Was kann ich tun?

Hallo,

ich habe ein ganz großes Problem und das eigentlich nicht seit Heute. Ich bin sehr schlecht in Englisch und das dramatisier ich nicht nur, sondern wirklich unterstes Niveau. Das hat seine Gründe, die mir eigentlich auch sehr persönlich sind, aber die ich trotzdem mitteilen möchte, damit ihr mich versteht.

Ich war neun Schuljahre also von der ersten Klasse an auf einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen, gefangen. Ein AOS-F Verfahren durch das SPZ, hat das damals so entschieden und ich konnte mich auch die Jahre nicht wehren. Ich fand den Unterricht auf der Förderschule grausam, das war gar nicht mein Niveau und ich hatte das Gefühl, dass man beim Lernen gar nicht so wirklich weiter kam.

Mit der 10. Klasse, bin ich dann zu einem Berufskolleg gewechselt und habe dort meinen Hauptschulabschluss nach Kl. 9, ebenso wie nach Kl. 10 mit Erfolg bestanden und machte meine mittlere Reife im letzten Schuljahr, auch das mit Erfolg. Gute Noten (außer in Englisch mit einer drei auf würgen) und der Quali zum Besuch der Gymnasialen Oberstufe. Nun gehe ich in die 11. Klasse, alles läuft eigentlich topp, außer Englisch. Die Note in dem Fach sieht anders als berauschend aus und ich habe wirklich zu kämpfen. Fühle mich dermaßen überfordert. Da sind Themen an der Tagesordnung, die dem des Deutschunterrichts stark ähneln und auch die Sprache ist viel gehobener. Ich hatte nie was besseres, seit dem ich aufs Berufskolleg gehe, als eine drei in Englisch, doch nun sieht es wirklich dunkel für mich aus. Ich versuche zu üben und es gelingt mir nicht, da ich einen jahrelangen Rückstand habe und ich fühle mich wie der größte Looser. Ich habe echt Angst, dass mein Traum vom Abi nur wegen Englisch platzt (Englisch ist zum Glück kein Prüfungsfach). Ich bin so sauer und traurig, dass mir solche Steine mit der Förderschule in den Weg gelegt wurden. Ich fühle mich damit allein.

Darum möchte ich euch fragen: Was soll - oder besser gesagt: Was kann ich tun? Kann ich nicht damit gegen das Bundesland vorgehen. Kein Spaß. Ich bin jetzt keine Schülern, die nur mit biegen und brechen diese Abschlüsse geschafft hat. Ich habe was auf dem Kasten. Und habe mich da selbst hochgearbeitet. Nur jetzt fühle ich mich total verzweifelt, gerade durch den Lockdown.

Danke fürs Lesen.

Englisch, Schule, Abitur, Inklusion, Oberstufe, Berufliches Gymnasium, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Welchen Leistungskurs kann man am besten wählen?

Ich gehe in die 11 Klasse eines beruflichen Gymnasiums in Niedersachsen und bekomme somit BRC automatisch als Leistungskurs. Ich muss jedoch von den 3 Hauptfächern noch 2 als Leistungskurs wählen und bin mir ziemlich sicher, dass ich bestimmt englisch nehmen werde als einen davon. Die Frage die ich mir nun Stelle ist ob Deutsch oder Mathe als Leistungskurs nehme, weil ich beides nicht wirklich gut kann. Im Abschlusszeugnis der Realschule hatte ich zwar in beiden eine 3 aber normalerweise war bzw bin ich in beiden Fächern immer im 4 Bereich gewesen. In Mathe war ich auch öfters auf 5 und hatte das auch dementsprechend auf dem Zeugnis so in der 5 und 6 Klasse. In Deutsch ist mein Problem, dass ich nicht wirklich gut darin bin Texte zu schreiben wie Erörterungen und was man noch so alles macht. In Mathe ist mein Problem, dass ich häufig gar nicht erst mit komme und auch mit wöchentlicher Nachhilfe waren meine Noten nicht wirklich ich konnte mich zwar von einer 5 auf eine 4 verbessern aber das war auch schon die einzige Verbesserung. In Mathe war es auch teilweise so, dass ich bei der Nachhilfe alles super hinbekommen habe und auch keine Fehler hatte aber dann am Ende trotzdem eine 5 geschrieben habe.

Ich denke die 3 auf dem Zeugnis lagen auch daran, dass ich in jeder Abschlussprüfung eine 2 hatte, aber die Matheabschlussprüfung war sehr einfach, weil wir unsere Formelsammlung hatten und quasi nur anschreiben mussten und zahlen einsetzen mussten. In Deutsch weiß ich ehrlich gesagt selber nicht wie ich es hinbekommen habe, weil ich normalerweise immer 4 in Aufsätzen habe und die Abschlussprüfung ein Aufsatz war. Es war der beste Aufsatz den ich je geschrieben habe. Aber kaum war ich auf dem beruflichen Gymnasium hatte ich wieder 4 in den Aufsätzen. Dass ist zwar ein sehr langer Text, aber das sind meine Probleme mit den beiden Fächern und ich hoffe jemand kann mir Tipps geben welches Fach besser als LK für mich geeignet wäre.

