Wie kriege ich sie dazu ohne immer wiederkehrende Diskussion mich einfach in Ruhe zu lassen, weil mein Leben eh Isolation pur ist?

Ich bin heute wieder aus der Psychiatrie raus, nachdem ich mich Samstag Nacht aufgrund einer ausgearteten Psychose mich selbst eingewiesen habe. Ich hab heraus gefunden was diese nun ausgelöst hat. Das meine Familie immer mit ihren blöden Fragen mich zusätzlich zu meiner Erschöpfung in den Wahnsinn treiben.
Ich hab mir überlegt, mich für die nächsten Tage stumm zu stellen. Denn jedes Gespräch endet doch nur schlussendlich darin, dass ich ausrasten könnte, aber ich mich noch nie dazu geführt habe, jmd oder mich vor den anderen aufzuschneiden.
Ich wohne hier nur noch, weil ich selbständig nichts mehr erreiche und mein Festes Heim es nun mal ist.
Die wenigen positiven fast verblassten Erinnerungen schwelgen hier, in diesem Haus und nicht mit meiner Familie.
Jedenfalls weiss ich nicht wie ich Ihnen klar machen soll, dass sie mich nicht zur Kommunikation anregen sollen, denn ich ertrage es seelisch nicht mehr. Dieser Schub in die Psychose war mein letzter Warnschuss.
Ich hab zwar nur die Wahnvorstellungen beseitigt, doch meine verzerrten Wahrnehmungen blieben, denn ich kann erkennen, dass es mehr als die Psyche ist, welche am Schluss kurzfristig zur Psychose führte.

Wie macht man den Angehörigen klar, dass man nicht mehr mit Ihnen reden möchte, weil man eh nirgends mehr eingesetzt werden kann und eh versucht isoliert wie möglich zu leben.
Danke für eure Antworten und ihr müsst meine Entscheidung nicht verstehen nur sinnvolle Vorschläge.
Lg Youareme

Gesundheit, Familie, Stress, Kommunikation, Psychologie, eskalation, Gesundheit und Medizin, Isolation, Gleichgültigkeit
5 Antworten
Habe Streit mit meiner ,Bff‘ soll ich ihr diesen Text schicken meinungen bitte liest es danke? srsly = ernsthaft; idc= mich interessiert es nicht; nvm= vergiss?

Srsly iwie geht das schon seit längerem und idk was los ist und ich möchte das geklärt haben.
Du versuchst mich einfach öfters ,auszuschließen’ und mir kommt es wirklich so vor als wäre ich einfach nur eine Art ,Leiter‘ für dich. Als würdest du mich benutzen um andere Freundschaften zu knüpfen und meine zu zerstören. Oder zum beispiel heute bei Geo. Es ist ja noch Okay dass zum beispiel XXX zu dir kommt dir was zu flüstert und ich da vollkommen isoliert da stehe und dass ihr eine bday party macht und mich nicht einladet und sogar versucht habt zu dass ich nichts mitbekomme und mich bei dem plan zu vermeiden und dass du noch vor mir sagst ehm ja aber (ich) ist doch eigentlich null gut mir der sie sollte nicht kommen (well actually i am but who cares nvm i guess) aber wie gesagt idc. Ich mein du bist nicht auch an mir angebunden und wenn du in der Pause nicht da bist auch idc aber ich finds einfach so übertrieben dass ihr/du verucht/st mich so ,auszuschließen‘ dass ich hinten alleine sitzen muss srsly sowas ist einfach mies. Iwie ,eskalierst’ du auch mega schnell wenn ich iwas sage like im bus XXX ist tot sie ist krank woah eskalation oder bei kunst habt ihr das bild fertig woah eskalation like hi u wanna have a fight. Und mir kommt es auch einfach so vor dass es dir nie um Freundschaft geht und nicht um gute freunde die wirklich für dich da sind sondern dass du eher auf fame bist und sachen machst und mit menschen kontakte knüpfst damit du ,beliebt‘ rüberkommst aber es nervt mich einfach dass du so damit übertreibst und dich selbst verlierst und du achtest einfach null wie es mir geht like danke leiter brauch dich nicht mehr lol

Schule, Freundschaft, Menschen, Freunde, Psychologie, bff, Drama, eskalation, Liebe und Beziehung, Not, Streit, Feinde
12 Antworten
Ständig Streit mit Vater wegen Kleinigkeiten, was kann ich machen?

