[HILFE] MDMA Überdosierung - Folgen? - Wie kann ich schlimmeres Vorbeugen?

Als erstes sry wegen dem Schrägen Titel ich hab keine Ahnung wie ich sowas formulieren kann....

Aber jetzt zum eigentlichen Thema

Vorgestern abend fingen wir an mit unserem Trip - Eingeplant waren 400ug LSD (mit dem ich überhaupt garkeine Probleme hatte) und noch 450mg reines MDMA (100% ungestreckt)

Leider hatte mein Freund noch ca 1.6g MDMA dabei was wir alles komplett an diesem Abend genommen haben

Ich habe auf ca. 1200-1500mg intus auf vllt 8-10 stunden aufgeteilt

Es lief alles wunderbar man muss bedenken das ich schon viel erfahrung mit solchen sachen hatte aber niemals ist mir sowas passiert - immer wurden safer use eingehalten etc aber an diesem Abend haben wir anscheinend völlig den verstand verloren

Letzten endes am trip ende hatte ich extrem Schlechte erfahrungen das ging so ca 2 stunden lang angefangen damit das ich 1.5 stunden lang vor der toilette stande und versucht habe aufs klo zu gehen

Nach 1.5 stunden stehen habe ich dies dann geschafft.... ich habe ca 0.5l pro stunde also genau das was man machen sollte und ich wollte einfach nicht schlafen gehen ohne das wegzupissen.

Ich hatte echt in diesen 2 stunden eine extrem miese zeit - ich war noch nie so krank das ich mich so schlecht gefühlt habe - geschwitzt habe ich in eimern, wirklich extrem

ich habe echt draus gelernt niewieder werde ich son dreck machen nach jahren die ich sowas gemacht habe is mir nie sowas passiert

Ich hab echt schiss das ich mir irgendwelche schäden hinzugefügt habe....deshalb suche ich dinge die ich jetzt iwie machen kann das ich das vorbeugen kann

Sonderlich schlecht geht es mir nicht - mir wird lediglich beim aufstehen kurz taumelig und leicht schwarz vor augen - naja das ganze is jetzt grad mal 30 stunden her

Dankw für eure hilfe.

Gesundheit, Drogen, Gesundheit und Medizin, lsd, Überdosis, Ecstasy, MDMA, hilferuf, Überdosierung
6 Antworten
Ecstasy Schmerzen beim Runterkommen?

Hallo, ich bin weiblich, 23 Jahre alt, 1,60m groß und wiege knapp 48kg.

Letzten Abend habe ich, nicht zum ersten Mal, eine Ecstasy eingenommen. Diese hatte allerdings nicht gewirkt, also habe ich eine weitere, andere Ecstasy nachgeschmissen. Dann war ich endlich drauf. Ich komme allerdings nicht in Partystimmung, wie viele andere, egal auf welcher Musik. Ich rutsche eher in eine Art Wachkomma. Ich liege Bewegungsunfähig auf einer Couch und kann mich sprachlich nicht mehr verständigen. Also ich liege nur da und starre irgendwohin oder habe meine Augen verschlossen. Für andere scheint es lustiger zu sein, die sind auch mehr aktiv und kommunikativ. Ich werde eher ruhig und entspannt, ich denke und fühle nichts und das ist für mich perfekt. Ich liebe es so drauf zu sein. Ich mache das nicht alleine, immer mit meinem Freund und manchmal mit ein paar seiner Kollegen. Mir würde in dem Umfeld nichts passieren, weil mein Freund gut auf mich achtet. Vielleicht klingt das naiv, aber ich vertraue ihm. Bis jetzt hat er sich stets gut um mich gekümmert, obwohl er selber drauf war. Damit hier jetzt keiner Panik kriegt.

Nun hatte ich, beim Runterkommen extreme Schmerzen in meinen Beinen und Armen. Es wird mir nicht bewusst, ob es die Nervenbahnen sind oder die Muskeln. Diese Schmerzen ertrage ich nun schon seit knapp vier Stunden, es legt sich aber langsam. Dennoch die Frage, was verursacht mir die Schmerzen und wie kann ich sie zukünftig vorbeugen? Was würde schnell und effektiv vorhandene Schmerzen lindern? Doch ich habe auch ein zweites Problem. Ich schaffe es nicht einzuschlafen, versuche es seit vier Stunden, habe sogar Ibuprofen und Zopiclon eingenommen, diese Schlaftabletten helfen im Normalfall recht schnell und effektiv. Wenn ich die Augen verschließe, fängt es an zu flackern, ich sehe rote, blaue, silberne Lichter und das macht mich schon etwas verrückt. Kann mir jemand helfen? Wenn nicht mehr für heute, dann aufjedenfall für die nächsten Male. Ich wäre wirklich dankbar für paar gute Tipps, nur bitte keine, dass ich aufhören soll, Drogen zu konsumieren.

