die einzigste "Haarlose"Rasse ist die Sphynx...für viele Gewöhnungsbedürftig aber wirklich tolle schmusige Tiere die sich anfühlen wie Samt.Die NFO(Norwegische Waldkatze),Birma,und auch die hier angesprochenen British Kurzhaar...haaren alle mehr oder weniger.Die BKH haart schon allein durhc ihre Unterwelle nicht wenig. Welche Rasse auch noch wenig haart sind die Rexe.Tolle kleine Kobolde,mit tollem Charakter. Nur sind die Rassen ebend nicht jedermanns Geschmack...

...zur Antwort

kann man nicht genau sagen,achte auf eien seriöse Zucht MIT Papieren.Und achte darauf das die Eltern(Mutter) vorhandene Tasthaare hat. Mit einer Sphynx denke ich bis du mit mindestens 1000 € dabei.

Du kannst auch mal eien Ausstellung besuchen,die sind zwar jetzt nicht ganz so häufig dort vertreten,aber doch das ein oder andere Mal.

Sphynxe sind ganz tolle Tiere,äusserlich nicht jedermanns Sache...aber sie fühlen sich toll an.Übrigends sind sie keine Katzen für Allergiker nur weil sie kein Fell haben,den die Menschen reagieren auf den Speichel einer Katze.

...zur Antwort