Hey GF-Community,

ich habe in letzter Zeit wieder vermehrt Streit mit meinem Vater wegen irgendwelchen Kleinigkeiten. Vor zwei Wochen am Dienstag war es, weil ich Abends duschen war und das hat ihn beim Schlafen gestört (es war aber gerade mal 20 Uhr und da ich erst 19:30 Uhr nach Hause komme, habe ich keine andere Wahl). Nach dem er das angesprochen hat bin ich etwas ausgerastet, weil ich es satt habe das er sich ständig wegen solchen Kleinigkeiten aufregt.

Dann haut er auch immer Sachen raus wie: "Solange du unter meinem Dach wohnst hast du nach meinen Regeln zu leben!", "Du kotzt mich die letzten 10 Jahre schon an!" oder "Wenn dich das stört dann zieh doch aus." - Wenn ich könnte würde ich auch ausziehen, jedoch ist das mit meiner aktuellen Ausbildungsvergütung von 500€ netto nicht ganz so leicht.

Natürlich verletzen mich diese Aussagen auch ziemlich und weil es mir so gereicht hat bin ich die gesamte letzte Woche bei meiner Freundin gewesen. (wohnt auch noch bei ihren Eltern, aber dort bin ich immer Willkommen). Als ist dann diesen Montag Abend mal wieder Zuhause war um mit meiner Mutter zu reden (als ich ausgerastet bin - also laut geworden bin - hat sie auch auf mir rumgehackt) fragte sie mich erstmal warum ich meinen Vater nicht begrüßen würde (ich ignoriere ihn weil es mich einfach ankotzt das er mich behandelt wie ein kleines Kind, dabei bin ich schon 17 Jahre alt).

Ich sagte ihr dann eben das es mich ärgert und verletzt was er zu mir gesagt hat. Da kam von ihr nur: "Du hast aber auch Sachen zu uns gesagt." - Da hat sie recht, aber trotzdem muss er sich nicht wegen jeder Kleinigkeit aufregen...

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Einfach wieder ganz normal versuchen mit meinen Eltern zu reden und versuchen den Streit einfach "aus der Welt zu schaffen" ? Danke das ihr bis hierhin gelesen habt.

Mit freundlichen Grüßen, Boo

Familie, Eltern, eskalation, Streit, Umgang, ausrasten
3 Antworten
Wie von Zuhause weg (Erwerbsunfähig/ständiger Streit mit Familie)?

Hi,

hier mein Problem:

Bin 21 Jahre alt, männlich und leider nicht erwerbsfähig, ich kann nicht einmal für mich selbst sorgen. Habe einen Bandscheibenvorfall lws, chronisch entzündliche Rückenschmerzen, chronische Sehnenscheidenentzündung (beide Arme und Handgelenke) und ein Herzproblem (Diagnose steht noch aus/ vielleicht auch was psychisches wie Burnout etc.). Ich kann nicht einmal im Haushalt mithelfen wegen meinen Beeinträchtigungen. (!!!)

Mein Vater sorgt sich um mich wo er kann, zu ihm habe ich auch ein gutes Verhältnis,anders dagegen mein Bruder, der an Verfolgungswahn leidet. Er muss immer an erster Stelle stehen, provoziert laufend (näheres gleich mehr) und man kann mit ihm nicht vernünftig und sachlich Diskutieren (dazu auch gleich mehr).

Ich will, nein ich muss von Zuhause weg, weil ich langsam aber sicher kaputt gehe! Mein Bruder hat es geschafft meinen Vater mit seiner Krankheit "Verfolgungswahn" vorzugaukeln, es läge daran, dass er ständig Sachen bringt, die nicht normal sind und provozieren. Wenn ich zu meinem Vater sage, seine Diagnose ist Verfolgungswahn und keine andere psychische Erkrankung, die ein solches Verhalten rechtfertigen, heißt es, ich sei kein Arzt und und könne es nicht Beurteilen.

Alles, was ich falsch mache, wird wie bei einem Verhöhr gegen mich verwendet. Wenn ich zu meinem Bruder sage, er soll aufhören, sagt er, er kann tun was er will und es geht mich einen Scheißdreck an. Beleidigungen sind nahezu immer dabei. Er manipuliert mich, indem er mir ein schlechtes Gewissen einredet z. B. sollte ich zu einer Klinik für meinen Rücken gehen und als er davon wusste, hat er ständig versucht mich davon abzubringen. Es ist wie in einem Psychothriller... Ein absoluter Psychopath. Leider ist meine Mutter genau die selbe. Sie hat meinen Vater ausgenommen, sich getrennt und meinen Bruder verklagt,. weil er seibe Schwester sehen wollte (da war er noch nicht so) .. Sie ist seit 5 Jahren + abgehauen mit meiner Schwester.