Lernen, Schule, Abitur, Berufsschule, Oberstufe, Berufliches Gymnasium, Leistungskurs, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Abi oder Beruf?

Hallo,

ich bin zurzeit auf einem Gym. (G8) und wiederhole die 10 Klasse, da ich davor sehr oft gefehlt habe und von der 10 Klasse kaum was mitbekommen habe und auch schlechte Noten hatte. Ich habe jedoch die Schule auch gewechselt und wiederhole wo anders. Die Schule hat sehr hohe Ansprüche und allgemein spricht es sich auch rum, dass die Schule eines der schwersten Schulen aus der Umgebung sei. Ob es jetzt stimmt weiss ich nicht. Bin seit 4 Monaten auf der Schule und ich bin echt schlecht, so ein Freundeskreis habe ich auch dort nicht finden können. Zudem habe ich sehr schlechte Erfahrungen auf meiner alten Schule gemacht, was mich bis heute noch stark mitzieht. Psychologische Hilfe hatte ich bis jetzt noch nicht.

was mir sehr stark auffällt ist einfach, dass ich es mündlich noch so grob schaffen kann, aber in den Klausuren total schlecht bin und ich mache mir Gedanken, da ich glaube, dass ich es nicht mehr schaffen werde, mein Abitur zu schreiben und mich macht das traurig, da ich studieren wollte. Physik, Religion, Kunst, Geschichte sind Nebenfächer und die habe ich bis zur 12 Klasse. Hauptfächer sind Mathe, Latein, Englisch (fällt nach der 10 Klasse weg) sowie auch Geo, Bio, Chemie, Deutsch. Politik.

Alleine in Physik bin ich die schwächste im Kurs und habe eine 3- mündlich und ich komme in letzter Zeit garnicht mehr mit und die Lehrerin weiss auch nicht weiter,... es wird sich aber in der 11. und 12 nicht verbessern, dass heisst mündlich werde ich immer schlechter. In Latein habe ich in der Klausur eine 5 geschrieben, Mündlich stehe ich 2-3 er Bereich. In Englisch habe ich eine 5- geschrieben, Mündlich 4(-)...,

Ich habe schon fast überall Nachhilfe und es läuft nicht. Die Lehrerin meinte, dass ich mich nur bei Hausufgaben melde und so bei Sachen im Unterricht nicht. Ja, weil ich es nicht verstehe... ich habe kein Partner neben mir sitzen, da wir eine ungerade Zahl sind. Wenn ich die anderen was frage oder so bringt es ebenfalls nichts, weil die viel zu schnell sind und sowieso immer weg schauen.

das heisst meine Noten in der 10 Klasse auf dem Zeugnis werden garnicht gut sein... ob ich in die 11 versetzte werde weiss ich auch nicht.
ich habe mir überlegt auf ein berufliches Gymnasium wie Rbz zu wechseln aber da bin ich mir auch nicht sicher, ob die mich überhaupt annehmen würden. Angeblich soll es da leichter sein. Ich darf sowieso nicht mehr wiederholen, da es nur einmal erlaubt ist... ich weiss nicht mehr weiter. Wenn ich nicht in die 11 versetzt werde, habe ich sowieso ein schlechtes Zeugnis in meiner Hand. Was soll ich damit anfangen? Ausbildung werden sie mich auch nicht annehmen.. oder könnte ich auf der Realschule nochmal wiederholen? Falls ich nicht versetzt werde und auf eine Gesamtschule muss, kann ich trzd iwie mein Abi schreiben? Bin aus Schleswig Holstein.


Beruf, Schule, Noten, Abitur, Gymnasium, Berufliches Gymnasium, Oberstufe Gymnasium, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Schule pausieren möglich?

