Frage über paranormales/wesen/geister?

Sorry wird etwas lang. Merkwürdiges passiert letzte zeit. Schreibe über handy, also wegen tippfehler tut mir leid. Hauptsache ihr versteht mich. Brauche rat oder keine ahnung info von erfahrenden leuten die sich damit gut auskennen. Obwohl ich ungläubig bin aber offen für alles, passieren mir unerklärliche dinge. Also ich meine ich glaube nicht an gott, bin aber kein atheist, doch ziemlich skeptisch. Nun zu dem was mir passierte.

Vor zwei tagen um ca. 4:00 morgens klopfte es richtig aggresive an die schallosienen (aussen). Also fenster war auf kippe, schallos ganz zu. Wohne im 2. Stockwerk. 5mal aggresive/schnell und das 3 mal hintereinander. Ein vogel schliess ich aus. Ich bin aufgesprungen und meine 4 jährige tochter hörte es auch. Sie schlief nebenmir. Hab natürlich erst an einbrecher gedacht. Aber so doof kann er ja nicht sein. Im wohnzimmer waren die schollos oben. Das war aber ziemlich laut. Konnte dann nach nicht schlafen. Also nacht erstmal überstanden. Am morgen habe ich es dann doch noch locker gesehen und hab mir eingeredet, dass es nur einbildung sein kann. Ja jetzt die nächste nacht. Kinder liegen im bett und ich schau noch fernsehen. Ich hole mir noch was zu trinken und höre im flur 3 schritte :(. Ich war mir erst ziemlich sich einer der kidis ist wieder wach. Ging zu flur (schitt) keiner. Dannach ins Kinderzimmer und sehe die kinder schlafen tief und fest. 85 qm Wohnfläche. Ich dachte nun mädchen drehst du durch oder was. Kein alkohol oder sonstiges. Die Schritte waren auch deutlich und klar zu hören. Ich fing an im net zu rechachieren. So richtig werd ich nicht schlau. Wie gesagt ist meine Weltanschauung eher ungläubig und damit habe ich jahrelang keine probleme gehabt. Nachts allein zuhause kein problem. Das einzige womit ich mich beschäftigte, war das klarträumen/luzides träumen. Aber das hatte ich seit meiner kindheit. Dadurch fällt es mir noch leichter realität und traum schnell zu unterscheiden.

Ds für antworten

Esoterik, Aura, Medium, paranormal, Psyche
7 Antworten
ist es ein Fall für den Arzt?

Hey,

es ist mir irgendwie nie so wirklich aufgefallen bzw. habe ich dem nicht so die aufmerksamkeit geschenkt.

Nun sind mir 2 Dinge aufgefallen. Das eine ist, das ich, wenn ich irgendwo gerade ausschaue ich wie so einen Punkt sehe, der aber eigentlich gar niergends ist. Er ist nicht Farbig sondern es sieht eher so aus, als hätte man diesen kleinen bereich Zensiert und der wandert. Er wandert, wenn ich dort hin Starre wo ich ihn sehe und er wandert, wenn ich mit meinen Augen mitschaue. Ich dachte am Anfang es käme davon weil ich irgendwo in ein Licht geschaut habe (man kennt das ja, wenn man in die Sonne schaut) aber es tritt dann auch auf, als ich abends im Bett lag und die Decke anschaute. Dabei habe ich weder Kopfschmerzen, noch ist mir übel noch sonst was. Das habe ich jetzt eher schon länger.

dann das 2. was jetzt eher seit wenigen Monaten vorkommt ist, dass ich an den Fingerspitzen so kribbeln bekomme. Die Fingerspitzen sind nicht taub, also wenn ich da mit einer Nadel rein steche spüre ich es. Es fühlt sich so an, wie wenn beispiel der Fuss einschläft und kurz vor dem aufwachen ist. Dann kribbelt es ja so ganz leicht. Vor ca. 2 h war es nur der Zeigefinger an der linken Hand. Und dann waren es alle Finger an beiden Händen bis auf die beiden Dauben.

