Studentin und Professor Beziehung?

Guten Abend

Folgende Situation aus meinem Bekanntenkreis: Eine hübsche 23-jährige Studentin besucht im Rahmen eines Moduls Vorlesungen bei einem unverheirateten 43-jährigen Professor.

Sie verliebt sich in den Professor, lächelt ihm zu, schwärmt von ihm, macht aktiv mit, stellt viele Fragen. Sie fällt ihm auf, er schaut sie während dem Dozieren oft an, lächelt ihr zu.
Sie selbst möchte in Zukunft ebenfalls Professorin werden, interessiert sich für das selbe Fachgebiet, kennt sich gut aus und hat sämtliche seine Arbeiten gelesen.

Wäre es möglich, dass aus den Beiden einmal etwas wird? Kann ein Professor sich in seine Studentin verlieben? Hat das Ganze möglicherweise eine Zukunft? Àlà Amy & Sheldon aus Big-Bang Theory, ein Päärchen, welches sich auch für Forschungen zusammentut?

Oder ist es einfach nur peinlich und unreif von der Studentin? Sie möchte indes auch ihre Masterarbeit bei ihm schreiben und hofft so, ihn besser kennenzulernen. Birgt das eine Chance, oder ist es dumm von ihr?

Ich tendiere zu Letzterem, aber sie ist sich ganz sicher, dass sie das richtige tut und möchte „ihrem Herzen und Schicksal folgen“.

Professoren, Studenten, wer immer hierzu etwas beizusteuern hat - meldet euch! Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen ;-)

Liebe, Beziehung, Sex, Anziehung, Altersunterschied, forscher, Professor, Student, Universität, Vorlesung, The Big Bang Theory
Wann fühlt ihr Frauen euch bedrängt (Datingphase)?

Hey,

und zwar der ein oder andere hier wird meine fragen die letzten Tage verfolgt haben und mitbekommen haben das ich ein Treffen mit meiner Arbeitskollegin hatte , was ihr sehr importiert hat und was tatsächlich ein Date war. Kleine Infos am Rande wir müssten im gleichen Alter so sein also ich bin 22.

Nun wir verstehen uns sehr gut und führen auch sehr tiefgründige Gespräche. Meine Angst ist nur das Sie sich bedrängt fühlt.

  • Habe mich bei ihr für das schöne Treffen bedankt und gesagt obwohl sie mir als sie sich verabschiedete gesagt hat das nächste mal bei ihr kochen etc.
  • Sie sagte aufjedenfall gerne nochmal
  • Wir flirten sehr viel also ziehe sie ein wenig auf so Spaß mäßig nimmt sie auch sehr gut an.
  • Es gibt dann so Momente da antwortet sie Stunden nicht, aber das ist typisch für Sie 😅, aber dann gibt es auch so Momente da kommt sie extra schnell online
  • Sie sagte auch Sie möchte mich nicht das ich mich so zu 100% nicht sicher fühle, weil Sie ist deutsch Stundentin und schreib ganz oft so haha… und ich meinte Sie verunsichere mich damit. Und dann sagte Sie dann mache Sie es jetzt erst recht und dann meinte ich so I like it lassen wir die Spiele beginne sowas halt.
  • Möchte eigentlich viel mit ihr schreiben, aber möchte Sie auch nicht bedrängen und eigentlich bin ich selbstsicher, aber wenn sie dann nicht antwortet dann bin ich verunsichert.

könntet ihr mir Sagen wie ihr das sehr muss ich mir einen Kopf machen oder nicht ?

Dating, Liebe, Wissen, Frauen, Anziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Erfahrungen
3. Teil - „Sollte“ ich meine gute Partnerschaft für meinen Traummann (einen Moslem) aufgeben, welcher mich nun ghostet? Wird er sich überhaupt noch melden?

3.Teil:

Da der Libanese mich auf mein verwirrendes Verhalten ihm gegenüber oft ansprach, „organisierte“ ich kurz vor Ostern wieder mal ein Treffen mit diesem. Bei diesem Treffen informierte ich ihn möglichst sachlich über die Tatsache, dass dieser m.M.n nunmal ein echter Magnet sei, mir dazu massiv ans Herz gewachsen sei und ich zudem aktiv mit dem Gedanken spiele, meinen Freund NACH den Osterfeiertagen zu verlassen. Zwar reagierte der Libanese total lieb auf diese Worte von mir und meinte, dass ich ihm ja schreiben könne, sobald es z.B. irgendetwas Neues bei mir gebe. Dennoch schrieb er mir ca. 7-12 Tage später, dass er mit seiner Dating-Partnerin nun evtl. kurz vor ner Beziehung stehe sowie sehr viel Zeit mit dieser verbringe, da ICH ihm in Bezug auf die Intimität permanent „Grenzen setze“, er meine sexuellen Vorlieben kaum kenne

Nach diesen Aussagen von ihm, „vereinbarte“ er mit mir ein Treffen und wir machten zum 1.Mal nach Monaten einen Waldspaziergang, bei welchem er mich nach einer Umarmung sanft zu einem Kuss bewegte,bis ich ihn zitternd küsste. Die weiteren Treffen verliefen an sich haargenauso, bis auf die Tatsache, dass wir fließender miteinander rumknutschten (was jedoch mit Sex endete) und er kurz vor unseren Verabschiedungen meinte, dass er in der halb-türkischen Frau, welche er datete, nun eine Partnerin entdeckt habe. Da es mit ihr gut liefe, strebe er mit ihr nun etwas Festes an... Zu dieser ernüchternden Nachricht (von ihm) schrieb ich ihm aus einer Kurzschlussreaktion, dass es mich doch freue, dass er nun eine für IHN bessere Frau gefunden habe, welche sich hoffentlich auf demselben Niveau in Bezug auf Treue bewege

