Beachte bitte folgendes: Es muss sichergestellt sein, dass die Vorfahren Eurer Hunde keine genetischen Krankheiten hatten. Zudem kommen viele Kosten auf Dich zu: Futterkosten für die Mutter, Welpennahrung, Mehrfach entwurmen und impfen, Kaiserschnitt, mehrere Ultraschalle, eine Nabelbruch-OP für einen Welpen kostet ca 150 -250 EUR, und und und... Wenn Du kranke Welpen verkauft kann der Käufer Dich verklagen. Wenn Du das alles bezahlen willst und auch viel Ahnung von Hunden hast und Du meinst, die Tierheime sind nicht voll genug, dann züchte. Züchte und züchte, so dass die Tierheime noch voller werden.

...zur Antwort

Oh je, meistens enden diese Unfälle tödlich. Glück gehabt! Geht zum Tierarzt das der innere Verletzungen ausschließen kann. Die Krallenstumpen mit Betaisadona desinfizieren. Wachsen nach...

...zur Antwort

Ich denke auch nicht dass das Amt Dir deswegen was anhaben kann... Aber denk doch mal darüber nach wie angenehm Gassi gehen sein könnte wenn Du einfach mal die Rangführung in die Hand nehmen würdest und Dein Hund nicht jedesmal Theater auf der Strasse machen würde... Ich kenn solche Szenen nur zu gut. Ich arbeite täglich mit meiner Hündin und deswegen kann ich nun auch wieder entspannt spazieren gehen-auch ohne Leine. Ließ mal die Eberhard Trumler Bücher... Die zeigen Dir wie Du als Rudelführer anerkannt und akzeptiert wirst. Wenn DU das schaffst, erledigen sich die meisten Probleme von ganz allein. Das System ist im Grunde ganz logisch: Du bist Rudelchef und Dein Hund hat keinen Stress mehr weil er weiß dass Du alle Unklarheiten (aus Sicht des Hundes) als Chef alleine regeln wirst. Er hat dadurch ein ruhigeres entspanntes Hundeleben und muss sich nicht mehr mit allen Reizen auseinandersetzen. Das musst Du für ihn übernehmen. Dazu gehört wenig reden mit dem Tier, viel ignorieren und nur aus dem Augenwinkel beobachten. Und Körpersprache, da reagieren Hunde besser drauf als schreien... Du musst als Rudelführer eine gewissen Arroganz entgegenbringen damit Du akzeptiert wirst.

...zur Antwort

Der Kuvasz ist kein Kuscheltier. Er ist ein selbstdenkender, selbständiger Herdenschutzhund und darf nur in erfahrene Hände geraten. Herdenschutzhunde werden im Gegensatz zu Hütehunden alleine mit der Herde in den Bergen gelassen und kämpfen ALLEIN uns SELBSTDENKEND (Eigeninitiativ) um den Schutz der Herde. Er bedarf einer sehr guten Erziehung wo die Rudelverhältnisse unbedingt geklärt sein müssen! Sonst kann es unter Umständen für Deine Mitmenschen sehr gefährlich werden.

...zur Antwort

Das kommt drauf an ob Du es nur laufen lassen willst oder gymnastizieren (Rückenmuskulatur aufbauen) willst... Dann musst Du aber auch ausbinden...

...zur Antwort

Nach Ringschluss kommt es auf die Stellung der OH Gruppe am 1 C-Atom an... 1 C-Atom ist das nach dem O... Ist OH oben, ist es beta, ist es unten dann ist es alpha...Alphaglykosidisch und betaglykosidisch kann es dann verknüpfen zu Disaccharid oder Polysaccharid...

...zur Antwort

Das ist richtig. Hundespeichel wirkt desinfizierend und enthält viele Immunoglobuline. Wenn er allerdings vorher was gefressen hat müssen die Bakterien im Maul erst abgebaut werden. Das heisst aber nicht dass ein Hundebiss sich nicht entzünden kann.

...zur Antwort

Wenn sie nur mit Fleisch ernährt werden und nicht selber lernen zu jagen denke ich nicht dass sie danach dieselben Tiere töten... Woher sollen sie wissen wo das Fleisch her stammt geschweige denn jagen können... Wenn der Bauer dem Wolfsbaby die Jagd auf seine Schafe beibringt, wird das Tier dies natürlich fortsetzen. Ich denke nicht dass er ihm beibringen kann seine Artgenossen zu töten, weil diese ja eine Kommunikation untereinander haben... Es gibt natürlich Kannibalismus unter vielen Tierarten, doch das ist eher die Ausnahme...

...zur Antwort

Hundetrainer!!! Kastrationen können den Rüden ruhiger machen, es kann aber auch aufs Gegenteil hinauslaufen. Such Dir einen vernünftigen Hundetrainer!!!

