Formil Waschmittel Überschätzt?

Hallo,

obwohl ich denke, es ist dasselbe wie im Rewe, habe ich jetzt die beiden Formil Flüssigwaschmittel gekauft. Ganz einfach weil da nicht Ja draufsteht.

Ich habe Formil Fein und Formil Aktiv.

Also erstmal erwähnt niemand den penetranten Geruch im Netz, man hört immer nur von den Tests. Dabei sind das die Ultra Versionen dieses Waschmittels und daher auch teurer. Man erfährt nicht mal, dass Formil Aktiv flüssig aus dem Sortiment genommen wurde. Man fragt sich langsam, wozu das Internet noch gut ist.

Also trotz halbvoller Waschmaschine ging ein Fleck aus einem Cashmere/Baumwoll Pullover nicht mit Formil Fein raus. Und man braucht wirklich keinen Weichspüler, und muss mit viel Wasser spülen, somit fällt das Feinwaschprogramm eigentlich flach. Man muss daher sehr genau dosieren. Demnach steht für mich eine Hochzeit an (kleiner Scherz).

Das Fein entspricht - bis auf dem Geruch, dem für Schwarz und hat somit eine Testnote von 2,9. Das Aktiv flüssig hat eine 3,4 bekommen. Allerdings auf Grund des Umweltschutzes so schlecht.

Das Aktiv Pulver mag so gut wie ein einfaches Markenwaschpulver sein, das konnte aber auch schon das Ja Pulver vor 15 Jahren.

Das Aktiv flüssig wäscht ganz gut, ist nicht wirklich stark aber schäumt dafür sehr stark.

Die Probleme haben sich nicht geändert. Flüssiges Waschmittel wollen alle aber es lassen sich die Inhaltsstoffe nicht so einfach verarbeiten, dazu sind Konservierungsmittel nötig.

Und man kann aber doch nicht im Netz von Formil und Tandil schreiben, und dann ein ganz anderes Kaufen, als das welches getestet wurde. Und der penetrante Geruch beim Formil wurde nicht erwähnt.

Das Pulver für 3,99 dürfte den Schulnoten 2,3-2,4 tatsächlich entsprechen. Es ist aber ziemlich sicher dasselbe wie das im REWE, auch gibt es dort das Formil Aktiv flüssig Vollwaschmittel noch. Aber es schäumt sehr stark!

Nur die Spezialpulver können aber meiner Meinung nach mit den Markenwaschmitteln mithalten. Zumal immer der Vergleich mit Persil kommt, es ist ein ganz anderer Hersteller, aber bei Persil geht man von Pulver aus. Und die Packungen sehen sich ähnlich.

Jedenfalls hat sich beim Testwaschen gezeigt, dass das Formil Aktiv flüssig ausreicht, um eine Verfärbung bei Neuer Kleidung wieder wegzubekommen. Ich habe das Markenwaschmittel deswegen weggeworfen, aber nicht bedacht, dass ich die Verfärbungen wieder loswerden möchte. So kam ich zum Formil Sortiment.

Auch der Preis/Leistungssieger Formil Color ist als Flüssigschmittel ebenfalls zu schlecht. Es nützt nichts, man muss das Pulver kaufen.

Ich kann mich aber eines Besseren belehren lassen. Witzig ist aber, dass ich hier im Haus maximal Lenor Flüssigwaschmittel sehe. Niemand hat ein Pulverwaschmittel, soweit ich das sehen konnte. Und Formil ist natürlich auch dabei. Daher waschen alle mit einem schlechten Waschmittel, das als Vollwaschmittel noch schlecht für die Umwelt ist. Aber solange sich alle dabei wohl fühlen, ist es ja okay.

waschen, Waschmittel
3 Antworten
Waschen von Badeanzug mit Fluorofarben, ohne auszubleichen?

Habe einen schönen Badeanzug - Marke seafolly, hochwertiges Material - gekauft, mit bunten leuchtenden Farben (blau, orange, gelb, grün etc.). Jetzt habe ich am Etikett gelesen, man soll ihn "vor dem ersten Tragen mit kaltem Wasser waschen", damit die Farben nicht so stark bleichen.

Erschreckend fand ich den Hinweis: "Wash in cold water before wearing. Fluoro colours fade." Also: Fluorofarben bleichen aus bzw. werden blasser. Damit muss ich wohl nun rechnen.

Den Hinweis: "Wash in cold water before wearing." verstehe ich so, dass durch das "Waschen mit kaltem Wasser" das Ausbleichen lediglich nicht so stark ausfällt, aber nicht ganz zu verhindern ist.

Dazu stellt sich mir gleich eine zweite Frage, nämlich, ob das Waschen mit kaltem Wasser vor dem ersten Tragen mit oder ohne (natürlich Fein-) Waschmittel erfolgen soll.

Weiß jemand bzw. hat jemand Erfahrung mit solchen farbenfrohen Badeanzügen/Bikinis mit sog. Fluorofarben, die man ja normalerweise mehrere Stunden im Schwimmbad trägt, meist auch noch in chloriertem Wasser, was ja nicht gerade gewebefreundlich ist.

Bei normalen Textilien ist mir bekannt, dass man diese z.B. mit Essig im letzten Spülgang in der Farbe auffrischen bzw. vor dem Ausbleichen schützen kann. Aber für im Wasser zu tragende Textilien (hier Polyamid/Polyester + Elastan) kenne ich keinen Trick.

Für Hinweise und Ratschläge vielen Dank im Voraus.

Chemie, Gesundheit und Medizin, Physik, Waschmittel, Handwäsche, Ausbleichen verhindern, Waschgel, waschen trocknen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Waschmittel

Alternatives Flüssigwaschmittel in Miele Twindos?

4 Antworten

Kein Waschmittel zur Hand... gibts eine Alternative?

18 Antworten

Flüssigwaschmittel - wohin damit?

13 Antworten

Ist es besser, Waschmittel direkt in die Waschmaschine auf die Wäsche zu tun?

18 Antworten

Wie wäscht man schwarze Wäsche?

12 Antworten

Waschmittel - Welches steckt hinter den Discounterwaschmitteln?

7 Antworten

Waschmaschine stinkt trotz Reinigung immernoch

8 Antworten

Welches Waschmittel kommt wo rein?

5 Antworten

Waschmitteldosierer!

11 Antworten

Waschmittel - Neue und gute Antworten