Nachdem er sich beim Lesen dieser bösen Mitteilung von mir „etwas verletzt“ gefühlt hatte, entschuldigten wir uns wieder NACH einer 2-Wochen-langen Funkstille mit ner Umarmung beieinander, wonach er meinte, dass ich bis heute ne tolle,herzensgute Frau sei und er mir finanziell etc. gelegentlich ja etwas aushelfen könne. Da ich ihn jedoch zudem oft heiß mache, schätze er unser F+-Verhältnis sehr,in welchem er zudem definitiv mehr sehe, als nur ne reine Sex-Beziehung/Affäre

Einige Wochen später kamen seine „Drohungen“ mit einem Kontaktabbruch, Funkstillen noch hinzu. Ausserhalb unseres Online-Getextes wirkte er bei unseren nächtlichen Spaziergängen dagegen weiterhin freundlich sowie mit seinem durchgehenden Zuhören sehr aufmerksam, verteilte ausführliche Ratschläge und „versprach“ mir zudem,mich in meiner Heimatstadt mal zu besuchen

Da er sich über die Tatsache, dass ich ICH ihm aufgrund meines verdreckten Bodens keine Aufenthalte in meinem Zimmer erlaube, bereits oft aufregte, saßen wir vor ner Woche noch zum 1.Mal in meinem dunklen Zimmer und er drückte mir ein kleines Geschenk in die Hand. Direkt nach nem GV schnappte er seine Sachen und verließ mein dreckiges Zimmer. SEITDEM ghostet er mich nun💧

Glaubt ihr,dass er sich dennoch noch einmal bei mir melden wird, bevor er bspw. aus meinem Leben komplett verschwindet? 

3. Teil - „Sollte“ ich meine gute Partnerschaft für meinen Traummann (einen Moslem) aufgeben, welcher mich nun ghostet? Wird er sich überhaupt noch melden?
Liebe, Leben, gutefrage.net, Männer, Religion, Islam, Verhalten, Freundschaft, Liebeskummer, Sehnsucht, Gefühle, Menschen, Körper, Freunde, verliebt sein, Beziehung, Kultur, Sex, Anziehung, Kommunikation, Sexualität, Psychologie, Welt, Affäre, Araber, Beziehungsprobleme, Charakter, Experten, Flirt, Fremdgehen, Geschlecht, Geschlechtsverkehr, Gesellschaft, GV, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Muslime, Partnerschaft, Schwärmen, Treue, verliebt, verliebtheit, verstand, Freundschaft Plus, Mentalitaet, Betrügen in Beziehung , Philosophie und Gesellschaft
Wieso sexualisieren sich so verdammt viele Mädchen?

Wenn ich mal durch Instagram schaue, gibt es dort extrem viele Mädchen die sich bewusst sexualisieren.

Halb nackte Bilder in anzüglichen Posen und dazu ein Spruch drunter wie "Mir ist so heiß" und dazu noch ein paar sexuell angehauchte Emoji sind da keine Seltenheit.

Der Hintern wird auch gerne mal in die Kamera gehalten und das in kurzer Hose, ebenfalls mit passendem Text drunter und co.

Viele haben die Brüste auch fast frei.

Und ich spreche hier nicht von 2 Accounts, es gibt verdammt viele Mädchen die sowas auf Instagram aber auch auf TikTok machen.

Ich will ja nicht das die Gesellschaft verklemmt ist aber muss man sich so extrem sexualisieren? Ich finde auch, dass Dinge wie Only Fans eher nicht die Offenheit der Gesellschaft zeigen, sondern eher wie kaputt diese ist.

Wieso muss sowas sein?

Und vorallem, was sagt ihr dazu?

Welche Meinung habt ihr anderen Jungs und welche Meinung haben die Mädchen?

Und nochmal ein kleiner Denkanstoß an die eher eingebildeten Mädchen, welche Denken alle Jungs rennen ihnen hinterher. Nicht alles was ihr macht, wo ihr denkt wir Jungs fahren voll drauf ab, mögen wir. Und noch dazu... meistens sind es die Jungs, welche ihr durch diese sexualisierung anzieht, die das auch bei tausenden anderen, ich sag mal geil finden und für die alles andere außer euer Körper nix Wert ist. Ich denke die bewusste sexualisierung die ihr betreibt ist auch ein Grund, wieso viele von euch hinterher jammern, ihr zieht nur die falschen an.

Als Junge sage ich, es nervt mich auch. 40%
Als Mädchen finde ich es auch überhaupt nicht gut 29%
Als Mädchen sage ich, dass ist vollkommen okay. 25%
Als Junge sage ich, es ist okay / ich finde es toll 5%
Ich bin ein Mädchen und mache es auch. 0%
Liebe, Internet, Mädchen, Frauen, Sex, Anziehung, Social Media, Liebe und Beziehung, booty, Instagram, TikTok
2. Teil - „Sollte“ ich meine gute Partnerschaft für meinen Traummann (einen Moslem) aufgeben, welcher mich nun eiskalt ghostet? Wird er sich noch melden?