Das hatte ich auch schon vermehrt, ging aber immer wieder weg innerhalb paar Stunden.

Das ich ab und an so einen komischen zensierten Punkt sehe (besteht meistens aus einen grossen und daneben einem kleinen Punkt oder den Punkt als Fleckform) war mir lange nicht so aufgefallen das es gar nicht ,,hingehört'' oder es normal ist sowas zu sehen. Aber es hat mich ja auch nicht beeinträchtigt. Nur das diese Finger so blöde kribbeln nervt auf dauer denn bei allem was man macht spürt man es.

Was denkt ihr, ist sowas ,,normal'' oder eher nichts schlimmes, oder sollte ich damit eher mal zum Arzt gehen und es ansprechen?

Danke schonmal.

Augen, sehen, Krankheit, Arzt, Aura, Gesundheit und Medizin, Kribbeln, Taubheit, Tumor
1 Antwort
Wie soll mein Leben mit einer solchen Erkrankung weitergehen?

Bereits seit mehreren Wochen habe ich einige Beschwerden die mein Leben ziemlich auf den Kopf stellen. Ich spaziere unbeschwert durch die Welt und bekomme oftmals garnicht ein sich annäherndes Auto oder ähnliches mit, bin oft tollpatschig und überschlage mich beim Sprechen ab und zu. Hinzu kommen manchmal Sehstörungen wie ein Flackern im Blickfeld, daraufhin habe ich starke Kopfschmerzen. Hin und wieder tun mir Arme und Beine weh und ich wurde von meinem Freund darauf hingewiesen das ich oftmals schwächele. Wenn ich auf dem Bett liege und aufstehen mag, kann man mich praktisch wieder umkippen wie einen Sack Reis. Heute morgen habe ich beinah einen Unfall gebaut, musste mich danach aufgrund Übelkeit und Schwindel auf eine Fensterbank setzen und mein Freund hat mich zu Fuß abgeholt. Allein lässt er mich praktisch nirgendswo, an der Treppe nahm er meine Hand und war wieder krank vor Sorge. Ich hab mich kurz darauf von der Schule abmelden lassen (vier Stockwerke herunterlaufen war dank zitternder Beine die Hölle) und bin zu meiner Hausärztin gegangen.

Diese hat mich befragt und untersucht, sowie ein paar Tests mit mir durchgeführt. Ich habe ihr alles erzählt, und meinen gesunden Lebensstil kennt sie. Für mein Alter (Seit Samstag 19) bin ich denke ich ok, trinke nicht und nehm auch nichts, rauche nicht oder sonstiges. Nach einer Blutabnahme hat sie mir eine Überweisung für einen Neurologen mitgegeben. Der Verdacht: "Migräne mit Aura". Migräne kenn ich, aber Aura war mir neu. Ich hab mich durch Google praktisch schon mit Sorgen und Verrücktmacherei infizieren lassen. Dinge wie "Betroffene haben eine 50%-ig höhere Chance einen Herz- oder Hirninfarkt zu erleiden" oder "Schmerzen, bei denen man sich den Tod wünscht" sowie "Ein normales Leben ist nicht möglich, zu schlimm sind die Empfindlichkeiten gegen Licht und Co." haben mich zum weinen gebracht.