...zur Antwort

Das Futter sollte einen hohen Fleischanteil ab 70 % aufwärts enthalten, kein Zucker, kein Getreide und keine künstlichen Antioxidantien. Haferflocken sind in Mengen nicht gut. Gib ihr zwischendurch mal rohes Fleisch, aber nicht vom Schwein und keine Hühnerknochen. Diese großen Futtermarken machen alle Tierversuche. Besser von den Inhaltsstoffen ist Belcando. http://www.belcando.de/cms/deutsch/produkte/trockennahrung/erwachsene-hunde/adult-finest-croc.html

...zur Antwort

Bulldoggen zählen zu den Qualzuchten. Ihre Nase ist viel zu kurz und deswegen müssen sie meistens operiert werden. Sie kriegen zuwenig Sauerstoff und können schnell am Herzschlag sterben. Ich rate Euch demnach dringend ab diese Qualzucht eines Züchters zu unterstützen. Es ist nicht süß wenn sie so schnarchen und röcheln, es ist schrecklich und hat nur damit zu tun dass sie nicht genug Luft bekommen. Wenn dann holt einen vom Tierschutz, aber die Zucht bitte bitte nicht unterstützen. http://www.leben-mit-tieren.com/data/media/stories/12/LmT0107Seite7_8.pdf

...zur Antwort

Hundeerziehung ist immer Arbeit. Man kann seinen Hund nicht erziehen und dann bleibt er von alleine so. Die Erziehung muss konsequent sein, der Hund merkt wenn Du gerade keine Lust hast oder gestresst bist. Dann lassen in dem Moment Deine Führungsqualitäten nach. Ein Hund probiert ständig aufs neue seine Rangordnung aus. Du musst immer immer immer mit ihm arbeiten.

...zur Antwort

Katzen sind nicht so dumm wie Du denkst. Sie wird die erste Zeit eh nur in der Nähe der Haustür bleiben. Lass sie die erste Zeit nicht unbeaufsichtigt. Aber unterschätz sie nicht.

...zur Antwort

Tierarzt! Dann ist vielleicht der Schließmuskel nicht in Ordnung!

...zur Antwort

Die Schäferhunde die hinten "tief" sind sind besonders HD-gefährdet.Die Haltung ist unnatürlich, ist aber nach dem Rassestandart anatomisch richtig( was echt saudämlich ist und vor allem Quälerei)! Achte auf einen geraden Rücken und auf die Vorfahren ob HD schon in der Familie war. Such Dir einen guten VDH-Züchter und kauf bitte keinen Billig-Welpen!!! Hier ein tolles aufklärendes Video über Rassestandarts, die gewünscht sind, obwohl sie den Tieren schaden: http://www.strimoo.com/video/12166264/Documentary-BBC-Pedigree-Dogs-Exposed-MySpaceVideos.html

...zur Antwort

Dein Hund ist 15 -Wow, du kannst echt stolz sein. Sei nicht so wütend. Versuchs mit Humor zu sehen. Er ist steinalt wie hier schon erwähnt und hat seinen Drang (Pipi oder Kacki) nicht mehr unter Kontrolle. Das ist doch total normal. Denk dran das Du ihn nicht mehr lange haben wirst. Es ist echt Schei-sse seinen Hund zu verlieren- glaub mir. Die Teppiche sind alle ersetzbar- Dein Hund leider nicht wenn er tot ist.

...zur Antwort

Frontline sollte richtig dosiert sein. Es geht auch nicht in den Organismus, es setzt sich in die Talgdrüsen der Haut. Es wurde in Langzeitstudien in Tierversuchen getestet. Die Inhaltsstoffe sind bekannt und ich rate ab von Knoblauch, Neemöl und sonstigem Zeugs. Obwohl es pflanzlich ist hat es ebenso starke Nebenwirkungen.

...zur Antwort

Such Dir einen kleinen Schlachthof beim Bauern. Da bekommst Du ganz günstig frisches Fleisch und Knochen. Da meistens wöchentlich geschlachtet wird, hast Du die Truhe nicht ganz so voll. Gemüse kannst Du Dir komplett sparen. Der Hund kann kein Gemüse verdauen- ob püriert oder nicht. Dazu braucht der Hund anerobe Bakterien. Die besitzt er nicht- auch nicht wenn das Gemüse püriert ist. Der Hund kann die Zellulose nicht aufspalten. Du kannst das Gemüse jedoch fermentieren lassen (angären). Dann kann er es verdauen.

...zur Antwort

Ich war totunglücklich, hatte Depressionen usw... Ich habe mich aufgerafft und habe dann beruflich einen ganz neuen Weg eingeschlagen und habe nur noch das gemacht wie ich es wollte und was ich wollte. Ich bin mittlerweile eine kleine Rebellin, habe meine eigene Einstellung und mache das was ich will. Ich bin ins Ausland gegangen weg von zuhause, habe studiert und mich selber gefunden. Mir ging es super dort. Ich habe mein Problem erkannt und angefangen an mir zu arbeiten. Mach das was Du willst und hör nicht auf andere Leute. Heute sehe ich in allem was passiert was positives. Und nimm nicht alles so schrecklich ernst. Meine Tiere haben mir auch immer sehr geholfen!

...zur Antwort

Achte darauf das Fleisch an erster Stelle steht, ein hoher Fleischanteil (mind. 70 %), kein Zucker, kein Getreide, keine künstlichen Antioxidantien.

...zur Antwort