Hier der 2. Teil:

Als mich dieser Libanese vor nem Hauptgebäude unseres Wohnheimes abholte und wir uns auf den Weg in die Natur machten, fragte er mich, ob ich aktuell Single sei, wozu ich meinte, dass ich meinen Partner in meiner Heimatstadt zwar habe, auf welchen ich jedoch oftmals keinen Bock habe (sowie evtl. umgekehrt :D). Imsgesamt reagierte der Libanese auf mein Vergebensein zunächst recht locker und meinte, dass er von „Entsorgungen“ von über 2-Jahre-alten Partnerschaften eig. gar nichts halte

Trotz seiner geringen Deutschkenntnisse entwickelten sich unsere Gespräche während dieses Spazierganges immer „flüssiger“ und er lud mich zusätzlich auf ein Kaffetrinken bei ihm ein, bei welchem wir unter einer Winterdecke saßen und er mich darum bat, ihn aufgrund seines depressiven Zustandes (durch den Tod eines guten Kumpels von ihm) zu umarmen… Meine tröstenden Worte sowie ein paar harmlose „Floskeln“ führten allerdings zu der Frage (von ihm) „Darf ich dich küssen?“. Daraufhin bat er mich jedenfalls sofort um Verzeihung, wonach ich ihn an mein Vergebensein erinnerte und er mich mit der Begründung, dass ich extrem nett sei und ihn somit heiß mache (womit er aktuell nicht gut umgehen könne), quasi „rausschickte“… Trotz seiner Entschuldigung verbrachten wir unsere 2-stündigen Treffen während der gesamten Anfangszeit unserer Bekanntschaft ausschließlich in seinem meist sehr sauberen Zimmer... DORT „überredete“ er mich jedenfalls zu Massagen, welche mit intimen Kuscheleien endeten.

Je häufiger ich diesen Menschen (neben meist sehr freundschaftlichen TÄGLICHEN WhatsApp-Geschreibseln) im Reallife sah, desto massiver hauten mich seine hochgradig anziehende Aussprache, seine Ausstrahlung, sein Lächeln, seine extrem ausdrucksstarken schwarzen Augen usw. usw. um. … Seine Intelligenz, seine Erfolge sowie sein Umgehen mit Problemen in seinem eigenen Studiengang, seine total respektvoll, bodenständig und meist relativ bescheiden WIRKENDE Art förderten dagegen mein kindliches massives Herumgeschwärme für ihn nur… Genauso wie übrigens auch die Tatsache, dass wir uns persönlich sowohl akustisch als von unseren Sprachstilen her eher „auf Anhieb“ verstanden, in jedem Gespräch durchgehend mehr oder weniger auf das Gesagte von uns eingingen und dazu in persona „immer“ ziemlich gut miteinander zu harmonieren schien… Die Vermehrungen von gewaltigen Streitereien, Missverständnissen und Auseinandersetzungen (gegen Ende/Mitte dieser Bekanntschaft), welche jedoch komischerweise ausschließlich auf WhatsApp stattfanden und mit Blocken, Löschen etc. seinerseits endeten, machten mich allerdings auch immer äußerst traurig und deprimiert… Bekam ich von IHM in unseren Chats mal irgendetwas in Bezug auf seine Dates mit einer „Halb-Türkin“ (seiner Dating-Partnerin) erzählt, verlor ich plötzlich den Appetit, blieb evtl. Nächtelang wach bzw. konnte nur extrem schlecht schlafen, zitterte teilweise viel oder sah eben mal ein paar Tage lang keinen Sinn mehr in meinem Leben.

Liebe, Leben, Männer, Religion, Islam, Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Menschen, Freunde, verliebt sein, Frauen, Beziehung, Kultur, Sex, Anziehung, Kommunikation, Christentum, Sexualität, Psychologie, Welt, Affäre, Araber, Beziehungsprobleme, Fremdgehen, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Muslime, Partnerschaft, Schwärmen, Soziales, Treue, verliebt, verliebtheit, Zwischenmenschliches, Freundschaft Plus, Mentalitaet, Betrügen in Beziehung
„Sollte“ ich meine gute Partnerschaft für meinen Traummann (Moslem) aufgeben, welcher mich nun leider Gottes eiskalt ghostet?💧Und wird er sich noch mal melden?

Hey :)

  • (Wie bereits im Titel dieses GF-Beitrags von mir angekündigt, ist der Text unter meiner Frage iwie insgesamt leider sehr lang geworden. Wer also weder die Nerven noch die Zeit und Geduld für das Durchlesen meines doofen, ellenlangen „Romanes“ hat oder diesen gar als eine absolute Zumutung ansieht, sollte es meiner Meinung nach evtl. echt sein lassen 😅 Allerdings würde ich mich über jede hilfreiche sowie evtl. sachliche Antwort von euch wirklich freuen 😊
  • Den 2.Teil des GF-Textes zu Frage findet ihr dagegen in einer anderen Frage von mir)

Kurz nach meinen 21. Geburtstag kamen mein aktueller Partner (31 J.) und ich (damals extrem schüchtern, einsam und christlich) nach nem Hin- und Her-Getextete sowie 4 sehr unromantischen „Dates“ ohne sexuelle Interaktionen, Körperkontakt etc. zusammen. Sowohl der Austausch von Zärtlichkeiten als auch die nahezu täglichen Treffen mit Übernachtung an „allen“ möglichen Wochenenden, ständige gemeinsame Unternehmungen, Strandurlaube kamen jedoch in dieser Beziehung äußerst „schnell“ bzw. „früh“ hinzu. Während dieser Mann sich als nicht sonderlich „fähig“ zu romantischen Aktionen, Ich-liebe-dich-Aussagen etc. zeigte, schien er auf die „Qualität“ meiner Unterstützung bei beim Kochen in seiner Küche eher Wert zu legen und beobachtete sowie kritisierte leicht unsere gemeinsamen Erledigungen im Haushalt, war zudem scheinbar total auf ein gutes Verhältnis zwischen mir und seinen Freundeskreisen, Eltern aus.