Denn ich liebe mein Leben. Mache eine gute schulische Ausbildung, habe super Freunde und vorallem den besten Freund den sich ein Mädchen wünschen kann. Wir haben so viel miteinander durchgestanden und sind unzertrennlich. Zudem sind wir beide leidenschaftliche Gamer/Zocker. Zu gerne sitzen wir abends oder generell bei schlechtwetter mal zusammen und spielen League of Legends oder anderes, ich spiele auch so gerne Osu! und gehöre mit zu den besten dort. Natürlich habe ich da mit lauter Musik bzw. viel Sound zu tun, doch nun habe ich echt Angst das aufgeben zu müssen falls sich der Verdacht bestätigt. Kann ich dann auch nicht mehr die Gamescom besuchen oder andere Events? Und was wird aus meinem anderem Hobby, dem Cosplayen? Vorallem dieses Jahr habe ich bei der Gamescom recht großes vor und stecke schon in den Vorbereitungen, aber meine momentane Laune seit dem Arztbesuch ist zum heulen und am liebsten würde ich alles hinschmeißen. Ich hatte niemals gedacht das ich vielleicht einmal an so etwas erkranke, denn ich hab bisher immer gesund gelebt und alles...Bitte helft mir...

Leben, Migräne, Krankheit, Aura, Gesundheit und Medizin, Migräneaura
3 Antworten
Freund meinte, ich hätte Spiritmagie?

Zu allererst: auf dumme Kommentare, die diesen „Hokus Pokus“ nicht glauben, kann ich gerne verzichten.

Hallo, heute in der Schule meinte ein guter Freund von mir, der sich 1. schon länger mit Magie und so beschäftigt, und 2. von sich selbst behauptet, ein Dämon zu sein, dass ich heute, als ich in der Schule gebetet habe (fragt nicht wieso) minimale Spiritmagie freigesetzt habe. Er kann Auren sehen und Magie spüren. Er sagte, diese wäre antik und sehr selten - dass ich sie in einem früheren Leben wohl mal gemeistert hatte, sie mir, jedoch, von jemandem, der eine okkulte Magie anwendet, die anderen die Kräfte stiehlt, zu ca. 99% abgeluchst wurde.

Er meinte außerdem, ich hätte, genau wie er, eine rote Aura, welche typisch für einen Dämon wäre.
Ich denke eigentlich nicht, dass ich ein Dämon bin... wie kann ich das feststellen? ;D

Ich beschäftige mich seit Längerem mit Magie, hatte bislang, allerdings, noch keine Erfolge. Naja... ich schaffe es teilweise, mich abzuhärten, Schläge zu verstärken, und meine Faust per Illusion mit Durchdringung zu versehen.

Habe folgende Fragen:
Was genau ist Spiritmagie? Ich denke man kontrolliert Geister dort, nicht?
Wie schaffe ich es, diese anzuwenden?
Ist sie okkult? Ich möchte so wenig mit Okkultismus zutun haben, wie möglich.
Wie lerne ich es, Magie bewusst, und vor allem effektiv einzusetzen?

Ahja mein Kumpel meinte außerdem, heute Nacht hätte ein sehr starker Magier von einem Berg aus versucht, ihn mit magischen Wellen zu töten. Ich würde meinem Freund gerne helfen, diesen Magier, im Gegenzug dessen, dass mein Kumpel mich trainiert, Magie anzuwenden, zu vernichten, damit wir gefahrlos Magie ausüben können.

Würde ich diesen töten, um meinen Kumpel zu retten, (ich bin evangelischer Christ), denkt ihr, würde Gott mich verstoßen?

Fühle mich aktuell sowieso etwas von ihm im Stich gelassen, allerdings meinte mein Freund als ich gebetet hatte, meine Aura wäre minimal engelsgleicher geworden.

Besagter Freund meinte auch, dass er niemals in den Himmel möchte, da einem dort wohl alle Emotionen abgeluchst werden. Was ist da dran?

Magie, Tod, Engel, Aura, Dämon, Emotionen, Gott, Kontrolle, Luzifer, Magier, Okkultismus, Satan, Zauberei
18 Antworten
Merkt ein Mann das eine Frau noch nicht verletzt bzw. Beziehungstechnisch keine schlechten Erfahrungen gemacht hat? Bzw. Beziehungstechnisch noch sehr rein ist?