Vielen Dank im Vorraus, Alice

Gesundheit und Medizin, Ecstasy
10 Antworten
Schlafstörungen nach E-Konsum wegbekommen(dringend)?

(Hey, das ist sehr wichtig für mich also bitte ich um möglichst viele Meinungen). 

Moin. Bin 18 und habe vergangene Mittwoch Nacht bzw. Donnerstag morgen also den 20.12. teile in einem Club genommen. Soweit ich weiß waren es Monkeys. Das war mein erstes Mal teile nehmen. Habe mir ein Teil mit einem Kollegen geteilt, also jeder eine Hälfte. Musste nach ein paar Stunden und auch kotzen und hatte nächsten Tag nen dicken Chemie dünnschiss. Heute (24.12) gehts mir wieder komplett super wie vorher, jedoch habe ich seitdem echte Schlafstörungen. Die ersten Tage wachte ich alle 2 Stunden auf, brauchte dann ein bisschen um wieder einzuschlafen und wachte dann wieder nach 2 Stunden auf. Ich schlief dann nur so 4-6 Stunden. Die Tage darauf wachte ich nach 3 Stunden um 1:45 auf und konnte bis 4 nicht schlafen. Ab 4 schlief ich bis 6:30 und konnte dann gar nicht mehr schlafen. Ich dachte das liegt vielleicht daran dass ich wegen diesem wenigen schlaf mal nachmittags eingenickt bin aber das ließ ich dann am 23.12 und in dieser Nacht vom 23. auf den 24. schlief ich von 2 Uhr bis 11:45 Uhr, wachte jedoch dieses Mal exakt stündlich auf. Das nervt echt total. Hatte vergangene Nächte auch sehr dumme Träume.

Wird das alles wieder und kann ich auch mal wieder durchschlafen? Teile bzw allgemein Chemie Drogen werde ich nie wieder zu mir nehmen, mag mein Körper wohl nicht. :D

Gesundheit, Drogen, Drogenkonsum, Gesundheit und Medizin, Schlafprobleme, Schlafstörung, Ecstasy
3 Antworten
Schlafprobleme nach E-Konsum wegbekommen?

(Hey, das ist sehr wichtig für mich also bitte ich um möglichst viele Meinungen).

Moin. Bin 18 und habe vergangene Mittwoch Nacht bzw. Donnerstag morgen also den 20.12. teile in einem Club genommen. Soweit ich weiß waren es Monkeys. Das war mein erstes Mal teile nehmen. Habe mir ein Teil mit einem Kollegen geteilt, also jeder eine Hälfte. Musste nach ein paar Stunden und auch kotzen und hatte nächsten Tag nen dicken Chemie dünnschiss. Heute (24.12) gehts mir wieder komplett super wie vorher, jedoch habe ich seitdem echte Schlafstörungen. Die ersten Tage wachte ich alle 2 Stunden auf, brauchte dann ein bisschen um wieder einzuschlafen und wachte dann wieder nach 2 Stunden auf. Ich schlief dann nur so 4-6 Stunden. Die Tage darauf wachte ich nach 3 Stunden um 1:45 auf und konnte bis 4 nicht schlafen. Ab 4 schlief ich bis 6:30 und konnte dann gar nicht mehr schlafen. Ich dachte das liegt vielleicht daran dass ich wegen diesem wenigen schlaf mal nachmittags eingenickt bin aber das ließ ich dann am 23.12 und in dieser Nacht vom 23. auf den 24. schlief ich von 2 Uhr bis 11:45 Uhr, wachte jedoch dieses Mal exakt stündlich auf. Das nervt echt total. Hatte vergangene Nächte auch sehr dumme Träume.

Wird das alles wieder und kann ich auch mal wieder durchschlafen? Teile bzw allgemein Chemie Drogen werde ich nie wieder zu mir nehmen, mag mein Körper wohl nicht. :D

Gesundheit, Drogen, Gesundheit und Medizin, Schlafprobleme, Schlafstörung, Ecstasy
2 Antworten
CBD-Liquid macht high?

Hey alle zusammen,

bevor hier irgendwas gepredigt wird, wollte ich nur klarstellen das ich aus reinem Interesse wegen meiner Erfahrung frage.

Unzwar ist bei uns in der Gegend (Nähe Frankfurt a. Main), eine „Trenddroge“ auf den Straßen. Es ist nicht wirklich eine Droge, und wird von den meistens auch als nicht-psychoaktiv eingestuft. Doch ich habe vor paar Wochen angefangen mit paar Kollegen CBD-Liquid in Einern E-Zigarette zu dampfen. Es ist hochkonzentriertes CBD, also 1000mg auf 10ml.