Kurz nach unserem 1.Jahrestag zog ich quasi zu meinem Freund, wonach er mich zum allerersten Mal bei einem (aus seiner Sicht verkrampfen) Herumgeknutsche anbrüllte und ich mich daraufhin heulend von ihm weggedrehte. Klar entschuldigte er sich mehr als nur sehr aufrichtig dafür… Meine leichten Hemmungen sowie Unsicherheiten während des Küssens mit IHM generell, welche dieses Herumnörgeln an meinem „Kussstiel“ insbesondere verursacht hat, wollen bis heute jedoch nicht verschwinden.

Aufgrund eines Studienplatzes bin ich (mittlerweile 25 J.) allerdings nun seit nem Dreivierteljahr eine Bewohnerin eines Studentenwohnheims in einer fremden Stadt. In diesem Wohnheim lief mir jedenfalls ein auf den ersten Blick eher gutmütiger, zurückhaltender sowie sehr charmanter Libanese über den Weg. Erfolgreich bewegt sich dieser Moslem nun bereits im 7.Semester seines BauIng-Studienfaches, lernt für dieses zudem viel in einer „festen Arbeitsgruppe“, arbeitet an Wochenenden als Kassierer, scheint sich aber zugleich auch relativ stark von seinen Mitbewohnern aufgrund seiner angeblich eher introvertierten Art insgesamt zu isolieren… Als ich ihn um Hilfe bei meiner Suche nach einem Briefladen bat, tauschten wir Nummern aus, wonach er mir 2 Tage später einen Link zu einigen Briefläden schickte, wir auf einer rein „fachlichen“ Ebene miteinander zu kommunizieren begannen, er jedoch später in nem WhatsApp-Chat das „Eis brach“ und sich mit mir anschließend zu einem Spaziergang traf

2.Teil befindet sich unten bei den „Antworten“

flirten, Dating, Liebe, Leben, Männer, Religion, Islam, Verhalten, Freundschaft, Betrug, Liebeskummer, Sehnsucht, Gefühle, Menschen, Freunde, verliebt sein, Frauen, Kultur, Sex, Küssen, Anziehung, Kommunikation, Christentum, Sexualität, Psychologie, Welt, Affäre, Araber, Attraktivität, Beziehungsprobleme, Emotionen, Entscheidung, Experten, Fremdgehen, Gesellschaft, Jungs, kennenlernen, Libanon, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Muslime, Partnerschaft, Schwärmen, Soziales, Treue, verliebt, verliebtheit, verstand, Verzweiflung, Zwischenmenschliches, Erregung, Freundschaft Plus, Mentalitaet, WhatsApp, Philosophie und Gesellschaft
Sexy Daddy mit Baby= Frauenmagnet?

Mir ist da gestern Extrem was aufgefallen! Vllt kam es mir ja auch nur so vor.

Bin 29 und Recht hübsch.

Ich war gestern mit unser Baby das erste Mal alleine unterwegs ohne die Mutti.

Da waren zwei Momente wo ich mir etwas dachte...

Wir waren bei DM, wo üblicherweise nur Frauen sind und ich als Papa mit Baby in der Unterzahl war.

Da war eine sehr attraktive junge Blonde Mutti die garnicht ihre Augen von uns/mir lassen konnte. Wir gingen in die Baby Abteilung wo sie mit ihr Kind stand, sie liebaugelte mit meiner Tochter, dann wurf sie mir ein Lächeln zu und machte strahlende Augen. Dann waren wir auf dem Parkplatz, Sie schaute permanent rüber mit einen Lächeln, selbst als ich an ihr vorbei gefahren bin, schaute sie mir noch Mals sehr tief in die Auge. Ich dachte mir nur "Ahaa, bilde ich mir das nur ein" ?!

Dann fuhren wir zur Bank, ich hielte auf einen Parkplatz, wo wir Ausstiegen und ein wenig das laufen übten

Da kam eine Blutjunge vllt 19 Jahre sehr sexy Mutti mit Kinderwagen angelaufen, die schon von weiten schaute, an uns vorbei lief und gestrahlt hat über beide Augen. Wir liefen zur Bank, Sie vor uns. Hautenge Sachen an, fast schon ein Model kann man sagen. Dann kam die Bank, ich wollte links rein, Sie hielt extra an, drehte sich um strahlte wieder, lächelte mich an und lief weiter.!

ICH KONNTE ES MIR NICHT ERKLÄREN!!

ICH WAR BAFF...

KAM ES MIR NUR SO VOR, ODER FINDEN MUTTIS BZW FRAUEN, MÄNNER DIE MIT BABY ALLEINE SIND SEHR ANZIEHEND ?

ABER WIESO????

ODER KAN DAS MIR NUR SO VOR ???

Kinder, Mutter, Baby, sexy, Anziehung, alleinerziehend, Geschlecht, Liebe und Beziehung, Papa, Begierde
Hat Sie Interesse?

Schönen Abend Gutefrage-Community,

habe vor einiger Zeit eine Frau kennengelernt, wobei wir uns direkt gut verstanden & Nummern austauschten.