Hello Friends,

Ich bin 19 Jahre alt und gehe derzeit auf ein berufliches Gymnasium. Ich habe mich mit meinem guten Real Abschluss dort beworben um mein Abitur zu machen. Leider ist seitdem ich auf dieser Schule bin alles schief gegangen. Ich war am Anfang der 11. Klasse sehr lange krank... Konnte den Stoff nie wirklich nachholen. Zwischendrin war ich auch immer mal nicht da, wodurch ich nur noch mehr den Anschluss verloren habe...Ich bin trotzdem in die 12. Klasse versetzt wurden, weil ich dachte da wird alles besser... Am Anfang dieser wurde ich wieder sehr lange krank und schaffe es einfach nicht alles nachzuholen... Meine "Freunde" habe ich auch dort alle verloren, weil sie von mir einfach nur noch genervt sind, anscheinend weil ich nie da bin. Mir selbst macht es keinen Spaß mehr dorthin zu gehen und ich suche immer Gründe Zuhause zu bleiben. Ich habe auch keine Motivation mehr irgendwas zu machen da ich es einfach nicht schaffe alles nachzuholen und ich auch von meinen angeblichen Freunden keine Unterstützung bekomme und ich auch behandelt werde als könnte ich eh nichts. Für mich wäre das beste einfach von dieser Schule zu gehen und einen Neuanfang zu starten. Ich hatte den Plan mir nun eine neue Schule zu suchen die die gleiche Fachrichtung hat wie ich jetzt habe hat. Solch eine ist sogar ganz in der Nähe. Außerdem möchte ich aber jetzt das Jahr pausieren und erst zum neuen Jahr dort noch mal die 12. Klasse anfangen. Natürlich würde ich in der Zeit arbeiten gehen um mich abzulenken und auch gleichzeitig noch Stoff nachholen und üben damit ich dann im neuen Schuljahr gut starten kann. Ich frage mich nur ob das so möglich ist.

Danke für eure Antworten.

LG Elli

Schule, Berufliches Gymnasium, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Bewerbung für ein Berufliches Gym für Gesundheit und Sozialwesen?

Hi ich bin jetzt ende der 10 Klasse und es wird Zeit, dass ich mich an einer neuen Schule bewerbe. Nur leider liegt es mit überhaupt nicht Bewerbungen zu schreiben. Ich möchte euch also fragen ob man diese Bewerbung so abschicken kann oder ob ihr noch Vorschläge habt wie ich es besser machen kann.

          Bewerbung um einen Schulplatz

 

Sehr geehrte Frau ...

 

da ich die Allgemeine Hochschulreife anstrebe und zum anderen großes Interesse im Umgang mit Menschen habe, möchte ich mich hiermit bei Ihnen um einen Schulplatz für das Berufliche Gymnasium für Gesundheit und Sozialwesen bewerben.  

 

Derzeit besuche ich die zehnte Klasse der …. welche ich im Sommer 2020 mit dem Realschulabschluss abschließen werde.

 

Nach eigener Recherche und einer  positiven Weiterempfehlung wurde ich auf Ihre Schule aufmerksam. Außerdem hatte ich bereits die Möglichkeit ihre Schule am Tag der offenen Tür zu besuchen und mir ein eigenes Bild von Ihrer Schule zu machen. Ich erhoffe mir mein Abitur an Ihrer Schule erfolgreich abschließen zu können um somit mein Wunschstudium anstreben zu können

Meine Freunde würden mich als eher ruhig und zurückhaltend beschreiben aber auch als freundlich, pünktlich und hilfsbereit.

 

Ich würde mich sehr über eine Aufnahme bei Ihnen freuen

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 Was haltet ihr davon, kann man das so lassen ?

Danke schonmal für eure Hilfe.

 

               

Schule, Bewerbung, Berufliches Gymnasium, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Nach der 10. Klasse eine Berufsausbildung oder das Abitur machen?

Ich bin mittlerweile 23 Jahre alt und mache derzeit die mittlere Reife über den zweiten Bildungsweg. Ich konnte aufgrund von Krankheit die 10. Klasse damals nicht abschließen. Jetzt geht es mir aber wieder gut. Nachdem ich bemerkt habe, wie wenig man beruflich mit einem Hauptschulabschluss erreichen kann, habe ich mich entschlossen, die 10. Klasse nachzuholen. Das macht auch Sinn, denn ich möchte entweder eine Ausbildung als Rinderwirtin oder als tiermedizinische Fachangestellte/Tierarzthelferin machen. Voraussetzung dafür ist die mittlere Reife.

Was ich mir wünsche, ist, nach meinem Abschluss aufs berufliche Gymnasium zu wechseln, um das Abitur zu machen, damit ich studieren gehen kann.

Ob ich Ausbildung und Abitur unter einen Hut kriege, ohne das eine Sache leistungsmäßig schlechter ausfällt, weiß ich nicht. Ich denke aber, das ich beides zusammen nicht hinkriegen werde. Deswegen wäre es wohl besser, eins nach dem anderen zu machen, doch was als erstes? Ich werde ja nicht jünger und muss auch mal Geld verdienen.

Meinen Abschluss habe ich nächsten Sommer in der Tasche wenn alles so wie jetzt weiterläuft. Ich bin fleißig, strenge mich an und habe gerade einen Notenschnitt von 2,5 den ich aber noch verbessern möchte.

Habt ihr einen Rat oder auch persönliche Erfahrungsberichte für mich? Wird auf dem beruflichen Gymnasium viel Wert auf mündliche Mitarbeit gelegt?

Freundliche Grüße, Tamina

Schule, Abitur, Berufliches Gymnasium, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Berufliches Gymnasium