Ist es möglich das sich die Haut ein bestimmtes Material entsprechend anfühlt (Umfrage)?

Ist es möglich das sich die Haut ein bestimmtes Material entsprechend anfühlt? Das sich die Haut z.B. dem Material einer Bettdecke entsprechend anfühlt.

Bis vor paar Jahren hatte ich einen Arbeitskollegen gehabt dem ich täglich meine Hand gegeben habe, eines Tages hat sich seine Haut anders angefühlt als sonst, also der Farbe orange entsprechend und ca. 9 Tage später der Farbe hellblau entsprechend. Wie ist das möglich? Er hatte ein anderes Hautgefühl als sonst, vielleicht hat er Zuhause etwas hellblaues mit orange (z.B. Bettdecke, Schlafsack, Sitzsack usw.), was er damit gemacht hat, weiß ich leider nicht.

Habt Ihr schon mal etwas gemacht, wodurch Ihr ein anderes Hautgefühl bekommen habt und sich Eure Haut seitdem so anfühlt? Wenn ja, was habt Ihr gemacht? Wie ist Euer Hautgefühl jetzt?

Ich habe eine Synästhesie, bei mir funktioniert es so:

  • platziere in Adobe Photoshop mein Gesicht (10x11 Pixel) auf einen Schlafsack
  • behalte das Bild mehrere Sekunden in Blickfeld
  • Hinterher fühlt sich meine Haut dem Material und dem Farben des Schlafsacks entsprechend an.
Nein 50%
Ja, bei mir ist es eine Synästhesie 25%
Weiß ich nicht 25%
Ja, ist möglich 0%
Ja, ist bei mir so (Welches Hautgefühl?) 0%
Ja, bei mir war es etwas privates und geht keinen etwas an 0%
geheim, Menschen, Farbe, Körper, Haut, Leder, Psychologie, Baumwolle, Fühlen, Material, Privat, Synästhesie, geschmeidig, Kunstleder
3 Antworten
Was macht ihr, um Plastik zu vermeiden?

also ich :

Badezimmer

  • Seifenstück statt Plastikspender
  • DIY- Reinigungsmittel/ Kosmetik
  • Festes Shampoo z.B. Alepposeife
  • Festes Duschgel ( gibts z.B. bei Lush, The Body Shop, Amazon)
  • Alte Mascarabürsten an die Igelhilfe Rotenburg spenden
  • Bambuszahnbürsten
  • Keine Kosmetika/Reinigungsmittel kaufen, die Mikroplastik enthalten
  • Zahnseide aus Wachs und ohne Plastikgriff
  • Zum Abschminken Wattepads aus Baumwolle ( kann man auch selbstnähen) oder alte Textilreste verwenden.
  • Statt Tampons - Menstrautionstasse oder Binden aus Stoff
  • Epilierer/ Rasierer aus Metall/ Rasierhobel statt Plastikeinwegrasierer

Lebensmittel

  • Obst, Gemüse & Brot ohne Plastikverpackung kaufen ( örtl. Bauer, Wochenmarkt, saisonales Obst tiefgefrieren) oder am besten selbst anbauen. Dazu Jutebeutel, Einmachgläser, Brotdosen, Gemüsenetze mitbringen.
  • Glasflaschen, Leitungswasser oder selbstgepresste Säfte statt Plastikflaschen oder Tetrapaks.
  • Wiederverwendbare Eiswürfelformer und Glasstrohhalme

Kleidung

  • Alte Textilreste ( auch z.B. von Kissenhüllen) als Putzlappen recyceln
  • Beim Kauf auf Naturmateralien wie Baumwolle oder Leder setzen statt Polyester, Polyamid oder Nylon
  • Secondhand kaufen und verkaufen bei Ebay (Kleinanzeigen), Kleiderkreisel, Flohmärkten, Momox/Rebuy und Secondhandläden

Schreibtisch

  • Mappen und Postits aus Papier/Pappe
  • Klebeband aus Papier ( gibts beim Onlineshop Lastingthings)

Unterwegs

  • Stofftaschentücher aus Baumwolle
  • Alte Tüten als Müllbeutel recyceln
  • Jutebeutel statt Plastiktüte
  • Streichhölzer statt Feuerzeuge
  • Selbst Geschirr zum Imbiss mitnehmen
  • Sachen die doppelt und dreifach in Plastik verhüllt wie z.B. Kinder Schokobonobons, Frit Kaugummi oder Capri Sonne vermeiden
Obst/Gemüse unverpackt kaufen 53%
Jutebeutel statt Plastiktüte 20%
Keine Plastikflaschen mehr 20%
Weniger Kosmetik kaufen 7%
Gesundheit, Recycling, Umweltschutz, Ernährung, Kunststoff, Umwelt, Geld, Politik, Alltag, acryl, shoppen, Baumwolle, bioladen, Gewissen, Konsum, Nachhaltigkeit, Plastik, polyamid, Polyester, Hipster, upcycling, zero waste
15 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Baumwolle