Wir haben uns kurz darauf auf ein Date vereinbart (Spazieren gehen & Kaffee trinken), dabei dachte ich dass wir auf einer Wellenlänge agieren. Deshalb wollte ich Sie im ende des Dates Fragen ob wir das wiederholen können, sie kam mir allerdings zuvor und sagte:“wir können sowas gerne nochmal machen, schreibst mir einfach auf whatsapp“.
Der Abend war schön und am nächsten Tag fragte ich Sie nach einer nächsten Verabredung für nächstes We. Sie stimmte zu und wirkte erfreut.
Zu Erwähnen ist, dass wir sehr wenig geschrieben haben, da mein Arbeits- & Privatleben es nicht hergibt immer&überall am Handy zu sein.
1 Tag vor dem ausgemachten „Date“ hab ich sie gefragt ob das alles steht, da ich auf meine letzte Nachricht keine Antwort bekam. Sie sagte sowas wie: Entschuldigung hab vergessen dir zu antworten, aber morgen hab ich schon was mit meinen freunden vor“

Das konnte ich auch nachvollziehen, da an dem besagten Tag ein Fest war, dass jedes Jahr stattfindet und eigentlich ein Pflichtfest ist für Katholiken.

allerdings kam kein Ausweichtermin für das Date und ich empfand die Antwort auch eher als trocken. Dachte wirklich Sie hätte Interesse, Sie hat auch so gewirkt im 1. Date und bei der Zusage zum 2. Date. Habe Ihr nur Geschrieben:“kein Problem“ ( ca. 5 Tage her) und sie schreibt auch nicht mehr.

ehrlich gesagt denke ich, dass sie kein Interesse hat. War aber so überzeugt vom 1. Date und dachte Sie ist es auch, weshalb ich jetzt euch Frage.

Was denkt ihr? Hat sie Interesse, soll ich jetzt noch schreiben? Oder einfach lassen?

danke fürs lesen 🙂

Liebe, Freundschaft, Date, Frauen, Anziehung, Interesse, Liebe und Beziehung, Dates Anziehung Treffen
Ist es Schicksal oder Einbildung was denkt ihr über diese Art von Beziehung?

Seid ca. 2 Jahren gibt es einen Typen in meinem Leben. Seit dem 1. Moment als wir uns angeschaut haben, war da so ein intensives Gefühl. Dieses Gefühl wurde immer intensiver über die Zeit, bis jetzt. Wir kennen uns kaum aber ich merke das irgendwas zwischen uns ist. Er hat mich damals schlecht gemacht bei meinem Freund indem er ihm erzählt hat, dass ich mich an ihn andauernd rangemacht hätte. Was natürlich nicht stimmte, weil ich treu war und ihn geliebt hatte. Mitlerweile denke ich das er das einfach aus Eifersucht oder Neid getan hat, weil er mich haben wollte aber es nicht konnte, weil er ebenfalls in einer Beziehung steckte.

Wir sind mitlerweile nun an einem Punkt nach 2 Jahren angekommen, an dem wir beide Single sind. Er hat aber noch Kontakt zu seiner Ex, die Blicke mir gegenüber haben sich aber nicht geändert sondern verstärkt.Da frage ich mich dann schon, wieso hält er den Kontakt, obwohl er mich offensichtlich gut findet und sie nicht liebt, denn ich habe durch Freunde mitbekommen das er sich mit anderen Weibern vergnügt.

ist das an der Stelle eventuell nur laberei, weil er will das ich davon mitbekomme?! Also anturnen tut mich das bestimmt nicht…

Er ist mitlerweile so präsent in meinem Leben wie noch nie. Und ich verstehe es einfach nicht.. ich sehe ihn STÄNDIG. Es ist egal wo ich bin, sei es beim einkaufen, im gym, beim Auto fahren, auf Partys etc. Und wir reden hier nicht von einmal in 2 Wochen sondern 5 mal gefühlt in der Woche. Und so extrem war das noch nie. Es ist erst so intensiv geworden seitdem wir beide Single sind.
was ich beobachten konnte ist, dass er es nicht gut haben kann wenn andere Typen im Spiel sind. Also der guckt dann scheiße und beachtet mich dann garnicht mehr. Aber es ist egal wo wir uns sehen, sobald er einen Raum betritt sucht er nach mir. Und sobald wir uns anschauen , schaut irgendwer von uns verlegen weg. Er imponiert zum Teil auch vor mir. Und dann denke ich mir auch immer wieso sollte ein Mensch der kein Interesse an mir hat , mir so viel Aufmerksamkeit zuwenden. Das macht doch garkeinen Sinn.
Zudem ist es so, das wir sehr viel gemeinsam haben: gleicher Style, Musikgeschmack , Interessen und Charakter zum Teil und kennen auch zum Teil gleich Leute. Wir posten sogar zum Teil die gleichen Sachen & haben gleiche Ansichten. In seiner Freundesgruppe wurde ich sogar schon als weibliche Form von ihm selbst dargestellt und andere sagen schon wir hätten einen gleichen Charakter obwohl wir uns kaum kennen. Alles sehr merkwürdig und hatte sowas noch nie mit einem Menschen…ich weis ehrlich gesagt nicht was ich davon halten sollt. Was ich weis ist, das die Gefühle über die Zeit einfach nicht verblassen, dabei scheint er keine guten Charaktereigenschaften zu haben wenn er mich schlecht redet & seiner Ex Hoffnungen macht obwohl er sich mit anderen weinend vergnügt. Trotz dessen ist da ein großen Verlangen , er zieht mich an und ich kann nichts dagegen machen.

Liebe, Gefühle, Beziehung, intensiv, Gedanken, Anziehung, Psychologie, Einbildung, Liebe und Beziehung, Meinung, Schicksal, Verbindung, Verzweiflung, unentschlossen
Habe ich zu hohe Ansprüche?

