Wie mache ich aus einem Schaltplan (Elektronik) einen Steckplan für die Platine?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du steckst die Bauteile von der Bestückungsseite (das ist die, die auf dem Foto nicht (!) siehst) in die Lochrasterplatine genauso, wie auf dem Schaltplan angegeben. Also Du denkst Dir die "Striche" (Leiterbahnen) erstmal weg und bestückst die Platine.

Dann verlötest die Bauteile nach Plan auf der Lötseite. Zwischen manchen musst dann noch Leiterbahnen oder Drahtbrücken stecken/löten.

Es gibt kein bestimmtes Schema. Da musst einfach rumprobieren, wie es am besten passt. Je öfter das machst, desto schneller bekommst einen Blick dafür, wie eine Platine am kompaktesten bzw. effektivsten bestückst und verlötest.

Damit es gut aussieht, sollen alle Bauteile rechtwinklig zueinander angelegt sein, niemals "schräg" (diagonal) und es sollen möglichst keine oder ganz wenige sich kreuzen.

Eine kleine Hilfe:

Von dem Plan eine Kopie machen und so vergrößern/verkleinern, dass sie auf die Bestückungsseite der Platine passt und mit Tesafilm an den Ecken festkleben. Dann die Bauteile an den bezeichneten Stellen durch das Papier stecken (!) und wenn alle untergebracht hast, dann verlöten. Aufpassen, dass das Papier nicht verbrennt.

Dann das Papier wieder abmachen und die fehlenden Leiterbahnen aus Blankdraht auf die Lötseite oder Drahtbrücken aus isoliertem (!) Draht auf die Bestückungsseite löten.

Wenn noch Fragen hast, frag (-; Bin aber erst heute Nachmittag wieder online.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem, ob das hier mit der Schaltugn eine Einzelaktion wird... oder ob Du die Elektronik und die Bastelei zu Deinem Hobby machen willst... gibt es hier eine Software namens LochMaster. Damit kannst Du alles im PC aufbauen, drehen, ausdrucken... und auch relativ einfach große Schaltungen bauen.

Das Programm gibt es als Shareware- Version... bei der allerdings das Speichern gesperrt ist. Entweder Du lässt den Rechner solange eingeschaltet bis die Schaltung ferig ist oder besorgst Dir die Vollversion!

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei einer punktrasterplatine wie du sie hier vor dir hast, brauchst du keine bahnen unterbrechen. du musst im gegenteil die Punkte verbinden...

die einfachste, aber nicht unbedingt eleganteste Lösung: du steckst deine Bauteile einfach so, wie auf dem schaltplan gezeichnet auf die platine und verbindest nach dem gleichen Muster die leiterbahnen auf der rückseite...

vergiss aber nicht, deine schaltung vorher zu spiegeln, weil du ja letztenendes deine Platine auch herumdrehst...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Bauteile hast du alle, z.B. die 3 Transistoren?

Es ist eigentlich überhaupt nicht schwer.. auf der Rückseite der Platine sind einzelne Reihen metalisch miteinander verbunden. Diese Stellen kannst du also ausnutzen, um die einzelnen Bauteile miteinander zu verbinden.

Ich würde dir empfehlen einen Plan zu zeichnen, wo du in karierten Kästchen genau so ein Raster einzeichnest. Also die Anzahl der Löcher soll übereinstimmen. Dann guckst du erstmal, wie viele Löcher deine einzelnen Bauteile überhaupt einnehmen.

Dann fängst du erst mal an einer Ecke an und gehst so platzsparend wie möglich vor. Du zeichnest dein erstes Bauteil, dass z.B. 2 Löcher auf der ersten Schiene belegt ganz in der Ecke ein.... wenn ein Bauteil in Reihe damit geschaltet ist, dann gehst du einfach auf der Schiene weiter, wenn es parallel ist, dann machst du eine Brücke (einfach ein Stück Draht) rüber zur nächsten Schiene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MatthiasHerz
23.12.2015, 01:06

Wie es ausschaut, ist das eine Lochrasterplatine. Da hast entweder auf beiden Seiten "Kupferaugen" oder hinten drauf "nichts". Die "metallischen Verbindungen" musst mit Drahtbrücken herstellen oder Leiterbahnen löten, ansonsten wäre es eine Streifenrasterplatine.

0

Da musst du ein Layout anfertigen, entweder von Hand Zeichen oder mit einem Programm 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?