Ich weiß es klingt vielleicht komisch, aber eine Freundin von mir hat schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht, wurde sogar Jahre lang von einem Freund geschlagen und wie Müll behandelt. Sie ist davon schon geschädigt und braucht wahrscheinlich lange bis sie in eine neue Beziehung gehen kann. Was meine Freundin mir aber immer wieder sagen kann und was auch stimmt, wer noch als "rein" beziehungstechnisch ist und wer schon ein heftiges Paket bzw. Verletzungen mit sich trägt ( Hoffe ihr wisst ungefähr was ich meine). Ich kenne nämlich einen Mann der mich mag und nach einer Zeit habe ich gemerkt das er sehr vorsichtig ist und sehr verletzlich herüber kommt. Meine Freundin hat ihn letztens das erste Mal getroffen (ich war da nicht dabei und habe ihr auch nichts von meiner Vermutung gesagt) und sie meinte das sie gemerkt hat das er sich eine Art Schutzschild aufgebaut hat und bestimmt schon verletzt bzw. enttäuscht von Frauen wurde. Da ich noch als beziehungs- "rein" gelte, merke ich das die meisten Männer die sich für mich interessieren alle ein Paket mit sich herum schleppen, also von früheren Beziehungen enttäuscht wurden, mindestens immer 8 Jahre älter sind. Meine Freundin meinte das die Männer schon merken ob eine Frau ein Paket mit sich schleppt oder noch "rein" ist. Was haltet ihr davon? Können Männer die gerade schlechte Erfahrungen bzw. Verletzungen haben, so etwas merken?

Männer, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sex, Paket, Aura, Freundin, Interesse, Liebe und Beziehung, Rein, verletzt, enttaeuscht, Erfahrungen
4 Antworten
Stille Migräne -Aura mehrmals monatlich?

Hallo, bin  ratlos , habe seit 25 Jahren unregelmäßige flimmerskotome 25 Minuten" "Geblitze" danach alles gut ohne Kopfschmerzen ab und zu ein wenig matschig !

Blutdruck während der Attacken 130/85 Puls 65. in den letzten 2jahren besonders im Sommer bekomme ich diese sehr unerfreulichen Attaken teilweise 4x im Monat war dann auch schon ein paar mal beim Augenarzt , wegen starker Lichtempfindlichkeit und mouches Volants (glaskörpertrübung), der stellte im rechten Auge einen innendruck von 23 fest , hat mir Tropfen verschrieben, 1jahr später r.18 l.17.Er meinte Augen sind Ok. Nun, bin sehr verspannt Nacken und habe ein Lipom auf dem linken Schulterblatt (halber Tennisball groß) Chiropraktiker und Chirurg meinte wenn’s nicht stört drinnen lassen. Bin Staub und Heuschnupfen Allergiker mal mehr , mal weniger ...Lasten und least meine Nase ist permanent verstopft.

Habe mir extra Sonnenbrillen machen lassen mit Seiten Schutz (bin kurzsichtig 4,5diop.) , ohne Brille ist mir zu hell und zu grell mit zu dunkel , schlechtes Licht (bewölkt , Dämmerung ) löst bei mir häufig diese Attacken aus , merken tue ich es schon 10 min davor schlechtes sehen ....dann das prisma sehen , der Blitz auch bei geschlossenen Augen der sich dann nach außen verzieht . Nervig besonders beim fahren oder in der Stadt -komme einfach nicht dahinter was ich falsch mache -Magnesium -Aspirin -Vitamin Tabletten alles probiert, außer den Neurologen habe ich mir erspart . Vielleicht weiß ja jemand Rat ?! Danke  (m.58j

Aura, Gesundheit und Medizin
2 Antworten
MIGRÄNE AURA wie ist das bei euch?

Hallo zusammen

Ich bin 24 und leide schon seit einigen Jahren unter Migräne (mit und ohne Aura) und nur Auras (also Migräne sans Migräne) falls euch das sagt.