Ich bin 20 (männlich) und hatte erst eine Beziehung, die einige Monate hielt. Ist aber gut schon was her.

Ich wünsche mir sehr wieder eine Beziehung zu haben, da ich erstens mich dafür bereit fühlen, zweitens denke, dass ich ein guter Partner wäre und drittens auch gerne mehr Erfahrungen in Punkto Beziehungen/Liebe sammeln will.

Zuertsmal, denke nicht, dass ich sehr hässlich bin. Bin groß, gut gebaut und sehe ganz gut aus(wenn ich, dass mal so sagen darf). Würde mich charakterlich auch toll beschreiben. Klar jeder hat Schwächen und bin eher ruhiger und nicht so abenteuerlich, aber habe auch besonderer Eigenschaften.

Naja mein Liebesleben läuft unterirdisch, habe weder Dates, noch Verehrer, noch was auf sexueller Sache mit Mädchen. Schreibe ab und zu mit paar, aber ich merke oft, dass mein Motivation diese für was ernstes kennenzulernen sehr gering ist.

Finde viele Mädchen hübsch, jedoch finde ich, dass viele eine sehr arrogante und kalte Aura haben und ich auch niemand bin, der oft oder gerne wen anspricht noch den ersten Schritt macht, wenn ich mir nicht sicher bin, dass was draus werden kann.

By the Way: Lerne auch nicht viele kenne, da ich gerade leider zu wenig mit Leuten oder Freunden mache, noch feiern oder auf Partys gehe.

Ich habe deswegen, dass Gefühl, dass ich zu anspruchsvoll bin, weil ich wirklich was langes und ernstes will und es sehr harmonieren soll, wenn es nicht danach aussieht, will ich maximal was lockeres. Habe sowohl vom Aussehen, aber vor allem beim Charakter viele Wünsche oder Ansprüche.

Könnte dies hinderlich sein? Ich bin recht anders als viele und will niemand 0815, aber finde meine Art und Ansprüche hindern mich offen für viele zu sein und auch um endlich mehr kennenzulernen.

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Anziehung, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, Dates Anziehung Treffen
Spüre sexuelle Anziehung und mag seine Persönlichkeit. Warum bin ich nicht verliebt?

Auch wenn ich mir grundsätzlich schon länger schon irgendwie eine Beziehung gewünscht habe, kam das für mich aktuell eigentlich nicht in Frage, da ich erst meine Probleme in Bezug auf Selbstbewusstsein und Selbstakzeptanz in den Griff bekommen wollte.

Vor knapp zwei Monaten habe ich dann jemanden online über eine App zum Sprachen lernen kennengelernt, an dem ich auch nur rein freundschaftlich interessiert war.

Nach etwa einem Monat schreiben habe ich gemerkt, dass wir ziemlich viele Gemeinsamkeiten haben und uns rein menschlich super verstehen und habe ihm deshalb angeboten ihn einen Monat später besuchen zu kommen. Im Verlauf dieses Monats ist unser Gespräch fast komplett zum Thema Beziehung gewechselt, wobei wir über alles reden konnten und wir gemerkt haben dass unsere Vorstellungen nahezu identisch sind und wir total auf einer Wellenlänge sind. Obwohl mir Beziehungen grundsätzlich eher etwas Angst machen, wäre er die Art von Mensch, mit der ich mir eine Beziehung vorstellen konnte.

Aus diesem Grund sollte unsere Treffen dann eher ein Date werden. Meine größten Bedenken dabei waren, dass die Chemie dann im realen Leben nicht stimmen würde und ich ihn sexuell einfach nicht anziehend finde. Das kann man sich ja leider nicht aussuchen. Am Anfang das Dates war ich deshalb auch ein bisschen enttäuscht, weil ich ihm völlig neutral gegenüber stand und ich keine Anziehung gespürt habe. Als wir dann später etwas kuschelten, war es mir zumindest nicht unangenehm, was bei mir zumindest nicht selbstverständlich ist. Am Ende des Dates haben wir uns dann recht intensiv umarmt, naja eher aneinander gepresst und wir waren uns einig, dass wir uns beide in diesem Moment vorstellen konnten miteinander zu schlafen. Auch nach dem Treffen vermisse ich vor allem diese Art von „Umarmung“ und verspüre immer noch den intensiven Wunsch mit ihm zu schlafen (das hatte ich übrigens auch noch bei keinem anderen in der Art).

Ich muss dazu sagen, dass ich mit Beziehungen keinerlei Erfahrungen habe, aber ich definitiv weiß, dass ich (noch) nicht verliebt bin. Ich frage mich, woran das liegen könnte, da ich seine Persönlichkeit wirklich toll finde und mich auch sexuell von ihm angezogen fühle. Vom Aussehen her ist er zwar nicht ganz unattraktiv für mich aber auch nicht ganz mein Typ. Liegt es vielleicht daran? Oder brauche ich vielleicht einfach mehr Zeit?

Dating, Liebe, Freundschaft, Sex, Anziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, lieben, sexuelle Anziehung
Stecke seit Jahren in meiner 1. Beziehung und vermisse seit längerem Aufmerksamkeiten von anderen Männern, fühle mich steinalt. Wie würdet ihr euch entscheiden?