Es reichen nur 2-3 Züge und man hat das Gefühl das man high ist, kein Zeitgefühl mehr, trockener Mund, usw. es wirkt Euphorisch wie auf Cannabis.

Natürlich wird das Zeug bei uns auf der Straße abgekauft und nicht in den Läden, daher frage ich an diejenigen die sich mit sowas sehr gut auskennen: ist das wirklich CBD oder was?

Vor paar Tagen haben wir mal dummerweise was neues ausprobiert, 2000mg CBD in 10ml auf 50 Watt gedampft. Nie wieder! Es hat sich angefühlt wie ein Horrortrip auf Ecstasy, als würde man sich „verlieren“. Daher stelle ich hier noch eine frage: Hat das „Straßen-CBD“ etwas mit Ecstasy zu tun?

Und bitte liebe Leser, an all die die das Lesen, falls ihr sowas Dampfen solltet dann aufkeinendall so Hardcore. An die die gleich „ja deine Schuld“ etc kommentieren wollen, können es komplett sein lassen. Bitte nur ausführliche Antworten zu den zwei oben genannten fragen.

Freundliche Grüße

Gesundheit, E-Zigarette, Drogen, Cannabis, Gesundheit und Medizin, Liquid, Ecstasy, cbd
3 Antworten
Habe ich eine Psychose, oder was ist los mit mir?

Hallo Leute..

In den letzten Monaten hat sich so einiges an mir verändert.Ich habe mir eigentlich nie so wirklich Gedanken darüber gemacht, aber zurzeit wird es einfach immer schlimmer..

Ich hoffe wirklich, dass ihr mir etwas helfen könnt oder evtl sagen könnt, was da zurzeit bei mir los ist...Zum Arzt möchte ich nicht gehen, da ich erstmal nicht will, dass meine Eltern etwas davon mitbekommen. Auch wegen meinem Konsum.. Bin 17 Jahre alt. (Konsumiere sehr häufig Drogen.. Speed, Mdma, Ecstasy, Gras)

Meine Wahrnehmung hat sich komplett verändert. Mein Umfeld ist fast wie verschwommen. Das hört sich irgendwie echt verrückt an, aber ich nehme alles um mich herum so wahr, als wäre ich in einem Traum..

Sobald ich auf eine Stelle schaue, sind die Umrisse außenrum völlig verschwommen & damit es wieder "schärfer" wird, muss ich erst wirklich sehr sehr lange wieder hin sehen.

Sprachfehler sind auch sehr auffällig geworden, dass mich darauf sogar schon Freunde angesprochen haben..Bin zurzeit sehr schnell abgelenkt, kann mich kaum noch konzentrieren & bin sehr vergesslich geworden..

Auch die Emotionslosigkeit ist sehr stark geworden, dass ich teilweise wirklich einfach garnichts fühle. Ich wache z.b morgens auf und fühle einfach nichts..

Keine positiven, keine negativen Gedanken.. Ich fühle mich einfach komplett leer.

Sobald ich in den Spiegel sehe, dann sehe ich nicht nur einfach mich selbst, es kommt mir so vor, als würde ich noch eine 2. Person sehen.

Oh man..

Das hört sich echt total verrückt an, wenn ich das gerade schreibe. Ich komme mir selbst schon total verrückt vor..

Ich hoffe, dass ihr mir etwas helfen könnt..

Liebe Grüße..

Angst, Traum, Veränderung, Drogen, Psychologie, schizophrenie, psychose, 17 Jahre, Angststörung, Angstzustände, Cannabis, Depersonalisation, Depression, Drogenkonsum, Emotionen, Gesundheit und Medizin, Jugend, jugendlich, Konzentrationsschwäche, Liebe und Beziehung, Paranoia, Problemlösung, psychische-stoerung, Psychologe, Speed, sprachfehler, Stimmungsschwankung, Stimmungsschwankungen, verzweifelt, Wahrnehmung, depressive Verstimmung, Ecstasy, Emotionslos, konsumieren, Verschwommen sehen
10 Antworten
Freundin wird ständig ohnmächtig. Was haben E's damit zu tun?