Am Anfang hatte ich sehr angst und musste natürlich einige Untersuchungen machen MRT und alles war I.O

Ich wollte fragen wie äussert sich bei euch eine Aura? Weil die Aura selber ist für mich das schlimme besonders wenn sie nicht mit Kopfschmerzen eingeht weil sie Symtome immer sehr schnell einen Schlafanfall gleichen...

Meistens läuft es bei mir so ab das ich Migräne bekomme also den Schmerz und erst danach also während dem Anfall eine Aura. Das kann von schnellen 5 heftigen Minuten Sekunden bis über 30-60 Minuten dauern.

Die Auras sind unterschiedlich meistens sehe ich Wellen im äusseren Augenfeld / Punkte oder halt sonst zusätzlich verschwommen.

Manchmal ist mir schlecht, nicht von der Magen gegend aus sondern halt so Kopfschlecht wenn ihr wisst was ich meine.

Mein Herz spielt meist etwas verrückt, schlägt schneller, langsamer oder unregelmässig.

Mir ist schwindelig manchmal so heftig das sich alles dreht.

Ich bekomme auf dem Rechten Ohr ein pulssynchrones Ohrensausen.

Manchmal habe ich Muskelzucken oder Kribbeln

Taubheitsgefühle habe ich gottseidank nur selten.

Ich bin meist auch sehr verwirrt manchmal habe ich mühe zu sprechen

Das schlimme für mich ist die Migräne ohne Migräne also nur die Aura. Sie kommt meist aus dem NICHTS und überrascht mich. Gestern habe ich gemerkt das ich leicht Kopfschmerzen habe so ein Spannen nicht wirklich Migräne . Danach BOOM von der einen Sekunde auf die andere war mit speihübel ich fing an zu schwitzen und mir wurde ganz schwindlig. Mein Gaumen wurde taup alles kribbelte. Ich sag nicht mehr richtig. Als ich dann die Wellen sah war mir klar es war ne Aura.

Aber fühlt es sich bei euch auch manchmal so an als würdet ihr einen Epi Anfall bekommen oder einen Schlafanfall? oder Habt ihr manchmal auch das Gefühl ist werdet sterben?

Ich bekomm dann immer sehr angst hebe meine Arme und Grinse um sicher zu gehen das ich keinen Schlaganfall habe. mega doof ich weiss. Aber ich leide unter Panikattacken und ja das macht mir sowiso noch einmal mehr angst. und nein das ganze ist nicht mit einer Panikattacke zu vergleichen bitte versteht das ich hatte schon 100derte Panickattacke aber Auras sind was ganz anderes.

Könnt ihr mir vielleicht die Angst etwas nehmen? Was tut ihr gegen eine Aura? Ich kann leider keine Betablocker nehmen weil ich die nicht vertrage und mein Bluckdruck so nierig ist.

Danke im voraus

Gesundheit, Migräne, Psychologie, Aura, Gesundheit und Medizin, Psyche
1 Antwort
Aura,Krankheit Hilfe!?

Ich habe folgendes Problem ,

Seid mehreren Wochen/ Monaten sehe ich Umrisse um menschen , Tieren,Dingen(Dort aber schwächer) die Farben variieren zwischen blassen tönen , aber die umrisse sind gut erkennbar , ich habe auch schon mehrere Untersuchungen über mich ergehen lassen (MRT, VEP Visuell evozierte Potentiale (Sehnerv und Sehbahn),CT,Blutbild,Augendruck,Allgemein Augen ) überall kam heraus das mir nichts fehlt , langsam zweifle ich selber an meiner psychischen Stabilität (Ich ernähre mich gesund, rauche nicht , nehme Keine Drogen , Mache mäßig Sport) auch ein Psychologe sah mich an mit der Diagnostik ,,Dir fehlt nichts , du bist in einem Top Zustand,, aber warum dann dass alles (Ich bin erst 15) ich gebe zu ich befasse mich mit Eso-Kram aber an Chakren,Auren etc . War ich nie interessiert zumindest bis zu dem Zeitpunkt als ich anfing diese Umrisse zu sehen , es gibt auch ne befreundete bekannte meiner Mom die meinte ich hätte eine Gabe aber da driffte ich jetzt wieder zu sehr ab , ich will einfach auf dem boden der Tatsachen bleiben , Auren sehen schön und gut aber was wenn es was schwerwiegendes bis jetzt unentdecktes ist , es ist einfach die Angst da das ich mein Augenlicht verlieren kann etc . Vlt hat auch jemand das selbe Problem ? Ich will einfach nur von euch hören welche Krankheiten noch in Betracht gezogen werden müssen/können oder ob ich es darauf beruhen lassen soll , denn eingeschränkt bin ich ja dadurch nicht ! DANKESCHÖN