Mit Anfang 21 ließ ich mich nach einem Lovoo-Getexte auf ein persönliches Kennenlernen mit meinem aktuellen Freund (welcher in Bezug auf Frauen,Beziehungen ebenfalls total unerfahren war sowie, ähnlich wie ich, nicht gerade charmant ist bzw. ähnliche Schwächen, Minderwertigkeitskomplexe,„Ängste“ etc. besitzt) ein. Trotz meines DAMALS sehr einsamen Lebens,zahlreicher blöd verlaufener Dates mit vielen Lovoo-Bekanntschaften sowie unsensibler Körbe entstand aus diesem verkrampften Kennenlernen zwischen mir und meinem jetzigen Partner eine scheinbar einigermaßen liebevolle Beziehung mit vielen gemeinsamen Unternehmungen, Spaziergängen,Strandurlauben u.a. Ein Ausbleiben von Komplimenten, Genieße-die-Tage-mit-dir-Aussagen,häufigem Kuscheln kam nach den ersten Monaten Bez. dennoch hinzu. Darüber hinaus meinte mein Freund kurz nach unserem Zusammenkommen mal: „Das ganze zwischen uns hätte ja auch anders enden können. Wäre ich nämlich oberflächlich, hätte ich dir nach dem 1.Treffen mitgeteilt,du seist mir zu schüchtern, anstatt dich weiterhin kennenzulernen“

Nun bin ich bereits 25 und studiere seit einigen Monaten ein recht zukunftssicheres Fach in einer (fremden) Kleinstadt

Kurz nach meinem Einzug in ein Zimmer eines Studentenwohnheimes entwickelte sich zwischen mir und einem auf den ersten Blick sehr bodenständigen Araber ein Gespräch,welcher bereits im 7.Semester WING studiert. Nachdem ich ihn einwenig (über meine Suche nach nem Impfzentrum sowie das Thema Studium) „vollgequatscht“ hatte, bot er mir seine Hilfe bei meiner Suche nach Links zu Impfzentren an und wir tauschten Nummern aus. Nach dem Zuschicken von Links entwickelte sich eine bescheidene WhatsApp-Kommunikation,welche zu einem freundschaftlichen,täglichen Chatten sowie einem Spaziergang führte. Da sich der Student bei diesem Spaziergang über seine depressive Verstimmung aufgrund des Todes seines besten Freundes ausweinte, ließ ich mich gegen Ende des Treffens auf ein Kaffee-Trinken bei ihm ein und versuchte ihn mit den Worten „Du kannst dich ja immer bei mir melden“ aufzubauen. Als wir bei nem weiteren Treffen kuschelnd unter seiner Decke lagen und ich mich somit unwohl fühlte,meinte er: „Du kommst mir so lieb,nett vor, dass mir das Kuscheln mit Dir echt gefehlt hätte. Da du jedoch vergeben bist und ich damit heute nicht gut umgehen kann,würde ich dir eher empfehlen,zu gehen. Wobei ich alle Momente mit Dir bisher genossen habe und diese zudem sehr schön fand“

Trotz seiner relativ kühlen,kumpelhaften Kommunikationsart auf WhatsApp sowie eher kurzen und knappen Antworten auf so gut wie jede von mir gestellte Frage zu SEINEM Leben,Ex-Partnerinnen,Familie hörte er mir bei jedem Treffen im Reallife weiterhin durchgehend zu, behandelte mich immer respektvoll, ging auf mich während meines gelegentlichen Ausweinens (bei ihm) über meine eigene Bez., Studium etc. stark ein und suchte zudem Körperkontakt,bis MICH seine ruhige,charmante,anziehende Art dazu brachte,mich auf Kuscheleien mit ihm einzulassen

Dating, Liebe, Leben, online, Männer, Zukunft, Glück, Freundschaft, Date, Alter, Mädchen, Gefühle, Einsamkeit, Menschen, Freunde, verliebt sein, Frauen, Beziehung, Sex, Anziehung, Kommunikation, Sexualität, Psychologie, Araber, Arabisch, Aufmerksamkeit, Ausländer, Ausstrahlung, Bedürfnisse, Entscheidung, Erfahrungsberichte, Erwachsene, Experten, intimität, Jungs, kennenlernen, Komplimente, kuscheln, Libanesen, Libanon, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Online Dating, Partner, Partnerschaft, Schwärmen, verliebt, Zuneigung, Freundschaft Plus, schwärmerei
Wie seid ihr mit dem Fehlen von gegenseitigem Vergeben von Komplimenten, „Bestätigungen“, Kosernamen usw. in euren „langjährigen“ Beziehungen bisher umgegangen?

Mich würde interessieren,ob ihr eine Partnerschaft mit folgenden Problemen,welche trotz Kommunikation etc. bestehen (bleiben), eurer Erfahrung nach eher eine „Zeitverschwendung“ ist:

Am Anfang des Jahres 2018 ließ ich mich nach einem Geschreibe (von ner Dating-App aus) auf Treffen im Reallife mit meinem aktuellen Partner ein,welcher in Bezug auf Frauen ebenfalls sehr unerfahren war sowie, ähnlich wie ich, nicht gerade charmant ist bzw. sehr ähnliche Schwächen,Minderwertigkeitskomplexe „Ängste“ besitzt. Trotz meines DAMALS langweiligen,einsamen Lebens sowie dem Erhalten von unsensiblen Körben nach vielen Dates entstand aus dem Kennenlernen zwischen mir und meinem jetzigen Freund eine Beziehung mit vielen gemeinsamen Unternehmungen,Spaziergängen,Strandurlauben u.a. ..Das Fehlen von Komplimenten, Ich-liebe-dich- und Genieße-die-Tage-mit-dir-Aussagen,häufigem Kuscheln,Küssen kam nach dem 1.Jahr Bez. dennoch hinzu. Darüber hinaus meinte mein Freund kurz nach unserem Zusammenkommen mal: „Das ganze zwischen uns hätte ja auch anders enden können. Wäre ich nämlich oberflächlich, hätte ich dir nach dem 1.Treffen mitgeteilt, du seist mir zu schüchtern,zu „unattraktiv“,anstatt dich weiterhin kennenzulernen“