Guten Tag, mich beschäftigt den Zustand meiner besten Freundin. Kurz voraus: Sie ist 18 Jahre alt, wiegt ungefähr 60kg bei einer Größe von 1.60cm. Sie hatte am Freitag auf einer Party Ecstasy genommen. Anscheinend nahm jeder eine 220mg Red Bull was auch alle gut vertrugen, dazu wurden auf 4 Leute verteilt 5g Cannabis konsumiert. Am nächsten Abend jedoch nahm sie mit einer Freundin nochmal eine 150,9mg Chupa Chups. Sie rief mich sogar an und meinte das sie die komplette Wirkung dieser Teile garnicht spüren würde. Ich dachte es läge daran das sie schon oft Chupa Chups genommen hatte und vielleicht eine Toleranz aufgebaut hatte. Auch bei diesem Trip hatten die beiden 5g Cannabis zu sich genommen. Am Sonntag Mittag schrieb mir ihr Freund was geschehen war. Sie sind mittags aufgewacht und wollten duschen. In der Dusche hielt sie sich an ihm fest und er bemerkte wie ihre Augen ganz weiß wurden und sie stark blinzelte. Dann begann ihr ganzer Körper zu zucken und sie brach zusammen, dies passierte 5 Minuten später nochmal und dann weitere 5 Minuten nochmal. Nun kann sie das Bett nicht mehr verlassen weil sie sonst schlimme Übelkeitsanfälle bekommt oder ihr total schwarz vor Augen wird. Ich mache mir wirklich total Sorgen und hoffe jemand von euch kann mir helfen das ich ihr wenigstens ein bisschen helfen kann 😕

Freundschaft, Drogen, Cannabis, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Ecstasy
9 Antworten
MDMA/ XTC Kater?

Hallo,

Ich habe am freitag zum ersten mal MDMA und etwas Speed genomen!

MDMA in der Form von einer Pille die wohl 250mg enthielt und Speed 2 kleine lines schätze ca.1g

Das ganze begann freitag abend und ging bis samstag mittag ( das MDMA hab ich auf 4 portionen aufgeitelt und ich denke nicht das ich die ganze genommen habe also ich denke es waren 150 - 200mg) in der nacht und am morgen ging es mir echt gut.

Als ich dann Samstag Mittags daheim war hat ich die ersten Kreislaufprobleme ( nichts das mich wirklich beunruhigt hätte schwitzen hitzewallungen und leicht wackelige beine aber nicht so stark das ich das gefühl hatte bewusstlos zu werden)

Samstag in der nacht konnte ich dann bedingt schalfen ( ca.5 stunden mit pausen)

Sonntag ging es mir körperlich etwas besser habe dann versucht sport zu machen um dem kater etngegen zu wirken aber habe davon dann wieder kreislauf probleme bekommen. ( Bin das aber wohl auch etwas zu rapide angegangen...fußball bei 35 grad außen temperatur)

Jtz zu meiner eigentlichen frage, heute montag geht es mir körperlich eigentlich recht gut teilweise leichte kopfschmerzen und konzentrationsschwächen ( konnte aber gestern sehr gut 8h schlafen) ich bin normal arbeiten (nicht körperlich anstrengen) aber psychisch sehr schlecht!

Ich habe ständig angst das ich wegen der zu hohen dosierung körperliche (lese ständig etwas von einem lebensbedrohlichem serotonin syndrom?) und psychische folgeschäden habe und generell eine starke depressive verstimmung ( körperlich zittere ich leicht und bekomme schnellen herzschlag aber immer nur wenn die angst kommt daher schiebe ich das mal eher auf meinen kopf)

Und ein starkes gefühl von einsamkeit (sry mir fällt kein besserer begriff ein) ich habe ständig das bedürfniss in kontakt mit allen meinen freunden zu sein ( was ich auch tue und die das montags vormittags wohl eher nervt als freut :-)) weil ich angst habe sie können mich nachdem wochenende nicht mehr leiden und nur solche gedanken in meinem kopf

Sollte ich mir sorgen machen und einen arzt aufsuchen oder denk ihr es is der berühmte MDMA Kater und es legt sich wieder?

Da ich leider von haus aus eine sehr ängsliche person bin (hypochonder...etc aber sonst keine psychischen probleme) komm ich jetzt nicht darum hier mal reinzuschreiben da ich bereits die letzten tage hier von ähnlichen nfällen lese und da ganz gute antworten dabei waren

Gesundheit und Medizin, Ecstasy, MDMA
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ecstasy

Wie kommt man von ecstasy wieder runter?

5 Antworten

unterschied mdma und ecstasy? frageee

8 Antworten

zunge abgebissen, mund voller wunden (ecstasy)

15 Antworten

Antibiotika UND ecstasy? gefährlich?

12 Antworten

MDMA bei Erkältung (Bronchitis)?

8 Antworten

Gelber schleim im hals nach Ecstasy und Amphetaminen?

1 Antwort

Ecstasy Kater seid 1 Woche total abestumpft

12 Antworten

unterschied zwischen ecstasy und lsd?

4 Antworten

Nach Ecstasy Konsum am nächsten Tag immer noch "high"?

6 Antworten

Ecstasy - Neue und gute Antworten