Das schlimme ist, egal wie oft ich den beiden versuche klar zu machen, dass mich das Verhalten von meinem Bruder noch mehr schädigt (natürlich psychisch), wird sofort gegen gehalten und mir meine Fehler aufgezeigt, dass ich mich nicht im Haushalt beteilige und ich somit quasi ganz leise sein soll. In solchen Fällen hält sich mein Vater entweder komplett raus, wenn es laut wird, oder er hält zu meinem Bruder.

Eine Sachliche Diskussion wie unter "normalen" Menschen ist einfach unmöglich. Sobald mein Bruder nicht mehr weiter weiß, wird er beleidigend und aggressiv.

Wo soll ich also hin, wenn ich mich nicht mal um mich selbst kümmern kann? Mein Bruder ist extrem aggressiv und man muss ständig in Angst leben. Ich bin kurz davor mich zu erschießen, weil ich keinen Ausweg bzw. keine Zukunft für mich sehe... Ihr könnt es euch einfach nicht ausmalen...

krank, Familie, Psychologie, Erwerbsunfähigkeit, eskalation, Suizid
5 Antworten
Streit mit Mutter ist eskaliert.! Kein weiter mehr.

Was macht man mit einer Mutter die man zu sich geholt hat wegen kümmern usw. die aber nicht wirklich schätzt was man tut und einen spürbaren Hass auf meinen 15 Jährigen Sohn hat , der pupertiert und oft eben nicht mehr wie ein 6 Jähriger brafer Junge reagiert wenn sie oder auch ich was zu ihm sagen. Nur ich setze dem verhalten nicht noch die Krone auf , da ich weis die Phase geht vorbei und ich bin froh , dass wir nicht in der Großstadt wohnen ,wo es bei den Kids und deren Eltern oft wirklich rund geht, gerade auch mit der Umgangssprache . Seit meine Mutter (75) meinen Sohn die Schuld zuschiebt dass er ihre Bankkarte verloren hat oder gar einbehalten hat,ist bei uns die Hölle los. Wir waren im Auto drausen ,als sie meinem Sohn die Karte gab um am Automat für sie Geld abzuheben. Er gab ihr alles in die Hand beim einsteigen und als wir in der Stadt waren stieg meine Mutter aus dem Auto, um in ein Geschäft zu gehen. Ab da war die Karte weg. Wir liesen gleich sperren und da sie schon eine neue karte besaß musste nicht mal ihre Geheimnummer geändert werden. Ich sagte dass man keinen von beiden eine Schuld geben kann da man ja nicht mit Absicht etwas verliert und man es nicht nachvollziehen kann wie das nun geschehen ist. Sonst gebe es das Wort verloren nicht. Jedenfalls möchte mein sohn keinen Kontakt mehr mit meiner Mutter und als sie jetzt wieder abfällig von ihm sprach, wurde ich direkt. Ich sagte dass sie hinterlistig ist, sie sich um einen Heimplatz kümmern soll wenn sie nicht friedlicher wird und sie nicht fähig wäre auch mal zu ihrem Enkel zu sagen dass es ihr leid tut dass sie nur ihn die Schuld gibt. Sie sagte und lachte dass sie ihm bestimmt nicht in den A... kriechen würde und das ich auch nicht das Recht hätte meine Meinung so für sie ,---- ach so gemein zu äußern hätte. Da sie wärend der Streiterei ständig mit dem Finger auf mich zeigte, merkte ich wie mich plötzlich aggression überfiel und ich schlug ihr den Finger weg und sagte dass sie eine undankbare Hexe ist. Sie sagte ,- ach jetzt wird sie schon zum Schlägerweib. Ich kann so nicht mehr weiter.

Mutter, Familie, eskalation, Streit
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Eskalation

Streit mit meinem Freund eskaliert immer total, was können wir dagegen machen?

10 Antworten

Was ist eigentlich wirklich mit Karsten los?

2 Antworten

Streit mit Mutter ist eskaliert.! Kein weiter mehr.

4 Antworten

zu schnell betrunken

14 Antworten

Ständig Streit mit Vater wegen Kleinigkeiten, was kann ich machen?

3 Antworten

Tomorrowland 2016 - Musik Spielzeiten?

2 Antworten

Streit zwischen Mutter und Schwester eskaliert und ich habe Angst

7 Antworten

Bus Jugendreise?

5 Antworten

Zweiter Maibaum

6 Antworten

Eskalation - Neue und gute Antworten