Nun bin ich bereits 25 und studiere seit einigen Monaten in einer fremden Kleinstadt

Nach meinem Einzug in ein Zimmer eines Studentenwohnheimes entwickelte sich zwischen mir und einem auf den ersten Blick sehr bodenständigen Araber ein Gespräch,welcher bereits im 7.Semester WING studiert. Nachdem ich ihn ein wenig (über meine Suche nach Impfzentren sowie das Thema Studium) „vollgequatscht“ hatte, bot er mir seine Hilfe bei meiner Suche nach Links zu Impfzentren an und wir tauschten Nr. aus. Nach dem Zuschicken von Links entwickelte sich eine WhatsApp-Kommunikation,welche zu einem freundschaftlichen,täglichen Chatten führte. Nach einem Spaziergang,bei welchem sich der Student über seine depressive Verstimmung aufgrund des Todes seines besten Freundes „ausweinte“,ließ ich mich auf ein Kaffee-Trinken bei ihm ein und baute ihn mit den Worten “Ich bin für dich da“ o.ä. auf. Als wir bei nem weiteren Treffen kuschelnd unter seiner Decke lagen und ich mich somit unwohl fühlte,meinte er:„Du bist sowas von lieb, nett,dass mir das Kuscheln mit Dir echt gefehlt hätte. Da du jedoch vergeben bist und ich damit heute nicht gut umgehen kann,würde ich dir eher empfehlen,zu gehen. Wobei ich alle Momente mit Dir genieße und sie zudem bisher sehr schön fand“

Trotz seiner kühlen WhatsApp -Kommunikationsart sowie leider(!) sehr kurzen, knappen Antworten auf so gut wie jede von mir gestellte Frage zu SEINEM Leben,Familie, Ex hörte er mir bei jedem Treffen weiterhin durchgehend zu, wirkte immer „lieb“, ging auf mich mit Ratschlägen während meines Ausheulens bei ihm über meine eigene Beziehung,Studium stark ein, suchte Körperkontakt,bis MICH seine ruhige,charmante,anziehende Art dazu brachte,mich auf („harmlose“) Kuscheleien mit ihm einzulassen

2.)Wie würdet ihr euch entscheiden?

flirten, Liebe, Internet, Leben, online, Männer, Familie, Zukunft, Freundschaft, Date, Alter, Gefühle, Menschen, Körper, Aussehen, Genuss, Freunde, Frauen, Beziehung, Sex, Anziehung, Kommunikation, Sexualität, Psychologie, Anspruch, Araber, Arabisch, Attraktivität, Ausländer, Bedürfnisse, Beziehungsprobleme, Emotionen, Empathie, Erfahrungsberichte, Erfüllung, Erwachsene, Flirt, Glücklich sein, Jungs, kennenlernen, Komplimente, Libanon, Liebe und Beziehung, liebesgeständnis, Männer und Frauen, Partner, Partnerschaft, Respekt, Romantik, schüchtern, Sinn, Umgang, verliebt, verliebtheit, Zeitverschwendung, anerkennung, charme, Körperkontakt, Libanesisch, Erfahrungen
Gibt es Männer die leugnen würden das sie auf eine Frau stehen, weil die Frau anfangs kein Interesse an ihm hatte?

Also z. B. Wenn ein Arbeutskollege sich Mühe gibt mit einer Frau ständig ins Gespräch zu kommen, gerne in ihrer Nähe ist und sagt ihr das auch, macht ihr ständig Komplimente darüber das sie eine tolle Frau ist oder er ihr lächeln einfach mag, fragt sie was ihr erster Eindruck ihm gegenüber war, lächelt sie oft an, flirtet mit ihr halt und strahlt nur weil sie sich zum Beispiel in einer Situation an den Händen hielten in einem Kreis usw.

Nur hat sie anfangs kaum Interesse an ihm und er fragt sich wieso sie so verschlossen ihm gegenüber ist. Fragt sie auch danach, aber sie meint dass dies nichts persönlich mit ihm zu tun hat usw. Er hakt sogar bei einer Freundin und einer Arbeitskollegin nach ob sie denen was erzählt hat bezüglich ihm. Wird auch eifersüchtig als sie sich mit einem Praktikanten super versteht.

Nach einigen Monaten fängt sie immer offener ihm gegenüber zu werden und sie weist seine Flirtereien nicht mehr so stark ab wie vorher. Sie treffen sich auch privat bei ihm oder bei ihr.

Nur als sie ihn dann nach mehr fragt, meint er er will von ihr nichts. Sie akzeptiert es. Und die Beiden flirten trotzdem wie bisher miteinander. 2 Wochen später fragt er sie wieso sie sich mit ihm denn was vorstellen könnte?

Und reagiert wieder eifersüchtig auf jemanden, den sie kennengelernt hat. Auch sie wird eifersüchtig als er mit einer Frau spricht und ihm fiel es auf und er freute sich irgendwie darüber. Als sie ihn auf die Situation ansprach und das etwas genervt, weil sie ja eifersüchtig ist, lächelt er nur vor sich hin als würde es ihn freuen und fragt ganz strahlend: "wieso es sie so stark interessiert?".

Arbeit, Männer, Freundschaft, Sex, Anziehung, Psychologie, Interesse, Liebe und Beziehung, Mann und Frau

Meistgelesene Fragen zum Thema Anziehung