Magie, sehen, Angst, Esoterik, Diagnose, Ärztin, Aura, Chakra, Klinik, Neurologe, Psychologe, Besuch, Sehnerv
7 Antworten
Migräne mit Aura verhindern?

Hallo ihr Lieben. Ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich hoffe jemand kann mir aus Erfahrungen und/oder Wissen berichten. Dann fang ich mal an.
Ich bin in der 31 Woche schwanger und habe seit der Schwangerschaft Probleme mit Kopfschmerzen. Es ist schon 3 mal vorgekommen dass ich (vermutlich) eine Aura hatte. Diese äußert sich so: Zuerst Schwindel. Dann Benommenheitsgefühl. Sprachstörungen, Sehstörungen. Dann kommt Taubheit der Hand und des Gesichts dazu was dann ein Kribbeln wird. Ich habe bei diesen Symptomen Schwierigkeiten, z.B. mein Handy zu bedienen, richtig zu sprechen, nirmal zu denken. Das alles tritt immer nur auf einer Seite auf. Mal links, das nächste mal dann rechts. Es kommt mir manchmal wie ein Schlaganfall vor. Sobald das alles nachlässt bekomme ich starke Kopfschmerzen. Außer einmal, da hatte ich danach nichts. Im Krankenhaus machten sie ein MRT aber es wurde nichts gefunden, deswegen vermuten sie Migräne mit Aura. Bei meinem Neurologen habe ich leider erst am 6.4. einen Termin. Das Problem ist, ich leide auch an einer Angststörung und habe natürlich Panik, dass ich wieder so einen Anfall bekomme. Bin mit meiner Tochter (2,5) auch viel alleine zu Hause weil mein Mann viel Arbeitet und kann mich während eines Anfalls nur schwer um sie kümmern. Kann mir jemand Tipps geben? Könnte das wirklich "nur" Migräne sein? Wie kann ich so eine Aura verhindern bzw lindern? Wie schaffe ich es, keine Angst davor zu haben? Ich hoffe, jemand kann mir von seinen Erfahrungen berichten und mich beruhigen. Danke schonmal.

Medizin, Gesundheit, Kopf, Kopfschmerzen, Migräne, Körper, Krankheit, Gehirn, Aura
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Aura

Migräne-Aura / Sehstörungen verschwinden nicht

1 Antwort

weißt jemand zufällig wie mein ein aura-bild machen kann?

6 Antworten

Gibt es irgendetwas zur Vorbeugung von Migräne mit Aura

6 Antworten

Flecken beim Blinzeln? (ähnlich Migräne Aura)

5 Antworten

Kann man die Aura auch auf Fotos sehen?

10 Antworten

Was ist Karma oder Kama und die Aura?

4 Antworten

Aura im Schlaf?

2 Antworten

Habe seit 3 Tagen einen Lichtfleck beim Blinzeln im linken Auge Netzhautablösung?

1 Antwort

wer hat auch erfahrungen mit migräne ohne kopfschmerz?

5 Antworten

Aura - Neue und gute Antworten